Rechtslage YouTube-Kanal/Videos

Bitte hilf mit, das Forum zu verbessern und nimm an dieser sehr kurzen Umfrage teil: https://forms.gle/UNcxKJktwoUMEF7D7
  • Und wenn jemand von z.b Lionel Messi ein best of macht? Die besten 10 Scores von 2019... Der wird ihn ja auch nicht um erlaubnis gefragt haben nehme ich jetzt mal stark an xD Und da sieht man ja die Person und nicht irgendein Avatar name oder der gleichen

    bloß weil das irgendjemand macht und augenscheinlich (noch) nicht dafür belangt wurde, heißt das nicht, dass es in Ordnung ist. Das verwendete Bildmaterial in deinem Beispiel ist lizensiert und darf nicht einfach von Hinz und Kunz weiterverwendet werden. Auch wenn Hinz und Kunz das gerne mal tun.

    Aber wenn man so bekannt ist, dass man anhand seines Nutzernamens in einem Spiel identifiziert werden kann, wäre man dann nicht eine "Person des öffentlichen Interesses"?

    kann man so pauschal nicht beantworten. Das ist ein unbestimmter Rechtbegriff und ich würde drauf wetten, dass zum Thema Gamer-Persönlichkeit noch keine Urteile gesprochen wurden.

    Ich hab mir auch schon überlegt ob Multiplayer Spiele problematisch sind, wo man andere Spieler und deren Namen sieht. Könnte evtl. sogar sein, aber es ist natürlich meine Perspektive die ich aufnehme, es ist unwahrscheinlich, dass die anderen Spieler das bei meiner Größe jemals sehen und es sind ja auch Avatar Namen und keine realen Namen. Dennoch könnte ich mir vorstellen, dass es rechtlich problematisch ist, genau weiß ich es aber nicht.

    ich könnte mir eine Problematik und eine Handhabung durch die DSGVO vorstellen. Wenn du so bekannt bist, dass man dich mit deinem Gamertag verbinden kann, ist es eine Datenschutzfrage, da eine Verbindung zur realen Person besteht. Das Replay-Feature in dem Spiel hat sich gegen sowas bestimmt abgesichert, aber wenn ein Dritter das aufnimmt und weiterverbreitet, könnte das ein Problem mit dem Datenschutz sein.

  • Kurz noch was anderes dazu... Die Omegle videos auf youtube scheinen ja wieder im hype zu sein.

    Und da gibt es ja Leute mit ein paar Millionen abos die da einfach mitschnitte machen... Und der auf der anderen Leitung hat ganz sicher nicht das einverständniss dazu gegeben sein Gesicht, seine Stimme etc... auf Youtube hochzuladen. Weil die ja zum Teil einfach auch auf next klicken... Ist ja nicht so das man denjenigen im nachhinein noch fragen könnte.

    Bei einem gespräch hiess es sogar. "Oh du bist doch dieser berühmte youtuber, ich wünschte ich hätte mein Handy hier um ein Foto oder ein kurzes Video davon zu machen. Dann sagt der Youtuber mit glaube ich 6 Millionen Abos einfach so... Keine Sorge du wirst sowieso auf meinem YouTube Kanal zu sehen sein.

    Ich meine wtf? Das sind ja reale Personen. Und die Videos werden ja auch nicht gelöscht oder sein kompletten Kanal. Und ich sollte angst haben wenn ich irgendwo ein paar Sekunden/Minute was mitschneide bei Paladins wo es nur um einen Avatar geht mit einem Spieler namen?

  • Und ich sollte angst haben wenn ich irgendwo ein paar Sekunden/Minute was mitschneide bei Paladins wo es nur um einen Avatar geht mit einem Spieler namen?

    Solange sich keiner Beschwert, macht youtube da auch nichts. Aber in deinem Fall hat sich ja einer beschwert. Und Youtube ist dann halt eher übervorsichtig und sperrt lieber. Ob da jetzt gleich dein ganzer Kanal gesperrt wird ist zweifelhaft.

  • Wie gesagt, Rechteklärung ist die Sache vom Content Producer - also in dem Fall deine Sache. Wie das geschieht ist nicht relevant. Kann man natürlich lassen, aber dann kann dir unter Umständen jemand heftig ans Bein pinkeln, wenn's blöd hergeht.


    Geraten die beiden ...

    Bei einem gespräch hiess es sogar. "Oh du bist doch dieser berühmte youtuber, ich wünschte ich hätte mein Handy hier um ein Foto oder ein kurzes Video davon zu machen. Dann sagt der Youtuber mit glaube ich 6 Millionen Abos einfach so... Keine Sorge du wirst sowieso auf meinem YouTube Kanal zu sehen sein.

    Und da gibt es ja Leute mit ein paar Millionen abos die da einfach mitschnitte machen... Und der auf der anderen Leitung hat ganz sicher nicht das einverständniss dazu gegeben sein Gesicht, seine Stimme etc... auf Youtube hochzuladen.

    ... mal an den Falschen, der damit nicht einverstanden ist, dann haben die ziemlich große Probleme.

  • Aber mit einer; Naja nennen wirs mal Drohung, werde ich dem noch eine saftige böse nachricht zurück schicken muhahha ;P

    Na jetzt mal Spass bei Seite...

    Genau. Spass Beiseite. Und der hört bei Urheberrechtsverletzungen auf. Deinen Kanal sollten und werden sie auch dichtmachen. Und wenn ich dabei helfen kann, mache ich gerne mit.

