Let's Plays lustig schneiden oder unbearbeitet lassen?

  • Ein ähm ist mir deutlich lieber als

    cut, cut cut, cut, cut, cut

    satz geschafft. Weil das ist unangenehm für Augen als auch Ohren

    Da muss ich kurz revidieren und dir zustimmen, Cuts direkt im Satz finde ich auch nicht so dolle. Ging gestern von Cuts im allgemeinen aus sprich das Video grob unterteilen um schneller auf den eigentlichen Punkt zu kommen ähnlich wie bei Best Ofs beispielsweise.


    Besonders nervig ist das bei RL-Videos wo manche ja wirklich im Sekundentakt schneiden und man seine aufmerksamkeit ständig neu ausrichten muss, sprich unangenehm für Augen und Ohren.

  • Ich sprach von den Schnitten, und das die vom TV nach YouTube rübergewandert sind. TV hat für mich wenig mit Filmen zu tun, da läuft nur Werbung mit kurzen Filmsequenzen dazwischen, weshalb ich mich auf das normale Alltagsprogramm beziehe. Und da waren Schnitte schon immer an der Tagesordnung und wurden in den letzten Jahren immer schlimmer und mehr. Und das haben wir auch auf YouTube, also genau das, worüber sich die Leute gerne aufgeregt haben. Und wenn ich jetzt sehe das Leute keine zwei Sätze schaffen ohne vier Schnitte zu setzen, dann ist das einfach nur peinlich für die - aus meiner Sicht.

    Sorry, aber für mich hinkt der Vergleich. Wenn du dich deswegen Fremdschämst, ist das deine Sache :) .

  • Sorry, aber für mich hinkt der Vergleich. Wenn du dich deswegen Fremdschämst, ist das deine Sache :) .

    Wessen Sache sollte es denn sonst sein? Hier wurde nach Meinungen gefragt, verstehe nicht, warum du das jetzt nicht verstehst. TV hat für mich halt erstmal nichts mit Filmen zu tun, Filme sind für mich nach wie vor mit Kino verbunden.

  • Wessen Sache sollte es denn sonst sein? Hier wurde nach Meinungen gefragt, verstehe nicht, warum du das jetzt nicht verstehst. TV hat für mich halt erstmal nichts mit Filmen zu tun, Filme sind für mich nach wie vor mit Kino verbunden.

    Für das Fernsehen produzierte Filme? DtV-Produktionen? VoD Produktionen? Deine Meinung in allen Ehren, der vergleich hinkt einfach da er sich nicht 100% auf das Thema bezieht oder du nicht in der Lage bist deinen Punkt verständlich klar zu machen. Schnitte bei den privaten zu kritisieren, da die Sendeanstalten sich durch die Schnitte mit zwischen den Blöcken eingespielte Werbung finanzieren (ÖR ausgenommen) ist einfach nur falsch. Wenn du geschrieben hättest "Werbung alle 15 Minuten ist beim TV verpönt, aber auf YT ok" und als Beispiel angibst, dass einige YTer alle 2 Minuten eine Ad-Roll einblenden um dicken Reibach zu machen, dann hätte das gepasst.

  • Für das Fernsehen produzierte Filme? DtV-Produktionen? VoD Produktionen? Deine Meinung in allen Ehren, der vergleich hinkt einfach da er sich nicht 100% auf das Thema bezieht oder du nicht in der Lage bist deinen Punkt verständlich klar zu machen. Schnitte bei den privaten zu kritisieren, da die Sendeanstalten sich durch die Schnitte mit zwischen den Blöcken eingespielte Werbung finanzieren (ÖR ausgenommen) ist einfach nur falsch. Wenn du geschrieben hättest "Werbung alle 15 Minuten ist beim TV verpönt, aber auf YT ok" und als Beispiel angibst, dass einige YTer alle 2 Minuten eine Ad-Roll einblenden um dicken Reibach zu machen, dann hätte das gepasst.

