Beiträge von J.Clockson

Bitte hilf mit, das Forum zu verbessern und nimm an dieser sehr kurzen Umfrage teil: https://forms.gle/UNcxKJktwoUMEF7D7

    Hab ich zwar schon unters Video gepostet; passt hier aber auch ganz gut rein:


    Da bist du an einem Scheideweg an dem, glaube ich, seehr viele LP'ler schon gestanden haben.

    Ob Gezocke von einem Spiel gut in einem Stream umsetzbar ist, kommt sehr stark auf's Spiel an. Handlungsloser Nonsense, wie Fortnite, LOL und Co sind kein Ding, aber Story-LPs, vor allem "blind" sind ...schwierig im Stream. Du willst dich auf das Spiel konzentrieren und dich stimmungstechnisch darauf einlassen; wirst aber ständig abgelenkt von 1. Die "Spoiler-Spammer" 2. die "Was hab ich verpasst"-Frager 3. der Chat im Allgemeinen etc.


    Bin aktuell auch am regelmäßigen Rumexperimentieren mit Streaming auf YT (auch nur storyloses Zeug) und ich hab von Anfang an an einem Zeitplan festgehalten (das brauche ich persönlich ^^"). Das klappt alles soweit ganz gut. Aber auf irgendwas storylastiges würde ich, glaube ich, nicht gut reagieren; wegen siehe oben (multitasking-Schwäche).


    Allgemein kann ich nur sagen, teste es ausgiebig und überleg dir gut, wann und wie oft du bei welchem Spiel in den Chat guckst. Das ist, glaube ich, der ärgste Knackpunkt. Ein Moderator wäre auch keine falsche Entscheidung, um das gröbste im Chat zu regeln. Schaden kann es nicht.


    Komme leider selbst aktuell nicht oft zum "einfach mal wo zuschauen"; wünsche dir aber viel, viel Erfolg, Ochi :D (oder zumindest jede Menge "insights")

    Habe heute endlich die ersten 100 Subs auf Youtube erreicht! *jubel jubel freu freu* 🎉
    ...Eigentlich bereits zum zweiten Mal. Gestern war das erste Mal. Aber da ist, nach 'nem halben Tag, direkt wieder wer (ohne Erlaubnis) abgesprungen 😅

    Als winziger Creator jedenfalls eine, meiner Meinung nach, recht große Sache, da man ab 100 Subs auf Youtube endlich auch eine selbst benannte URL haben darf.
    Man findet mich also nun unter https://www.youtube.com/JClockson 😊

    Schön, dass das Upgrade nun erstmal geklappt hat 🍻

    * Finde die Breite des dargestellten Inhalts, nach wie vor, ausreichend. Hochformat empfinde ich angenehmer für die Augen und bei breiterer Darstellung müsste ich dann den Kopf mitbewegen, da mein Monitor recht groß ist. (Man sieht ja auch nur sehr selten Bücher im Querformat 😅 )
    Habe Webseiten generell nie maximiert offen, da ich mehrere Seiten/Programme etc gleichzeitig im Blick haben möchte; ist doch sonst auch voll die Platzverschwendung.

    Am Besten für Alle wäre natürlich ein sich dynamisch an das Fenster anpassendes Layout oder eine Option, wieviel Prozent der horizontalen Auflösung genutzt werden soll.

    * Die Smileys finde ich ok. Unter Windows hat man ja sowieso noch weitere Möglichkeiten, falls du Auswahl nicht ausreicht 🤷‍♂️
    * Eine dunkle Designauswahl wäre super.

    * Signaturen kommen aber wieder, oder?
    * Und die "Genutzte Hardware-Geraffel"-Seite im eigenen Profil hoffentlich auch?

    [..]aber dazu müsste ich jedes Video vor Veröffentlichung gucken und bearbeiten, was einfach ein unverhältnismäßiger Aufwand für mich wäre.

    Findest du?


    Ok... und ich dachte, dass das Durchgucken einfach dazu gehört
    Ich suche und entferne dabei meistens auch unbeabsichtigte "Schniefer" und so Zeug, was später unangenehm für die empfindlichen Zuschauer-Ohren wäre.


