Spiele, die jeder mag, aber ihr schlecht findet?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Takeru_Takayanagi Das Argument kann ich gut verstehen, gibt viele dieser Spiele welche nur noch darauf setzten das der User besonders viel Zeit darin Investiert im Endeffekt die selbe Mission / Tätigkeit, wieder und wieder zu machen, obwohl man ja schon behaupten kann das viele solcher Spiele der Reiz von der Wiederholung ausgeht und auch schön ist zu sehen, dass solche Spiele nicht aussterben da es sehr an die Ursprünge von Spielen erinnert die nur auf einem Ziel aufgebaut waren wie u.a. Tetris, Galaga.

      Ich persönlich fand Assassin's Creed 2 kein schlechtes Spiel, habe es tatsächlich auch zu 100% eigenes komplettiert mit Nebenmission, wo man auch sagen muss das es ab einem bestimmten Punkt nur noch Türme ablaufen ist.

      Kenne auch das ganze bereits von anderen Seite, von einem ermürbenden Spielgefühl das war für mich Pokemon obwohl es ja so toll sein soll, hatte mich nicht wirklich mitgerissen. Immer Taubsis und Ratzfratze kaputt machen, beim Arena-Boss vortanzen einen Ordnen sich verdienen weiter trainieren und weiter zwei, drei Pokemon Hochleveln, wiederholen.

      Klar gibt es hier mittlerweile viel Abwechslung zu finden in den neueren DS-Teilen doch ehrlich gesagt, habe ich auch nicht die Lust mich mehr mit dem neuen Universum an Pokemon und den ganzen Sidequests zu informieren.
    • Anzeige

      Parano.Oya schrieb:

      Pokémon Let's Go Pikachu / Let's Go Evoli - ich glaub, jetzt hab ich mich unbeliebt gemacht :D
      Ach wo xD
      Das Spiel wurde vor Release schon von den Elitären Highend-Ass-Pokemon Trainern zerissen. Oder gar von den Usern auf Metacritic kurz nach Release auf ein Wertungsdurchschnitt von 3,7 runtergedrückt obwohl nicht mal gespielt.

      Da ist einfaches nicht mögen noch harmlos gegen. xD

      Wenn sich wer unbeliebt macht sind es diejenigen die es vorher in Videos durchweg zerrissen haben uns es jetzt um Klicks zu farmen bis in den Himmel loben und alles vom Spiel ausführlich in seperate Videos um ja alles in die Google suche abzudecken (deswegen auch so komische Titel wie "Bisasam bekommen") zu zeigen. ^^

      Youtube halt.
      Youtube-Kanal: Klick mich
    • Ich mochte Octopath Traveller nicht. Schöne Optik, Kampfsystem war okay, Musik sogar bombastisch. Aber der Rest... Die Protagonisten waren vom Fließband und das Spiel hat mich irgendwie die meiste Zeit einfach nur genervt.
      - Von den endlosen Dialogen, bei denen jeder Charakter 100 Mal nickt und "..." sagt.
      - Die ätzenden Field-Skills (Therion nicht dabei? Keine lila Truhen für dich! Cyrus nicht dabei? Latsche alle drei Schritte in einen Random-Encounter!).
      - Die komplette Abwesenheit von modernem Spieldesign (zwar absichtlich, wirkte aber aufgesetzt).
      Und der Finalboss erst... boah. Aber ich will nicht spoilern.

      So. :P
    • Muss sagen bin auch nicht so ganz von lets go pikatchu evoli begeistert :S

      Keine Fähigkeite, keine wilden Pokemon kämpfe, die ganze Go idee.....,
      die Tatsache das man sich die Kämpfe mit Player 2 noch vereinfachen kann, Mew zum kaufen,

      Aber muss sagen mit denn frei rumlaufenden Pokemon finde ich an sich ganz gut, das gibt der Welt mehr leben,
      auch das sie die idee mit dem pokemon begleiter aus soulsilver/heartgold nochmal zurück gebracht haben

      Kann nur hoffen dass das nächste Spiel besser wird. Und hoffendlich nichts mehr mit GO xD
      Memento mori
      Not even Jupiter can find a lost opportunity

      Mein Youtube : youtube.com/channel/UCA-BDMhn0…atured?view_as=subscriber
    • Die Liste bei mir ist lang....

