Beiträge von DerTomatenToaster

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!

    Ich denke, ich habe sehr wohl verstanden worum es in diesem Thema geht, und schnell bemerkt das es abdriftet. Hier werden Stereotypen aufgebaut und in Schubladen gesteckt. "Machst du das so, bist du gut", "Machst du das aber so, kommt da nichts bei rum".

    Nö. Offensichtlich nicht. Ich wiederhole es jetzt noch ein letztes Mal, ganz kurz auf den Punkt gebracht. Danach lasse ich es dann auch gut sein, da du es mal wieder geschafft hast, unfassbar kreative Interpretationen meiner Aussagen hervorzubringen, die nichts mit dem zu tun haben, was ich eigentlich wirklich schreibe.


    Meine Aussage ist: "Leute die nur Videos hochladen, weil sie Spaß am Erstellen dieser Videos haben müssen sich keine Gedanken über die Erstellung von Thumbnails machen, da Thumbnails keinen anderen Zweck haben als das Interesse von potenziellen Zuschauern zu wecken."

    Wow, du kannst auch wirklich in alles was ich sage irgendwas reininterpretieren was ich nirgendwo behauptet habe. Respekt.

    Warum? Das bedeutet ja, dass jeder der YouTube nicht nur so zum Spaß macht, immer Thumbs erstellen muss.

    Wenn ich sage, dass es für Leute die Videos nur aus Spaß hochladen irrelevant ist, ob sie Thumbnails erstellen oder nicht, bedeutet das also gleichzeitig, dass ich behaupten würde, jeder der YT nicht aus Spaß macht MUSS Thumbnails machen?! Aha.


    Das ist deine Sicht der Dinge. Hier in dem Thema geht es darum wie jeder das handhabt. Ich erstelle ja auch Thumbnails, deiner Logik nach gewinne ich damit Zuschauer, obwohl ich deiner Logik nach ebenfalls auf der Stelle trete. Finde den Fehler in deiner Argumentation.

    Wo sage ich, dass du meiner Meinung nach auf der Stelle trittst? Vollkommen abseits davon, dass es natürlich auch darauf ankommt WAS für Thumbnails man erstellt, und nicht nur ob man welche erstellt. Aber ich ging mal davon aus, dass das selbstverständlich ist.
    Außerdem habe ich nirgendwo behauptet, dass jeder der Thumbnails erstellt automatisch an Zuschauern dazu gewinnt, nur dass es sinnvoller ist und dass es für Leute die keine Zuschauer gewinnen wollen nicht relevant ist, ob sie Thumbnails erstellen.


    Keine Ahnung warum hier so viele rumheulen das Leute plötzlich rumheulen würden

    :D

    Ich sehe keinen der hier sagt "Ich mache keine Thumbs, aber ich finds scheiße das keine neuen Zuschauer kommen". Das ist etwas das sich wenige hier exklusiv einbilden, und dann nach vorne poltern.

    Wo habe ich behauptet, dass Leute rumheulen? Ich habe mich in meinem gesamten Beitrag (wie übrigens bereits mehrfach gesagt, ich drehe mich im Kreis, aber ich mache das nochmal ganz deutlich, da du es ja sonst eh wieder gegen mich verwenden wirst) NUR auf Leute die den Gewinn von Zuschauern anstreben. Wenn diese keine oder schlechte Thumbnails erstellen und sich dann fragen woran es liegt, dass niemand ihre Videos guckt, obwohl diese selbst unter Umständen gut sind KÖNNTE das der Grund sein. Dann sollte man sich eben nicht wundern.


    Sprich: Gefragt wurde nach Meinungen, nicht nach Lösungen. Diskutiert wird hier aber eigentlich nur noch darüber, das Leute wie ich einfache Thumbs erstellen und dann trotzdem hier mitreden, was anscheinend einigen echt sauer aufstößt. Wieso auch immer.

