Let's Plays lustig schneiden oder unbearbeitet lassen?

  • Sehe ich komplett anders: Da sieht, man, daß man lange unterhalten wird. Ich mag das. Und lange Folgen sind bei meinen zuschauern, nach Umfrage, gar nicht beliebt. 20 Minuten war das, wofür die Meisten gestimmt haben.
    Und nein: Klassisches Let's Play auf YouTube ist ganz und gar nicht tot. Viele vermissen es bei den ganzen zum Streamen abgewanderten LPern.


    Na gut. Das mag für dich stimmen. Ich rede aber davon wie lange Partprojekte generell ankommen. Nämlich reudig.

    :D


    Das geht schon ne ganze Weile nicht mehr gut.
    Weswegen ich auch der festen Überzeugung bin, dass bearbeitete Lets plays zu Multiplayer/random games/etc. the way sind.


    Wir müssen da aber erstmal festhalten was "gut" für mich darstellt:
    Als Gamingkanal sollte man eine view/aboquote von mindestens 5-10% haben.
    Unter 1000 Abos ist es noch leichter ne höhere Quote zu haben, daher wahrscheinlich da eher 15%-20%.
    Mit langen Storyspielen holst du das einfach nicht. Da laufen die ersten 3 Parts gut und spätestens ab part 10 gibts n Knick und man macht die Videos nur noch für die Eingesessenen. Könnte seine Zeit aber besser in Projekte investieren mit denen man mehr neue Zuschauer ansprechen könnte.
    Wenn du die einzelnen Parts aber länger machst, kannst du ein Spiel in 5 Parts abschließen, wofür du vorher das vier/fünffache gebraucht hast.
    Hälst dadurch das Interesse höher. Seh ich als einzigen Weg, wie man 2020 noch klassische Lets playprojekte bringen sollte.


    Haben ja nicht umsonst die meisten klassischen Lets player so gut wie aufgehört oder ihren Content umgestellt.
    Gronkh holt auf "outer worlds" wenn es gut läuft 20.000 Aufrufe.
    20.000 Aufrufe bei fast 5 Millionen Abonnenten ist ne richtig richtig schlechte Quote. Da könnte er seine Zeit auch für ein anderes Projekt nutzen, was mehr Leute ansprechen würde.
    Denn darum geht es doch auf Youtube. Leute unterhalten.
    Aber meine Youtube ist für Gronkh auch eh nur noch eine Müllheide/Zweitverwertung aus seinen Twitch streams.
    Nehm ihn nur als Beispiel, weil mir nicht allzu viele klassische Lets player einfallen, die man als Referenz nutzen kann.



    Auf Umfragen würd ich btw nicht viel geben.
    Der Core will im Grunde immer etwas, was deinem Kanal in gewisser Weise schadet im long run.
    Beispiel: Corezuschauer sträuben sich eher gegen Veränderung und wollen am liebsten, dass man für immer nur Ding-X macht.
    Youtube und man selbst verändern sich aber ständig.
    Improvise, adapt, overcome.
    Man sollte wachsen. Neue Dinge probieren. Nicht stehen bleiben.
    Beispiel 2: Corezuschauer sind vielleicht davon genervt, wenn man regelmäßig am Anfang des Videos sagt "abonniert doch ruhig, wenn euch diese Art des Contents gefällt. Würd mir weiterhelfen".
    Aber es ist leider wichtig regelmäßig mal Call to action zu machen.
    Ja. Man müsste meinen die Zuschauer liken/abonnieren auch sonst von sich aus. Aber das zu erwähnen macht n riesigen Unterschied.
    Wenn ich nicht erwähne, dass man liken kann, dann mach ich ungefähr 1000 likes. Wenn ich das erwähne, mach ich gut das doppelte.
    Man könnte das jetzt auf meine junge Zielgruppe schieben, aber das war früher auch schon so, als ich noch etwas anderen content gemacht habe.


    Wenn du Content nur für Corezuschauer machst, dann wirst du ne schwere Zeit vor dir haben. Corezuschauer bleiben in der Regel so ~6 Monate. Bestenfalls natürlich Jahre. Aber das ist die Ausnahme.
    Warum also Content für Leute machen, die einen eh irgendwann alleine lassen? Wer immer beim Kanal seien wird ist man selbst. Da muss man mehr Weitsicht entwickeln über die Jahre.


