Coronavirus

  • Und warum gibt es DA eigentlich nicht diesen Aufriss?

    Weil du dich gegen die normale Grippe impfen lassen kannst.


    Bei Covid-19 gibt es eine solche Möglichkeit nicht. Wenn du in der Nähe von Leuten bist, die ansteckend sind, ist die Chance groß, dass du dich anstecken wirst.


    Davon abgesehen ist das Problem auch, dass sich so ein Virus dann ungehindert exponentiell verbreitet, im schlimmsten Fall also innerhalb kürzester Zeit einen so großen Teil der Bevölkerung erwischen kann, dass es den Rest dann auch schon bald erwischt. Je nachdem, wie stark die Leute dann auf die Krankheit reagieren, kann dies zum Totalkollaps des Wirtschaftssystems führen, falls plötzlich mal 40 % Deutschlands einfach so krank sind und nicht mehr arbeiten können - und den Folgen davon könnte sich auch das von unbeugsamen Hamburgern bevölkerte Dorf (kleine Asterix-Referenz, scnr) nicht entziehen.


    Die Krankheitszahlen steigen exponentiell, auch die Todesfälle. Klick mal in der Statistik hier auf "Krankheitsfälle", damit die ausgeblendet werden, dann siehst du das. Je weiter man das rauszögert, desto mehr Zeit bleibt für die Entwicklung eines Gegenmittels, dass dann vielleicht Tode verhindern kann. Und unter dem Aspekt wäre es durchaus schon erwartbar gewesen, dass jeder eigenverantwortlich zumindest versucht, seine Kontakte etwas zu reduzieren, damit möglicherweise eintretende negative Folgen so gut wie möglich zeitlich gestreckt werden.


    Klar kann man sagen, dass das übertriebene Hysterie ist - aber dann muss man halt auch daran denken, dass das ein neues Virus ist und es daher nicht so wirklich abschätzbar ist, was die Langzeitfolgen sind und wie viele Leute am Ende daran wirklich sterben werden und ob man dagegen ein Mittel finden wird. Auch ist jetzt noch nicht bekannt, wie lange ein davon Geheilter dagegen immun bleiben wird. Und vor diesem Hintergrund halte ich zumindest etwas Vorsicht für angebracht.


    ---


    PS:

    Verhältnis der Toten durch Grippe (265) zu an Grippe erkrankten (165 036): 0,16 % plus hier kann man die Verbreitung via Impfen halbwegs eindämmen

    Verhältnis der Toten durch Covid-19 (52) zu den daran Erkrankten (18 361): 0,28 % plus hier kann man die Verbreitung Stand jetzt nicht eindämmen


    Wenn man den Statistiken Glauben schenken kann, dann scheint es zumindest so, als sei Covid-19 deutlich tödlicher, als die Grippe in diesem Jahr.


    ---


    PPS: Söder hat bereits gesagt, dass da einige andere Bundesländer bald nachziehen werden. Ich halte es für wahrscheinlich, dass früher oder später auch Hamburg nachziehen wird. Spätestens, wenn die anderen Bundesländer alle durch sind, wird man auch in Hamburg drüber nachdenken.


    ---


    PPPS: Ich bin auch extremst skeptisch, was freiheitseinschneidende Maßnahmen angeht - die hier waren anfangs absolut verhältnismäßig. Da aber sich aber zu viele nicht kooperativ gezeigt haben, werden die Daumenschrauben jetzt angezogen und das kotzt mich extremst an. :(

  • Menschheit bis 2019:

    Alle Risikopatienten wegsperren/isolieren und den Alltag laufen lassen. Das ist die ultimative Lösung. So einfach kann's sein.

    "Wegsperren" ist etwas unglücklich formuliert, aber von der Sache her hab ich mir das auch schonmal so überlegt. Wirtschaftlich verträglicher auf jeden Fall und wenn man dann dafür gesorgt hat, dass der weniger gefährdete Rest es ausgetragen hat, dann kann's für alle wieder weitergehen ;)

    Bleibt aber alles reine Theorie.

  • "Wegsperren" ist etwas unglücklich formuliert, aber von der Sache her hab ich mir das auch schonmal so überlegt. Wirtschaftlich verträglicher auf jeden Fall und wenn man dann dafür gesorgt hat, dass der weniger gefährdete Rest es ausgetragen hat, dann kann's für alle wieder weitergehen ;)

    Ist nur blöd, wenn inzwischen 40 % der Krankenhaus Fälle , Patienten aus den nicht-Risiko Gruppen ist... (und leute von unter 45 Jahren).


