Beiträge von strohi

    Werte von 2021

    Hier ist meine YouTube Analytics Analyse 2021, in Klammern die Veränderungen zum jeweiligen Vorjahr:
    (die fehlende Farbe macht es voll unübersichtlich... :( )

    \ 2014 2015 2016 2017 2018 2019 20202021
    Aufrufe 2 913 9 986 (+ 243 %) 14 836 (+ 177 %) 20 723 (+ 41,3 %) 22 008 (+ 6,2 %) 26 408 (+ 20 %) 40 434 (+ 53 %)
    26 845 (- 34 %)
    Watchtime (Minuten) 4 065 25 448 (+ 526 %) 53 010 (+ 108 %) 70 068 (+ 33,9 %) 116 524 (+ 66,3 %) 133 151 (+ 14,3 %) 165 264 (+ 24,1 %)
    119 748 (- 28 %)
    durchsch. Watchtime 1:23 2:33 (+ 84 %) 3:34 (+ 39 %) 3:22 (- 5,4 %) 5:17 (+ 56,6 %) 5:02 (- 5,8 %) 4:05 (- 18,9 %)
    4:27 (+ 9 %)
    Kommentare 328 1 609 (+ 390 %) 678 (- 57,9 %) 3 783 (+ 457,9 %) 24 744 (+ 654,1 %) 21 936 (- 11,3 %) 20 660 (- 5,9 %)
    564 (-)
    Likes 50 650 (+ 1 200 %) 632 (- 2,8 %) 735 (+ 15,5 %) 1 099 (+ 49,5 %) 1 644 (+ 49,6 %) 1 389 (- 15,5 %)
    654 (- 52,9 %)
    Dislikes 2 13 (+ 650 %) 15 (+ 15 %) 22 (+ 57,1 %) 43 (+ 95,5 %) 35 (- 18,6 %) 63 (+ 80 %)
    32 (- 49,2 %)
    Abonnenten + 1 + 29 (+ 2 800 %) + 48 (+ 71 %) + 55 (+ 10 %) + 268 (+ 487,3 %) + 90 (- 66,4 %) + 38 (- 57,8 %)
    + 50 (+ 31,6 %)


    Joah, ich war 2021 basically inaktiv und hab außer ein paar Streams nicht mal 50 Videos veröffentlicht. Dafür sind die Zahlen sogar ok.


    Altes Ziel

    Ziele für 2020:
    Wirkliche Ziele habe ich nicht - ich fände 1000 Abos und 240k Watchtime immer noch als erstes "kleineres" Ziel, das ich irgendwann mal erreichen will.
    Bin aktuell einfach nur gespannt, wie sich der Kanal weiter entwickeln wird.

    Nah, wird eh nix mehr, denke ich.

    An sich steckt Youtube zurück, weil Twitch geiler ist und ich lieber dort aktiv bin. Hab jetzt wieder ein LP gestartet (Twilight Princess auf dem Gamecube) und es macht mir echt Spaß, aber ob ich je zu alter Produktivität mit mehreren Videos täglich zurückkehren werde? Glaube eher nicht. :|


    Neues Ziel

    Siehe oben:

    Irgendwann mal 1000 Abos und 240k Watchtime. Eines Tages erreiche ich das bestimmt mal.

    Der Playlistservice wurde in Version 1.0.2 veröffentlicht

    Tatsächlich hab ich vor ein paar Tagen mal wieder ein paar Videos hochgeladen und dabei festgestellt, dass es ja noch den Playlistservice gibt, mit dem man Videos nach Veröffentlichung automatisch in Youtube-Playlists einfügen kann. :D

    Dabei handelt es sich um ein Java-Programm, und wie ihr es vielleicht mitbekommen habt, gab es im Java-Umfeld ein klitzekleines Problemchen mit einer Open-Source-Codebibliothek (Stichwort "log4j"). Der Playlistservice verwendet diese ebenfalls, weshalb da ein Update nötig wird. Ob die Lücke dieser Bibliothek beim Playlistservice überhaupt ausgenutzt werden kann, hab ich nicht überprüft, aber das Update fahr ich natürlich trotzdem. Sicher ist sicher. :D


    Dieses habe ich grade veröffentlicht. An sich sollte alles nach wie vor funktionieren, da die Änderung wirklich winzig klein ist. Ich würde aber den Verwendern trotzdem empfehlen, in den nächsten Tagen einfach mal zu schauen, ob die Videos noch zu den Playlists hinzugefügt werden, und falls nein, dann hier kurz Rückmeldung zu geben.