    "Corrupted" ist z.B ein gutes Beispiel dafür, dass lange Parts ein sehr gutes Mittel sind um Leute zu erreichen. Klar meckern da auch n paar, aber Zuschauer können sich die Videos ja auch eigenständig einteilen.



    Klassische Lets plays sind auf Youtube dead.
    Wir haben Gronkh, der wie vorhin schon herausgearbeitet teilweise keine Aufrufe hat und hauptsächlich aus alter Verbundenheit geguckt wird.
    Und mit 1 Auge zugekniffen Handofblood, der pro Video 20 verschiedene Kostüme trägt und der im Grunde auch kein Lets player ist.
    Domtendo kann man noch als Positivbeispiel nennen. Aber das ist Nintendocontent. Das ist eh seine eigene Welt.

    :D


    Ich verbinde "lebendig" auch mit einer gewissen Relevanz.
    Klar gibt es hunderte "ein spannendes Abenteuer geht endlich los - Fallout 3 part 200" videos, die dann 0-5 Aufrufe pro Videos haben.
    Aber das ist für mich kein Zeichen von lebendig.
    Die Nachfrage bestimmt die Lebendigkeit in diesem Fall.
    Nicht das Angebot.

  • Haha, dann werde ich meine Parts jetzt Stundenlang machen und die Watchtime killen

    :D


    Aber klar, ich gebe dir Recht. Das Problem was die meisten haben ist (mich zum teil eingeschlossen) man möchte die Core Zuschauer irgendwie halten und macht lieber den content weiter den sie schauen. Um den aber ein bisschen entgegenzuwirken kommen regelmäßig neue Projekte um neue Leute anzuziehen.
    Bei Part #1500 schaut doch kein neuer mehr rein, selbst wenn man Spaß hat. Es sei man hat eine "Marktlücke" getroffen.

  • Also ich gucke Gronkh schon länger nicht mehr, verfolge aber seinen Channel weiterhin, in der Hoffnung das mal wieder was kommt das mich interessiert. Jetzt, mit Skyrim ist es mal wieder so weit.


    Nun muss ich aber doch mal sagen das Gronkh tatsächlich einer der wenigen großen Lpler ist der immer noch so gut wie keine Zweitverwertung auf seinen Hauptchannel betreibt.


    Tobinator und Currywurst sind da viel eschlimmer. Bei denen kommt inzwischen 99% aus der Konserve...und da ich diese Zweitverwertung verabscheue, denke ich inzwischen sogar darüber nach die Abos dort zu entfernen.


    Auf den Rest von @Bador geh ich gern später noch ein. Das muss ich mir erst einmal in Ruhe durchlesen.

    :)
  • Jo, das Skyrim LP schaue ich auch wieder bei ihm, erstes LP nach Jahren was ich von ihm schaue. Auch wenn ich mittlerweile Ticks bemerke, die er früher nicht hatte iwie. Zb. das instant positionieren um ein gutes Bild für die Kamera einzufangen bspw. mehrere Personen auf dem Bild. xD
    Aber was meinst du mit Zweitverwertung?

  • Ich habe viel Spaß daran, unsere allerersten LPs von vor 8 Jahren zusammenzuschneiden. Die erscheinen dann als Best Of auf dem Kanal, der LP bleibt aber bestehen. Das ist auch für Zuschuer der ersten Stunde schön, wenn sie die alten Projekte nochmal im Schnelldurchlauf sehen. Dieses Kondensat von lustigen und skurrilen Situationen ist schon sehr nett. Aber wenn ich nur solche Videos machen würde, hätten wir viel zu wenig Content, weil es eben doch ein bisschen aufwändig ist.

  • Aber was meinst du mit Zweitverwertung?

    Diese Ticks sind mir auch aufgefallen. Erstmal Bilder für ein schönes Thumbnail machen.

    :D


    Das finde ich persönlich jetzt aber nicht so schlimm.


    Mit Zweitverwertung meine ich das man den Twitchstream aufzeichnet und dann nochmal extra für seinen Channel in Folgen schnippelt. Das ist für mich Resteverwertung um es sich einfach zu machen. Für mich wirkt das so also würde man seinem Hund einfach nochmal schnell nen Happen hinwerfen...