    Viren sind hinterhältige drecksviecher... wobei Viecher falsch ist, sind ja keine Lebewesen. Aber die können immer Mutieren (was prinzipiell erst auf lange sicht was gutes ist... Parasiten versuchen sich ihrem Wirt anzupassen und nicht ihn umzubringen) und Viren mutieren gerne mal, zumindest für kurze Zeit in eine Richtung wo sie plötzlich richtig fies und schlecht gelaunt sind und unsere Zellen (und v.a. deren DNA) so richtig vermöbeln... Diese Mutationen SOLLTEN meist aussterben. (Die fiesen Ebola ableger überleben ja nicht im Menschen sonderen in deren eigentlichen Wirten...)


    Die Coronaviren sind dazu noch eine sehr unbekannte Gruppe in der Virologe, erst 2003 gab es die ersten Fälle bei Menschen und die wissenschaft weiß noch relativ wenig darüber. Desweiteren kommen aus dieser Gruppe auch fiesere Ableger, wie z.b. MERS, das eine Mortalität von gut 40 % beim Menschen erreicht. Das und das extrem hohe Ansteckungspotential sind wohl die Gründe warum gerade die Wissenschaft von Anfang an davor gewarnt es nicht zu Unterschätzen. (und was wurde gemacht? genau...). Zumindest aus meiner Sicht, auch wenn ich zwar Biologe aber kein Virologe bin...

  • Ich sehe es übrigens so, dass die Gefahr des aktuellen Corona in der Langlebigkeit auf Oberflächen besteht. Ich meine mehrere Tage statt Stunden sollten schon den entscheidenden Unterschied machen. Was meint ihr?

    Ach gibts da was neues? Bislang hieß es doch, dass der Virus nicht lange überlebt auf Oberflächen, jetzt sollen es plötzlich mehrere Tage sein? Das würde ja selbst Grippeviren in den Schatten stellen. Hast du Quellen?

  • https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html


    8. Punkt von unten "Besteht die Gefahr...", dann den Link des BfR anklicken:


    https://www.bfr.bund.de/de/kan…ragen_werden_-244062.html


    Dort wiederum Punkt 5:

    "...dass es nach starker Kontamination bis zu 3 Stunden als Aerosol, bis zu 4 Stunden auf Kupferoberflächen, bis zu 24 Stunden auf Karton und bis zu 2-3 Tagen auf Edelstahl und Plastik infektiös bleiben kann."


    Und das ist die harmlose Variante, hab schon auch von 4-6 Tagen und bis zu 9 Tagen gelesen. Da müssen aber sicher sämtliche begünstigenden Faktoren stimmen.

  • Auch versteh ich nach wie vor das Klopapier gehamstere nicht.

    Warum tut man sich nicht gegen Viren schützen. Vitamin C, gesunde Ernährung etc. Ein starkes Immunsystem ist viel wichtiger als sich 50 Packungen scheißhauspapier zu horten

    DAS ist es nämlich, genau das meine sehr verehrten Damen und Herren (und Hamster *lol*).


    Und lasst bloß die Finger von dem Vitamin-Brausetabletten-Scheiß. Wenn man sich über Säfte oder Tabletten haufenweise Vitamine einwirft, dann ist das hauptsächlich teuer, bringt aber sonst nix. Der Magen kann das kaum da rausholen, die eigentliche Verwertung findet im Darm statt und da gelangt das Zeug dann einfach nicht hin!

    Apfel essen, MIT SCHALE! Wenn ich immer Leute sehe, die das Beste vom Apfel wegschälen ... da könnt ich zum Gewalttäter werden ...

    Und halt auch richtig niesen und husten. Wobei halt jetzt auch nix anderes zu tun ist, als all die Jahre zuvor. So allgemeine Höflichkeitsregeln. Wer geht denn bitte auch in Laden, fährt dann vielleicht noch Bus und fasst sich dann in die Augen. Dann bist auch selber Schuld.

    Aber das ist das "Heiße Herdplatte" Phänomen, das Kind wird niemals auf die Eltern hören, es muss schlichtweg selber drauf fassen. Bitteschön, jetzt haben wir den Dreck. Grenzkontrollen und Ausgangssperre. Und wer weiß was noch kommt. Und wer weiß, ob die Herren und Damen diesen Anlass nicht dazu hernehmen, unser Land nach ihren Wünschen umzugestalten ... Aber ja ich weiß schon, könnt ihr euch sparen, leider nur wäre mein gewohntes "Ich habs euch ja gesagt." in diesem Szenario alles andere als amüsant. Also hoffen wir das beste ...