    Sich fremder Arbeit ungefragt zu bedienen geht gar nicht.


    Menschen mit Anstand fragen vorher. Und wenn ein Nein kommt, dann bedeutet das auch Nein.

  • Weil die ja zum Teil einfach auch auf next klicken... Ist ja nicht so das man denjenigen im nachhinein noch fragen könnte.

    und daraus schlussfolgerst du, dass es okay ist, das Recht am eigenen Bild mit Füßen zu treten. Wie wäre es, das Material nicht zu verwenden? Außerdem wäre es mir persönlich egal, was anderer machen. Wenn andere Ärger haben, betrifft mich das auch nicht.

    Ich meine wtf? Das sind ja reale Personen. Und die Videos werden ja auch nicht gelöscht oder sein kompletten Kanal. Und ich sollte angst haben wenn ich irgendwo ein paar Sekunden/Minute was mitschneide bei Paladins wo es nur um einen Avatar geht mit einem Spieler namen?

    du übersiehst eine Kleinigkeit. Wenn du die Persönlichkeitsrechte einer anderen Person verletzt, dann muss diese Person dagegen vorgehen. Wenn das niemand macht, interessiert es Youtube und auch den Gesetzgeber eher nicht. Aber WENN sich der Betroffene dafür interessiert, dann wird auch was passieren.
    Bei dir sieht jemand seine Persönlichkeitsrechte verletzt und es ist egal, wer das noch macht und wie "unfair" die Konsequenzen sein mögen. Wenn das tatsächlich der Fall war und Youtube das auch so sieht, hast du verkackt. Da hilft dir auch der Hinweis auf andere nichts.

  • Urheberrechtsverletzungen

    Sehe ich nicht. Ein Spiel zu spielen ist kein Urheberrechtlich geschützter Inhalt. Das Spiel selbst vielleicht, ja. Aber de reine Vorgang des Spielens?

    Dann könnte ja jeder Fußballspieler daherkommen und dem Fernsehen verbieten, das Spiel zu übertragen.

  • Sehe ich nicht. Ein Spiel zu spielen ist kein Urheberrechtlich geschützter Inhalt. Das Spiel selbst vielleicht, ja. Aber de reine Vorgang des Spielens?

    kommt auf die schöpferische Höhe an. Kreierst du mit dem Vorgang des Spielens ein neues Format, könnte das durchaus Anspruch auf urheberrechtlichen Schutz haben.

    Dann könnte ja jeder Fußballspieler daherkommen und dem Fernsehen verbieten, das Spiel zu übertragen.

    dafür werden ja auch Verträge geschlossen. Nicht zwischen einzelnen Spielern und den Sendern, aber die Ligen und Veranstaltungen verkaufen die Rechte zum Übertragen.

  • Sehe ich nicht. Ein Spiel zu spielen ist kein Urheberrechtlich geschützter Inhalt. Das Spiel selbst vielleicht, ja. Aber de reine Vorgang des Spielens?

    Dann könnte ja jeder Fußballspieler daherkommen und dem Fernsehen verbieten, das Spiel zu übertragen.

    Der Fußballspieler ist bei seinem Verein angestellt und damit sind selbstverständlich auch alle Übertragungsrechte abgedeckt.
    Und der Sender muss die Rechte erwerben.


    Testosteron kann ja auch gerne 100 Euro pro Minute für jeden geklauten Schnipsel an die Kanäle auszahlen deren Content er klaut. Dann wäre das sicher kein Problem.

  • an die Kanäle auszahlen deren Content

    Tut er ja, so wie ich es verstanden habe gar nicht. Die Aufnahmen hat er selbst gemacht. Ob besagter content überhaupt auf dem Kanal desjenigen, der sich beschwert hat, zu finden ist oder überhaupt von dem in irgendeiner Form aufgenommen/gestreamt wurde ist mir nicht bekannt.

  • Tut er ja, so wie ich es verstanden habe gar nicht. Die Aufnahmen hat er selbst gemacht. Ob besagter content überhaupt auf dem Kanal desjenigen, der sich beschwert hat, zu finden ist oder überhaupt von dem in irgendeiner Form aufgenommen/gestreamt wurde ist mir nicht bekannt.

    "Auch von pro spieler, und recorde auch von deren sicht/view. Jetzt hat mich letztens einer von den Pro spielern angeschrieben und gesagt; Ich solle das video runternehmen/entfernen von YouTube ...."


    Also ich empfinde das so, dass er genau das macht und auch geschrieben hat.

  • Dann könnte ja jeder Fußballspieler daherkommen und dem Fernsehen verbieten, das Spiel zu übertragen.

    Ist es nicht eher so, dass alles, wirklich ALLES, was bei einem Fußballspiel im Stadion aufgenommen wird, erstmal so wegen Hausrecht etc. der FIFA gehört?!
    Nicht umsonst darf man als Zuschauer nur mit ner normalen Knipse, aber nicht mit "professionellem Equipment" ins Stadion und eigentlich auch keine Aufnahmen online stellen.

  • Zwiebelpeter Natürlich. In erster Linie ist so ein Stadion ja ein Privatgrundstück.

    Gebauso, wie du sagen kannst, dass niemand irgendwelches Material aus deiner Privatwohnung veröffentlichen darf, können die Ligen auch beschließen, dass du kein Material aus ihren (privat)stadien veröffentlichen darfst.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!