Windows 10

  • Zum Glück ist so gut wie jeder Router heutzutage kein simples Modem mehr sondern ein NAT-Router der auch ohne einen PC sinnvolle Firewall-Tätigkeiten ausübt.

    Ein Router war noch nie ein Modem, er kann maximal eines dabei haben, und den Rest lasse ich unkommentiert und amüsiere mich einfach, da eine Diskussion an der Stelle nichts mit dem Thema zu tun hat und zu nichts führen würde.


    Der Rest ist auch nicht weiter relevant dafür, zu argumentieren, weiterhin auf veraltete Systeme zu setzen oder auszusagen, wie gut ein "Sicherheitskozept" ist. Eigentlich beschreibt das nur zu gut, wie Lücken ausgenutzt werden, unabhängig vom System. Und wenn dieser tolle Trojaner über eine Lücke vom Browser kam, der ja aktuell war, und dann auch noch das System "austricksen" konnte, dann möge man mir erklären, warum man in diese "Fehlerkette" jetzt weitere Scheunentore einbaut, indem man auf ein System setzt welches keine Updates mehr bekommt. Offenbar haben ja damals alle Dinge bei dir versagt: Das System, dein Sicherheitskozept, der Browser und die von dir betitelte brain.exe - das ist nicht persönlich gemeint, zeigt einfach nur, dass man immer alles so aktuell wie möglich halten sollte.

  • Also ich hatte tausendmal mehr Probleme mit Windows 7 als mit Windows 10. Ich denke, viele Ablehnungen kommen aus der Ecke 'kenn ich nicht, mag ich nicht'.

    Das ist das übliche Klischee bei Usern. Das war früher auch schon so.


    "Wieso brauch ich Win95? DOS und Win3.1 sind viel stabiler."
    "WinXP brauch doch keiner, weil soviele Bugs, da bleibe ich lieber bei Win98 / WinME"
    "Win7 ist mir zu blöd, XP ist viel stabiler."
    usw.


    Und jetzt haben wir das halt bei Win10

    ^^


    Erst heulen sie rum, dann irgendwann wechseln die meisten, weil nix mehr läuft was auf dem Markt ist. Und dann auf einmal sind se zufrieden mit dem OS. xD


    Als Microsoft XP und Vista abgeschossen hatten, haben wie aus Geisterhand auf einmal alle ein neues OS gehabt und waren damit dann zufrieden xD


    Einfach nur abwarten.... Wenn Microsoft mal Win7 dicht macht zwecks Support und auch andere Entwickler den Dienst für das OS einstellen, dann wechseln die meisten automatisch.


    Einige werden auch eventuell vorher wechseln, weil auch die Spiele werden ja wohl kein Halt machen. Und wie gesagt DirectX 12 ist nur ein Beispiel.

  • "Win7 ist mir zu blöd, XP ist viel stabiler."

    Ohne Witz: Habe heute eine Anfrage von einem Unternehmen bekommen, welches neue PCs haben möchte. Im Anforderungsprofil war als Betriebssystem Windows XP angegeben. Die meinten das auch auf Nachfrage ernst, habe versucht zu erklären warum das aus verschiedenen Gründen nicht mehr geht und einfach nur bescheuert ist, und als sie weiter darauf bestanden, habe ich gesagt das ich kein Interesse an einer Zusammenarbeit habe

    :)
  • Das ist kein rumgeheule sondern Tatsachen.

    Außer "Schmutz" und "Dreck" hast du nichts gebracht, was einen irgendwie dazu verleiten könnte, irgendwas von dir als Tatsache anzusehen. Da muss also schon was kommen, wenn du uns hier was als Tatsache auftischen möchtest...sagt ja niemand das Windows 10 perfekt sei, aber @Sagaras hat schon Recht, dieses rumgeheule gibt es vor jeder Ankündigung das ein altes Windows bald nicht mehr supported wird. Diejenigen die bei Windows 7 rumgeheult haben, schwören darauf jetzt, dann wird auf Windows 10 rumgeheult, and guess what...

    ;)
  • und als sie weiter darauf bestanden, habe ich gesagt das ich kein Interesse an einer Zusammenarbeit habe

    Hast du ihnen auch lang und breit erklärt, warum es dumm ist, neue Rechner heute mit XP auszurüsten, oder hast du es einfach nur hingenommen?


    Und: Glaubst du, dass die jemand anderen finden, der mit ihnen zusammenarbeiten will?


    Wir haben im Büro alle Windows 10. Es gibt noch einen Rechner mit 8.1 (aus internen Gründen) und ein paar Macs. Neue Spiele könnten eventuell auch nicht mehr DirectX 11 kompatibel sein, weil die Entwicklung und der Support für mehrere DirectX Versionen einfach zum kotzen ist. Wenn die Leute neuen Kram wollen, sollen sie sich auch eine Grundlage schaffen.

  • Wir haben im Büro alle Windows 10. Es gibt noch einen Rechner mit 8.1 (aus internen Gründen) und ein paar Macs. Neue Spiele könnten eventuell auch nicht mehr DirectX 11 kompatibel sein, weil die Entwicklung und der Support für mehrere DirectX Versionen einfach zum kotzen ist. Wenn die Leute neuen Kram wollen, sollen sie sich auch eine Grundlage schaffen.

    Vulkan?

