Beiträge von stbehre

    Wenn Du wirklich nur LP Folgen machen willst, d.h. Enden abschneiden, ein wenig Audio bearbeiten und dann weg damit, dann reicht Shotcut auch völlig aus. Resolve hat eben mehr Features, aber dafür auch ein paar Nachteile. Und es braucht ein stärkeres System, um vernünftig zu laufen. Wenn Du mit Animationen etc. anfangen willst, was ein bisschen komplexer wird (alles auf der Fusion-Seite), dann sind eigentlich schon 32GB RAM Pflicht.

    Resolve nimmt keine mkv und kann auch keine auswerfen. Da bist Du wirklich auf das beschränkt, was in der "Deliver"-Seite steht, im Prinzip Quicktime oder mp4. Und auch der Renderer selbst ist nicht so gut wie z.B. der von Shotcut. Aber durchaus brauchbar, man kann nur nicht jeden Parameter selbst bestimmen wie in ffmpeg. Resolve kann auch kein CQP, sondern nur dieses "Automatic", aber die Presets dort sind eben nicht so granular wie bei einem echten CQP.


    Ich render meine Videos immer so:


    Allerdings habe ich mittlerweile nur noch einzelne Reviews und keine Folgen mehr am Fließband, d.h. es ist mir egal, wenn die "Automatic"-Einstellung mehr Speicherplatz verbrennt als andere Programme. Früher bei den Folgen habe ich immer geschaut, was so der Durchschnitt meiner aufgenommenen Roh-Folgen war und hab den dann für "Restrict to" benutzt. Hat von der Qualität her auch gestimmt. Aber das muss jeder für sich rausfinden.


    P.S.: Ich empfehle Dir die Tutorials für die Media, Edit, Fairlight und Deliver Seiten auf der Resolve Homepage. Die geben in recht kurzer Zeit einen guten Überblick über die am meisten gebrauchten Funktionen. Für den Rest gibt es YT Tutorials wie Sand am Meer.

    Wenn Du auf YT Werbung machen willst, dann tust Du das über Google Ads. Da gibt es keine festen Preise, weil die verschiedenen Platzierungen über Auktionen vergeben werden, d.h. wer mehr bietet, der gewinnt - aber nicht immer. Neben dem Gebot gibt es noch eine Vielzahl an anderen Faktoren, die reinspielen (Ad Relevance, Ad Quality, Landing Page Quality, Ad Rank, Ad Rank Threshold, Konkurrenz um nur ein paar zu nennen). Diese Faktoren legen nicht nur fest, ob Deine Anzeige es überhaupt in die Auktion schafft, sondern auch, ob sie sich evtl. gegen höhere Gebote durchsetzen kann (Quality wiegt mehr als Gebot) und wenn sie denn angezeigt wird, auf welchem Platz.


    Nur weil Du dafür bezahlst, heißt das noch lange nicht, dass Du immer als erstes angezeigt wirst. Oder auf der ersten Seite. Oder überhaupt. Social Advertising ist genauso eine Wissenschaft wie SEO oder Videos bearbeiten.

    Ich habe mich von LPs verabschiedet und mache stattdessen Game Reviews mit einer durchgehenden Handlung, die die Reviews (hoffentlich) lustig einrahmen. Von daher ist das hier kein normaler Projekt-Thread. Trotzdem halte ich mich an die Schablone :)


    Spielname: Alles, was meine vereinten Gaming-Mediatheken so hergeben

    Angefangen am: 21. Februar 2020

    Fertiggestellt am:


    Genre: Bisher Action-RPG, Rundentaktik und 3rd Person Action - da kommt aber noch mehr hinzu

    Plattform/System: PC

    Story/Aufgabe im Spiel: Kommt auf das Spiel an, daher erzähle ich hier kurz die Story der übergreifenden Handlung. Ein Typ namens Steve wird von einem alten Knacker namens Hezar gekidnapped und soll nun sein Leben retten, indem er Spiele nach seinen Vorgaben reviewed. Tut er das nicht, drohen Strafen wie z.B. die Löschung von schweren Achievements.

    Zusätzliche Informationen: Aufgrund der Story ist es nicht verkehrt, zumindest das erste Video zu schauen, damit man weiß, worum es geht. Ach ja, alles ist auf Englisch :P


    Audio-Kommentar: Ja


    Videos:


    [Externes Medium: https://youtu.be/dXBL-mBn5sA]


    [Externes Medium: https://youtu.be/aeDR8EQHZqo]


    [Externes Medium: https://youtu.be/DtGh2FHqH7k]

    Bei YouTube SEO, genauso wie bei normaler Google SEO, gilt: Sehr viele Sachen - vor allem die sehr speziellen - sind Thesen, die evtl. durch große SEO-Anbieter mehr oder weniger bestätigt werden können, da sie genügend Daten dafür haben. Aber das weitaus meiste bleibt Theorie, weil sie von Google nie oder nie in größerem Detail bestätigt werden. Google wäre auch schön blöd, sich dort in die Karten schauen zu lassen. Und dann wird nach jedem Strohhalm gegriffen, den es gibt. Die Grafik mit den Faktoren in dem von Dir zitierten Post hast Du Dir sicher angeschaut. Die stammt von Leuten, die den lieben langen Tag nichts Anderes machen. Aber auch die haben noch nicht den heiligen SEO-Gral gefunden. Letztlich denke ich, sind die "Social Signals" die stärksten, was das Ranking angeht. Wie lange schauen die Leute das Video? Liken/Disliken sie es? Abonnieren sie aus dem Video heraus? Denn so wird am geradlinigsten signalisiert, ob das Video qualitativ hochwertig ist. Bei Reddit und Facebook läuft das genauso.


