Content Creator vs. Interessierte Konsumenten

  • Hallo :)


    Ich bin seit recht vielen Jahren dabei. Etwas über 10 Jahre sind es jetzt, so in etwa. Und mal abgesehen davon, dass die Deutsche Let's Player-Szene um 2009 herum noch sehr überschaubar war, hat sie sich gerade in den letzten Jahren enorm stark gebildet. Klar, Let's Play Videos zu erstellen ist auch recht "einfach". Kein anderes Unterhaltungsformat bedarf weniger Vorbereitung, Scripte, etc. Man hat ein Spiel, spielt es, quatscht dazu etwas Blödsinn und bearbeitet es danach ein wenig und lädt es dann hoch.


    Aber Halt!!! Ich will hier jetzt keine kontroverse Diskussion lostreten, weil der eine meint, dass Let's Play Videos zu erschaffen harte Arbeit ist und viel Zeit frisst, während der andere nur in OBS auf "Start" klickt, spielt, dann irgendwann auf "Ende" drückt und den Rotz dann einfach auf seinen Kanal hochlädt und im Anschluss darauf wartet, wann er so groß und mächtig wie Gronk ist. Die Ansprüche sind natürlich gestiegen und mit normalen Let's Play-Videos lockt man niemanden mehr hinter'm Ofen hervor.


    Für mich als Content Creator und früherer Konsument dieser Art zu unterhalten, hat sich in den letzten Jahren eine ganz bestimmte Frage immer wieder gestellt: Gibt es bald nur noch Content Creator? Man sieht es überall, auf Twitter, Facebook (teils sehr umfangreich), Instagram (teilweise), in diversen Foren wie hier. Alle werben für ihre Videos und hoffen natürlich, dass jemand diese Videos anschaut. Aber mal Hand auf's Herz: Wer, der nicht gerade Freunde, Bekannte und Verwandte genötigt hat zu zuschauen und sich mit der Zeit mühsam ein paar Hardcore-Fans aneignen konnte, bekommt dadurch wirklich noch Aufmerksamkeit? ....


    Ich will das jetzt nicht verallgemeinern. Sicherlich gibt es den einen oder anderen, der trotzdem Werbung macht und trotz allem denkt, dass sie dort gut platziert ist. Aber meiner bescheidenen Beobachtung nach, ist der "Erfolg" sehr, sehr gering bis quasi nicht vorhanden. Es herrscht auch hier eine Ellenbogengesellschaft. Manche machen es geschickt, andere knallen einfach nur stumpf ihre Links rein und hoffen auf Likes und Aufrufe. Andere betteln darum und ernten im Endeffekt nur Lacher. Alles schon gesehen.


    Mir geht es darum: Gibt es überhaupt noch den Konsumenten?? Den eifrigen Zuschauer, der sowohl vom Spiel als auch vom Spieler fasziniert ist und gerne und ausdauernd zuschaut, ohne dafür etwas als Gegenleistung zu verlangen, bzw. darauf zu hoffen? Und ich rede jetzt nicht von den Gronkh-Jüngern, die jeden Scheiß ihres Idols gucken, am Monitor kleben und alle paar Sekunden nachschauen, ob ein neues Video Online ist. Ich rede von den Leuten, die sich - keine Ahnung, vielleicht für 2 Stunden am Tag hinsetzen, um nach neuen Youtubern Ausschau zu halten, die interessant sein könnten. Ich für einen Teil hatte in meinen aktivsten Zeiten bis zu 40 Kanäle, deren Videos ich jeden Tag verfolgt habe. Ich hatte - ungelogen - von Morgens 8 Uhr bis Abends 21 Uhr stramm zu tun, mit Videos gucken, Liken, Kommentieren! ... Am Ende blieb kaum bis gar keine Zeit mehr für eigene Projekte. Aber es machte Spaß, weil man sich verbunden fühlte, als Teil einer großen Community. Man kannte sich untereinander und hat mit dieser Eigendynamik für gesorgt, dass jeder in dieser Community von jedem anderen gesehen wurde.

    Diese Zeit, scheint mir, ist lange schon vorbei. ;(

  • Ich rede von den Leuten, die sich - keine Ahnung, vielleicht für 2 Stunden am Tag hinsetzen, um nach neuen Youtubern Ausschau zu halten, die interessant sein könnten.

