Beiträge von UndiscoveredLP

    SEO ist eigentlich komplett unnütz. Ich mache das Spiel seit über 10 Jahren und es ist YT auf gut deutsch gesagt, scheiß egal, was du wo hinschreibst. Wenn der YT Algo sagt, jetzt bist du dran, dann ist das so und wenn nicht, dann nicht. Da kannst du exakt null dran ändern.


    Ich hab Videos, die seit Jahren auf Platz 1 der Suche sind, wo null SEO drin steckt und dann andere, die ich unbedingt "oben" haben wollte, die absolut unbeachtet blieben. Thats the YT Algo....

    Gewerbe/Freiberufler

    Angefangen das nicht jeder ein Gewerbe brauch weil jedes Finanzamt das leider noch selbst entscheidet und ich beide Fälle kenne das man Freiberufler ist oder man ein Gewerbe brauch

    Ich weiß jetzt schon, dass ich es bereuen werde zu antworten aber ok. Die Ansicht des FA / BMF hat sich in den letzten Jahren geändert bzw ist man sich erstmal das Problem des "Influencer" bewusst geworden und mittlerweile ist der fast einheillige Ton, dass man Gewerbeeinnahmen hat und nicht mehr zu den Freiberufler zählt. Diese Aussagen, kannst du auch mittlerweile auf vielen Steuerberatungs / Anwaltsseiten genau begründet detailiert nachlesen.


    Das BMF hat letztes Jahr dazu auch ein .pdf rausgegeben wo es allgemein um Influencer geht (https://www.bundesfinanzminist…_blob=publicationFile&v=5)


    Um aktuell noch als Freiberufler durchzukommen, muss man verdammt viel Glück haben oder ein FA, was noch nicht auf dem neusten Stand ist. Ich war bis letztes Jahr auch noch als Freiberufler unterwegs....


    Zitat

    Rente

    Ich kenne aus meinen Kreisen tatsächlich keinen der in die Rente einzahlt bzw. einzahlen muss, da wird auf eigenen Weg vorgesorgt.

    Seit wann befreit einen die eigene Vorsorge von der Rentenversicherungspflicht als Youtuber? Wenn du NUR YT als Einnahme hast, fällst du automatisch auf Grund der 5/6 Regel rein und da kannst du dich auf den Kopf stellen wie du willst, es ist ein Gesetz. Selbst wenn du auf Twitch etc aktiv bist, kommt es darauf an, wie die Einnahmen verteilt sind (besagte 5/6 Regel)


    Zitat

    Umsatzsteuer

    Wo kommen da jetzt genau kosten auf ein zu ?

    Umsatzsteuer führst du eigentlich nur ab, wenn du solo YouTube Einnahmen hast, hast du nicht mal Umsatzsteuern die du abführen musst.

    Stadessen sparst du Geld beim Einkauf für dein Job, da du die Umsatzsteuer nicht bezahlen musst ?

    Auch hier wieder Halbwissen ohne Ende. Wenn du in einem Netzwerk bist, kann! es passieren, aufgrund des Landes, dass du auf deine Einnahmen, Umsatzsteuer bezahlen musst. Wenn du direkt bei Google bist bzw das Geld bekommst, fällt dieser Punkt auf Grund des Steuerabkommens natürlich weg. (Wie lange das allerdings noch so ist aufgrund der neuen weltweiten Digitalsteuer, wird man sehen)

    Zitat

    Krankenkasse ist mühsam besonders bei den kosten, aber hat auch vieles gute, als ob das System dahinter kein Nutzen hat, lieber in Länder wohnen die kein Krankensystem hat und alles selber bezahlen weil der Staat uns ausnimmt ? :D

    Äpfel / Birnen Vergleich und warum das KK System unfair ist zu (neuen) Solo-Selbstständigen, sollte eine Seite weiter vorne stehen.

    Zitat

    Wie kann das Finanzamt verlangen das man Steuern bezahlt und nicht erst Jahre wartet, scheiß Finanzamt xD

    Du nimmst Januar, Februar, März Einnahmen ein und bezahlst diese dann am 10 März und das dann alle 3 Monate wo liegt das Problem ?

    Im Angestellten Verhältnis wird es sofort abgezogen also haben wir es im vergleich noch gut, da wir mit dem Geld arbeiten könnten.