    ..also ihr guckt euer Material nicht durch, nachdem ihr es aufgenommen habt? Keine Qualitätskontrolle? Keine Post-Produktion? ^^"
    ...weil "unverhältnismäßig"?
    Wow. Anscheinend hab ich zu hohe Ansprüche an meinen Content xD

    Jahr2014
    (seit 12.Dez)
    20152016201720182019
    Aufrufe23+344+1268+2729+3265+8633
    Watchtime (Stunden)0,3103476158429,3
    Ø Watchtime (Minuten)0:471:411:361:402:542:59
    Kommentare0+1+4+33+30+899
    Likes0+3+15+64+65+555
    Dislikes00+1+2+5+8
    Abos0+1+3+11+23+33

    Ich kategorisiere mich mal abseits des "lustigen Schneidens" in die Ecke des "sinnvollen Schneidens".


    Monotone, mehrfache Laufwege sind, meiner Meinung nach, langweilig. Also entweder überquatschen oder raus damit.
    Das Überquatschen mag noch ein oder zwei Mal gehen, aber danach is meist einfach nur dröge.


    Mir fallen da spontan Spiele ein wie:
    Zelda - Wind Waker (ständiges segeln und auch die "Schnellreise" ist nicht wirklich schnell),
    Sekiro (die Wege zu den Bossen - gerade bei mehrfachen Anläufen)
    und halt auch generelles backtracking nach irgendwelchen Secrets oder der Weg zur Abgabe-Person von Neben-Aufgaben, welche in bereits bekannten Gebieten sind.

    https://support.google.com/youtube/answer/9383587?hl=de


    Hat sich das überhaupt mal wer durchgelesen?


    Wo steht da, dass geprüft wird wer die Videos guckt? Dazu steht da nur "du kennst dein Publikum am besten" und daher präventiv deine Inhalte prüfen und den Haken entsprechend setzen sollst.
    Zusätzlich zu dieser (deiner) manuellen Angabe des Inhaltes (Häkchen setzen), werden "Einstufungssysteme" genutzt, um die Videos auf "Inhalte speziell für Kinder" zu prüfen. Also Musik, bekannte Figuren, Gedichte etc.


    Dabei werden Videos geprüft, die den Haken auf "speziell für Kinder" gesetzt haben und solche, die keinen Haken gesetzt haben.
    Und wenn bei denen wer negativ auffällt, der kriegt den COPPA-Hammer auf die Backen.
    Warum sollten die Videos prüfen, die mit "nicht speziell für Kinder" markiert sind?
    Wo wäre der Sinn die dann auf "speziell für Kinder" umzumarkieren?


    Wer würde seine Videos, die speziell für Kinder sind (zBsp. Teletubbi-Folgen (Copyright mal außen vor)) als "nicht speziell für Kinder" markieren? Und wen sollte das stören?


    COPPA beinhaltet Regelungen für Inhalte "speziell geeignet für Kinder unter 13 Jahren".
    Youtube's Nutzungsbedingungen setzen jedoch ein Mindestalter von 13 Jahren voraus.
    Für Eltern jüngerer Zuschauer empfiehlt YT daher Youtube Kids.


    Es geht darum Videos oder Channels zu entlarven, die "ungeeignet für COPPA-Kinder" sind, sich aber als solche ausgeben und daher eventuell sogar in Youtube Kids reinrutschen können.


    Wenn du die Videos oder deinen Kanal manuell als "NICHT speziell für Kinder" markierst, ist die Sache erledigt, da diese Inhalten durch den gesetzten Haken automatisch Kindern nicht vorgeführt werden und daher nicht mal geprüft werden müssen.


    Denkt ihr wirklich es geht darum, dass eventuell Tom (12 Jahre alt) auf Youtube rumirrt, euren Kanal findet (Haken gesetzt für "nicht speziell für Kinder") und anguckt; worauf hin ihr Ärger bekommt, weil ihr Minecraft (Klickibunti-Kinderspiel) zockt, aber euch gegenseitig Mutterwitze um die Ohren haut?