    SO!

    Und wen es dann doch mal jemand erwischt, hier meine Empfehlung, die bisher wunderbar funktioniert hat:

    1. Ingwer kaufen, schälen, in Scheiben schneiden, mit KOCHENDEM Wasser übergießen. Mindestens zehn Minuten stehen lassen, Ingwer darf im Wasser bleiben, dann eine halbe Zitrone rein. (Tut wunderbar gut, stärkt den Körper und kann auch ruhig präventiv angewendet werden)

    2. Koch dir ein Get-Well-Soon-Chili. Wie das geht? Ganz einfach, mach dir Chili Con Carne und heul nicht rum wegen Schärfe. Hau rein was du hast! Je schärfer desto besser. Fleisch gibt Kraft und die Schärfe peppelt das Imunsystem auf (außerdem löst scharfes Essen Glücksgefühle aus *huiiii*)

    3. Mach die Zwiebel! Zieh dir ruhig schichtenweise die Klamotten an und dreh die Heizung auf. Das Motto heißt "Schwitzen bis die Bude qualmt" (Ausreichend trinken natürlich nicht vergessen, also Wasser, nicht Softdrinkts ...)

    PS. Ich rate auch dringed davon ab, bei jedem kleinen "Schnupfen" direkt die Chemiekeule auszupacken und dann Pillen noch und nöcher zu schlucken. Wir menschen haben eine ganz ausgezeichnete Selbstheilung, wir müssen aber eben auch darauf vertrauen und bisschen mithelfen (Also damit meine ich den arroganten Teil unseres Gehirns, der "Ich bin ..." sagt *lol* Ja ich weiß, anderes Thema 8o )


    PS. Ich mach jetzt doch noch einen Urucast Spezial, dann kann ich zu Corona auch noch meinen Senf dazu geben und aber meine LPs sauber halten. ^^ Gastplätze sind noch offen. :D

    PPS. Ja ich weiß, "Voll de lange Texd, ey!", aber sei mal froh, ist die Kurzfassung :D

  • Und lasst bloß die Finger von dem Vitamin-Brausetabletten-Scheiß.

    Nun, dieser "Scheiß" funktioniert bei mir seit Jahren wunderbar. Ingwer-Shot nach dem Frühstück, je nach Bedarf mal eine D3 Tablette (bin halt überwiegend Schreibtischtäter), dazu 2x wöchentlich eine Multivitamin-Tablette. Natürlich ist frisches Obst besser, aber ich als Allergiker kann z. B. den Apfel nicht ungeschält essen, muss um Erdbeeren einen Bogen machen etc., ich muss ein wenig supplementieren. Die Brausetabletten sind übrigens ganz nett sollte man mal morgens nicht aus dem Knick kommen, Vitamin C ist besser als jeder Energy-Drink.

  • Keine Erdbeeren essen zu können ist echt arschig vom Leben. Bloße geschnibbelte und gezuckerte Erdbeeren in Milch, hach.

    Wenn ich länger unterwegs bin, kaue ich immer auf Ingwerwürfel rum. Ingwer hat einen tollen Geschmack und nebenbei regt das auch den Speichelfluss an und man braucht unterwegs nicht zwingend so viel trinken, wenn was im Mund herumkullert.

  • Du kannst dir nicht vorstellen wie sehr ich frischen Quark mit Erdbeeren oder einen Erdbeerkuchen vermisse...

    Ich kann es mir vorstellen, denn ich habe genau gleiche Problem mit den Erdbeeren. ;( Bin auch Allergiker.


    Ganz ehrlich: Ich bin froh, wenn das irgendwann alles wieder geordneten Bahnen verläuft. Der ganze Covid19 kram nervt einfach nur noch.

    Erstens: man weiß überhaupt nicht mehr, wem man was glauben kann, weil überall was anderes gesagt bzw, geschrieben wird.

    Zweitens: Mir persönlich macht die Ungewissheit zu schaffen, weil ich nicht weiß wie es überhaupt weiter gehen soll.


    Die Regierung hat eindeutich zu spät auf diese ganze Situation reagiert. Die wussten nicht erst seit gestern wie der Virus sich ausbreitet und wie der verläuft.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!