Was meint Ihr zu "YouTubeKalypse 2019"?

Bitte hilf mit, das Forum zu verbessern und nimm an dieser sehr kurzen Umfrage teil: https://forms.gle/UNcxKJktwoUMEF7D7
  • Moinsen,


    momentan geht von vielen großen und privaten YT'ern eine Botschaft an alle raus: Ab 2019 soll zumindest YouTube sich drastisch verändern. Und zwar so, dass bis auf einige Ausnahmen von wirklich großen Konzernen alles an Kanälen und Inhalten gelöscht werden soll. So zumindest den Aussagen treffend.


    Hier dazu mal ein Reaktionsvideo:


    Und weil es so schön war, noch mal das Original von Wissenswert:


    Wisst Ihr davon schon und was wäre Eure Einschätzung dazu?

  • dass bis auf einige Ausnahmen von wirklich großen Konzernen alles an Kanälen und Inhalten gelöscht werden soll

    Bitte was?^^ Meine kurze Aufmerksamkeitsspanne ist gerade nicht aufnahmefähig für diese Videos. Aber der Satz klingt als wäre YouTube quasi down ab 2019. Das klingt seltsam.

    8|
  • Ohne bisher etwas davon gehört oder mir jetzt zu Gemüte geführt zu haben: Da wollen sich welche mit einem "großen" Thema einen neuen Lamborghini durch Aufmerksamkeit gönnen

    :P

    Als Aufmerksamkeitsgeilheit würde ich es einfach abstempeln. YouTube stirbt ja schon seit gefühlt zehn Jahren jedes Jahr viermal

    :D
  • Bitte was?^^ Meine kurze Aufmerksamkeitsspanne ist gerade nicht aufnahmefähig für diese Videos. Aber der Satz klingt als wäre YouTube quasi down ab 2019. Das klingt seltsam.

    Das Urheberrecht wird überarbeitet. Sehr vereinfacht ausgedrückt haftet YouTube für die Urheberrechtsverletzungen seiner Nutzer und sollte sich entweder um Lizenzen bemühen, oder wirksame technische Möglichkeiten bereitstellen, die nicht Upload-Filter heißen, aber Upload-Filter sind, um Urheberrechtsverletzungen zu unterbinden.

    Wisst Ihr davon schon

    Ja. Wenn man erst jetzt davon mitbekommen hat, lebt man m.M.n. schon etwas hinterm Mond. Upload-Filter für YouTube u.s.w. [Copyright-Schutz]

    was wäre Eure Einschätzung dazu?

    Die Auswirkungen liegen irgendwo zwischen "nix passiert" und "das Internet wie wir es kennen wird es nicht mehr geben". Das hängt vom finalen Text ab. Ich hoffe immer noch, dass der Entwurf abgeschmettert wird. Die Hoffnung stirbt schließlich zuletzt, aber sie stirbt.


    Ich kann nur dazu raten, dies bei eurer nächsten Wahl nicht zu vergessen ...


  • Das Urheberrecht wird überarbeitet. Sehr vereinfacht ausgedrückt haftet YouTube für die Urheberrechtsverletzungen seiner Nutzer und sollte sich entweder um Lizenzen bemühen, oder wirksame technische Möglichkeiten bereitstellen, die nicht Upload-Filter heißen, aber Upload-Filter sind, um Urheberrechtsverletzungen zu unterbinden.

    Okay, danke. Im OP Post klang es so als würde YouTube quasi dicht machen - inklusive Gronkh. Und nur noch Space X und... wer auch immer eine offizielle Firma ist würde bleiben. Aber spätestens Zeichner, Sänger usw... würden ja auch bleiben, weil es ihr Content ist.

  • Ich finde es tatsächlich sehr beunruhigend, dass es der Gesetzesvorschlag überhaupt durch die unteren Instanzen geschafft hat. Man kann wirklich nur hoffen, dass er Anfang 2019 abgelehnt wird. TV-Sender und ähnliche Unternehmen lecken sich danach aber natürlich die Finger und werden ordentlich Lobbyarbeit verrichten.

    Im OP Post klang es so als würde YouTube quasi dicht machen

    Wird es auch, sollte der Antrag ohne Einschränkungen durchkommen. Zumindest kurzfristig wird es wohl keine andere Lösung geben, falls sich Youtube und andere Plattformen vor einer Klagenschwemme schützen wollen. Aber Julien hat auch recht; es nützt ja nichts, in Panik zu verfallen.

  • Okay, danke. Im OP Post klang es so als würde YouTube quasi dicht machen - inklusive Gronkh

    Es hängt alles davon ab, ob der Text durchkommt und wie er letztendlich formuliert ist. Ein Untergangsszenario wäre, dass YouTube sich vom europäischen Markt zurückzieht. Ein anderes wäre, dass der dann deutlich schärfer konfigurierte Filter deutlich vorsichtiger agiert und lieber zuviel sperrt als zuwenig. Inhalte, die unter Ausnahmen fallen oder für die man selbst eine Erlaubnis hat, wie bei Berichten oder Let's Plays. Der Großteil arbeitet schließlich mit Drittinhalten, auch Gronkh. Im günstigsten Fall wäre der Text so auszulegen, dass Content-ID den Anforderungen bereits weitgehend entspricht und sich für niemandem was ändert.