    Genau das würde nicht eintreten, weil Tom(12) nicht nutzungsberechtigt für Youtube ist, weil er zu jung ist. Tom eiert also auf Youtube Kids rum und bleibt ein weiteres Jahr Mutterwitz-frei, weil dort ausschließlich Inhalte speziell für Kinder gezeigt werden.

    nein. Youtube muss lediglich bei Hinweis auf solchen Videos (theoretisch) eingreifen. Verantwortlich ist aber der Nutzer. Und ich muss mich als Deutscher nicht an US-Gesetze halten, wenn ich nicht auf amerikanischem Boden bin (oder expliziten Service dafür anbiete). Für Deutschland gilt deutsches Recht. Deshalb gibts bei uns auch keine Fair-Use Klausel.Youtube kann mich sperren, wenn ich gegen das Kinder-Gesetz verstoße, aber nur, weil es in ihren Nutzerregeln "ratifiziert" wurde. Mir droht aber von US-Recht Seite keinerlei Ungemach (zB Strafzahlungen). Eben weil es so ein Gesetz bei uns nicht gibt.

    Oh, sorry. Anscheinend hab ich vergessen den nötigen Zwischenschritt zu erläutern, weil ich schon irgendwie dachte, dass es nachvollziehbar genug wäre:


    Youtube muss sich an US-Gesetze halten.
    Youtube formt aus diesen US-Gesetzen entsprechende Nutzungsbedingungen er Plattform.
    Nutzer müssen sich an die Nutzungsbedingungen halten; egal wo die Nutzer sitzen.
    Ergo: Nutzer müssen sich an US-Gesetze halten.
    So verständlicher?


    Und zu den Strafzahlungen:


    Der Nutzer hält sich nicht an die Nutzungsregeln. USA kriegt das mit und straft Youtube, als Betreiber, finanziell ab.
    Glaubst du wirklich Youtube zahlt das und läßt den eigentlichen Verursacher - also den Nutzer - mit einem "Du du du" vom Haken?


    Es kann umgekehrt auch zu Ärger kommen, wenn der Algorithmus dann der Meinung ist, ich mache entgegen meiner Behauptung doch Kindercontent... so hab ich das verstanden.
    Ich denke mal, meine neue Standard-Anmod wird ab jetzt sein:


    "Hallo ihr Pimmelnasen, habt ihr das Koks und die Nutten am Start? Na dann kann's ja losgehen!"



    Sorry, raff ich nicht (liegt vielleicht an der Uhrzeit).
    Wenn du ein Video oder direkt deinen ganzen Kanal als "nicht explizit für Kinder" markierst, wieso sollte dann Youtube das Gegenteil behaupten/forcieren? Wo läge da der Sinn?

    Was das "an US-Gesetze halten" betrifft: Youtube ist ein us-amerikanisches Unternehmen, mit Sitz in den USA. Youtube muss sich daher an US-Gesetze halten.
    Wenn sich Youtube-Nutzer (Creators), egal wo die Nutzer sitzen und was für tolle Deutsche die sind, nicht an US-Gesetze halten, hält sich automatisch auch Youtube nicht daran.
    Deswegen wird es per Nutzungsbestimmungen an die Nutzer forciert und auch eine Strafe bei Nichteinhalten vorangekündigt, weil diese natürlich bei Nichteinhalten erstmal von USA an Youtube auferlegt wird. Und klar betrifft das nur die Nutzung von Youtube. Ist doch wohl logisch.


    Für welche Altersgruppe ein LP-Video von einem "frei ab 6 Jahren"-Spiel geeignet ist, hat sehr wenig mit diesem Spiel zu tun, sondern mit dem, was du im LP draus machst.
    Wenn du Lego Harry Potter: Years 1–4 (USK: Ab 6 Jahren) lpst und jeden Slytherin als verf***** Ar***geburt betitelst, ist das resultierende LP nicht mehr "frei ab 6 Jahren".


    Und der COPPA-Kram (das manuelle Setzen des Häkchens "nicht explizit für Kinder", auf Kanalebene dient dazu Youtube's Suchprozess die Arbeit zu erleichtern, da dann komplette Kanäle nicht nach falschem "explizit für Kinder"-Inhalten durchsucht werden müssen.


    Inhalte COPPA-konformer Channels (explizit für Kinder geeignet) sollen halt unter anderem in automatischen Playlists laufen können, die von Kindern, ohne eigene Abspielkontrolle, konsumiert werden. Klar wird das scharf beobachtet bzw geahndet, wenn's nicht eingehalten wird.


    Setzt halt einmalig den Hacken und habt eure Ruhe. Wo ist das Problem?

