MeGUI [2015] -- x264 - bester Encoder, beste Videoqualität auf Youtube ;-)

  • das fertig codierte material mit mkvmerge (muss man ja eh benutzen zum zusammenfügen) einfach unter Golbal->Aufteilen aktivieren und auswählen, wieviel aprts, nach welche rzeit etc

  • das fertig codierte material mit mkvmerge (muss man ja eh benutzen zum zusammenfügen) einfach unter Golbal->Aufteilen aktivieren und auswählen, wieviel aprts, nach welche rzeit etc

    Problem ist dabei aber das Problem das ich gleichmäßige Parts bräuchte oder? und das er mir sehr wahrscheinlich dann mitten im wort trennt?

  • ja, man könnte natürlich vorher gucken wo das am besten passt. Ich mach das mittlerweile so das ich ne stopuhr mitlaufen lasse und halt nach der zeit einfach ne neue aufnahme starte, zb 20 min folge alle 20 min einmal aufnahme beenden und neue aufnahme. Spart man sich etwas arbeit.

  • [lexicon]MKVMergeGUI[/lexicon] wird dir dann eh nicht genau genug schneiden können. Bei Max [lexicon]GOP[/lexicon] 300 und 30fps kann es eine Abweichung von bis zu 10sek geben.


    Daher benutze eher den [lexicon]AVS Cutter[/lexicon]. Siehe Lexikoneintrag um ihn zu verstehen.


    Du solltest Vegas nur dann verwenden, wenn du es auch nur wirklich brauchst. Ohne [lexicon]Frameserver[/lexicon] geht das Encoding schneller bei [lexicon]MeGUI[/lexicon].
    Und Schneiden - das ist sowas simples, dafür braucht man eig. in der Regel kein Vegas ^^.


    Den richtigen Schnittpunkt zu finden ist doch easy. Einfach die Datei mit nem Videoplayer öffnen, gucken wo es passt und dort dann den Split machen.

  • Hmm werd ich mal jetzt bei den nächsten beiden Folgen vom LPT testen hab diesmal 2 direkt gerendert um die dann zu Splitten bzw es zu versuchen.
    Oder wird das im vorhinein gemacht mit dem AVS Cutter? achja noob noobiger Kendzi :D Mit den Schnittpunkten tue ich in Vegas eig auch so vorgehen, schaue mir das Video an bei etwa der stelle wo der Cut hinsoll
    und warte auf ne gute sekunde bis zwei sekunden sprechpause ^^


    So mal Cutten und dann Fable aufnehm :/

  • Ich habe da ( mal wieder ) eine kleine Frage an De-M-on =)
    Und zwar ist mir vorhin aufgefallen dass meine, mit [lexicon]MeGUI[/lexicon] gerenderten videos ein wenig matt aussehn, also als wäre ein ganz ganz ganz leichter weiß/grau schleier drüber. ist eignetlich kaum der rede wert, dennoch stört es mich alten perfektionisten etwas :D Kann man da irgendwas machen ?.


    ps. ich lade later noch ein video hoch indem ich einfach nur nen kleinen video und soundtest gemacht habe und unseren kanal gefilmt habe. Im verlgeich zum Original Kanal(also wenn man sich ihn eben anschaut) sieht man dass alles ein wenig gräulich angehaucht ist.

  • Und zwar ist mir vorhin aufgefallen dass meine, mit [lexicon]MeGUI[/lexicon] gerenderten videos ein wenig matt aussehn, also als wäre ein ganz ganz ganz leichter weiß/grau schleier drüber. ist eignetlich kaum der rede wert, dennoch stört es mich alten perfektionisten etwas :D Kann man da irgendwas machen ?.


    Kein VLC benutzen ;)


    http://sourceforge.net/project…6.4.6052.x86.exe/download


    VLC stellt den YUV Farbraum falsch dar, was quasi alle verlustkomprimierten Videos betrifft.

  • Guten Abend De-M-oN und danke für dieses wundervolle Tutorial!


