Beiträge von strohi

    Was ich allerdings nicht weiß, ist ob das dann mit geplanten Streams zusammen funktioniert.

    Bei Youtube ist es glaube ich so, dass da automatisch ein Stream entsprechend der Standardeinstellungen angelegt wird, wenn du diese Methode nutzt.

    Das müsste bei dir unter dieser URL zu sehen sein: https://studio.youtube.com/cha…w/livestreaming/dashboard


    Falls du Planen willst, kann es sein, dass du doch den Streamkey nutzen musst.

    Das geht, indem du in die Einstellungen gehst (Oben im Menü Datei -> Einstellungen), dort dann links auf den Eintrag Stream und bei Plattform auf "Benutzerdefiniert" wechselst. Dann hast du wieder ganz normal die Möglichkeit, den Server + Stream manuell anzugeben.


    Allerdings wird dann der Chat nicht im OBS geladen, falls das bei Youtube auch so ist (nutze nur Twitch, da ich keine gute Erfahrungen mit Youtube-Streams gemacht habe).

    Ich hab so um 2015 rum die meisten meiner Subs mit dem Spiel "Total Immersion Racing" gemacht. Das hab ich 2002 oder so als CD-Rom in ner Nesquick-Verpackung gehabt und dann doch endlich mal durchgespielt.


    Aber die Abos haben sich für kein anderes Spiel interessiert, weshalb ich jetzt einen Haufen inaktive Subs habe. :D

    Bringt mir nur nichts, weil Youtube schlau genug war, die Handles aus den alten Channel-URLs automatisch zu übernehmen.

    strohi ist also weiterhin vom selben Account blockiert, der schon seit Jahren den Kanalnamen blockiert und der jetzt halt auch automatisch strohi bekommen hat. Klar kann es sein, dass der aktiv kommentiert und so, aber zumindest sein letzter Upload war vor 12 Jahren...

    Naja, dann halt @strohkoenig, der ist auch ok und darüber bin ich auch schon länger unterwegs, weil strohi halt immer und überall schon benutzt wird.


    Finds aber gut, dass man wohl scheinbar diesen Alias regelmäßig ändern kann, und nicht so wie bisher nur ein einziges Mal überhaupt ändern darf.

    Version 0.7.0 Beta ist raus

    Wie in einem vorigen Post berichtet wurde die vom Uploader verwendete Anmeldemethode von Google deaktiviert. Dieses Update ändert die Anmeldemethode auf die von Google empfohlene Variante und ermöglicht es somit wieder, dass neue Nutzer das Programm verwenden können.


    Außerdem ist im Menü "Hilfe / Support" nun eine Datenschutzerklärung verlinkt.

    Diese habe ich geschrieben mit der Intention, demnächst doch mal die Verifizierung von Google zu beantragen.


    Die Verifizierung wäre dann auch die letzte große Sache, die ich für dieses Programm durchführe. Die Entwicklung liegt ja eigentlich eh schon seit einem Jahr auf Eis. Das liegt hauptsächlich daran, dass ich seit Jahren nur noch andere Programmiersprachen verwende. Der Uploader wurde in C# geschrieben, das ich von 2013 bis 2018 im Zuge meiner Ausbildung und meines Studiums gelernt und genutzt habe. Seit 2018 verwende ich beruflich und privat aber nur noch Java und werde vielleicht bald auf Kotlin wechseln. Außerdem habe ich auch keinen Zugriff mehr auf die neusten Versionen des zur Entwicklung benötigten Programmes. Ich verwende noch Visual Studio 2017, das ich damals als Student kostenlos erhalten habe. Die aktuelle Version ist Visual Studio 2022.

    Ob ich eine neue Version in Java / Kotlin anstrebe, kann ich aktuell noch nicht sagen. Eigentlich läuft der Uploader so, wie er ist und ich habe nicht wirklich die Zeit und die Lust, alles noch mal zu schreiben, weil da ziemlich viel Denkanstrengung reingeflossen ist.

    Ach du je, wenn ich das so lese, fällt mir auf, dass ich die meiste Zeit davon sogar dabei war! =O

    Nächsten Februar hab ich ja auch schon mein zehnjähriges LPF-Jubiläum!


    Alles Gute, LPF! Es ist zwar nicht mehr ganz so viel im Forum los, aber ich bin immer noch gerne hier. :3

    Ja, das mit dem Preis ist genau das Problem gewesen. :D


    Ich hab was gesucht, was gut genug klingt für nen Filmeabend aber auch für Musik, und das ist bei der Anlage soweit der Fall. Mir gefällt der Klang.

