Beiträge von stbehre

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!

    Nett, aber auf den ersten Blick fehlen eine ganze Reihe beliebter Titel - wenn die Liste auf dem hier basiert,

    https://www.reddit.com/r/Games…_game_studios_that_allow/

    dann ist sie wohl als outdated zu betrachten?

    Ja, kann man so sagen. Aber so bekommt man zumindest Anhaltspunkte für viele Studios und Publisher. Gibt ja immer mehr, die irgendwo eine generelle Erklärung dazu abgeben.

    Generell würde ich nicht mehr per E-Mail fragen, das bringt meistens eh nicht viel oder dauert ewig. Discord ist da besser oder eben Twitter (gerade US Devs sind eher dort unterwegs als bei Facebook).


    Aber davon ab, habe ich auch nie gefragt. Eigentlich nur, wenn es spezielle Versionen sind wie Alphas/Betas oder eben speziell für Kickstarter-Backer. Aber die kommen wiederum von kleinen Teams, zu denen man schnell einen direkten Draht per Discord hat.

    Ich habe schon ewig keinen Spot mehr auf YT geschaut, weil uBlock Origin alles wegfischt. Aus dem Grund schaue ich auch kein YT mehr über Handy, weil man dort eben keine Browser Plugins hat.


    Daher muss ich auch immer googeln, wenn sich YouTuber über sowas wie Raid Shadow Legends lustig machen, da ich die Spots nie zu sehen bekomme :)

    Es hat mich einfach interessiert und ich wollte mich dazu austauschen. Ich dachte dazu ist das Forum da. Ich verstehe nicht, warum ich mich für die Frage so rechtfertigen muss.

    Sollte nicht so rüberkommen. Ich arbeite im Online- und Social Media Marketing und dort ist es (leider) gerne mal der Fall, dass sich Leute irgendwelche neuen Kennzahlen aus den Fingern saugen und Zusammenhänge konstruieren, weil sie dann gerade ganz gut dastehen. Meistens gibt es allerdings überhaupt keine kausalen Zusammenhänge oder die Zahl sagt überhaupt nichts aus. Daher bin ich da immer sehr kritisch.

    Kleine Frage: Was möchtest Du mit der "Views pro Abonnent"-Metrik bezwecken? Welcher Mehrwert steht dahinter und inwiefern änderst Du jetzt Dein Vorgehen, weil Du sie kennst?


    Zahlen und Relationen zwischen ihnen kann man sich viele ausdenken, aber bringen tut das im Endeffekt wenig bis gar nichts.

    Spielname: The Riftbreaker (Alpha Demo)

    Angefangen am: 25.06.2020

    Fertiggestellt am: 30.06.2020


    Genre: Tower Defense 3rd Person Action

    Plattform/System: PC (Steam)

    Story/Aufgabe im Spiel: Wir werden durch einen Rift auf einen fremden Planeten geschickt und müssen dort eine Basis ausbauen. Dabei gilt es, sich die nicht begeisterte örtliche Fauna vom Leib zu halten.

    Zusätzliche Informationen: Nicht mehr verfügbare Alpha Demo im Rahmen des Steam Games Festival 2020


    Audio-Kommentar: Ja


    Videos:


    [Externes Medium: https://youtu.be/0UZIZj6E-nk]

    Ich bin da leider nicht im Bilde, da ich nicht streame. Bieten Facebook, Mixer und YouTube denn mehr Bildrate beim Streamen?


    Dann wäre es natürlich ein Argument, dorthin zu wechseln. Wobei ich mir sehr gut vorstellen kann, dass es den Leuten nicht per se um das Spiel oder die Bildqualität geht, sondern es ist eben ne Personality-Sache. Solange sie nem Typen beim Daddeln zugucken können und es nicht gerade in 480p daherkommt, ist es denen egal.

    Was strohi sagt. Ich war ganz genau zweimal auf Mixer und es war irgendwie ein ziemlich mieses Nutzererlebnis dort. Da ist Twitch angenehmer, falls es der Streamer an sich nicht übertreibt mit irgendwelchen Einblendungen und anderen Sachen. Facebook Gaming hingegen überzeugt mich auch nicht.


    Für Shroud, Ninja und Co ist das natürlich großartig. Viel Geld bekommen für Verträge, die sie jetzt nicht einhalten müssen. Entweder legt Facebook jetzt noch ne Ladung Cash drauf und sie gehen dahin oder sie gehen wieder zurück zu Twitch, wo sie dann wieder mehr oder weniger ihre alte Fanbase haben. Auch dafür würde Twitch bestimmt ein nettes Sümmchen locker machen.

    Noch nie davon gehört, aber wenn man ein wenig googelt, dann sieht man einige mehr oder weniger gut getarnte gefakete Reviews und irgendwelche Bots, die Affiliate Links zu Speechelo in sehr viele Kommentarspalten von Online-Artikeln spammen. Solche Praktiken sprechen nicht für Seriösität und haben auch mit Guerilla Marketing nichts zu tun. Vor allem sind z.B. Videos Reviews davon alle nicht älter als 10 Tage. Spricht für die erste Marketing-Welle. Von daher wäre ich da sehr vorsichtig...


    Wieso nicht einfach selbst einsprechen?

    Tags spielen eigentlich kaum noch eine Rolle bei YouTube, daher würde ich dort auch nicht zu viel Zeit drauf verwenden. Vorhanden sein sollten sie natürlich schon.


    Teilnahme an anderen Communities und dann nebenbei mal erwähnen oder einfließen lassen, dass man z.B. auch ein Video zu diesem Spiel hat (aber organisch, nicht so werblich) und nicht nur ein Zuschauer ist, kann mehr helfen. Ist aber auch aufwendiger, wie Du schon gesagt hast.

    Jo das Wissen bringt aber nichts, wenn man nicht ein Blick dafür entwickelt.

    Selbst wenn man den Blick hat, muss dieser Trend auch noch kompatibel zu einem selbst und dem Kanal sein. Ich denke, das ist viel eher der Knackpunkt. Ein Single Player RPG Kanal sollte nicht plötzlich anfangen, Fortnite hoch und runter zu spielen, nur weil das laut Trends gerade gut geht (nur als Beispiel).

    Kennt hier wer deutsche Kanäle, die irgendwo zwischen Cut Let's Play und Review schwanken und dabei auch ein wenig lustig sind? Als englische Beispiele hätte ich Civvie 11, SsethTzeentach und Mandalore Gaming. Auf Deutsch fällt mir da nur HandofBlood ein und der ist mir entschieden zu Assi :D

    Kommt drauf an, was Du jetzt machen willst.


    Ich habe auch zwei Kanäle, die ich je nach Laune bespiele. Der eine ist für normale Let's Plays und auf deutsch. Der andere ist für englische Reviews. Da sich Sprachen schlecht mischen lassen auf YT habe ich mir einen zweiten gemacht.


    Ansonsten wäre ich auch eher dafür, den alten weiter zu benutzen und evtl. einfach nur das alte Zeug, wenn Du es wirklich nicht mehr sehen lassen willst, einfach zu löschen oder auf privat zu stellen.

    Mein allererstes Videospiel gesehen bzw. gespielt habe ich auf dem PC, der dem Vater meines Kumpels gehörte und unheimlich gut bestückt war mit allem, was damals "angesagt" war. Also diverse Episoden von Commander Keen, Captain Cosmic, SimCity, Duke Nukum (ja, die Jump n Run Dinger mit der anderen Schreibweise), Jack Jazzrabbit, Biomenace etc.


    Mein erstes eigenes System war ein Amiga 500 und wenig später ein Amiga 1200.