    Ich möchte wirklich davor warnen, das Ding auf die leichte Schulter zu nehmen. Die dort beschriebene Gefahr ist durchaus existent und nicht unmöglich. Macht euren Unmut ruhig Luft und schickt den Idioten einen Brandbrief, nutzt irgendwie eure Reichweite, wenn man das so nennen kann. Oder wählt nichts, was mit Sozial- oder Christdemokratie zu tun hat. Zieht eure Konsequenz draus und helft mit, die entsprechenden Entscheider und ihre Parteien auf den Scheißhaufen der Geschichte zu verbannen.

  • Es wird vermutlich genau gar nichts passieren. Wie bei den meisten Sachen bei denen im Vorfeld viel Theater gemacht wird.

    Ich möchte wirklich davor warnen, das Ding auf die leichte Schulter zu nehmen. Die dort beschriebene Gefahr ist durchaus existent und nicht unmöglich.

    Unmöglich nicht, aber in meinen Augen längst nicht so groß wie die diversen Untergangsvideos uns das zeigen.

  • Es wird vermutlich genau gar nichts passieren. Wie bei den meisten Sachen bei denen im Vorfeld viel Theater gemacht wird.

    Wie viele Abmahnungen gab es bzgl. Verstößen gegen die DSGVO? Wie viele Seiten sperren die entsprechenden Besucher aus? Wie viele haben dicht gemacht? Wie viel Geld und Zeit wurde deshalb vernichtet? Wie viel davon ist immer noch so unklar und kann selbst bemühten Betreibern nach wie vor um die Ohren fliegen?

  • Ja, sag ich ja. Viele haben aus Panik reagiert, genau wie jetzt in den Videos. Wirklich passiert ist aber nichts. Dazu kommt, dass die meisten Sachen schon vor der DSGVO umgesetzt werden sollten, es nur niemand gemacht hat.

  • Ich möchte wirklich davor warnen, das Ding auf die leichte Schulter zu nehmen.

    Ich mache mir auch Sorgen. Aber ich bin sowieso machtlos. Wir haben doch eh keine Wahl. Es ist alles schon vorherbestimmt durch irgendwelche 1%er und andere Furzköpfe. Ich kann mir nur Sorgen machen und schauen was passiert. Darum wähle ich letzteres und klammere ersteres aus. Ist halt alles so wie es ist. Nichtmal auf die Straße gehen hilft. Wir sind ausgelieferte Sklaven und müssen uns beugen. Sorry für die Deprigedanken. xD Aber naja. Was soll man schon tun?

  • Ich mache mir auch Sorgen. Aber ich bin sowieso machtlos. Wir haben doch eh keine Wahl.

    Doch, so ziemlich alle 5 Jahre die Europawahl, alle 4 Jahre die Bundestagswahl und alle keine Ahnung Jahre die Landtagswahl, bei der man durchaus berücksichtigen kann, wer wie abgestimmt hat.


    Und ich würde auch behaupten, dass der massive Widerstand, den es vor der ersten Abstimmung gab, auch dazu beigetragen hat, dass der erste Entwurf abgeschmettert wurde. Letztendlich ging es zwar trotzdem durch, aber verloren ist die Sache noch nicht.

    Was soll man schon tun?

    Den Leuten auf die Nerven gehen. Anrufen, E-Mails schreiben. In den Briefkasten scheißen. Die Infos verbreiten und andere mobilisieren. Irgendwas. Und wenn das alles nichts für dich ist: Wählen gehen und für niemanden abstimmen, der das unterstützt hat.

  • Und ich würde auch behaupten, dass der massive Widerstand, den es vor der ersten Abstimmung gab, auch dazu beigetragen hat, dass der erste Entwurf abgeschmettert wurde. Letztendlich ging es zwar trotzdem durch, aber verloren ist die Sache noch nicht.

    In meiner Welt ist das halt so: Ja, siehste, das war nur Zuckerbrot für die Sklaven. Am Ende kriegen die doch ihren Willen. Die lachen sich doch eins.

    In den Briefkasten scheißen.

    ALTER XD Was für eine geile Seite ist das bitte? xD

    Wählen gehen und für niemanden abstimmen, der das unterstützt hat.

    Mach ich. Aber am Ende gewinnen eh immer dieselben Furzköpfe.

    :D
  • Hm... wenn der Worst Case eintritt dann


    - habe ich ab 2019 endlich wieder etwas Zeit


    - hätte die Politik wirklich nach allen Regeln der Kunst die Ignoranz neu erfunden.


    Denn den Aufschrei und die Veränderung nicht mitzubekommen, die jetzt schon im Raum stehen, so doof sind doch nicht einmal die. Spätestens wenn da wirtschaftliche Veränderungen (negative) dranhängen, hat normalerweise wieder irgendjemand den Daumen drauf.


    Diese Hoffnung habe ich noch + "Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird."


    Ich denk es wird vielleicht auch eine neue Lösung geben. Genauso wie wir eine aktualisierte Datenschutzbestimmung haben und seitdem jegliche Cookies & Co. einfach wieder neu bestätigen mussten

    X(


    Zum Glück ist das hier nur Hobby für mich und ich habe keinerlei Monetarisierungsinteressen (geschweige denn -Hoffnungen) auf YT.
    Schade nur, dass ich dann nicht erfahren würde, ob ich in fünf Jahren dann doch mal dreistellig geworden wäre

    ;)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!