Coronavirus

  • Ich kann teilweise die Sorgen der Leute die demonstrieren verstehen. Ich sehe auch das ein oder andere was nicht konform mit dem Grundgesetz ist, aber wir sitzen in einer schweren Lage, die kritisch für alle Parteien ist. Und dann ohne den Kopf an zuschalten auf die Straße zu gehen und unnötig die Massen noch wilder zu machen, sollte in einer Kriese wie dieser, keine adäquate Herangehensweise sein. Jeder hat angst, ist verunsichert und weiß nicht wie er mit der Situation umgehen soll und dann genau diese Ängste zu schüren, führt leider zu unangebrachten Übersprungshandlungen. Ich bin ein Mensch der auf jeder zweiten Demo mit läuft und mit organisiert, aber in solchen Zeiten muss man mit so was echt aufpassen, weil die Leute zu labil sind. Deswegen halte ich mich trotz meiner sorgen und bedenken lieber bedeckt und mach erst mal alles brav mit. Und solange kein Bolsonaro Verschnitt, versucht aus so ner Kriese Profit zu schlagen und an die macht zu kommen, sehe ich auch keinen Grund mich dermaßen aufzuspielen. Auch wenn ich kein Fan unserer Politiker bin, bleibt uns nichts anderes übrig, als die ihren Job machen zu lassen ( was aber nicht heißt, dass man denen nicht ganz genau auf die Finger gucken soll !).


    Man sollte dann eher da seine Meinung verteilen, wo sie angebracht ist. Wenn sich z.B. jemand Assi im Supermarkt verhält und seine Maske nicht aufsetzt oder man extra angehustet wird. Dann kann man gern mal seinen Mund aufmachen und höflich drauf hinweisen, dass das echt sch... ist.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!