      - Red Dead Redemption 1 & 2
      - GTA
      - PUBG, Fortnite und alles, was Battle Royale ist
      - Call of Duty
      - alles von Pokemon
      - Skyrim
      - FIFA generell
      - Resident Evil generell
      - MOBAs generell
      - Death Stranding (ich weiß, das ist noch nicht raus, aber ich hasse es bereits jetzt schon)
      - Metal Gear generell bzw. alles was mit Kojima zu tun hat

      Ich kann durchaus nachvollziehen, was die ganzen Leute daran finden, aber das war's auch schon.
    • BanzaiChuck schrieb:

      Ich mochte Octopath Traveller nicht. Schöne Optik, Kampfsystem war okay, Musik sogar bombastisch. Aber der Rest... Die Protagonisten waren vom Fließband und das Spiel hat mich irgendwie die meiste Zeit einfach nur genervt.
      - Von den endlosen Dialogen, bei denen jeder Charakter 100 Mal nickt und "..." sagt.
      - Die ätzenden Field-Skills (Therion nicht dabei? Keine lila Truhen für dich! Cyrus nicht dabei? Latsche alle drei Schritte in einen Random-Encounter!).
      - Die komplette Abwesenheit von modernem Spieldesign (zwar absichtlich, wirkte aber aufgesetzt).
      Und der Finalboss erst... boah. Aber ich will nicht spoilern.

      So. :P
      Stimme zu, mich hat das Spiel auch sehr enttäuscht. Aber zwei Anmerkungen:
      1. Die verringerten Random-Encounter waren nicht an Cyrus gebunden, das konnte jeder Charakter ausrüsten.
      2. Leute die sagen, dass die Dialoge zu lang sind sollten einfach keine JRPGs spielen... Octopath Traveler ist eines der Spiele mit den wenigsten und kürzesten Dialogen das ich seit langem gespielt habe :'D In vielen JRPGs gibt es Momente in denen du mehrere Stunden am Stück nur Dialoge ohne einen einzigen Kampf hast. In Persona 5 gab es z.B. sogar eine einzelne Szene die ca. 1,5 Stunden ging. Hatte mehrere Speicherpunkte zwischendurch, aber kein bisschen Gameplay. Da ist Octopath Traveler doch wirklich recht wortkarg gegen.

      Aber ja, die Story war insgesamt ziemlich meh und ich hatte vor allem auch ein Problem damit, wie generisch und langweilig die Welt und die Dungeons aufgebaut waren. Das Kampfsystem hingegen fand ich absolut fantastisch und die Bosskämpfe haben mir Gefühle gegeben wie ich sie seit Dark Souls nicht mehr hatte.

      NieR, Persona, Danganronpa, Drakengard und mehr...

    • Ein Freund von mir liebt RPGs und High Fantasy Literatur, aber hasst alle The Elder Scrolls Spiele. Das finde ich echt interessant, weil es doch eigentlich so viele klassische Rollenspielelemente aufweist ... Klar, das Kampfsystem ist echt nicht der Brüller und auch ansonsten weisen Morrowind, Oblivion, Skyrim und die älteren Teile einige Schwächen auf. Aber dafür kann man seine ganz eigene Geschichte erleben.
      Hier geht's zu meinem YouTube-Kanal! Schaut gerne vorbei :thumbsup:
    • Walking Lisa schrieb:

      Aber dafür kann man seine ganz eigene Geschichte erleben
      Vielleicht ist ja gerade das das Problem. Da das Spiel so offen ist, dass jeder machen kann was er will und auch sein kann wer er will, ist die eigentliche Story dadurch einfach nur extrem oberflächlich. Es fehlen einfach tragende Charaktere mit eigenen Persönlichkeiten und emotionale Momente.
      In Skyrim sind einfach alle so austauschbar und jeder 3. hat mal einen Pfeil ins Knie bekommen. Außerdem sieht alles gleich aus: Langweilig und grau. Ohne es zu Tode zu modden, unterhält mich das Spiel auch nur kurz.
      Es ist alles viel zu oberflächlich und wird schnell ausgelutscht.
    • Vollnekose schrieb:

      Walking Lisa schrieb:

      Aber dafür kann man seine ganz eigene Geschichte erleben
      Vielleicht ist ja gerade das das Problem. Da das Spiel so offen ist, dass jeder machen kann was er will und auch sein kann wer er will, ist die eigentliche Story dadurch einfach nur extrem oberflächlich. Es fehlen einfach tragende Charaktere mit eigenen Persönlichkeiten und emotionale Momente.In Skyrim sind einfach alle so austauschbar und jeder 3. hat mal einen Pfeil ins Knie bekommen. Außerdem sieht alles gleich aus: Langweilig und grau. Ohne es zu Tode zu modden, unterhält mich das Spiel auch nur kurz.
      Es ist alles viel zu oberflächlich und wird schnell ausgelutscht.
      Klar, für die Story würde ich auch niemals eins von denen spielen, da hast du völlig recht. Wer eine richtig gute Story und dreidimensionale Charaktere sucht, ist hier wahrscheinlich falsch. Aber es hat halt schon diesen riesigen Rollenspielaspekt, dass du deinen eigenen Charakter ziemich stark formen kannst. Wenn ich mich so an Morrowind zurückerinnere, da war auch das Setting an vielen Stellen noch wirklich außergewöhnlich und neu.
      Aber so ist das halt: Spiele sind einfach total Geschmackssache :)
      Hier geht's zu meinem YouTube-Kanal! Schaut gerne vorbei :thumbsup:
    • stbehre schrieb:

      Die Liste bei mir ist lang....