    Ich streu Aktuelles, aus meinem täglichen Leben in meine Roguelite-Folgen ein.
    Das lockert, meiner Meinung nach, das eher banale Gameplay eines solchen Genres auf, da es dabei ja eher selten um die Story geht und bringt eine Art VLog-mäßigen Charakter mit ein.
    Extra entsprechende Videos dafür zu machen...hmm; dazu passiert bei mir im Leben zu wenig, was ich dann auch noch öffentlich teilen müsste. ^^"
    Würde mich auch auf anderen Kanälen weniger interessieren.

    Naja, aber für ein Headset sollte es ja schon reichen.
    Wenn's da vermehrt Probleme gibt, könnten die echt auch direkt 'ne kleine USB-Soundkarte mit dazu packen.


    Logitech macht das so; da könnte man das von Sennheiser auch erwarten.


    Njo, hat sich ja erledigt.

    Hab da mal bisl rumgesucht und die folgende Angabe ist ohne Gewähr; aber falls du die Möglichkeit hast sowas zu testen:

    • Bei ähnlich klingenden Problemfällen mit dem Sennheiser GSP 300 ließ es sich durch Nutzung einer zusätzlichen Soundkarte (USB oder intern) lösen, weil da wohl mehr Saft zur Verfügung steht, als an manch einer onboard-Lösung.

    Bei (nicht näher genannten) Onlinehändlern, in den Kundenbewertungen sind auch einige Leutz die aussagen, dass es an "Montags-Exemplaren" lag und nach dem dritten Neuversand oder so ging's dann ^^"


    Ansonsten, ja; halt die eingestellte Lautstärke prüfen:

    • am Headset (falls vorhanden)
    • in den Windows-Lautstärkeeinstellungen (dort auch mal gucken, ob ein Häkchen für Mikroverstärkung vorhanden und aktiviert ist)
    • in der mitgelieferten Sennheiser Software (falls vorhanden; kenne das so von Logitech)
    • in der genutzten Aufnahmesoftware bzw der eventuell genutzten Filterkette

    In deinen Settings steht "Speakers: 1"
    Das bedeutet, dass das Audiosignal nur auf einem Audiokanal ankommt.


    Das kann jetzt auf ein Mono-Signal hinweisen
    (Also, dass alle Channels den gleichen Ton abbekommen),
    kann aber auch sein, dass per Surround-Codec genau definiert ist, an welchem Channel der Ton ankommt
    (Also bei egal wievielen Channels, zBsp., nur Ton auf dem linken Channel).


    Das könnte dann bedeuten, dass bei Geräten die nur einen Lautsprecher haben (und nicht alles direkt auf Mono ausgeben) kein Ton ankommt, weil nicht der betreffende Channel angesteuert wird.


    Guck mal bitte, welcher Kanal das bei deinen Videos ist. Hierfür kannst du zum Beispiel "MediaInfo" nutzen.


    Bei meinen Videos steht da zum Beispiel:


    Audio
    ID : 1
    [..]
    Channel(s) : 2 channels
    Channel layout : L R


    Also, Audiospur 1 hat 2 Kanäle. Und zwar den linken und den rechten (typisch Stereo halt).

    Das Feld "Spieltitel" scheint aktuell verbuggt zu sein.


    Bei mir (Win10, Chrome) hängt er die Liste unten an den Seiteninhalt ran, wenn ich als Minimum drei Anfangsbuchstaben, im Feld vorgeb.
    Also Win für zBsp. Wind Waker.


    Dann einfach runterscrollen und einmal auf den gewünschten Titel klicken.
    Fertsch.

    Ääh, ja...nice talk...oder so

    :rolleyes:


    @Kat, sei dir bitte versichert, dass es auch hier im Forum Menschen gibt (so, wie mich), die am "kindlich naiven" Glauben festhalten, dass ein Thumbnail den Inhalt vom Video wiederspiegeln sollte, sodass man vor dem Draufklicken weiß, was einen erwartet. Und, dass daraus Vertrauen beim Klicker, in den Ersteller erwächst, diesen Erwartungen auch bei anderen Videos gerecht zu werden; woraus eventuell eine dauerhafte Kooperation in Form eines neuen Abos entsteht ^_^"


    Anyway,...


    Probier dich aus. Lerne aus dem, was für dich klappt - und auch nicht klappt.


    Veröffentliche, was du erstellst!

    8o


    "Die schlechteste Geschichte ist die, die nicht erzählt wird."