    :love:
  • Achja, lustig wie das einfach seit Windows XP mit jedem Windows wieder neu gemacht wird

    :D

    Wer wirklich so paranoid ist, sollte sich einfach ein PiHole ins Netzwerk stellen. Und ansonsten hoffe ich, dass niemand der diesbezüglich auf MS so schimpft ein Smartphone hat

    :)


    Ich habe das Gefühl dass Du keine Idee hast was W10 alles an Microsoft überträgt im Vergleich zu W7 und XP.
    Aber das ist dann ja Deine Sache. Whatsappuser schreckt das sicherlich nciht mehr, das ist klar. Und was Smartphones angeht, brauchst Du einfach nur mal ein gescheites OS.

  • Hast du ihnen auch lang und breit erklärt, warum es dumm ist, neue Rechner heute mit XP auszurüsten, oder hast du es einfach nur hingenommen?

    Ich habe es erklärt, aber wenn das Totschlagargument "Wir haben schon immer XP gehabt und wollen uns nicht umgewöhnen" kommt, weiß ich wie viel Erfolg weitere Diskussionen haben

    :)



    Und: Glaubst du, dass die jemand anderen finden, der mit ihnen zusammenarbeiten will?

    Zu 1000%. Da wird sich jemand finden der auf die schnelle Mark aus ist, und denen was besorgt.



    Ich habe das Gefühl dass Du keine Idee hast was W10 alles an Microsoft überträgt im Vergleich zu W7 und XP.

    Ich habe das Gefühl, dass du da falsch liegst.



    Whatsappuser schreckt das sicherlich nciht mehr, das ist klar.

    Was hat WhatsApp damit zu tun? Es werden immer wieder Apps aus den Stores geschmissen die einen ausspionieren - und dafür nicht wie WhatsApp oder Facebook eine vorherige Erlaubnis einholen.



    Und was Smartphones angeht, brauchst Du einfach nur mal ein gescheites OS.

    Keine Sorge, auch wenn du rootest und dir eine Custom Rom aufspielst hast du eine 1a Wanze in der Tasche. Und die trägt jeder auch noch überall mit sich rum - aber hat dann Angst, dass Microsoft weiß, wie oft die Fotos-App geöffnet wurde

    :)

    Es ist wie immer seit es das gute XPAnti-Spy gibt: Die Leute schieben gerne Hysterie und rufen laut, aber besser werden und funktionieren sollte dann doch alles, weil es sonst scheiße ist - siehe dieser Thread hier, einfach ein Paradebeispiel.

  • Das ist aber subjektiv. Leute, die zufrieden sind, posten im allgemeinen nicht auf Twitter oder in Foren. Warum auch? Deswegen findet man Immer nur negative Rückmeldungen bei sowas.
    Das ist kein Argument dafür, dass es schlecht ist, es ist nur ein Indikator für viele Nutzer.

  • Jetzt wo ich die Antwort darauf gelesen habe, stellt sich mir die Frage: Was ist denn ein gescheites OS für Smartphones?

    Wenn Foxhunter meint alle Smartphones spionieren einen aus würde ich Sailfish empfehlen.
    Das ist halt dieses Halbwissen was da draussen immer rumlungert. Klar, wenn ich Google-Software nutze bringt mir auch ein gutes OS nichts. Aber er meint ja auch W10 schickt weniger Daten als Windows XP, was ja per se schon jede Diskussion beendet wegen der abstrusen Behauptung.

  • Wenn Foxhunter meint alle Smartphones spionieren einen aus

    Wo meine ich das? Es sind in erster Linie die Apps die das machen - habe ich aber auch gesagt.



    Aber er meint ja auch W10 schickt weniger Daten als Windows XP, was ja per se schon jede Diskussion beendet wegen der abstrusen Behauptung.

    Abstrus ist, dass du diese Lüge einfach nieder schreibst. Ich habe das nie gesagt. Ist schon traurig, wie du dir das zurechtlügen musst um gegen mich zu schießen - schade.

  • meint ja auch W10 schickt weniger Daten als Windows XP

    Wo ist das Problem? Was machst du so ein Hehl daraus? Hast du irgendwas zu verbergen?
    Microsoft interessiert es einen scheiß ob du dir gerad bei Youporn dir einen runterholst oder dir bei Amazon eine Festplatte bestellst oder was für ein Film du gerade guckst oder welche E-Mails du gerade bekommen hast.. Davon haben die doch gar nichts. Die haben besseres zu tun.
    Microsoft - wie auch andere Software sammelt Statistiken und Fehlerberichte um die Software zu verbessern.


    Sind eher die Webseiten worauf man achten könnte. Die speichern dir nämlich alle Cookies um dir entsprechend Werbemails zu schicken. Guckst du dir zb auf Amazon eine Festplatte an, hast du am nächsten Tag Werbung von amazon zu Festplatten im Postfach

    :P
  • Manchmal gibt's eben Software die in Firmen läuft wo es weder Quelltexte noch den Entwickler noch gibt, diese Software (kann) inkompatibel sein und *zack* braucht man eben trotzdem XP, auch wenn's "unsicher" ist...


    Hatte übrigens mal ein Modem, das konnte man per Telnet zum vollwertigen Router aufbohren, musste man nur eben den Bridge-Modus deaktivieren im Bootvorgang und schon hat man das unmögliche gemacht... zumindest laut jemandem hier im Forum...


    PS: Auch aktuelle Router kann man umgekehrt in den Bridge-Modus versetzen und hat dann *MAN STAUNE* wieder nur ein simples Modem! :O

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!