    ---


    Folgendes müsst ihr tun, um das Update zu installieren

    • Falls ihr wie empfohlen in der Datei config.properties die Einträge checkAtStartup und checkEach24h beide auf =true stehen habt und nicht auf =false, dann habt ihr zwei Möglichkeiten:
      • Playlistservice neustarten
      • Einfach bis morgen warten. Morgen zwischen 4 und 5 Uhr früh wird der Playlistservice automatisch aktualisiert.
    • Falls ihr nur den Eintrag checkAtStartup auf =true stehen habt:
      • Playlistservice neustarten
    • Falls ihr nur den Eintrag checkEach24h auf =true stehen habt:
      • Einfach bis morgen warten. Morgen zwischen 4 und 5 Uhr früh wird der Playlistservice automatisch aktualisiert.
    • Falls ihr beide Einträge auf =false stehen habt, müsst ihr manuell updaten. Dazu tut ihr bitte folgendes:
      • Playlistservice beenden, sofern er grade läuft
      • Neue Version playlistservice-1.0.2.zip von Google Drive herunterladen
      • Die Dateien openapi.json, playlistservice.jar und updater.jar vom Verzeichnis des Playlistservices auf eurer Festplatte (nicht aus der .zip) sicherheitshalber als Backup in einen Unterordner verschieben, falls beim Update etwas schief geht.
      • Die Dateien openapi.json, playlistservice.jar und updater.jar aus der .zip-Datei ins Verzeichnis vom Playlistservice kopieren.
      • Falls gewünscht: Playlistservice wieder starten

    War das nicht so, dass die Benachrichtigungen nach zwei oder vier Wochen automatisch gelöscht wurden?

    Glaub schon. Zumindest in der alten Version (in der ich mal 777 Benachrichtigungen gesammelt hatte) war das so. In der aktuellen werden sie das denke ich nicht geändert haben.

    Entschuldige dich bitte dafür dass du nicht auf meinen Beitrag eingegangen bist, das nervt mich jetzt mal ein bisschen an dir gerade. :(

    Sorry, dass ich mich nur um die wirklich wichtigen Beiträge kümmere, ich bin halt nun mal ein Mann mit Prioritäten. *wirft seine Haare extra arrogant zurück*

    Eins hab ich noch: FarSky hat mir sehr gut gefallen.

    Ist ein recht kurzes Survival-Game, wo du als Taucher am Meeresgrund strandest, weil dein U-Boot kaputt geht. Du musst dann Rohstoffe farmen und verschiedene Sachen craften (z. B. eine Untergrundbasis), bis du aufgerüstet genug bist, um wieder bis zur Oberfläche aufzutauchen (dafür reicht deine Luft anfangs nicht).

    Well, ich bin mittlerweile auch in der Phase des Abtretens, vermute ich.

    2010 hab ich mit dem Konsumieren von LPs angefangen (damals Gronkh mit Minecraft, das hab ich 700 Folgen lang verfolgt und sehr genossen). Ende 2012 habe ich selbst versucht, mit LPs anzufangen, aber richtig los ging es erst mit dem neuen PC Mitte 2014. Seitdem habe ich ein paar tausend Videos veröffentlicht, doch mittlerweile fehlt mir an dem ganzen Prozedere der Spaß. Aktuell "läuft" ein LP von Super Mario Galaxy, aber da habe ich mangels Lust auf das Spiel und LPen allgemein seit Wochen nichts mehr aufgenommen.


    Mein großes Ziel, alle Zeldas zu lpen, habe ich leider auch nicht geschafft. Schade, aber ist halt so. Dafür habe ich jetzt viel mehr Zeldas gespielt, als zu Beginn meiner "Karriere".

    Aktuell streame ich fast nur noch auf Twitch, immer das gleiche Spiel, das mir nach wie vor sehr viel Spaß macht und auf Englisch.


    Lediglich zu Splatoon 3 werde ich noch mal auf Youtube zurückkehren und den Storymodus vom Spiel auf Deutsch LPen. Das habe ich meinen Zuschauern versprochen. Ansonsten wird es aber nicht mehr wirklich viel Content von mir auf Youtube geben. Ich denke mal, dass ich zum Start des Splatoon3-LPs dann das Ende des Channels ankündigen und im Abspann des Spiels einen längeren Rückblick auf die doch zu 99% schöne Zeit machen werde.


    Vielleicht aber ändert sich meine Laune bis dahin noch mal und ich setze mich doch noch mal an meine ganzen Zelda-Games, aber aktuell sieht es seit Monaten schon nicht mehr danach aus...

    Sprache ist ein mächtiges Werkzeug, doch wird dadurch das Ziel erreicht?

    Ich bin prinzipiell damit einverstanden, dass man die Sprache anpasst, damit sie die Gesellschaft besser darstellt. Immerhin ist Sprache etwas vom Menschen geschaffenes und wenn unsere Kultur sich ändert, ergibt es Sinn, dass die Sprache angepasst wird.


    Allerdings halte ich den Weg für falsch. Ich würde eher in die Richtung gehen, das Geschlecht aus den Nomen zu entfernen (statt z. B. Kellner und Kellnerin würde ich also eine Form des Wortes schaffen, die lediglich ein Individuum anspricht, die den Beruf ausübt, unabhängig vom Geschlecht). Die Pluralform "-ende" (z. B. Studierende) finde ich da einen guten Ansatz, allerdings funktioniert das nur im Plural und das Problem bleibt im Singular bestehen.


    Was ich ebenfalls gut finde, ist im Englischen die Verwendung von "they" für Personen, deren Pronomen dem Sprecher nicht bekannt ist. So etwas würde ich mir im Deutschen auch wünschen, da es einfach ist und die Sprache nicht unnötig verkompliziert.