    Wieder Äpfel / Birnen. Bei einem Angestellten wird alles automatisch abgezogen. Er muss sich mehr oder weniger um nichts kümmern. Als Selbstständiger musst du dich alleine darum kümmern und dich an das alte, starre System aus dem letzten Jahrhundert halten. Hier wäre ein Update mal angebracht, wieso kann man nicht jährlich oder halbjährlich zahlen? Wieso gibt es direkt extreme Mahngebühren? Freundlicher Hinweis würde auch helfen....

    Zitat

    Keine Ahnung was du für ein Finanzamt hast, aber damit habe ich und viele anderen keine schlechte Erfahrung gemacht, kannst du eine Vorauszahlung gerade nicht bezahlen und meldest es frühzeitig das dem Finanzamt dann sind sie meist Kulant, das ist meine Erfahrung und von paar Kollegen auch. Wenn du natürlich dich nicht drum kümmerst dann bekommst du eine Strafe wo liegt das Problem ?

    Darum ging es bei der Aussage nicht aber ok...

    Wer macht sich bitte selbstständig mit 1,5 -2,5K im Monat?

    Fast alle. Ich denke, du hast ein falsches Bild der (Solo) Selbstständigen in DE. - https://www.selbststaendig.de/…lbststaendige-deutschland


    Vor 1-2 Jahren gab es auch mal eine News, dass viele Solo-Selbstständige bei unter 1000 Euro im Monat liegen.


    Zitat

    Aber das macht man doch nicht im vollen Bewusstsein, ohne Plan für Wachstum, ich mein es ist doch bekannt, wie DE mit Selbständigen verfährt. Bei ULP ließt es sich halt wie "Ich bin YouTuber seit 4 Jahren und mache nur meine 2,5K max im Monat" ohne irgendwelche EigenInitiative, weitere Einnahmensquellen zu akquirieren zu wollen.

    Versuche doch mal Werbepartner und andere Quellen (in einer Nische) aufzutun. Klar war es meine Wahl und ich bereue diese auch nicht aber man kann nicht alles planen und es gehört nach wie vor eine Menge Glück dazu.


    Zitat

    Wenn dem so wäre, würde das jedenfalls nicht lange gut gehen. Daher glaube ich schon, dass er irgendwo was macht um im Business YouTube am Ball zu bleiben, und hoffentlich nebenher noch irgendwas aufzubauen was Gewinne abwirft, wenn YouTube mal den Geldhahn zudreht. Einseitig fahren ist das dümmste was man machen kann, auch als Angestellter, nur das es da dann Weiterbildungen sind

    Ideen hab ich ohne Ende aber man muss diese auch umsetzen können. Sich aktiv für Youtube entscheiden ist ein hohes Risiko weil du nie weißt, wie Youtube mit dir umgeht. Das muss man sich eben voll bewusst sein. 2020 war mein bestes Jahr ever, 2021 zahle ich jeden Monat drauf. So ist das(Youtube) Leben nunmal. Ich kann aber immer noch das machen, was ich möchte und was ich liebe und das ist extrem viel Wert :)


    Der Punkt mit dem "nebenher noch irgendwas aufzubauen" sagt sich eben auch immer leicht aber was willst "nebenher" noch machen? Viel Zeit nebenbei ist da kaum noch und dann brauchst auch noch die richtige Idee. Den X-ten Streamer, den X-ten Merch brauch kein Mensch mehr (als Beispiel)


    PS: Wir schweifen aber eventuell vom ursprünglichen Thema ein wenig ab, vielleicht kann man die Diskussion in einen allgemeinen ka "Karriere / Beratung / wasweißich" Youtube Thread stecken.

    Tja willkommen im Arbeitsleben sag ich da mal.

    Danke aber ich hatte eine Ausbildung und war jahrelang im normalen Arbeitsleben :)


    Zitat

    Von meinen Brutto Lohn bleibt auch nur 50% übrig.