    Für mich persönlich ist es immer eine Frage des Aufwands. Mehr oder weniger alles, was man auf YT tut (und oft genug auch sonstwo im Netz) hat Auswirkung auf das Ranking. Die Frage für mich ist, was kann ich davon tun, ohne dass ich den ganzen Tag damit beschäftigt bin? Den Dateinamen anzupassen ist da noch die kleinste Aufgabe. Also selbst wenn es nichts bringen sollte, dann habe ich dafür nur 5 Sekunden verschwendet :)

    Hatte ich gestern auch so einen. 129K Abonnenten, aber kein einziges Video auf dem Kanal... habe mich trotzdem mal bedankt, denn was soll's... aber wenn das weiter zunimmt, werde ich auch nicht mehr drauf reagieren.

    Danke. Also quasi da, wo es schon immer war. Gibt es bei einigen meiner Videos komischerweise nicht. Bei älteren ist die Ansicht verfügbar. Gibt es da irgendeine Grenze, die man überschritten haben muss, bevor da Daten angezeigt werden (Alter des Videos, Views?)

    Ich sehe es so, dass der hier überhaupt keine Handhabe hat - rein rechtlich gesehen. Was YT sagt, ist evtl. wieder was Anderes.


    Es ist ein öffentliches Spiel, er ist sicher nicht mit Klarnamen und seinem Gesicht unterwegs und in einem öffentlichen Multiplayer-Spiel muss man damit rechnen, dass man aufgezeichnet wird - gerade wenn der eigene Username etwas bekannter ist (Stichwort "Person des öffentlichen Lebens"). Es könnte noch von Belang sein, ob er Fokus des Videos ist oder nicht. Ist er nur Beiwerk, weil er nunmal in dem Match mitspielt, dann hat er eigentlich schlechte Karten - zumindest ist das im Foto-Urheberrecht so (wenn Du den Eifelturm fotografierst, musst Du nicht alle 10.000 Touristen auf dem Foto um Erlaubnis fragen, da nur Beiwerk; es geht um die Sehenswürdigkeit).


    Mich würde mal interessieren, wieso er sich so anstellt? Hat er mies gespielt oder sonst n Bock geschossen?


    Hört sich ein wenig nach dem uralten "Mein Vater arbeitet bei Microsoft!"-Gespamme an...

    Facebook und Support kannst Du haken. Es gibt ganz genau zwei Möglichkeiten, wie Du dort Support bekommst: Du bist Preferred Marketing Partner oder Du gibst pro Monat um die 10.000€ für Werbung aus.


    Ansonsten musst Du Dich mit den paar automatisierten Möglichkeiten zufrieden geben, die Facebook hergibt. Kann funktionieren, muss aber nicht oder dauert recht lange.



    Ich weiß jetzt natürlich nicht, welche Nachricht Du da bekommen hast, aber es sind immer wieder Fakes und Phishing Attacken im Umlauf, die auf Verifizierung, Überprüfung etc. abzielen und am Ende überschreibst Du denen Deine Seite. Also aufpassen bevor Du sowas machst.

    Handtuch über Maus/Tastatur legen. Controller habe ich z.B. unterm Tisch gehalten darüber noch mal ein Handtuch. Hört man überhaupt nicht.


    Wobei ich auch mit nem einfachen Noisegate schon sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Ich hämmere aber auch nicht volle Kanne auf den Tasten rum, d.h. die Grundlautstärke ist auch nicht so hoch. Habe ne Logitech G15, die auch nicht gerade die leisesten Tasten hat.


    Habe auch kein Richtmikro, sondern ein Samson Meteor und das Teil ist recht sensibel finde ich.

    Auch einer meiner Lieblinge, der zum Glück sehr selten vorkommt. Gerne bei einer Partie Civilization V oder einem ähnlich gelagerten Welteroberungsspiel: "Ich glaube, ich muss meinen Gegner mal invasionieren."


    Ja, es ist verdammt selten, dass man "Invasion" als Verb benutzt, aber gerade dann schaue ich doch vorher mal nach, wenn ich mir nicht sicher bin. Wer in der Schule/Uni mal Latein hatte, ist hier klar im Vorteil... es heißt "invadieren" von "invadere".

    In die selbe Kerbe schlagen auch "ebent" und "offentsichtlich". Da dreht sich bei mir immer der Magen um.


    Auch sehr schön, wenn auch für Fortgeschrittene, ist "dasselbe" und "das gleiche" - sowohl in Bedeutung als auch in der Schreibweise.