    Du setzt dir mit dieser Veröffentlichung einen Qualitätsmaßstab. Wenn dir etwas dran nicht gefällt - beim nächsten Projekt wirst du besser sein.
    Und in ein oder zwei Jahren guckst du es dir nochmal an und wirst dich nicht wieder erkennen

    ;)


    ...blablabla...


    Willkommen im LPF-Forum

    :thumbsup:

    @Coneeect


    Tach,
    Vom Content her nicht wirklich mein Thema, aber dazu hat ja der gute sem schon was gesagt.
    Thumbnail is auch durch. Dazu ein kleiner Tipp:
    Falls du mit Gimp oder so arbeitest, wo Ebenen/layer möglich sind, packe bei der Schrift einfach noch mal den gleichen Schriftzug in Kontrast/Komplementärfarbe schräg verschoben drunter. Das hilft schon unheimlich.


    Was ich hinzufügen möchte ist, dass bei deinem Aufnahme-Setting (quasi dein Studio

    ;)

    ) ein Softlight bzw eine kleine Lightbox dir gegenüber, auf Höhe der Kamera nicht schaden kann. Das würde verhindern, dass dein Schatten auf die Tischfläche fällt und das ganze somit dunkler macht.
    Weiterhin sind die abgelegten Karten stellenweisen außerhalb des Bildes.
    Bei einer fixierten Kamera-Position würde ich kleine Markierungen auf den Tisch kleben/malen/whatever; sodass du siehst, wo dein Aufnahmebereich ist bzw zu Ende ist.


    Und ja, Mikrofon. Einfach nochmal, weil's wichtig is

    ^^


    "Lauter" wäre dabei auf jeden Fall die Priorität.

    Ist es 2019 noch sinnvoll anzufangen?


    Oh je; allein die Frage...


    Was anfangen?
    Ein neues Hobby? Das dir Spaß macht und wo du, weil's dir Spaß macht, Geld und Freizeit reinsteckst?
    Klar! Es gibt auch 2019 noch Leute die mit Angeln, Schach, Malen anfangen oder zu der Erkenntnis kommen, dass sie Zierfische total toll finden.
    Aber so ziemlich genau so viele Leute gibt es, die 2019 feststellen, dass Sie kein Bock mehr auf Angeln haben oder das es ihnen zu teuer/zu zeitaufwendig wird.


    Oder meinst du einen Nebenjob? Dem du (anscheinend) von Anfang an skeptisch gegenüber stehst und der recht zügig Geld einbringt.
    Da würde ich nicht bei Youtube, sondern eher in im Tagesblatt oder so gucken.

    Wer jetzt sagt man macht es ja für sich: Naja. Als Unterhalter macht es wenig Sinn wenn das Erzeugte nicht irgendwo auf fruchtbaren Boden fällt. Ist ja dann für die Katz.

    Sorry, aber genau das wird es am Anfang (meist recht lange) sein. Videos, die du für dich selbst machst und wenig bis gar keine Views einbringen.
    "Für die Katz"? Eigentlich nicht. Denn mit jedem Video, was du machst, wird/sollte dein KnowHow, Anspruch an dich selbst und auch die Qualität steigen. Und wenn es auch nur die winzige Erkenntnis ist, dass direktes Anatmen des Mikros ein "NoNo" ist

    ;)


    Fruchtbarer Boden ist Youtube auch 2019 noch; nur reichlich überlaufen.
    Dein Kanal selbst ist erstmal nur ein Boden. Für den Dünger musst du selbst sorgen (Qualität/Werbung/Zeit/Geld).

    Habe schon mehrfach auf verschiedenen Kanälen öfter mal hier und da ein Video hochgeladen um zu schauen ob es überhaupt wer anschaut. Meistens bleibt es aber ziemlich lange bei einstelligen Views

    Ach? Wenn man auf 'nem Marktplatz mal hier und da kurz in die Menge winkt, bleiben Reaktionen auch meist aus.

    Ich mache gerne Videos, aber wenn man nach den ersten zwei Parts gar keine Views oder Kommentare (nicht einmal schlechte) bekommt ist das schon irgendwie frustrierend.

    Es ist schön, wie du Erkenntnisse erfährst die schon hunderttausende, neue Content Creator vor dir gemacht haben.

