WM 2022 in Katar

  • Werdet ihr die WM verfolgen, oder aus moralischen oder anderen Gründen euch verweigern?


    Ein Tippspiel gibt es trotzdem: https://www.kicktipp.de/lpf/tippuebersicht

    Kurz registrieren (kann auch eine Trash-Mail genommen werden) und Tipps abgeben; insgesamt gibt es 64 Spiele mit 32 Nationalmannschaften.

    Wer schon einmal bei unserem Tippspiel mitgemacht hat, ist bereits in der Liste und kann direkt Tipps abgeben.

    Am besten schon mal alle Vorrunden-Spiele tippen; die Erfahrung aus der Bundesliga zeigt, dass sonst schnell einzelne Spiele vergessen werden zu tippen.

  • Ich hab da einen Trick 8)

    Ich schaue über Satellit, und da ich nicht zufällig zu den ausgewählten Haushalten gehöre, die an der Statistik teilnehmen, dürfte das aus meiner Richtung keine "extra-Quote" geben. Denn meines Wissens nach sind wir auch im Jahr 2022 noch bei dieser altehrwürdigen Messmethode.

    Irgendein Spiel der WM dann online zu schauen oder nachzuholen, werde ich mir konsequent verkneifen.


    Das ist natürlich auch Doppelmoral und wer einen Denkfehler in meiner Theorie findet, darf mich gerne erleuchten.


    Aber mal ganz abgesehen davon, die Mädels haben dieses Jahr gezeigt, dass es auch eine ganz attraktive Alternative gibt. In beiderlei Hinsicht attraktiv wohlgemerkt!

  • Ich finde, wer jetzt aus moralischen Gründen die WM nicht schaut sollte generell keinen Fußball mehr gucken. Oder konsequent bestimmte Vereine boykottieren. Aber dann kann man fast kein Spiel mehr schauen.

    Bayern - Qatar Problem

    Bochum - Vonovia zockt Mieter ab in großem Stil

    Bremen - Tierwohldebatte

    Schalke - Gazprom schon vor der Ukraine-Sache weil in Russland Homosexuelle strafrechtlich verfolgt werden

    Leverkusen - gehört der Pharmaindustrie (generell problematisch, ausnutzen von not)

    Wolfsburg - gehört der Autoindustrie (skandale, umweltschutz)

    Dortmund - Energiekonzern, natürlich auch immer ein Problem mit Umwelt und Co

    Die Liste könnte man endlos fortführen.


    Ich werd mir ein paar Spiele anschauen wenn ich grad dran hängenbleibe durch Zufall. Vielleicht auch die Spiele von Deutschland (seit Flick wieder). Vielleicht seh ich auch gar keins. Mir ist das relativ egal ^^ Hätte es Peru geschafft, würde hier im Haushalt auf jeden Fall Peru angeschaut :p

  • In meinem Haushalt will ich dich WM nicht verfolgen. Mal gucken ob ich stark bleibe, da ich Fußball schon ganz gerne gucke. Bei Public Viewing würde ich jedoch eine Ausnahme machen, da will ich mir den sozialen Aspekt nicht nehmen lassen.

  • In meinem Haushalt will ich dich WM nicht verfolgen. Mal gucken ob ich stark bleibe, da ich Fußball schon ganz gerne gucke. Bei Public Viewing würde ich jedoch eine Ausnahme machen, da will ich mir den sozialen Aspekt nicht nehmen lassen.

    Wobei du ja gerade beim Public Viewing mit deiner Anwesenheit direkt ein Zeichen setzt bzw. nicht das, was man anstreben würde. Naja verstehe schon, dass man sich das Gesellschaftliche nicht nehmen lassen möchte. Aber mach dir mal keine Sorgen, Public Viewing würde in diesem Fall drinnen stattfinden - ja WÜRDE, wenn nicht Lockdown wäre :P^^ #coronaherbst

  • Falls der Klabauterbach tatsächlich wieder freidreht, würden wir ohnehin viel Freizeit bei unseren westlichen Nachbarn mit den vielen Windmühlen verbringen. Vielleicht kommen wir dann auch am einen oder anderen Publik Viewing vorbei. ^^

