Beiträge von De-M-oN

    Naja gerade bei den alten Konsolen wäre ein Emulator aber wirklich die bestmögliche Qualität. Weil dann bekommst du RGB was du nativ auf der Konsole z.B. beim SNES nie erhalten würdest aufgrund des Kabels schon.


    Ich sehe jetzt auch nicht so ganz wo das Problem ist ein Gamepad an den PC anzuschließen? Dann isses doch das gleiche wie Konsole ^^

    Jedenfalls sagt mir CrystalDiskInfo schon seit einigen Monaten "Vorsicht: (C5) Aktuelle ausstehende Sektoren : 8 " Ich muss gestehen, dass mein Wissen über Festplatten allerdings so begrenzt ist, dass ich nicht wusste was ich mit dieser Info anfangen soll. Könnte das ein Grund für mein Problem sein?

    8 Sektoren die defekt sind. Sollten da Daten drauf sein sind sie nicht mehr lesbar

    Ich würde sehr dazu raten die Festplatte zu tauschen bevor noch Daten betroffen sind die du nicht kaputt haben willst.

    Kommt ganz drauf an wie das Plugin und OBS an den Encoder letztendlich senden.

    Zur Sicherheit kann man ja maxrate und bufsize auf 0 setzen.


    Alles andere ist einfach nur für maximale Performance, da ich mein Video nach der Aufnahme eh neu encodieren muss

    Sollte die Aufnahme direkt auf Youtube dürfen, könnte man natürlich auch in CRF19 aufnehmen und Qualitätssettings verwenden. Aber wenn ich eh neu codieren muss kann ich ja den Video Encoder der Grafikkarte entlasten.

    Leider hat man im Gegensatz zu FFMPEG in OBS keine genaue Anzeige welcher QP verwendet wird, was das Testen schwer macht.

    Kann man allerhöchstens eine Videodatei als Quelle nehmen und die anschließenden Dateigrößen vergleichen (aber OBS kann wahrscheinlich nicht erst Aufnahme beginn wenn die Videodateiquelle spielt und aufhören wenn sie fertig ist, was ffmpeg ja kann.

    Aber wenn paar sekunden mehr schwarzbild beim OBS Video mit drin sind, sollte es trotzdem noch auffallen hoffentlich^^

    In deiner Liste gibt es Target Quality.

    Dürfte CRF sein. Bei H.264 geht CRF normalerweise auch bei NVEnc.

    Bei H.265 war es buggy, wobei es in TMPGEnc 7 und einer RTX Grafikkarte nun auch bei H.265 korrekt zu klappen scheint.


    Ich habe meine Aufnahme in:


    Code
    ffmpeg -rtbufsize 2147M -f dshow -framerate 60 -thread_queue_size 1024 -probesize 10M -pixel_format bgr24 -i video="Datapath VisionSC-DP2 Video 01":audio="Wave (ASUS Xonar HDAV Audio Device)" -f dshow -thread_queue_size 64 -i audio="Line (AudioBox 22VSL)" -map 0 -map 1 -vcodec h264_nvenc -pix_fmt yuv420p -rc:v vbr -b:v 0 -qmin 1 -qmax 16 -preset hp -acodec pcm_s16le -audio_buffer_size 80 "%fullpath%\%filename%.mkv"
    PAUSE

    Bei 2560x1600.

    Er scheint aber trotzdem nicht tiefer als QP 9 zu gehen. Keine Ahnung wie das bei deinem Plugin ist.

    Danach nur in Vegas rein zum Skalieren und Upload fertig machen ohne zu Schnippeln oder irgendwas:

    Dann muss es ja nicht Vegas sein oder? Weil das ist encodingtechnisch so ziemlich das absolute schlusslicht zusammen mit magix und camtasia x.x


    Das wäre eig. der erste Rat. Ansonsten geht nur Schadensbegrenzung was mit vor allem größerer Dateigröße dann einher geht.

    im Vollbild klappt es nur bei gestreckten 16:9 was ich aber nicht haben möchte.

    Das kannst du ja einstellen in dgvoodoo. Nimm halt dort eine 4:3 Auflösung.