      - Red Dead Redemption 1 & 2
      - GTA
      - PUBG, Fortnite und alles, was Battle Royale ist
      - Call of Duty
      - alles von Pokemon
      - Skyrim
      - FIFA generell
      - Resident Evil generell
      - MOBAs generell
      - Death Stranding (ich weiß, das ist noch nicht raus, aber ich hasse es bereits jetzt schon)
      - Metal Gear generell bzw. alles was mit Kojima zu tun hat

      Ich kann durchaus nachvollziehen, was die ganzen Leute daran finden, aber das war's auch schon.
      Wow. Fast die ganze Liste würde ich so unterschreiben :)
      Also ich bin schon gerne darüber informiert, aber das war's auch schon ...
      Hier geht's zu meinem YouTube-Kanal! Schaut gerne vorbei :thumbsup:
    • DerTomatenToaster schrieb:

      Leute die sagen, dass die Dialoge zu lang sind sollten einfach keine JRPGs spielen
      Excuuuuuuse me. Ich liebe JRPGs mit viel Dialog und nehme normalerweise jedes kleinste NPC-Gespräch mit . Aber in OT kam mir alles so zäh und belanglos vor. Man konnte quasi vorraussagen, was welcher Charakter als nächstes sagen wird.
      Und ein wichter Aspekt ist für mich auch, dass die Hauptcharaktere miteinander reden und dabei ihre einzigartigen Perönlichkeiten zur Schau stellen können. Gerade letzteres kam in OT außerhalb der kleinen Plaudereien nicht vor. Überhaupt hatten die Charakter praktisch nichts miteinander zu tun. In den Cutscenes war jeder plötzlich alleine und wurde von allen anderen auch so behandelt. Klar wäre es zu viel Aufwand gewesen, individuelle Dialoge für jede Gruppenkonfiguration zu schreiben, aber die Anwesenheit der anderen Gruppenmitglieder nicht komplett zu verneinen wäre schon drin gewesen. xD

      DerTomatenToaster schrieb:

      1. Die verringerten Random-Encounter waren nicht an Cyrus gebunden, das konnte jeder Charakter ausrüsten.
      Aber erst, nachdem man die entsprechende Klasse gefunden und trainiert hatte, oder? Naja, macht den Braten jetzt auch nicht fett. (Mmmhhhh... Braten)
    • Parano.Oya schrieb:

      Pokémon Let's Go Pikachu / Let's Go Evoli - ich glaub, jetzt hab ich mich unbeliebt gemacht :D
      Alles gut. Ich find's tatsächlich ziemlich cool. Mir gefällt vor allem, dass man die Pokémon sieht und man wilde Kämpfe so umgehen kann. Hat mich früher schon genervt.
      Das Fangprinzip find ich aber auch blöd gelöst, da wäre mir der klassische Weg deutlich lieber gewesen. Zumal es häufig sehr ungenau ist und der Ring sich anders bewegt, als bei Pokémon Go. Ansonsten find ich's echt super gelöst. Bin dennoch auf den nächsten richtigen Pokémon-Teil gespannt.

      Noch zum Thema:
      Bei mir ist es Dark Souls. Naja, eigentlich die ganze Reihe inkl. Bloodborne. Mir gefällt das Spielprinzip so gar nicht. Ist mir auch alles viel zu langsam von den Animationen her.
    • Amin schrieb:

      Ich hasse Pokemon GO! - Ich verstehe immer noch nicht, wieso das im Google Playstore in den Trends ist.
      Nur eine Vermutung, aber vielleicht liegt es daran, dass es auch andere Leute auf der Welt gibt, und denen Dinge gefallen, die du nicht magst? :rolleyes:

      Tatsächlich sagen mir die beiden neuen Pokemonspiele mehr zu, als alles, was nach Generation 1 kam. Ich war aber auch nie ein großer Fan der Spiele, weil mir die ständigen Begegnungen mit immer den gleichen wilden Pokemon irgendwann nur noch auf die Nerven gingen.