    Der Kanal von Tobinator, und auch der von Curry bestehen mittlerweile nur noch daraus. Darum gucke ich da auch nichts mehr. Das boykottiere ich...

  • Achso.

    :)


    Jo, finde stream-Reuploads auch mega langweilig und schaue ich auch nie, selbst portioniert geschnitten. Würde ich ebenfalls nie schauen.

  • Die Kritik verstehe ich nicht ganz - es gucken doch längst nicht alle Zuschauer bei den Livestreams zu und wer ein LP verfolgt, möchte dann doch auch alle Folgen sehen!? Wenn wir streamen, spielen wir einfach unsere normalen Projekte auf Twitch. Die Videos werden dann selbstverständlich ganz normal im Anschluss als YT-VoD veröffentlicht. Das wäre ja merkwürdig, wenn wir das dann im digitalen Äther verschwinden lassen würden.

  • Das Nervige an Livestream-Aufzeichnungen ist meist, dass die LPs nicht so gespielt und kommentiert werden, wie wenn sie direkt für YouTube gemacht würden.
    Das liegt auch an der Kommunikation beim Spielen mit Zuschauern, wenn es teilweise um verschiedenste Themen geht, die mit dem Spiel nichts zu tun haben und dieses in den Hintergrund rücken. Akkustische und visuelle Signale, wenn Zuschauer auf "Folgen" oder "Abonnieren" gedrückt haben etc.


    Den einen stört das mehr als andere. Im Endeffekt muss man sich die Aufzeichnung ja nicht ansehen, aber vermutlich würden es die meisten dann begrüßen, wenn diese auf einem separaten Kanal hochgeladen würden und nicht auf dem LP-Hauptkanal, für den sie sich primär interessieren.

  • Ich kategorisiere mich mal abseits des "lustigen Schneidens" in die Ecke des "sinnvollen Schneidens".


    Monotone, mehrfache Laufwege sind, meiner Meinung nach, langweilig. Also entweder überquatschen oder raus damit.
    Das Überquatschen mag noch ein oder zwei Mal gehen, aber danach is meist einfach nur dröge.


    Mir fallen da spontan Spiele ein wie:
    Zelda - Wind Waker (ständiges segeln und auch die "Schnellreise" ist nicht wirklich schnell),
    Sekiro (die Wege zu den Bossen - gerade bei mehrfachen Anläufen)
    und halt auch generelles backtracking nach irgendwelchen Secrets oder der Weg zur Abgabe-Person von Neben-Aufgaben, welche in bereits bekannten Gebieten sind.

  • Eine Frage die ich mir in letzter Zeit auch oft gestellt habe. Insgesamt bin ich zu dem entschluss gekommen sie so zu schneiden, wie ich sie selber am liebsten bei anderen schaue. Ich persönlich schneide mir immer ein highlight der Folge vors Intro, ansonsten sind die einzigen Schnitte die ich mache Ladezeiten und beispielsweise Level wo ich überdurschnittlich lange brauche. Wenn mal eine witzige Szene kommt, die man mit dem Schnitt noch verbessern könnte mache ich das auch, achte aber darauf dass es nicht so erzwungen rüber kommt

  • OK, diese fürchterlichen Einblendungen und Audiosignale bei Abos und Kommentaren gehen wirklich gar nicht, aber das gilt auch schon für den Stream an sich. Wiederholte Laufwege zu Bossen rausschneidne ifnde ich auch gut, aber dazu müsste ich jedes Video vor Veröffentlichung gucken und bearbeiten, was einfach ein unverhältnismäßiger Aufwand für mich wäre.

  • [..]aber dazu müsste ich jedes Video vor Veröffentlichung gucken und bearbeiten, was einfach ein unverhältnismäßiger Aufwand für mich wäre.

    Findest du?


    Ok... und ich dachte, dass das Durchgucken einfach dazu gehört
    Ich suche und entferne dabei meistens auch unbeabsichtigte "Schniefer" und so Zeug, was später unangenehm für die empfindlichen Zuschauer-Ohren wäre.


