[Referenz] Die perfekte Festplatte

  • Lass doch den Teufel aus dem Spiel, der hat es schon schwierig genug.


    Das SSDs schwer langsamer werden je nach Füllmenge empfinde ich auch als Fragwürdig. Gibt es da Tests die man sich durchlesen kann? Meine MX300 M2 hat seit betrieb nicht besonders nachgelassen was die Schreibwerte angeht. Bei ihr ist durchgehend 3/4 des Platzes belegt, ich würde die Langsamkeit dann wohl eher auf den Betrieb an sich schieben und den Umständen welche der Karte ausgesetzt ist. Natürlich schreibt/liest sie nicht mehr mit über 500 MB/s aber das allein auf den Füllstand zu schieben, ich weiß nicht.


    E: Ich lass mich natürlich gerne eines besseren belehren. Zumal das hier eine Vermutung ist, und keine stichhaltigen Tests dahinterstecken.

    ^^


    Hab mich für die oben von mir verlinkte SSD entschieden.

  • Wenn ich mir also jetzt was zulegen würde, wäre das eher eine große SSD als eine HDD zum Aufnehmen, die Preise sind ja halbwegs in Ordnung im Moment

    Bis 12 TB zum Aufnehmen mit SSDs erschwinglicher werden, dauert es noch ein wenig

    :P

    Aber wer sich das Kodieren danach spart, könnte wirklich schon mit einem oder zwei TB in Form von SSDs auskommen.

  • @Rayxin Dann läuft aber grundlegend was falsch bei dir. Anders kann ich mir deine Erfahrung nicht erklären.
    Hier mal mit Serious Sam HD 2nd Encounter. Bei zu starker Kompression würde hier bekanntermaßen sofort Probleme mit dem vielen Rasen etc geben.


    Source CQP16:
    https://abload.de/img/yserioussamhdcqp16m4zre.png


    Encode CQP19 ohne Auflösungsänderung:
    https://abload.de/img/zserioussamhdtest2560h5yma.png


    Encode CQP19 Auflösungsupscale zu 2800x1750:
    https://abload.de/img/zserioussamhdtest2800p7yf8.png


    Ich persönlich tue mich hier schwer Defizite zu finden und allerhöchstens marginaler Blur beim Auflösungsscale, den ich aber ja sowieso hätte, aber nicht unbedingt ein Problem ist, macht das Material marginal komprimierbarer für youtube. Bei einfachem Material bleibt der Scaler auch nochmal schärfer.


    Bei dir fällt es anders aus?

  • Bis 12 TB zum Aufnehmen mit SSDs erschwinglicher werden, dauert es noch ein wenig

    :P

    Aber wer sich das Kodieren danach spart, könnte wirklich schon mit einem oder zwei TB in Form von SSDs auskommen.

    Ich behaupte das jemand, der so viel Platz braucht, vielleicht irgendwas organisatorisch falsch macht

    :P
  • Hi,


    Ich brauche ganz dringend eine 4 TB HDD oder SSHD Platte, die zuverlässig und so schnell wie es geht ist. Ich bearbeite teils mit über 8 Layern 4K Material in einer NLE. Ziemlich hardcore. Meine alten Festplatten wollen langsam nicht mehr.
    200€ max. Irgendeiner Ideen?
    Keine SSDs bitte, die Dinger werden auch ziemlich heavy beschrieben werden.

  • Für maximale HDD-Geschwindigkeit würde ich auch zu Seagate Barracuda raten (alternativ Western Digital Gold, angeblich zuverlässiger aber dafür auch teurer). Bei acht Spuren in 4K dürfte in meinen Augen aber ein RAID-System die beste Wahl sein, sofern es das Budget irgendwann erlaubt.

  • Hi,


    Ich brauche ganz dringend eine 4 TB HDD oder SSHD Platte, die zuverlässig und so schnell wie es geht ist. Ich bearbeite teils mit über 8 Layern 4K Material in einer NLE. Ziemlich hardcore. Meine alten Festplatten wollen langsam nicht mehr.
    200€ max. Irgendeiner Ideen?
    Keine SSDs bitte, die Dinger werden auch ziemlich heavy beschrieben werden.

    Wie wärs mit einer NNVMe? In Tests haben übrigens zum Beispiel die Samsung SSDs erst bei über 9 Petabyte die Hufen von sich gestreckt. Ob die in der Größe eine Empfehlung wert sind musst du beurteilen, aber 200 Euro für das was du vor hast...ne. Wie schon angemerkt wäre ein Raid wohl mindestens nötig, und da ist mit 200 Euro nicht viel machbar. Oder du musst zum Schneiden/Bearbeiten eine NVMe nehmen, und dann die fertigen Sachen auf eine größere HDD packen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!