    Vierstellig hätte ich nicht ausgeben wollen, die 220 Euro für die Logitech-Anlage sind bisher vom Preis/Leistungsverhältnis her sehr gut.


    ---


    Dann bestelle ich mir mal ein S/PDIF-Kabel und schau mal, wie es klingt, wenn der Sound direkt vom Mainboard in die Anlage geht. Vielen Dank! :thumbup:

    Auf Bildschirm eins streamst du also, auf Bildschirm zwei und drei läuft dann jeweils dein Stream? Ganz schön frech, dass du deine Zahlen so aufpolierst!

    Nenene, auf dem einen läuft doch noch OBS!

    Ich schenke mir immer nur einen Viewer, weil sonst fällt das doch auf! :0


    Warum folge ich dir nicht? Bin auch dumm und will gucken.

    Mein Beileid. :thumbup:



    Ich hab eine (vermutlich) ganz blöde Frage:

    Mein Vermieter hat mir vor Jahren mal sein altes 5.1 Soundsystem geschenkt. Das Teil war damals schon uralt (weswegen er es ausgemistet hat), für mich hat die aber noch dicke gereicht. Vor kurzem haben aber gleich drei Boxen den Geist aufgegeben, sodass es Zeit für eine neue wird. Es wird dann eine Logitech Z906, aber das tut eigengtlich nichts zur Sache.


    Die neue Anlage hat zusätzlich einen S/PDIF-Eingang, sodass sich mir zwei Möglichkeiten bieten, um die Anlage vom PC aus zu befeuern:

    1. Über den Kopfhörerausgang meines Mischpults (Yamaha MG12XU) in den Aux-Eingang der Anlage. Das Mischpult ist via USB mit meinem PC verbunden. So hab ich es bei der alten Anlage gemacht und mMn war das von der Qualität her auch echt gut.
    2. Vom Mainboard meines PCs über S/PDIF direkt in die Anlage.


    Zum zweiten Punkt bin ich aber skeptisch. Normalerweise ist ja zumindest der analoge Sound von Mainboards eher schlecht, weil die billige Wandler verbaut haben, die dann gerne mal brummen und von den anderen Komponenten im PC gestört werden usw. Soweit ich das aber verstanden habe, ist S/PDIF digital, sprich eine Wandlung findet nicht statt. Ist das dann eventuell sogar besser als der erste Punkt, weil ich mir eine Umwandlung spare und nur in der Anlage selber einmal der Ton "gemacht" wird?


    Der Audiostandard selber hat sich ja bestimmt seit 2014 nicht geändert, oder? So alt ist mein Mainboard nämlich...


    Gibt es hier jemanden, der damit Erfahrung hat und mir weiterhelfen kann? Auch allgemeine Tips und Hilfen dazu sind gerne gesehen. :thumbup:

    Ich bin genau das Gegenteil. :D


    Ich will am besten drei Bildschirme, damit ich drei Fenster im Vollbild / maximiert haben kann.


    Damals hatte ich meinen PC ganz neu (Mitte / Ende 2014 bestellt, zusammengestellt vom Forum / Peacy). Einen Full-HD-Bildschirm hab ich mir dazu gekauft, später noch einen zweiten. Da weiß ich nicht, ob ich den 2015 schon hatte.

    Mittlerweile habe ich drei 4k-Bildschirme, jetzt brauche ich noch ne Grafikkarte, die die befeuern kann. :D

    1) Ist eine Video Capture Card nur für externe Sachen gut, also z. B. Zeug von der Playstation aufnehmen oder kann die auch dazu beitragen, dass der Rechner entlastet wird?

    Du kannst natürlich auch einen Bildschirm über die Capture Card aufnehmen und so ein Spiel im Vollbild abgreifen.

    Das kann insofern sinnvoll sein, dass es Leistung kostet, wenn sich die typischen Aufnahmeprogramme (OBS, DxTory, MSI Afterburner usw) in ein Spiel vom PC einklinken und die Bilder abgreifen. Wenn das also bei der Aufnahme von den Resourcen knapp wird, kann das schon helfen. Allerdings brauchst du dann eine Capture-Card, wo nicht nur ein HDMI-Kabel rein, sondern auch wieder raus zum Monitor geht. :D


    2) wenn man trotzdem OBS usw benutzt, wie speist man da das Signal ein für livestreams oder Aufnahmen?

    Nach der Installation der Treiber wird die Capture Card in der Regel von Windows als "Webcam" erkannt, du fügst also einfach eine "Videoaufnahmequelle" in OBS ein und wählst als Quelle dann die Capture-Card.