    Hab schon part 2 aufgenommen, aber wenn die einschlägige Meinung der Szene ist, dass es ziemlich schwer bis unmöglich ist

    Die einschlägige Meinung der Szene... besteht aus Leuten, die die selben Zweifel auch durch haben und/oder (nach wie vor) mitten drin sind.
    "Wie man besser wird", "Erfahrungen zu Hardware/Software SoUndso", "Probleme mit Technik". Oder "die eigenen Story, wie wer angefangen hat" - das alles kann dir eine Szene - egal welche - sagen.


    Aber, für die Frage ob es 2019/generell sinnvoll ist anzufangen? Du wirst jede Menge "Ja's", "Nein's" und "vielleicht's" erhalten, die dich aber kein Stück weiter bringen.
    Ungefähr genau so sinnvoll, wie "Was soll ich let's playen?".


    Fang doch einfach erstmal an (zum Beispiel mit 'nem Avatar-Bild

    :P

    ).
    Wirf die Angel aus.
    Tauch den Pinsel in die Farbe.
    Steig auf den Sattel (oder schieb erstmal)


    Schau selbst, ob's dir zusagt und wo es dich hinführt.


    (meine Meinung)

    Bei diesen unhöflichen Tönen kommt mir direkt bisl Kotze hoch.
    Ich habe aktiv keine Ad-Blocker zugeschalten, hab auf den LPF-Seiten auch noch nie Popups gehabt und nicht mal Chrome zeigt mir an, dass beim Aufrufen der Seiten irgendwas blockiert werden müsste.
    So Popups, erst recht Vollbild - kommen dann eher von außerhalb. Hast dir vielleicht auf anderen Seiten was eingefangen, was immer mal wieder triggert.
    Wo treibst du dich denn online sonst so rum?
    Ist wie mit Sackratten. Die kriegst du normalerweise auch nicht in der Bibliothek.

    Der Ton, macht die Musik. Erst Recht bei einer kostenfreien Leistung, wie ein Forum, die man freiwillig nutzt.


    Es besteht halt ein Unterschied zwischen Feedback, wie:
    "Übrigens hängt manchmal die Werbung über den Beiträgen. Sehe ich immer öfter bei Aufrufen über PC/Handy etc. Hier haste einen Screenshot. Bitte mal prüfen."
    und
    "Da hängt ständig Werbung vor den Beiträgen! Wenn das so weiter geht, mach ich Adblocker an! Schließlich hab ich als Nutzer das Recht darauf hier 24/7 was lesen zu können!!!!!"


    Und zum Vergleich, hier auch deine oben genannte Art von Feedback:
    "...................."
    (Adblocker an und Ruhe. Weiß gar nicht, was es da zu diskutieren gibt)



    Ich habe übrigens keinen Adblocker an - weder hier, noch sonst wo.
    Habe festgestellt, dass die Werbung nur in so circa in jedem vierten Fall über dem Text liegt. Daher aktualisiere ich die Seite einfach.

    Hab auch nur 7GB weil bei meinem Vertrag eine Aktion war 3GB gratis jeden Monat oben drauf. Sonst hätte ich nur 4GB.

    Hab o2-Free S für 12 Tacken im Monat.
    Da wird nach 1GB auf 1MBit "gedrosselt".
    Bandbreitenbegrenzung ist mir egal.


    AdBlocker an und Ruhe. Weiß gar nicht, was es da zu diskutieren gibt.

    Wow, das hilft natürlich....
    Also dir, jedoch niemandem sonst.


    Bin einfach der Meinung, dass man zwar "Probleme aufzeigen", jedoch nicht meckern oder gar wütend "Konsequenzen" (lol), wie Adblocker, androhen sollte, wenn man Leistungen, wie die Nutzung eines Forums, gratis offeriert bekommt.


    Und wie schon mal in einer ähnlichen Topic erwähnt (oder war's doch im Discord..?), bin ich nach wie vor bereit 5 Euro monatlich zu sponsern, wenn das bedeutet, dass ich die Seiten nicht jedes Mal neu laden muss, weil wieder 'n Werbebanner einfach quer über den Beitragstexten hängt.


    Und nein, damit meine ich nicht, dass jeder Nutzer zu sowas gezwungen werden sollte.
    Wer bereit zum Sponsern ist, sollte die Möglichkeit haben.


    Ohne irgendwelche "Sonderrechte". aber da wir ja alle Personen des öffentlichen Lebens sein wollen, wäre natürlich ein funkelnder Titel und/oder ein Platz auf der "Sponsoren-Wand" total toll :3