    Oh, das habe ich optimal verstanden und auch mehrfach beantwortet: Sämtliche Gründe die für das Erstellen von Thumbnails sprechen hängen mit der Gewinnung von Zuschauern zusammen. Wenn du dich jetzt fragst, wo ich denn diese Gründe aufgezählt habe: NIRGENDWO. Das war auch nie der Sinn meines ersten Beitrags in diesem Thread, auf den du einfach geantwortet hast ohne zu verstehen worum es überhaupt ging. Die Gründe selbst haben aber eben viele andere hier genannt, worauf mehrere Leute es für nötig hielten immer wieder zu wiederholen, dass es nicht relevant ist Thumbnails zu erstellen, wenn man die Videos nur aus Spaß macht.


    Und das war die Aussage die ich treffen wollte: JA, DAS IST ES. Natürlich ist es das! Nicht mehr, nicht weniger.

    Aber warum sollte das eine das andere ausschließen? Ich glaube ihr versteift euch hier zu sehr auf die Thumbnails als solches.

    Wie jetzt? Was genau ist das eine und was ist das andere?
    Wenn jemand nur YouTube macht, weil dieser Person das Erstellen der Videos an sich Spaß macht (so wie Soup? es beschrieben hat) ist der jeweiligen Person natürlich selbst überlassen Arbeit in die Thumbnails zu stecken oder es halt sein zu lassen. Darüber braucht man dann halt eben keine Diskussion führen, das erklärt sich von selbst.
    Ich gehe aber davon aus, dass wir in diesem Thread darüber reden, warum es sinnvoll ist Thumbnails zu erstellen, und sämtliche Gründe die dafür sprechen hängen nunmal mit der Gewinnung von Zuschauern zusammen. Ich für meinen Teil mache YouTube ja auch nur zum Spaß, aber eben nicht NUR zum Spaß an den Videos SELBST, sondern an YouTube als Gesamtkonzept, inklusive Werbung machen, Thumbnails erstellen, Interaktion mit der Community und so weiter. Das ist auch nur zum Spaß, aber eben was gänzlich anderes als "nur zum Spaß an den Videos an sich selbst".


    Klar, wenn jemand keine Thumbnails machen will ist das deren Sache. Aber dann soll sich diese Person eben nicht wundern, warum die Zuschauer im Schneckentempo (wenn überhaupt) dazukommen. Wo wir auch beim nächsten Zitat wären...


    Sollte man bei klassischen Let's Plays generell nicht.

    Da bist du bei Let's Plays falsch.

    Was ist das für ein Haufen Müll den du da von dir gibst? Das ist dasselbe als würdest du sagen "Pop-Musik hat allgemein das Potenzial höhere Hörerschaften zu erreichen als Metal, also sollten Musiker die Hörer für sich begeistern wollen von vorneherein ausschließlich mit Pop-Musik anfangen". Oder gar noch einen Schritt weiter! "Es ist leichter als Musiker bekannt zu werden, als als Schauspieler, also sollte man ausschließlich Musiker werden."


    Sowohl diese beiden Aussagen als auch deine sind natürlich wahr. Aber bedeutet das, dass jemand der gerne in einer Metal-Band spielen oder schauspielern will von vorne rein nicht mehr darüber nachdenken darf, wie er Interessenten erreichen kann, weil es ja vollkommen andere Karrieren gibt, in denen das viel leichter möglich wäre?


    Ich möchte Let's Plays machen, weil mir eben dieses Format gefällt, trotzdem möchte ich Zuschauer erreichen, welche sich eben für Let's Plays interessieren.

    Das kann doch aber jeder machen, wie er will. Wenn der eine Youtube macht, weil es ihm Spaß macht und es ihm nicht wichtig ist, ein schönes Thumb zu machen .. who cares?

    Wenn wir nur darüber reden YouTube Videos rein zum Spaß an sich selbst zu machen brauchen wir über gar nichts mehr zu diskutieren, da es dann ja auch nicht mehr darum geht Zuschauer anzusprechen.