    Ist ein wenig arg übertrieben :) Bei einem Brutto von 1500, hast du knapp 350-375 Euro Abzüge laut Nettorechner. Klar wenn du höher kommst, wird es mehr aber 50?. (Selbst bei 5000 Euro bis du "nur" bei knapp 40% laut Rechner)


    Bei Selbstständigen ist das normal bzw sogar wenn du wenig verdienst darüber durch die Mindestbeiträge. Bei 1500 bezahlst du als Selbstständiger alleine an KK / Rente über 550 Euro, dazu Einkommenssteuer (18000 = 1700 Jahr / 12 = ca 150 laut Rechner) + ganze andere Kram, der bei dir einfach schon abgerechnet ist.


    Umso weniger du verdienst als Selbstständiger, umso höher ist deine prozentuale Belastung. Diese schiefe Verhältnis bleibt fast durchgängig weil man eben alles voll bezahlt. Auf der anderen Seite, verdienst du "genug", sinkt deine prozentuale Belastung extrem weil es maximal Beiträge gibt. Aktuell knapp bei 5000 Euro Einkommen / Monat. Alles darüber kostet dich nicht "mehr" Krankenkasse, wieso? Das ist für mich halt ein Punkt, der sehr fragwürdig ist. Das selbe Spiel bei der Rente....


    Bei beiden, stehen die "Besserverdiener" wieder wesentlich besser da, als jemand der bei 1500-2000-2500 / Monat ist. Die Grenzen könnte man locker raufschieben und somit die kleineren entlasten.


    Zitat

    Dafür kannste umsonst zum Arzt, bekommst Rente und Arbeitslosenunterstützung oder Pflege im fall der Fälle. Hast ausgebaut Straßen, Strom, fließend Wasser. Das sieht in vielen anderen Ländern ganz anders aus.

    Über die Punkte, könnte man jetzt auch diskutieren aber ich denke, das gehört in einen extra Thread wenn gewünscht / gewollt :)

    Ja und laut meinem Steuerberater, bin ich bei den Sachen halt schon ganz unten in der Berechnung. Die könnten auch wesentlich mehr nehmen. Ich muss mal auf die letzte Rechnung schauen, ob das da draufsteht mit den Werten. (Unterlagen sind gerade alle bei dem, sonst würde ich mal nachschauen)


    Trotzdem wurde mir aber erklärt dass beim hm Umsatz oder war es Gewinn, es eben mehr oder weniger wird bei der Position auf deren Rechnung, je nachdem was du in diesem Jahr hast.

    Ist aber nicht für jeden zutreffend, viele machen das auch individuell und komplett in Eigenregie. Würde ich daher in Klammern setzen :)

    Wie willst du als Youtuber die Rentenversicherungspflicht umgehen? Ich habe mit denen monatelang geschrieben damals. Wenn du nur Youtube als Einnahmequelle hast, bist du sofort drin in der Zwangsversicherung. Selbst wenn du noch geringe Einnahmen von anderen Quellen hast, wird es schwer (1/6 bzw 5/6 Regel)

    Zitat

    Auch das handelt man in der Regel aus, und muss nicht direkt abhängig von der Höhe des Einkommens sein.

    Auch hier wie? Ich hab mit denen schon mehrmals geredet aber immer wieder, wir sind an gesetzliche Vorschriften gebunden.


    Zitat

    Inwiefern ändert sich die Buchhaltung?

    Einfache aka Einnahmen-Überschuss vs doppelte Buchführung (Denke aber, das lässt sich noch umgehen wenn ich mal fix google frage aufgrund der Limits)


    Zitat

    Auch da hilft der Steuerberater, da gibts auch immer wieder Schlupflöcher. Aber ja, eigener Raum muss es schon sein, sonst stehen die Chancen schlecht.


    Nicht nur schlecht, sondern aussichtslos seit einigen Jahren. Mein Steuerberater hatte es am Anfang ja probiert aber keine Chance mehr, wird nurnoch beim extra Raum übernommen, was aus wirtschaftlicher Sicht, eigentlich total krank ist. Anstatt nachweislich eine 2-3m² Ecke zu bezahlen, sagt man nein aber bezahlt dann zu 100% 15-20m² Raum inkl. aller Kosten. Logik die man Null verstehen muss....


