YouTube-Thread für kurze Fragen

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!
  • Endlich mal wieder nen Content Strike bekommen. Ich denke aber auch berechtigt, da die Tanzszene bei TLOU2 wo



    im Hintergrund läuft markiert ist.


    Das einzige was mich wundert, da steht als Urheberrechtsinhaber:


    Stem Distributions LLC.Im Auftrag von: Crooked Still Records


    Versucht sich da jemand fremdes zu berreichern, soll ich Einspruch einlegen? Oder ist das legitim?

  • Im alten Analytics konnte man sich für bestimmte Tage anzeigen lassen, welche Videos die meisten Werbeeinnahmen gebracht haben.

    Das vermisse ich im neuen irgendwie, oder habs noch nicht gefunden.


    Würde gerne immer die Ausreißer anschauen, und warum die Werbeeinnahmen höher als normal sind.


    Weiß da einer n Weg hin? Oder wurde das abgelöst?

  • Zweiter Content Strike in kurzer Zeit, wieder an einer Stelle wo ein Lied läuft. Nochmal die Frage wie geht Ihr damit um, wenns an einer korrekten Stelle ist? Das ist einzige was ich ja nicht nachvollziehen kann, ob derjenige der den Anspruch erhebt, wirklich den Künstler vertritt...

  • Ich denke nur ein Claim, da steht:


    Auswirkungen auf den Kanal

    Keine Auswirkungen Der Content ID-Anspruch, der auf dein Video erhoben wurde, hat keine Auswirkungen auf Deinen Kanal. Dein Konto erhält also keine Urheberrechtsverwarnung.

  • Sehr gut, dann kann es dir also eigentlich fast egal sein. ;) Du kannst natürlich einfach mal den Anspruch anfechten – wenn es der legitime Rechteinhaber ist, bleibt der Claim halt bestehen, ansonsten bist du ihn nach spätestens 30 Tagen los.

  • Ich denke nur ein Claim, da steht:


    Auswirkungen auf den Kanal

    Keine Auswirkungen Der Content ID-Anspruch, der auf dein Video erhoben wurde, hat keine Auswirkungen auf Deinen Kanal. Dein Konto erhält also keine Urheberrechtsverwarnung.

    Nur ein Claim. Ich ignoriere das einfach. Es kann sein, dass auf dem Video dann Werbung geschaltet wird vom Rechteinhaber.

  • Nochmal die Frage wie geht Ihr damit um, wenns an einer korrekten Stelle ist?

    Ich fechte an, egal ob berechtigt oder nicht. Auf Fair Use plaidieren, dann "Gameplay" oder "Lied im Hintergrund" auswählen und als Begründung habe ich einen kurzen Copy & Paste Text, dass die Musik zum Spiel und der Atmosphäre dazugehört und ich das ganze eh nicht monetarisiere. Manchmal ziehen dann nämlich auch die großen Labels zurück oder lassen das auslaufen. Und beim ersten Mal Anfechten kann dir auch nix passieren, selbst wenn der Anspruch dann bestätigt wird. Solltest du danach nochmal anfechten und der Anspruch wird wieder bestätigt, zählt das wie ein Strike.


    Und da ich im Moment noch zwei Strikes wegen Musik auf meinem Kanal habe, bin ich da dann vorsichtig. Aber hatte ich auch vorher nicht gemacht, da mir das zu riskant war.

  • Bei einem Projekt habe ich sogar regelmäßig claims drin und die Leute in Dänemark können einige Videos davon überhaupt nicht gucken. (ohne vpn halt)

    Solange es kein Strike ist ist mir es egal, denn der claim ist berechtigt. Lieder sind immer ein Ding für sich. Wenn man sowas vermeiden will, schalte die entsprechende Stelle stumm.

  • Auswirkungen auf den Kanal

    Keine Auswirkungen Der Content ID-Anspruch, der auf dein Video erhoben wurde, hat keine Auswirkungen auf Deinen Kanal. Dein Konto erhält also keine Urheberrechtsverwarnung.

    Dann ist dann, wie schon erwähnt, kein Strike, sondern nur ein Urheberrechtsanspruch, gegen den ich auch immer gleich vorgehe:

    Ich fechte an, egal ob berechtigt oder nicht. Auf Fair Use plaidieren, dann "Gameplay" ... auswählen und als Begründung habe ich einen kurzen Copy & Paste Text, dass die Musik zum Spiel und der Atmosphäre dazugehört und ich das ganze eh nicht monetarisiere. Manchmal ziehen dann nämlich auch die großen Labels zurück oder lassen das auslaufen. Und beim ersten Mal Anfechten kann dir auch nix passieren, selbst wenn der Anspruch dann bestätigt wird. Solltest du danach nochmal anfechten und der Anspruch wird wieder bestätigt, zählt das wie ein Strike.



    In 95 % der Fälle verschwindet der Anspruch wieder, weil bekannte Namen auf YouTube ständig unberechtigt auf Dummenfang gehen.

  • Ich denke nur ein Claim, da steht:


    Auswirkungen auf den Kanal

    Keine Auswirkungen Der Content ID-Anspruch, der auf dein Video erhoben wurde, hat keine Auswirkungen auf Deinen Kanal. Dein Konto erhält also keine Urheberrechtsverwarnung.

    Nur ein claim, nix wildes - würde da immer folgenden Einspruch senden:


    Fair Use - Kategorie Gaming

    Text:
    Only a very small part of the video and I have made no changes to the song. Song was licenced by (publisher) for (game titel).



    in 95% aller Fälle laufen die 30 Tage aus oder werden sogar wieder freigegeben. Falls nicht wird halt Werbung geschaltet. Wird der Einspruch abgeleht bekommt man auch keinen Strike, erst wenn man danach NOCHMAL Einspruch einlegen würde KANN es sein dass man einen Strike bekommt.


    Falls der einspruch abgelehnt wird kann man dann immer noch die Stelle rausschneiden lassen; das geht sogar automatisch und wenn die Song stelle saubert ist bleibt sogar das Gesprochene erhalten. Funktioniert erstaunlich gut.

  • Von Sony habe ich bisher noch nichts gehabt. Bei mir sind es immer die Üblichen, die vorgeschickt werden: AdRev, SME, SMG, CD Baby, WMG und da kommt auch kaum ein Anspruch durch. Entweder wird der Anspruch nach ein paar Stunden zurückgezogen, weil ich einen Einspruch mit dem Fülltext geschickt habe oder er läuft nach den 30 Tagen aus.

  • Ist YouTube seit zwei oder drei Tagen ein bisschen überlastet? :/ Videos, die eigentlich 4K haben sollten, sind nur in 1080p verfügbar, was auf einem 65" TV natürlich recht doof aussieht... Es scheint mehrere Tage zu dauern, bis die Kodierung abgeschlossen ist. Ungewöhnlich lang.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!