Beiträge von GLaDOS

    Was für ein Clown. Wäre er mal wirklich in Dubai gestrandet.

    Mit der Reichweite hat man doch normalerweise andere bekannte Creators, die man kennt, oder ist mein Weltbild hier komplett falsch? :|

    Im Verhältnis zu mir bist du bekannt und ich kenn dich. Ich darf hier Zeug über Dubai schreiben!


    Rumgetrolle nervt, aber immerhin kommt hier ein wenig Action rein...

    Jetzt war nach Jahren mal wieder was spannendes und ich kann es nicht mal mehr nachvollziehen. Kann jemand kurz zusammenfassen, was der in dem gelöschten Post geschrieben hatte? Den Thread konnte ich ja über strohis Post-Historie nachvollziehen.

    Nee, da isst das Auge oder der Kopf mit. So eine Heuschrecke würde ich nicht essen. Ist wie mit Harzer-Käse. Wenn was unappetitlich aussieht/wirkt/stinkt, dann kann der Geschmack angeblich noch so gut sein, das esse ich aus Prinzip einfach nicht, wenn ein Sinn was dagegen hat.

    ich stimm dir zwar 100% zu, aber ich esse sehr gerne Garnelen und die kriegste oft auch "als ganzes". Aber Heuschrecken hasse ich auch. Das sind blöde Mistviecher.

    Außer man mag die vielen Möglichkeiten eine Mission anzugehen, das ganze Chaos, das Basteln, die Außenposten und die teilweise abgedrehten Missionen und Charaktere. Das macht die Reihe im Gesamtpaket richtig gut.

    Aber auch da sind es eigentlich nur die Outposts, die Replayvalue geben. Die Missionen selbst haben oftmals eher einen Schlauch-Charakter und bieten meiner Meinung nach nur einen Wiederspielwert, wenn sie wirklich gut flowen. Das tun sie zwar oft, aber insbesondere die Side Missions sind da eher am schwächeln und dafür replay ich nicht.

    Wobei ich es schade finde, dass tolle Funktionen, wie die Navigation oder die Ladehemmungen, so sehr sie auch nerven, nicht aus dem zweiten Teil übernommen wurden.

    Für mich beginnt die Reihe mit dem dritten Teil. Far Cry 3 ist für mich der Startpunkt des modernen cinematic open world FPS. Das liegt aber sicher Maßgeblich an Vaas und dem Missionsdesign. Ich finde es gut, dass Ladehemmungen und Co. gestrichen wurden. Wenn die mit im Spiel wären, wäre es tonal off, ich will keinen "realistischen" Survival-Shooter mit Mechaniken, die nur existieren um den Spieler zu stören gemischt mit einer Story wie Far Cry 3 ff. sie haben. Das soll schön im 2er bleiben, wo es hingehört.

    Das ist mein größter Kritikpunkt.

    Das war mein größter Vorteil an dem Spiel. Die Protagonisten aus FC3 und FC4 waren... meh. Die Charaktere haben mich irgendwie nicht abgeholt. Dani im 6er war super. Ich hab lieber einen schweigenden Protagonisten, als einen, der mich stört. Außerdem haben die 4 Antagonisten und die vielen Companions einen guten Job gemacht, mich zu unterhalten.


    Oh ja, die Encounter im 5er wären böse... zum Glück haben sie das wieder reduziert im 6er. Aber ich fand beide echt schön. Ich war sogar im 5er einfach mal wandern, weil die Welt einfach toll gemacht war.

    Ich hab am Mittwoch angefangen dieses Villains DLC in Far Cry 6 zu spielen im Coop als Vaas. Das kommt schon erstaunlich nah ran an die Vibes die der 3er hatte. Auch gerade, weil sie das Menü angepasst haben, dass es sich anfühlt wie ein Hybrid aus dem 6er und dem 3er.

    Ist eine gute Reihe, aber ich hab das Gefühl, dass es nicht viel Replay-Value gibt. Es gibt immer so eine handvoll Missionen, die richtig großartig sind, aber die wahre Stärke von den Spielen sind die Outposts und Random Encounter/Mini-Missions und die hat man halt permanent oder gerade so viel, dass man sich "satt" gespielt hat.