    Zitat

    KK ist einfach arschteuer. Generell bist du als Selbstständiger/Unternehmer in Deutschland am Arsch. Du sollst alles bezahlen und kriegst absolut beschissene Konditionen, und andererseits hörst du dann die Politiker labern das man Solo-Selbstständige und StartUps unterstützen möchte. Fragt sich nur wobei, beim schnellen pleite gehen? Wenn ja läuft das perfekt. Hätte ich am Anfang meiner Selbstständigkeit Mietkosten gehabt, hätte ich gleich schließen können. Das erste Jahr war einfach von der Hand in den Mund gelebt, wenn ich nicht gerade an die Ersparnisse wollte.

    Ja KK ist halt der blanke Wahnsinn. Was ich sehe, was die im Jahr von mir bekommen und ich bin wirklich nur an der unteren Grenze OMG und trotzdem musst du weiterhin zuzahlen bei Rezepten und hast keinerlei Vergünstigungen oder sonstiges. Total krank was der Staat da macht. Man muss sich das mal vorstellen, die gehen vom 1. Monat an direkt von über 1000 Euro Gewinn aus und du kannst nichts dagegen machen und als Krönung feierte man vor 2? Jahren, dass man von ca 2200 Euro auf die jetzigen 1000+ umgestellt hat WTF Anstatt das ganze System korrekt und fair anzupassen.....(Von dem Punkt der vollen % ganz abgesehen)


    Zitat

    Klar, du rennst zur Gemeinde/Stadt und beantragst einen Schein sobald der erste Euro fließt. Aber nicht jeder will dann direkt was von dir, das kommt dann erst nach der 1. oder 2. Steuererklärung. Dann fangen alle an die Hand aufzuhalten. Und bis dahin bist du schon an der Armutsgrenze weil Krankenkasse und Co. dich ausnehmen, wie kann man es wagen sich selbstständig zu machen? Für die bist du quasi eine Gefahr für die Gesellschaft, anders lassen sich Beiträge und Gebühren nicht erklären. Richtig lustig ist, wenn das Finanzamt dann auch direkt mit Vorauszahlungen anfängt.

    Ja die bösen Selbstständigen, wie können die es wagen. Das Gefühl hab ich auch jedesmal aufs neue. Bei den Vorrauszahlen für das FA, darfst auch keinen Tag zu spät zahlen sonst wirds teuer und es gibt auch keine andere Zahlweise außer Vierteljährlich. Deutschland 2021........


    Eigentlich kann man jeden nur abraten davon, egal in welcher Branche und als Youtuber hast es nochmal doppelt so schwer weil die meisten Behörden bis heute absolut keine Ahnung haben, was du eigentlich machst. Traurig aber leider wahr.


    Ich bin ja immer noch der Meinung, dass Youtuber Freiberufler sein können aber ja die hören Werbung / Plattform / Google -> Du bist Gewerbe. Punkt.....

    Der letzte Post hier ist zwar schon 4 Jahre her aber ich denke mal, es passt schon irgendwie. Ich bin ja seit 2018 hauptberuflich als Youtuber unterwegs.


    Die ersten Jahre, hat mich das FA noch als Freiberufler eingestuft. Letztes Jahr kam man dann auf die Idee, dass ich doch ein Gewerbe brauche bzw bin und man wohl so für den Staat und Gemeinde mehr Kohle rausholt. (Ganze Prozess dauert noch, die sind halt nicht so schnell.... )


    Heute kam dann ein Brief der ansässigen IHK, dass ich mich doch bitte (Zwangs) anmelden muss, da ihnen eine Info zugrunde liegen, dass ich gewerbliche Einnahme habe. Ich kurz WTF, google gefragt und Jo, Zwangsmitgliedschaft ftw...kommt man auch nicht drumrum, es gibt nur wenige Ausnahmen...wieder ein Verein, der dir nichts bringt als Youtuber aber von dir Kohle sehen will und das nicht zu knapp....


    Es ist wirklich schon der blanke Wahnsinn, was du als (selbstständiger) Youtuber alles bezahlen musst in diesem Land und irgendwie, kann man jeden verstehen, der das versucht zu vermeiden. Rein theoretisch müsste einige Punkte auch für nebenberufliche Youtuber, die es hier im Forum oft geben müsste, gelten.


