Beiträge von DerTomatenToaster

    Ich gehe immer in ein Menü, halte den Controller (oder vergleichbares) so nah wie möglich ans Mikro und drücke mit sehr viel Kraft aufs Steuerkreuz. Dann höre ich in der Audiospur wann ich die Taste gedrückt habe, und sehe wann sich der Cursor im Menü hoch/runter bewegt. Geht alternativ natürlich mit dem Pfeiltasten der Tastatur oder dem Anklicken von Optionen per Maus.

    Habe den Thread bisher immer ignoriert, weil die Antwort für mich immer recht eindeutig war: gar nichts! Wenn ich zwischendurch Hunger/Durst bekomme mache ich kurz ne Minute Pause und schneide es hinterher raus - alles andere hält mich nur vom Reden ab!
    Mittlerweile mache ich mir aber vor allem Gedanken darum, welches Essen ich am besten VOR der Aufnahme zu mir nehmen sollte: Was kann ich essen und trinken, damit mein Mund nicht zu trocken ist, der Speichel aber auch nicht zu klebrig - was gerade in ruhigeren Passagen schnell mal zu unangenehmem Speichel-Klicken im Hintergrund führen kann.


    Ganz ehrlich gesagt... experimentiere ich meistens immer noch ein bisschen rum und komme je nach Lust und Laune meines Körpers zu verschiedenen Ergebnissen: Manchmal klappt es wirklich am besten, dass ich ein paar Mal von trockenem Brot abbeiße und dann stilles (rülpsen ist auch blöd, irgendwie) Wasser trinke; an anderen Tagen will das aber so gar nicht, und ich brauche doch etwas mit Geschmack und ein bisschen Zucker (Kekse klappen meistens ganz gut), damit mein Mund nicht sofort vertrocknet.
    Was auf jeden Fall eine schreckliche Idee ist, ist Milch zu trinken oder Joghurt zu essen, wobei Käse aber irgendwie ganz gut funktioniert???

    Ja, ich mache mir darüber wesentlich mehr Gedanken, als ich müsste - und ich will auch nicht sagen, dass das nötig ist oder so. Aber wenn sich mein Mund gut "anfühlt" macht das Kommentieren halt auch einfach wesentlich mehr Spaß, und wenn ich endlich mal verstehen würde, wann was am besten funktioniert müsste ich ja auch nicht mehr experimentieren, von daher... forsche ich mal weiter :^)

    Habe dann auch endlich mal die 2000 Abos geknackt - und passend dazu das erste Mal 2000 Aufrufe an einem Tag! Kann mich nicht beklagen ~
    Mal sehen, ob ich bis Ende des Jahres dann noch die 3000 erreiche :D

    Jahr20132014201520162017201820192020
    Wiedergabezeit (Stunden)4,8246,4518,4402,44.019,214.835,330.842,665.041
    Durchschnittliche Wiedergabedauer1:112:082:493:267:149:4311:1812:53
    Aufrufe2396.90410.9857.00533.31191.478163.671302.816
    Positive Bewertungen63647905471.2484.0495.43312.493
    Negative Bewertungen264142508512691177
    Kommentare171.7542.1363341.3302.4692.4104.556
    Abonnenten (+)1210411625150303406785
    Abonnenten (Gesamt)1211623225740771011161901
    Neue Videos8146260151314484391418


    Mache ich bei dem Spaß doch auch endlich mal mit :^)
    Jahr lief sehr gut bei mir, bin sehr zufrieden! Mein Ziel war zwar 2000 Abonnenten zu erreichen, was ich nicht ganz geschafft habe, aber... fürs nächste Jahr nehme ich mir dann trotzdem einfach mal die 3000 vor. Und da ich gerade ca. 600.000 Aufrufe habe... ach, wieso nicht auch gleich noch die Millionen Klicks? Wird schon!