    3) hab bei einigen einfach nur ein HDMI in und HDMI out gesehen. Kann man über alle möglichen Adapter "einfach" auch Sachen vom N64 oder noch älter capturen?

    Capture Cards kamen erst zu Zeiten der PS3 und XBox 360 langsam in den Consumer-Markt. Da wurden schon nur noch HDMI-Kabel verwendet, sodass andere Anschlüsse nicht wirklich verbreitet waren.

    Ausnahme: Die PS3 sendet über HDMI nur verschlüsselte Daten, die von einer Capture Card aus rechtlichen Gründen nicht entschlüsselt werden dürfen / können (HDCP). Deshalb gab es vor allem früher Capture Cards, die auch zusätzlich noch Komponentenkabel als Input erlauben. Komponentenkabel = so wie bei den alten Konsolen die drei Stecker (Composite = gelb / rot / weiß), aber statt dem gelben sind es drei weitere: grün, blau und noch mal rot. Komponente ist NICHT zum gelben Stecker kompatibel, hat aber höhere Qualität.


    Wo wir bei Qualität sind: Dort wird es bei dir scheitern.

    Selbst wenn du die alten Konsolen abgegriffen kriegst, wird es absolut hässlich aussehen. Diese Konsolen wurden nicht für die 2020er mit ihren hochauflösenden Monitoren geschaffen, und das merkt man leider deutlich. Beispielweise flimmert Composite (gelb / rot / weiße Stecker) sehr stark. Das liegt unter anderem daran, dass das Signal analog und nicht digital ist.


    Ich spreche bei dem Thema leider aus Erfahrung - ich hab mir sogar mal extra eine Capture-Card für Composite gekauft und in den PC gebaut, aber das Signal war leider ziemlich Müll.


    Für die Wii gibt es ein Komponenten-Kabel + ne Einstellung, die du im Einstellungsmenü treffen kannst, damit die Qualität ganz passabel aussieht. Beim Gamecube musst du aufpassen: Du brauchst ein Model, dass auf der Rückseite zwei Buchsen hat. Die zweite ist ein digitalter Ausgang für deutlich bessere Videoqualität. Dann gibt es auf eBay und co von kleineren Firmen hergestellte Adapter, die du in die zweite Buchse stecken kannst und dann kannst du ein HDMI-Kabel anschließen. Das ist mMn die hochwertigste Lösung.

    Der, den ich verwende, ist der EON gchd MK-II HD, der ist allerdings auf eBay mittlerweile SEEEEHR teuer geworden.

    Wie es beim N64 ist, kann ich nicht sagen, hab keinen.


    Wenn du so nen Adapter hast, kommst du aber dann zum nächsten Problem:

    Die alten Konsolen (zeitlich vor der Wii) haben gar keine einheitliche Grafikausgabe, stattdessen hängt es vom Spiel ab, was es unterstützt und was nicht. Wenn du Pech hast, kann also dein Spiel gar nicht in schön gespielt werden...


    Alles in allem ist das leider alles extrem viel Aufwand. Die Empfehlung wäre es da leider, wirklich entweder über neuere Nintendo-Konsolen zu gehen (z. B. ne Nintendo Switch und dann via N64 Online die alten N64-Titel spielen, falls sie darüber erhältlich sind), oder halt Emulatoren nutzen. Es ist doof, aber man merkt die 20+ Jahre Entwicklung in der Technik einfach.


    4) Ich streame und nehme in 1440p 60FPS auf, würde die capture card aber eher für ältere Konsolen benutzen wollen - ist da eine hohe Auflösung der Capture Card nötig? Für livestreams wahrscheinlich schon - für Aufnahmen nicht so relevant oder?

    Die Capture Card gibt das an den PC weiter, was die Konsole ihr gibt.

    Beim Gamecube ist das z. B. 720x572 oder so.

    Das hochskalieren auf 1440 muss der PC machen.


    5) Was würdet ihr mir empfehlen? Eine bestimmte Marke (kenne vom Namen her nur Elgato), ein bestimmtes Modell vielleicht, etc.?

    Ich hab ne AVerMedia Live Gamer Extreme und bin damit echt zufrieden. Ich habe das alte Modell, die Version 1. Die hat noch einen Anschluss fürs Komponentenkabel.


    Und vielleicht auch interessant: Was sind eure Erfahrungen mit solchen Karten? Habt ihr euch mal eine geholt, benutzt ihr die regelmäßig,...?

    Ich habe sie schon für alles mögliche genutzt, hauptsächlich früher fürs LPs vom Gamecube, mittlerweile aber nur noch für Live-Streams und LPs von der Nintendo Switch.