    Auf meinem Kanal lassen sich eine Vielzahl von Let's Plays zu japanischen Spielen finden, wobei der Fokus auf der jeweiligen Story liegt.
    Dabei werden Videos so geschnitten, dass dem Plot möglichst fließend gefolgt werden kann, aber man trotzdem noch ein wenig was vom Gameplay zu sehen bekommt.
    Mein Kommentar ist somit eben auch eher auf Reaktionen zu Dialogen und Theorien zum Story-Verlauf beschränkt. Das reicht von "OMG WTF" bei Plot-Twists bis zu 20 minütigen Analysen am Ende eines Kapitels.

    Stimme zu, mich hat das Spiel auch sehr enttäuscht. Aber zwei Anmerkungen:
    1. Die verringerten Random-Encounter waren nicht an Cyrus gebunden, das konnte jeder Charakter ausrüsten.
    2. Leute die sagen, dass die Dialoge zu lang sind sollten einfach keine JRPGs spielen... Octopath Traveler ist eines der Spiele mit den wenigsten und kürzesten Dialogen das ich seit langem gespielt habe :'D In vielen JRPGs gibt es Momente in denen du mehrere Stunden am Stück nur Dialoge ohne einen einzigen Kampf hast. In Persona 5 gab es z.B. sogar eine einzelne Szene die ca. 1,5 Stunden ging. Hatte mehrere Speicherpunkte zwischendurch, aber kein bisschen Gameplay. Da ist Octopath Traveler doch wirklich recht wortkarg gegen.


    Aber ja, die Story war insgesamt ziemlich meh und ich hatte vor allem auch ein Problem damit, wie generisch und langweilig die Welt und die Dungeons aufgebaut waren. Das Kampfsystem hingegen fand ich absolut fantastisch und die Bosskämpfe haben mir Gefühle gegeben wie ich sie seit Dark Souls nicht mehr hatte.

    @SpielSatzFail
    Da finde ich es aber auch echt respektlos von dir deinen Kanal als klein zu bezeichnen. Denk doch mal an Leute mit einstelligen Abozahlen... Oder an die Kinder in Afrika, wenn wir schon dabei sind, dass Leute mit über 100 Abos nur "Luxusprobleme" haben. Als wäre irgendwas im Zusammenhang mit YouTube kein "Luxusproblem".


    Fakt ist, dass Kanäle mit drei- bis vierstelligen Abozahlen heutzutage definitiv als klein gelten. 1000 Abos sind wirklich nicht so schwer zu erreichen, dass jeder der auf dem Level ist ein Meister in dem ist was er macht. Kleine Kanäle mit "ernsthafteren Problemen" wird es immer geben. Es klingt einfach so unfassbar lächerlich... Solidarität und Respekt gegenüber Leuten die unter der Last ihrer kleinen Kanäle leiden...? Oh ja, das ist definitiv nötig.

    Nö selbst Final Fantasy orientiert sich mit jedem Teil neu. Aber ich meine eig nicht nur das setting sondern den Look, der sich seit PS2-Gen nicht ändert und iwie immer gleich aussieht.

    :)


    Ist halt auch nur ein kleines Studio. Immerhin sind viele andere Aspekte abseits der Grafik super, bei FF ist ja alles AUßER der Grafik für die Tonne.


    Bei Tales of Stimme ich aber zu, finde die auch grauenhaft und schmerzhaft generisch.

    Ich weiß ja nicht was du so sagst.^^ Ich finde viele "heftige" Aussagen aber auch zu heftig. Also wenn zB. anstatt "Halt's Maul, du Bitch!" sowas wie "Vergasen", "Rote Haare? Sowas hat man damals verbrannt! Gut so!" kommt oder so andere krasse Sachen. Mag ich nicht.
    [...]
    Heutzutage ist man ja schon ein Monster, wenn man einen Trans*Charakter in einem Spiel mit dem biologischen Geschlechtspronomen benennt. Kommt einmal das ein Junge sich als Mädchen fühlt, der Let's Player sagt dennoch "er" - kommt eine Welle an Heugabel-Zuschauern: "DAS IST EINE SIE!!!"