    Also ich für meinen Teil gucke die Werbung, bei Kanälen die ich gut finde, immer freiwillig durch, damit die auch was davon haben. Werbeblocker würde ich nie verwenden, egal wofür eigentlich.
    Mal davon abgesehen, dass ich beim Hin- und Herspringen zwischen zwei Videos, sobald die nächste Werbung angekündigt wurde, irgendwie wirklich keine Zeitersparnis, sondern nur zusätzliche Klick-Arbeit, sehe, lol. Dann doch wirklich einfach gleich ein Adblocker.

    Übertreiben tut ihr trotzdem etwas. Erlaubt ist es nicht und klar besteht immer die Chance nen Strike zu bekommen; ist aber nicht so als hätten große Kanäle wie Gronkh oder PietSmiet (als erste große LP Kanäle die mir spontan einfallen) keine Videos in denen man Nippel oder Penisse sieht, die trotzdem seit Jahren ohne Probleme online sind. Wenn es niemand meldet bekommst du auch keine Probleme, so leicht ist das.


    Würde es natürlich trotzdem eher vermeiden, aber ihr tut so als würden die Videos alle plötzlich verschwinden und als hätte YT nichts anderes zu tun als dauerhaft nach Nippeln zu suchen.

    Oh super, dann können wir ja demnächst alle drei unsere AI Thumbnails hier vergleichen! :'D
    Aber zu deinem, @Rhei: Ich mag das Grundkonzept sehr gerne, aber irgendwas stört mich... ich weiß nicht, ich glaube die Linien wirken für mich zu "grob", auf der anderen Seite aber auch zu abgerundet, während vergleichbare Formen im Spiel immer sehr, sehr eckig sind. Gerade letzteres wird im kleinen Thumbnail Format aber wohl kaum auffallen, also würde ich vielleicht hauptsächlich nochmal gucken ob du die äußeren schwarzen Umrandungen um den Part und das Logo schmaler machst.

    Kenne ich ... :S Plan A: Warten. Manchmal löst sich der YT-Knoten innerhalb der nächsten 2 Stunden (+/- ?) in Luft auf. Plan B: Wenn's dir zu lange vorkommt, Reupload. Was anderes als diese 2 Sachen hat bei mir bisher nicht geholfen ...

    Jaaa, habs jetzt aufgegeben und neu hochgeladen... hach, so ein Mist, aber kann man wohl nichts machen.


    @Drexel Du bist übrigens meine direkte Konkurrenz gewesen, bevor ich den Part reuploaden musste... war mit Astral Chain ganz knapp über dir in der Suche, das war es jetzt damit! *wütend mit der Faust in der Luft rumfuchtel*

    Ein Video von mir zeigt plötzlich die Fehlermeldung "This video is unavailable on this device." an... auf jedem Gerät. Habe aber keine Form von Benachrichtigung wegen Copyright Problemen bekommen und sogar die Monitarisierung wurde nicht eingeschränkt. Weiß jemand was ich dagegen machen kann? Wenn ich dagegen was machen kann? (am besten ohne Reupload)

    @Neko Damals war ich da noch bekannter, weil die ich die damals noch wesentlich höhere maximale Namens-Länge immer voll ausgenutzt habe und das alle genervt hat. Da hatte ich auch meine ersten ~200 Abonnenten her, obwohl ich 0 Zuschauer hatte. Haben mir immer wieder Leute geschrieben "boah, geiler Name, hab dich abonniert". Hach ja, das waren noch Zeiten.


    @Game8 Hach ja, besser spät als nie, huh? :D

    Okay, Thread war dann vielleicht doch etwas vorschnell eröffnet, hab anderweitig einen Lösungsvorschlag bekommen der es (fürs erste, mal sehen ob's diesmal so bleibt) gefixt hat:


    Einfach in den Video-Editor bei YouTube auf Video verbessern und speichern ohne Änderungen vorzunehmen. Wurde dadurch erneut verarbeitet und sieht wieder aus wie vorher. Komisch finde ich es nach wie vor, weil ich derartige Probleme noch nie hatte, aber soll mir erstmal recht sein.
    Und hey, vielleicht hilft es ja zumindest jemand anderem ^^"

    Hey Menschen,
    nach all meinen Jahren auf YouTube habe ich seit einigen Tagen ein Qualitäts-Problem, welches ich so noch nie hatte. Dass YouTube die Qualität der hochgeladenen Videos etwas einstampft ist ja nichts neues, aber nachdem ich in einige meiner in letzter Zeit erschienen Videos reingeschaut habe ist mir aufgefallen, dass die Bitrate KOMPLETT im Eimer ist, so sehr, dass man teils nicht mal mehr die Texte erkennen kann.