    Monitor und Grafikkarte auch beachten. Da kann man auch bestimmen ob der skalieren (gestreckt zu Vollbild, mit seitenverhältnis beibehalten skalieren (Vollbild aber mit originalem seitenverhältnis) oder gar nicht skalieren soll (ggf kleines Bild in der Mitte weil Auflösung zu klein)

    Spline36 wenn du nicht duplizieren kannst (x2, x3, x4 etc)

    nearest neighbor kannst du nur gescheit nehmen, wenn du halt verdoppelst, verdreifachst etc. Weil nearest neighbor ist halt bloß Pixelduplizierung wie das zoomen in MS Paint und das würde natürlich ohne vielfachenskalierung zu zusätzlichem Aliasing führen, weshalb ein Interpolierer dann Sinn macht.

    Also du würdest einfach in 4:3 lassen und gut ist also 2400x1800 ?

    Richtig. Weil dann bleibt das Video für alle ansehbar.

    Bei mir kommt ja sogar hinzu das ich mit 16:10 bei einem 4:3 Video nur dünne Seitenränder hätte. Mit deinem Rahmen hätte ich dann aber deinen dicken fetten 16:9 seitenrand (nämlich deinen eigenen) + oben und unten auch nochmal rand (meinen bei 16:9 Videos)

    Also eine tolle rundumberandung.

    Oder stell dir vor es kommt irgendwann was anderes als 16:9. Lass es 21:9 oder sonstwas sein. Dann haste deine ganzen eigenen Videos mit rundumberandung.

    Es gibt viele mobilnutzer. Und Tablets sind in den seltensten Fällen 16:9


    Daher ja: Ich würde es einfach so lassen. Dann machst du es nämlich allen Recht. Weil alle das Video gucken können.

    Wenn es demnach gehen würde müsste man sämtlichen Content in 4:3 16:9 16:10 21:9 Usw Formaten uploaden.

    Warum auch nicht?

    Alles ist super fein. Man weiß was man für einen Monitor hat.

    Superblöd wird es wenn irgendeiner meint da so Ränder rum zu machen so das alle anderen dann rundumberandung haben. Das ist in meinen augen eben stupid. Es trägt dem Video nichts bei außer das es nur für 16:9 User erträglich ist, was für alle anderen ansonsten ansehbar geblieben wäre

    Welches Format empfielst du dachte immer 16:9 wäre am meisten verbreitet und das beste YT Format schlechthin ?

    Am meisten verbreitet - ja klar. Aber trotzdem ist es dann für alle anderen ohne 16:9 Monitor doof wenn das Video dann rundumberandung hat.

    Habe Leider Keine NVidea Karte

    Das ist sehr schade. NVEnc wäre einfach sowas von genial

    Nur das Intro ist in 320x240 glücklicherweise danke werde ich mal testen.

    Und der Rest hat dann 16:9 oder ist alles 4:3?


    Ist das also eine verlustfreie Skalierung bzw die verlustfreieste?

    Ist halt ohne Interpolation. Das ist nur sinnvoll wenn du x2, x3, x4 oder so skalierst, ansonsten entsteht zusätzliches Aliasing.

    ggf nur das Intro so skalieren und den Rest mit 'nem Interpolierer wie Spline oder Lanczos

    Ich kann diese Ränder nicht empfehlen. Nicht jeder hat einen 16:9 Monitor

    Ich habe z.B. 16:10 und hätte dann eine Rundumberandung. Auch gibt es Leute mit 21:9 usw

    Tablets haben oftmals auch 16:10 oder gar 4:3


    Ich halte daher von den Rändern nicht viel.


    Frage hat sich erledigt ich nehme einfach in OBS mit MagicYuv auf

    Das aber bissle langsam via CPU?^^

    Da würd ich doch eher NVEnc verwenden mit 'nem guten CQP wert.


    Würde in dem Fall auch keinen interpolationsskalierer benutzen wenn das gesamte Quellvideo 320x240 ist.

    Da würde ich nearest neighbor nehmen und x10 Skalierung machen um auf 3200 zu kommen.

    Dann bleibt die Schärfe voll erhalten weil einfach nur die Pixel dupliziert werden.

    Meinte in dem Fall VFR.

    Aber ja GZDoom kann man auch in VR spielen. das ist richtig :D Macht auch ziemlich Spaß tatsächlich. Ist nur bissl schwierig wenn man Mods benutzt wie z.B. Project Brutality, weil man da sehr viele Keybinds braucht und der VR Controller halt nicht so viel Tasten her gibt

    Aber das Vanilla Doom geht super natürlich.