    Du findest also Witze über Sachen die im MITTELALTER passiert sind und heutzutage niemanden mehr betreffen schlimmer, als ernst gemeinte Aussagen denen Menschen in der heutigen Welt immernoch alltäglich ausgesetzt sind?
    Also für mich persönlich ist letzteres wesentlich eher ein Grund um zu deabonnieren, grade weil es ja für gewöhnlich Story-Bezug hat und dieser Teil der Story somit nicht mehr ernst genommen werden würde, was eine wesentlich größere Relevanz für ein LP hat, als die Art und Weise auf die man irgendeinen Gegner beleidigt hat.

    @DerTomatenToaster Ich, weil bearbeiteter Kram für mich nicht authentisch ist. Und die Thumbnails sind da und ausgesucht, halt nur ohne den bunten Schnickschnack, der heutztage genauso angesagt ist, wie die typischen Intros mit der typischen Hypersidechainmucke, wo es mir die Fussnägel aufrollt. Und mein Kanal wächst. Fast 50 Abos in etwas über einem Monat. Und was wolltest Du jetzt nochmal ?

    :D

    :D

    :D


    Was ich wollte? Dir zeigen, dass deine Argumentationsweise dämlich ist. Thanks for proving my point.

    Wer macht denn heutzutage noch Videos unter 20 Minuten? Dann muss man sich nicht wundern, wenn der Kanal schnell stirbt. Meine bescheidene Meinung. Ich zumindest würde solch einen Kanal nicht schauen. Und täglich sollte schon drin sein. Einmal pro Woche eine 3 Stunden Sitzung -> 9 Folgen a 20 Minuten -> läuft.

    Wer macht denn heutzutage noch unbearbeitete Videos ohne Thumbnails? Oh, du. Da muss man sich nicht wundern, wenn der Kanal gar nicht erst wächst. Meine bescheidene Meinung.

    Wie sieht es mit dem momentanen Wissenstand zur Relevanz der Reihenfolge von Wörtern im Titel aus? Es wird ja immer empfohlen den jeweiligen Part-Titel an den Anfang zu schreiben, was für Abonnenten etc. natürlich Sinn ergibt, aber ist das auch besser für die Suche? Ich habe irgendwann mal gehört, dass Wörter die am Anfang eines Titels stehen relevantere Tags sind, als die am Ende des Titels.
    Da "Let's Play" und "Spieltitel" schon wichtigere Tags als der jeweilige Part-Name sind und es momentan mit dem Algorithmus so gut läuft traue ich mich nicht wirklich was daran zu ändern, aber ist das vollkommen irrelevant und ich mache mir umsonst Sorgen?

    Hatte vor ein paar Tagen das erste Mal über 1000 Views und über 7000 Minuten Watchtime an einem Tag. Dazu noch im letzten Monat durchschnittlich 2-3 neue Abonnenten am Tag... Hm, mein Ziel dieses Jahr die 1000 zu erreichen sollte ich wohl langsam aufgeben, aber hey, beschweren kann ich mich trotzdem nicht!

    ^^


    Hab das erste mal über 15.000 Stunden Watchtime in den letzten 30 Tagen geschafft - früher war das eine Voraussetzung um einen Haken zu beantragen (mittlerweile nur noch ab 100.000 Abos)

    Hatte zum Vergleich im letzten Monat ca. 2000 Stunden Watchtime... Hast auch etwa 10x so viele Abonnenten wie ich, also bin ich was die Abo/Watchtime-Rate angeht ja auf dem richtigen Weg.

    :D

    @JonasTheJay
    Ich glaube Leute die wirklich Let's Plays sehen wollen gucken die Folgen auch bis zum Ende. Wenn man mit der Logik vorgeht, dass es eh niemand komplett gucken will kann man es auch gleich lassen!