    "Freigeschalten" lese ich immer wieder. Richtig heißt es "freigeschaltet":
    https://www.korrekturen.de/bel…lten_freigeschaltet.shtml

    Diese Version ist mir eigentlich immer nur im bayerischen oder österreichischen Raum untergekommen. Die Bayern haben ja dialektbedingt sowieso ein paar Probleme

    ;)


    Kannte den Thread hier noch gar nicht. Aber als studierter Germanist darf man sich mit sowas gar nicht auseinandersetzen, sonst wird man unglücklich.

    Die bestbezahlten Synchronsprecher sind sowieso Schauspieler und dort oft ebenfalls schon erfolgreich. Wird gerne so gemacht, weil diese Leute eben schon eine Sprecherausbildung haben im Rahmen der Schauspielschule. Laut Google bekommt ein Synchronsprecher durchschnittlich rund 1800 Euro pro Kinofilm. Und sowas zu synchronisieren dauert auch ein wenig, das macht man ja nicht nur in ein paar Stunden. Wer "nur" Werbespots oder ähnliches macht, landet dann eher so bei 100 Euro pro Spot.


    Zum Vergleich: Der US-Sprecher von Homer Simpson bekommt 400.000 $ pro Folge. Die deutsche Stimme ist mit 10.000 Euro pro Staffel (!) aber auch schon sehr gut dabei für deutsche Verhältnisse.

    Was Du da vorhast, ist genau das, womit die Synchron-Profis, Schauspieler usw. ihr Geld verdienen. Ich kenne das Problem auch, da ich für mein aktuelles Projekt auch von mir selbst geschriebene Konversationen vertone.


    Mir persönlich hilft es, mir zuerst vorzustellen, wie jemand das in einem freien Gespräch sagen würde. Und dann übertreibe ich es ein bisschen (aber wirklich nur ein bisschen), damit es auf der Aufnahme besser rüberkommt. Auch die Aussprache ist deutlicher und betonter als ich im normalen Leben spreche, da es sich bei Aufnahmen sonst schnell vernuschelt anhört oder Silben verschliffen werden. Hört sich für Dich sehr komisch und gestelzt an, kommt aber in der Regel nachher besser raus.


    Außerdem hilft es mir, den Text mehr oder weniger auswendig zu können, denn so verhindert man die "Lesestimme", die alles nach Vorlesen in der Schule klingen lässt. Mir haben dort meine Kinder geholfen, da ich denen schon seit ihrer Geburt Geschichten mit verteilten Stimmen und Betonungen vorlese.

    Es gibt nicht nur Schwarz und Weiß.

    Korrekt. Aber letztlich ist jeder "Tipp", der hier verfasst wird, persönliche Präferenz. Denn was für den einen funktioniert, passt für den anderen überhaupt nicht - Stichwort Thumbnails. Wenn ich mich an Deine Vorschläge halten würde, dann würden mir auch meine letzten 5 regelmäßigen Zuschauer abschalten, weil das nicht ihr Ding ist. Wenn es für Dich funktioniert, dann freut mich das für Dich. Allgemeingültig formuliert ist was anderes - vor allem bei Thumbnails ist das nur sehr schwer möglich. Konzept, Kanal- und Thumbnail-Design sind nunmal Fragen der Zielgruppe. Und in die falle ich bei deinem Kanal nicht.


    Und dann SEO. Du schreibst, dass SEO so gut wie nichts bringst, aber das Meiste, was danach folgt, ist genau das: SEO. Alleinstellungsmerkmale (im Marketingsprech USPs genannt), Thumbnail-Design, Titel-, Beschreibungs- und Tag-Struktur - das ist alles SEO. Und noch viel mehr. Ich denke, den meisten ist gar nicht klar, was alles SEO ist.


    Eigentlich kann man gar nichts mehr auf YT machen, ohne dass es nicht irgendeine Auswirkung auf das eigene Ranking hätte, z.B.:

    • Videoqualität (höhere Auflösung wird bevorzugt)
    • Untertitel (gibt YT Text zur Analyse und Einordnung des Videos)
    • interne und externe Verlinkungen (so viel zum Thema "Social Media bringt nichts" - vielleicht nicht immer Viewer/Abos, aber es stärkt deine Links, was sich auf das Ranking auswirkt; dazu natürlich noch am besten eigene Website etc.). Ein Video in einem großen Sub auf reddit wie z.B. r/pcgaming, r/gaming oder in subs zu einem bestimmten Spiel bringt sehr wohl was - auch mit 0 Followern.
    • Aktivität unter den Videos (immer schön mitdiskutieren)
    • Dateiname des Thumbnails (sollte Keyword enthalten)
    • Einbettung in Playlists (mehr Möglichkeiten im Ranking)
    • Kategorien & Kanal-Tags (wird den richtigen Leuten angezeigt)
    • Endcards


    Die folgende Grafik ist zwar schon von 2012 und damit veraltet, gibt aber einen guten Eindruck davon, welche Faktoren es so gibt (und seitdem sind es bestimmt nicht weniger geworden): https://www.tagseoblog.de/imag…-video-seo-infografik.jpg