    Um das zu verhindern habe ich beim gestrigen Upload direkt nach der Verarbeitung überprüft, ob es diesmal geklappt hat, damit ich so nen Schund gar nicht erst veröffentliche und tatsächlich: das Video sah einwandfrei aus... dachte ich. Doch jetzt gerade bin ich nochmal auf das Video gegangen um in die Kommentare zu gucken und guess what: die Qualität wurde nachträglich eingestampft und sieht wiedermal vollkommen unerträglich aus.


    Ich habe keine Ahnung was ich dagegen tun soll, hatte jemand schonmal ähnliche Probleme oder Lösungsansätze? Hier ist übrigens das Video, welches ich direkt nach dem Hochladen sogar überprüft habe, ich denke die ersten 10 Sekunden reichen schon um zu zeigen wie schlimm es aussieht... und das ist nur ein Menü: https://www.youtube.com/watch?v=DBrVU8K1h20

    Ich würde sagen "Anerkennung" beschreibt es nicht ganz richtig. Es gibt nunmal Phasen in denen ich total viel Lust habe was für YouTube zu machen und andere in denen ich so gar keinen Bock habe. Genauso gibt es immer Projekte auf die ich gerade eigentlich mehr Lust habe als auf andere.


    Dass ich trotzdem immer aufnehme und alle Projekte versuche so gut wie möglich nach Plan hochzuladen liegt viel weniger daran, dass ich mir unbedingt direkte "Anerkennung" und Klicks auf den jeweiligen Videos erhoffe, sondern viel mehr daran, dass ich nur weil ich gerade keinen Bock habe aufzunehmen nicht meine Zuschauer wochenlang auf den nächsten Part warten lassen kann. Denn wenn ich dann mal wieder einer Phase bin, wo ich unbedingt aufnehmen will und erst nach mehreren Wochen wieder hochladen würde: würde es dann wirklich noch so viele Leute interessieren wie vorher? Würden die Leute, wenn ich öfters einfach mal Upload-Pausen einlege, mir nach einer Weile noch vertrauen, dass ich ansatzweise regelmäßig hochlade und nicht doch eher anfangen wo anders weiter zu gucken?


    Der Punkt ist also viel mehr: Wenn ich in den Phasen in denen ich Lust auf YouTube auch Spaß damit haben will und möchte, dass diese Videos Leute erreichen, muss ich auch in den Phasen in denen ich nicht so viel Lust habe weitermachen. Also mache ich es im Endeffekt trotzdem noch für mich selbst, nur nicht für meinen direkten Spaß an der Sache, sondern für einen Langzeitlichen.


    Gut, jetzt könnte man argumentieren, dass ich wenn ich nur Spaß habe, wenn es Leute gucken, eigentlich keinen Spaß an der Sache selbst habe. Aber ich denke, dass das trotzdem einfach ein großer Teil des Ganzen ist. Nachdem ich mir über Jahre hinweg eine kleine Zuschauerschaft aufgebaut habe, wäre es einfach unfassbar deprimierend, wenn die wieder auseinanderbrechen würde, nur weil ich zwischendurch ein paar Pausen einlege. Egal wie viel Spaß ich an einer Aufnahme-Session hatte, wenn ich die Videos aus dieser dann hochlade und sie nur noch ein Bruchteil der vorherigen Zuschauer sehen wollen würden, wäre ein großer Teil der Freude von vorher natürlich dahin. Ich denke das kann niemand verneinen.