    @topic
    Ich nutze Endcards erst seit meinem neusten Projekt und habe daher erst 5 Videos mit Endcard. Hat da bereits 20 Klicks und 3 Stunden Watchtime generiert, also schaden tut es wohl nicht.
    Habe aber auch nichts von dem gemacht was hier im Thread kritisiert wurde. Erstes werden sie immer erst bei der Verabschiedung eingeblendet (wenn also eh nichts mehr zu sehen ist und auch nur für ~5-10 Sekunden) und zweitens schlage ich nicht irgendwelche Videos vor, sondern habe nur die Playlist des Projekts und den Abo-Button angezeigt. Ist also reine Komfortfunktion.

    Dann bin ich wohl mal der Kontrast zum "Aufnehmen -> Hochladen" der bisherigen Antworten!

    Welchen Aufwand betreibt Ihr?
    Wie viel Zeit investiert Ihr in eine Folge bzw, in die einzelnen Schritte um eine Folge vorzubereiten?
    Welche Schritte unternehmt Ihr um eine Folge vorzubereiten?

    Vorbereitung: (~5 Minuten)
    Vor einer Aufnahme-Session was essen und nebenbei nochmal gucken was beim letzten Mal genau passiert ist und die Kommentare der letzten Videos lesen um zu überprüfen ob ich auf irgendwas eingehen will.


    Aufnahme: (~60 Minuten)
    Dann nehme ich auf, pro Folge... sehr unterschiedlich. Die Videos sollen so 30-40 Minuten lang sein, muss aber immer ungefähr raten wie viel ich im Endeffekt rausschneiden werde. Durchschnittlich nehme ich pro Part ca. eine Stunde auf. Beim Aufnehmen immer laut Schnipsen oder gegen das Mikro schlagen, wenn ich weiß dass ich da schneiden muss, damit ich das hinterher in der Tonspur sehe. Das macht es auch leichter mal eben Kleinigkeiten wie Versprecher beim Lesen rauszuschneiden, damit das nicht so holprig klingt wenn ich es mal nicht auf die Reihe bekomme fließend zu lesen.


    Schnitt: (~45 Minuten)
    Alle vorher geplanten Schnitte setzen, teils bei längeren Kämpfen auch kommentierte Passagen kürzen, aber nur so, dass es vom Kommentar her Sinn ergibt. Sound bei jedem Schnitt anpassen, sodass es leicht ineinander über "faded", aber nicht komplett. Klingt sonst sehr abrupt. Dann gucken ob der Sound allgemein passt, mal zwischen verschiedenen Szenen hin und herspringen und manuell abmischen, sodass Ingame Sound in Kämpfen zB. leiser ist, aber bei Dialogen lauter. Bei letzteren Mikro sowieso rausschneiden, bringt sonst eh nichts außer Rauschen.


    Einblendungen einbauen: An passender Stelle Werbung für meinen Discord. Vor längere Laufwege oder unwichtige Sidequests Skip-Einblendungen, damit man weiß zu welcher Zeit man vorspulen kann, wenn man etwas nicht sehen will. Wenn ich auf Kommentare eingehe Screenshots von diesen. Teils noch sonstige Anmerkungen, falls ich irgendwas falsches gesagt habe etc.


    Thumbnail usw: (~20 Minuten)
    Meine Thumbnails sind (für LP-Verhältnisse) mittlerweile ziemlich aufwändig, brauchen also immer gute 15 Minuten. Dann noch den ganzen Stuff wie Videotitel, Beschreibungstext, Tags und Endcard.


    Insgesamt für jedes Video also etwa 2 Stunden.

    Wie viele Folgen bereitet Ihr im Voraus vor?

    Nicht viele. Habe jetzt grade mal eine Woche Pause genommen, aber normalerweise immer so viele, dass ich für die nächsten 2-3 Tage je 2 Videos habe. Will immer dafür sorgen, dass der Input der Zuschauer auch direkt beachtet werden kann, was nicht geht wenn ich schon 20 Stunden weiter bin. Wenn ich die Spiele nur so für mich spielen will brauche ich sie mMn auch nicht hochladen.