  • Das ist aber auch zu einfach gedacht. Ich gebe dir durchaus Recht, dass man solche Regime wie in Qatar nicht unterstützen sollte, und man durchaus hinterfragen muss, mit welcher Moral einige Vereine ihre Sponsoren so auswählen, dennoch machst du es dir bei vielen Dingen auch zu einfach. So wie du vorgehst, stehst du eigentlich nackt auf einer Weide am Waldrand und kaust Gras, weil sich bei jeder Firma die dir irgendwas bietet eine Verbindung finden lassen würde, zu etwas das zumindest fragwürdig ist. Der kleinste Nenner wird dann sowas wie die Energieversorgung sein.

    Da du aber offensichtlich mit PC, Smartphone und Internet gut ausgerüstet bist, "unterstützt" du hier und da auch Firmen, die moralisch fragwürdig handeln. Es wird also nichts ändern ob wir jetzt Fußball gucken oder nicht, speziell auf den Fußball bezogen würde sich nur dann etwas ändern, wenn Mitglieder und Fans Druck ausüben, und z. B. nicht mehr zu den Spielen kommen, oder kein Geld mehr für Streaming bezahlen, und so insgesamt die Geldmenge im Fußball reduziert werden würde. Damit schadet man aber direkt allen Vereinen, und nicht nur die, wo es besonders fragwürdig ist. Die Sache ist also etwas komplexer ;)


    @ Topic: Ich werde es vermutlich so halten wie zuletzt auch, und mir die Spiele mit deutscher Beteiligung ansehen, der Rest interessiert mich nicht so sehr wie früher noch.

  • Das ist aber auch zu einfach gedacht. Ich gebe dir durchaus Recht, dass man solche Regime wie in Qatar nicht unterstützen sollte, und man durchaus hinterfragen muss, mit welcher Moral einige Vereine ihre Sponsoren so auswählen, dennoch machst du es dir bei vielen Dingen auch zu einfach. So wie du vorgehst, stehst du eigentlich nackt auf einer Weide am Waldrand und kaust Gras, weil sich bei jeder Firma die dir irgendwas bietet eine Verbindung finden lassen würde, zu etwas das zumindest fragwürdig ist. Der kleinste Nenner wird dann sowas wie die Energieversorgung sein.

    Da du aber offensichtlich mit PC, Smartphone und Internet gut ausgerüstet bist, "unterstützt" du hier und da auch Firmen, die moralisch fragwürdig handeln. Es wird also nichts ändern ob wir jetzt Fußball gucken oder nicht, speziell auf den Fußball bezogen würde sich nur dann etwas ändern, wenn Mitglieder und Fans Druck ausüben, und z. B. nicht mehr zu den Spielen kommen, oder kein Geld mehr für Streaming bezahlen, und so insgesamt die Geldmenge im Fußball reduziert werden würde. Damit schadet man aber direkt allen Vereinen, und nicht nur die, wo es besonders fragwürdig ist. Die Sache ist also etwas komplexer ;)


    @ Topic: Ich werde es vermutlich so halten wie zuletzt auch, und mir die Spiele mit deutscher Beteiligung ansehen, der Rest interessiert mich nicht so sehr wie früher noch.

    Ich hab nicht gesagt, dass man die Firmen boykottieren sollte. Sondern, wer jetzt aufgrund von Sponsoring/Austragung usw zum Boykott aufruft, dass derjenige dann auch anderweitig hinterfragen sollte. Im Prinzip sag ich ja damit, dass man das nicht so einfach sehen kann - schwarz/weiß wenn man will.


    da hast du meinen Post wohl komplett missverstanden, zumindest wenn man deinen ersten teil vom post nimmt.

    klar müssten die vereine den grund wissen warum schwund entsteht. offene kritik mit begründung wäre wohl vorteilhaft. jedoch stellt sich dann immer die frage "was überwiegt?" - paar weniger fans oder schlechterer sponsor mit 1m weniger pro jahr an zahlungen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!