    ..also ihr guckt euer Material nicht durch, nachdem ihr es aufgenommen habt? Keine Qualitätskontrolle? Keine Post-Produktion? ^^"
    ...weil "unverhältnismäßig"?
    Wow. Anscheinend hab ich zu hohe Ansprüche an meinen Content xD

  • Ich gucke jedes fertige Video nach dem Kodieren kurz an. Ist Bild/Ton am Anfang/Ende und mittendrin da und fertig. Das dauert ein paar Sekunden

    ^^


    Wenn ich während der Aufnahme mal räuspern sollte, wende mich vom Mikro ab und entschuldige mich meistens kurz darauf. Sowas lasse ich drin, weil ich es authentisch finde.


  • Auf gar kein Fall, dann würde ich nie dazu kommen. Ich mache auch editierte Videos - Jahresrückblicke, Specials, Best-Of-Folgen. Da bin ich sehr genau mit dem Schneiden. Aber ein LP möchte ich ungeschnitten haben und sehen. Wenn man alleine ein LP macht, kann ich das auch noch eher verstehen, da ist es schwierig, beim 20. Weg zum selben Souls-Boss noch was zu sagen, aber wir unterhalten uns permanent. Früher habe ich noch zwei Spuren für Audio und Video gehabt, da habe ich dann auch Anfang und Ende geschnitten, wenn da Leerlauf war und wenn ich Streams kleinschneide, mache ich das auch heute noch. Aber wir hauen jeden zweiten Tag ein 20-Minuten-Video auf den Kanal. Ich habe schlicht nicht die Zeit, die alle durchzusehen und zu bearbeiten. Und für das bisschen Optimierung bei einem LP wäre es sie mir auch nicht wert, wenn ich sie hätte.


    Ich höre die Folgen dann später irgendwann bei der Arbeit im Hintergrund und füge dann Beschreibung und Titel ein. Eigentlich sollte das zeitgleich zur VÖ passieren, aber derzeit hinke ich auch damit viele Folgen hinterher.


    Und was das Thema Qualitätskontrolle angeht: Die geschieht, bevor wir den Mund aufmachen. Meistens Ansonsten: s. meine Signatur.

  • also ich muss da @J.Clockson zu stimmen


    Huster,Schniefer,Niesen versuche ich auch immer alle rauszufiltern.
    Ich will nicht unbedingt jedem diese Töne auf die Ohren drücken

    :D


    und nicht zuvergessen bei der Bearbeitung kann man nochmal sicher gehen das alles gut aussieht
    und das Obs gut mitgespielt hat, auch kann man dann die Ladebalken raussuchen,
    ein paar Stellen suchen die man eh vor hatte zu cutten und paar kleine effekte einbauen~


    manchmal verstecke ich gerne ein paar kleinere edits und lass meine Zuschauer sie raussuchen

    ^^


    (wie z.B eine super kleine animation am ende eines spiels x'D)
    ((ich mein komm schon ALLE TANZEN, da muss ich mich doch einbauen oder? xDDD)

  • Also im Grunde sind Schnitte ein sehr mächtiges Werkzeug, so mächtig, dass damit sogar Schummeleien vertuscht werden könnten. Ich will jetzt niemanden beschuldigen, aber theoretisch könnte mit ein paar gezielten Cuts aus 12 Boss-Tries mal kurz drei oder vier werden.

    Andererseits, wie ich in Dark Souls gemerkt habe, ich laufe da sehr oft einfach nur von Punkt A zu Punkt B und muss das natürlich mit Content füllen. Dabei sind meine Kommentare dann noch wichtiger, weil das reine Laufen für die Zuschauer extrem langweilig ist. Zumindest empfinde ich es so, wenn ich eine solche Situation bei anderen sehe.

    Trotzdem verzichte ich in den LPs auf das Schneiden, außer bei Husten, Niesen oder wenns auf einmal an der Tür klingelt oder so ... Weil joa, wir haben es gemeinsam angefangen und müssen da jetzt auch gemeinsam durch. :D


    Bei Tutorials oder zum Beispiel den Build Vorstellungen von MH sind Cuts das geilste überhaupt. Weil dann kannst gemütlich die einzelnen Abschnitte einsprechen und im Videoprogramm zusammenbauen. Schön mit Übergang und so, macht richtig Laune. 8)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!