    Hier mal eine Auflistung der tollen Kosten (die ich habe)


    - 15-16% Krankenkasse bzw Mindestbeitrag von knapp 200 Euro wenn du unter Beitrag yxz bist

    - 18,6 % Rentenkasse

    - Einkommenssteuer

    - Umsatzsteuer

    - Gewerbesteuer

    - IHK

    - Steuerberater (dessen Bezahlung geht nach Höhe deines Einkommens, auch so krank)

    - Vermutlich noch höhere / mehr Kosten weil sich die Buchhaltung ändern wird


    Das ist so krank alles. Gefühlt hast du von 100 Euro, die du auf Youtube verdienst, nur 10 Euro für dich. Der Rest wird einfach zwangsabgezogen.....


    Auf der Gegenseite, kannst du aber als Beispiel, kaum was geltend machen wie Stromkosten, Miete usw. Das geht alles nur wenn es ein abgeschlossener separater Raum in deiner Wohnung ist. Hast du, wie viele vermutlich, nur irgendwo eine "PC Ecke" darfst du fast alles selber bezahlen und fast nichts wird angerechnet.....(Anschaffungen für das Unternehmen ausgenommen)


    Auch die "Entlastung" für Selbstständige in Bereich der Krankenkasse waren / sind der Witz aus meiner Sicht. Es wird weiterhin von einem monatlichen Mindestgewinn ausgegangen, egal ob du den hast oder nicht. Sicherlich wurde dieser halbiert in den letzten Jahren aber fair sieht immer noch anders aus....Erst wenn du über diesen Mindestgewinn drüber bist, wird halbwegs fair abgerechnet (Natürlich von dem Punkt ausgenommen, dass man alles selber bezahlt - Ihr könnt ja mal die Beitragsrechner im Netz probieren, wenn du z.b: 1500 Euro / Monat hast, möchte die KK fast 300 Euro davon alleine haben..... )

    Keine Ahnung. Ich wüsste es nicht. Es fing erst langsam an und wurde immer schlimmer. Es sind auch ganz normale Kommentare, also nichts böses oder sonstiges. Ich hatte es ja bei Dark probiert, alles verschwunden...


    Auf Twitter heute nochmal gefragt, kam wieder nur Müll als Antwort....Ich test jetzt mal den Link von SVK, vielleicht kommt da was raus. Es nervt halt hart wenn man nicht mal einfach Fragen beantworten kann...

    Pack dich mal selber auf die whitelist falls das geht und du es noch nicht gemacht hast.

    Ich hatte das mal bei einigen Usern die viel kommentiert haben, die musste ich auf die whitelist packen

    Kann man anscheinend nicht? Ich kann mich hinzufügen aber sobald ich auf speichern klicke, löscht Youtube mich raus. Aber selbst wenn das gehen würde, würde es leider kaum helfen weil egal wo ich kommentieren, mittlerweile alles gelöscht wird von Youtube....

    Beim ersten Mal nachfragen


    Zitat


    aside from comments can be deleted by the one who post it and the channel owner, these can also be removed due to policy violations. Hope this helps clarify.

    Beim zweiten Mal nachfragen (Auf meine Antwort zum ersten Antwort, kam keine Antwort mehr)


    Zitat


    We understand this is important to you – our team is still looking into this issue about comments disappearing. Appreciate your continued patience.

    Dritte Nachfrage von gestern ist noch unbeantwortet. Für mich sind das einfach nur typische standard PR Phrasen um die Leute zu beruhigen.

    Ich bin seit 10 Jahren auf YT. Bisher hatte ich das Problem auch noch nie aber seit gut 2 Wochen verschwindet wie geschrieben fast alles oder wie gestern / heute einfach alles. Keine Ahnung wieso aber anscheinend bin ich intern geflaggt?...

    Ich dreh hier noch langsam durch. Ich kann fast nirgendwo mehr kommentieren, fast alles verschwindet und Youtube tut absolut nichts. Entweder wird der Comment direkt gelöscht oder nach einigen Minuten. Wie soll man so einen Kanal betreiben? Neues Video, unterhalte mich mit den Leuten, nach 30 Minuten sind 90% meiner antworten weg.......

    90% meiner eigenen Kommentare werden mittlerweile gelöscht. Ich habe keine Ahnung was das soll von Youtube. Ich antworte den Leuten vollkommen normal, keine 10 Minuten später ist alles weg. Wenn ich auf Reddit schaue, geht es noch ein paar Leuten so, nicht vielen aber ein paar...