    Kann mir nicht vorstellen, dass es solche Leute jemals gegeben haben soll - die zwei Stunden könnte man schließlich auch nutzen, um den Content von den Youtubern, die man schon gefunden hat, zu schauen. :D

  • Gibt schon Konsumenten aber die treiben sich halt nicht in Creator Foren rum. Und Creator sind wiederum schlechte Zuschauer. =)

    Du weißt nicht zufällig, wo man interessierte Zuschauer findet, wenn nicht in Content-Foren und/oder Gruppen? :/


    Kann mir nicht vorstellen, dass es solche Leute jemals gegeben haben soll - die zwei Stunden könnte man schließlich auch nutzen, um den Content von den Youtubern, die man schon gefunden hat, zu schauen. :D

    Ich war so einer. :P Gut, ich habe mich unter den bekannten Youbern die ich damals schaute in den Kommentaren umgesehen und so neue interessante Youtuber kennengelernt. Aber das macht wohl Heutzutage auch kaum noch einer. X/

  • Ist ne Frage von Sättigung. Ich bin überzeugt dass man mit nem normalen Fließband LP Kanal a la Gronkh heute nichts mehr reißen kann, weil es das "einfachste" ist ohne viel zutun und dadurch auch massig an Konkurrenz da ist "Da das jeder machen kann" ...

    Die Zeiten sind schon lange vorbei, dass das gut funktioniert hat.

    Schau dir die Großen an, die in den letzten Jahren groß geworden sind. Das sind alles keine typischen On-Off-LPer. Jeder hat so seinen Stil und sind auf eine bestimmte Art sympatisch. Manche machen auch außerhalb von Gaming Videos noch anderes... Also eine Art Alleinstellungsmerkmal, welches den Bedarf der Unterhaltung anscheinend decken kann, sonst wären sie nicht groß geworden.

    Jeder der heute mit On-Off Fließband LPs startet schießt sich meiner Meinung nach schon selbst ins aus.

    Wie du sagtest die Ansprüche der Zuschauer sind eben durch diese ganzen Qualitäts-LPer massiv gestiegen und der durchschnittliche aufstrebende LPer schneidet bereits seine Videos in unterhaltsame Häppchen und hat hier schon bereits mäßig Erfolg. Denn ohne Mehrwert bist du auf YouTube nichts mehr. Daran gilt es zu arbeiten.


    Foren wie diese hier oder Twitter Retweeter sehe ich auch nicht als besonders an seine Videos zu verbreiten weil diese Bubble eben geschlossen ist und deine wahre Zielgruppe sich außerhalb befindet. Im übrigen habe ich auch festgestellt, dass sich hier im Forum der ein oder andere Neider befindet und gerne mal die geposteten Videos disliked (lässt sich über die Analyse gut feststellen).


    Was viel mehr Wert hat ist sich einer kleinen Community anzuschließen, die dasselbe Ziel hat wie du. Dadurch entsteht kanalübergreifender Content und der ist erweisen viel mehr Wert als pure Eigenbrötlerei, denn da kommt dynamik auf!


    Ich bin vor knapp 2 Jahren einem freien Netzwerk beigetreten und mittlerweile sitze ich auch in der Leitung dieses Netzwerkes. Ist mehr eine Community. Darüber hab ich so tolle Menschen kennengelernt und mit ein paar mache ich auch immer wieder Kanalübergreifende Sachen, manchmal sogar ohne Aufnahmen meinerseits. Je präsenter du hier und da bist, desto mehr Relevanz und Reichweite bekommst du. Das ist für beide Seiten immer ein Win-Win. Kann ich nur empfehlen: such mal nach contentforge


    Was zählt ist die instrinsische Motivation. Wenn die fehlt, dann fehlt auch der Wille mehr zu tun für den Erfolg auf YouTube und damit sind die Steine grundsätzlich auch alle selbst in den Weg gelegt.

  • Ist ne Frage von Sättigung. Ich bin überzeugt dass man mit nem normalen Fließband LP Kanal a la Gronkh heute nichts mehr reißen kann, weil es das "einfachste" ist ohne viel zutun und dadurch auch massig an Konkurrenz da ist "Da das jeder machen kann" ...

    Die Zeiten sind schon lange vorbei, dass das gut funktioniert hat.

    Genau das meinte ich. Der "Markt" ist vollkommen übersättigt. Und die Großen Youtuber haben eh noch andere Geschäftsmodelle nebenher laufen, weil sie genau wissen, dass selbst jemand wie Gronkh nicht ewig Let's Player sein kann.


    Das mit der Community klingt aber sehr interessant. Witzigerweise war ich bis vor kurzem Mitglied einer mäßig aktiven Community, welche mit der Zeit zu einem Netzwerk wurde. Das "Familiäre" innerhalb der Gemeinschaft hat mich an diese Community gebunden, bis ich mich unweigerlich mit einem Mitglied überworfen habe und lieber freiwillig ausgetreten bin. So etwas soll mir nicht noch einmal passieren. ...


    Dem was Du geschrieben hast kann ich jedenfalls nichts weiter hinzufügen. :thumbup:


    Und das mit ContentForge klingt richtig cool. Da werde ich mich doch glatt mal bewerben. 8)

    Bin eh auf der Suche nach einer neuen Community und würde mich freuen, wieder Anschluss zu bekommen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!