    Während wir noch auf die Duldungserklärung für unser LP warten, habe ich mir die Zeit genommen, um [lexicon]MeGUI[/lexicon] wie auch alles weitere zu installieren. Ich hatte mir erwartet, einhundert oder zweihundert MB einzusparen, doch letztlich waren es vierhundert - und damit in etwa die Hälfte des entstandenen Videos - bei nahezu identischer Qualität (CRF21/Slow)! Erstaunlich - und angesichts meiner doch recht bescheidenen Internetgeschwindigkeit ein nicht zu verachtendes Argument für variable Bitraten und [lexicon]x264[/lexicon]. Nun habe ich jedoch leider ein Problem feststellen müssen, auf welches ich noch keine Lösung finden konnte. Und zwar habe ich im von Youtube bearbeiteten Video deutliche "Ruckler" sowohl im Video als auch der Audiospur erkennen können, welche sich nicht im von [lexicon]MeGUI[/lexicon] erstellten MKV-Video befinden. Dort ist alles wunderbar und unverzerrt, während ich im Youtube-Video in etwa Zwei-Minuten-Abständen kurze Ruckler verzeichnen muss. Ich habe das Video auch schon mehrmals hochgeladen, um Fehler im Upload ausschließen zu können - vergebens. Nun habe ich dasselbe Projekt in konstanter [lexicon]Bitrate[/lexicon] als WMV - verschiebe das Steinigen bitte auf das nächste Mal - gespeichert und hochgeladen. Dieses Video enthält die Ruckler nicht. Da ich annehme, dass Deine Videos allesamt im MKV-Format vorlagen, schließe ich ein Kompatibilitätsproblem mit dem Matroskaformat aus. Auch Probleme mit der eigenen Internetleitung kann ich ausschließen, da die Ruckler sowohl in 360p-Auflösung als auch bei meinen Kollegen auftauchen. Zwischen den Uploads lagen stets mindestens zwölf Stunden - wenn Youtube an den Tagen nicht gerade mit Videos zugemüllt wurde, sollte es auch daran nicht liegen.


    Ich gehe davon aus, dass ich einfach Pech hatte und Youtube mir das Video partout nicht so darstellen wollte wie ich es übergeben hatte. Ich wollte lediglich wissen, ob Dir so etwas schon untergekommen ist, da ich zum ersten Mal Matroska verwende und in dem knappen Jahr, in dem ich Filme hochstelle noch nie damit konfrontiert wurde. Ich werde [lexicon]MeGUI[/lexicon] für's Erste weiter auf der [lexicon]Festplatte[/lexicon] behalten - der Speichergewinn alleine zwingt mich schon dazu - und noch ein paar Dateien hochladen. Mit etwas Glück liebt mich die Tube bis dahin wieder und zickt beim Abspielen nicht rum.


    So, nun habe ich meine Kritik verfasst. Dir noch einmal ein großes Dankeschön für dieses informative und leicht verständliche Tutorial!



    Mit freundlichen Grüßen,
    Mikael Mazareth

  • mkv ist auch nur ein Container.


    Schick dochmal den Link mit dem "ruckelnden" Video - vielleicht ist es auch ein lokaler Fehler bei dir?


    Wenn es in der fertigen Aufnahme ruckelfrei war, sollte es auch auf YT ruckelfrei sein, außer eine fehlerhafte Verarbeitung seitens Youtube hat dir das Video vermasselt ^^


  • Kein VLC benutzen ;)


    http://sourceforge.net/projects/mpc-hc/files/MPC HomeCinema - Win32/MPC-HC_v1.6.4.6052_x86/MPC-HC.1.6.4.6052.x86.exe/download


    VLC stellt den YUV Farbraum falsch dar, was quasi alle verlustkomprimierten Videos betrifft.


    Vielen Dank, hast wirklich auf alles eine Antwort =) Da hat wohl jemand so gut wie alles studiert was mit dem computer und dem Internetz zu tun hat ^^ Bist wirklich eine Bereicherung für das Forum :-)

  • Die Geschwindigkeit der Antworten ist geradezu erschreckend! Nicht, dass ich diesen Umstand nicht gutheißen würde. :3

    [lexicon]Kopfdatenkompression[/lexicon] im [lexicon]MKVMergeGUI[/lexicon] abgeschaltet?


    Datei -> Optionen -> den Haken setzen:


    Ruckler wäre mir zwar ein ganz neues Symptom, aber wer weiß^^

    Ha! Ich weiß jetzt zwar nicht, ob es daran lag aber zumindest, dass das Häkchen dort nicht gesetzt war. Danke!


    Schick dochmal den Link mit dem "ruckelnden" Video - vielleicht ist es auch ein lokaler Fehler bei dir?

    Ich hatte ebenfalls auf einen lokalen Fehler gesetzt - besonders, da zwischen den Uploads immer mindestens ein halber Tag lag. Freunde in Deutschland konnten das Problem jedoch reproduzieren. Leider habe ich das Video nach erfolgreichem Upload des fehlerfreien gelöscht; bei nochmaligem Vorfall werde ich darauf zurückkommen und Euch einen Link geben. In Wirklichkeit mag mich Youtube wohl einfach nicht, haha.



    Mit freundlichen Grüßen,
    Mikael Mazareth

  • Okay, wie ich das Video jetzt am besten mit [lexicon]MeGUI[/lexicon] encodier habe ich verstanden. Was mir aber noch Probleme macht ist, dass ich für das LP Video Die Sprachaufnahme und das Video noch richtig schneiden muss.
    Und da weiß ich nicht, wie ich das machen soll, bzw welches Programm ich nutzen soll. (Sound muss noch passend zurechtgeschnitten werden, Video ggf auch)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!