    Entschuldige, aber du wirfst gerade alles durcheinander - das musst du mir dann aber bitte nicht vorwerfen. Wieso, und vor allem wann und wo, habe ich die Schnitte vor Werbung im TV kritisiert? Das ergibt doch keinen Sinn. Und wie ich bereits sagte, ich verbinde das TV einfach nicht mit Filmen, ich kann ja nichts dafür wenn dir das nicht in den Kram passt, aber das ist völlig unabhängig von meiner Meinung, die doch eigentlich recht eindeutig formuliert ist. Ich mag Schnitte innerhalb einzelner Sätze nicht, weder im TV, noch auf YouTube. Nichts anderes habe ich geschrieben. Du warst derjenige der mir direkt unterstellt hat das ich das auf Filme beziehe, siehe hier: RE: Let's Plays lustig schneiden oder unbearbeitet lassen?

    Statt also nachzufragen was ich vielleicht im Detail meine pirscht du los, denkst dir was aus, und wirfst mir genau das von dir ausgedachte jetzt vor. Das ist irgendwie unterhaltsam, aber doch maximal seltsam, sorry.

  • Entschuldige, aber du wirfst gerade alles durcheinander - das musst du mir dann aber bitte nicht vorwerfen. Wieso, und vor allem wann und wo, habe ich die Schnitte vor Werbung im TV kritisiert? Das ergibt doch keinen Sinn. Und wie ich bereits sagte, ich verbinde das TV einfach nicht mit Filmen, ich kann ja nichts dafür wenn dir das nicht in den Kram passt, aber das ist völlig unabhängig von meiner Meinung, die doch eigentlich recht eindeutig formuliert ist. Ich mag Schnitte innerhalb einzelner Sätze nicht, weder im TV, noch auf YouTube. Nichts anderes habe ich geschrieben. Du warst derjenige der mir direkt unterstellt hat das ich das auf Filme beziehe, siehe hier: RE: Let's Plays lustig schneiden oder unbearbeitet lassen?

    Statt also nachzufragen was ich vielleicht im Detail meine pirscht du los, denkst dir was aus, und wirfst mir genau das von dir ausgedachte jetzt vor. Das ist irgendwie unterhaltsam, aber doch maximal seltsam, sorry.


    Nein. Lies dir doch nochmal deinen Initialpost durch, in dem du Schnitte im Fernsehen mit Schnitte auf YT gleichsetzt - darauf basiert doch der ganze Käse hier gerade. Zum anderen ist es deine Meinung, ob Filme vorranging in deiner Bubble im Kino stattfinden.


    Wirkt gerade eher so, als ob du kläglich versuchst hier ein Ad Hominem Argument gegen mich anzusetzen und dabei einfach auf die Nase fällst, weil du gerade selbst nicht mehr weißt was du geschrieben hast. Hier noch mal zur Erinnerung:

    Tja, jeder hat sich im TV über die geschnittenen Sachen aufgeregt, heute gehörts zum guten Ton auf YouTube. Muss ich nicht verstehen.

    Das war DEINE Aussage am 31.03.2020. Und ich habe die parallelen zwischen YT und TV nicht verstanden, verstehe sie nach wie vor nicht da es zwei verschiedene Medien sind, welche sich unabhängig von einander Unterscheiden. Darauf habe ich dir schon mit

    Zitat von Nowayolofo

    Es ist ein Unterschied ob Filme aufgrund es Jugendschutz geschnitten werden müssen (indiziert, Ausstrahlung zur Primetime) oder ob es dem Schaffenden als Stilmittel dient. Nicht jeder kann wie Hitchcock einen eleganten One-Shot dahinzaubern (Ausnahme is Park Chan-Wook mit der Prügelsequenz in OldBoy oder dem One-Shot in einem Tony Jaa Film (Titel vergessen). Glaube auch The Raid hatte den einen oder anderen One-Shot).

    geantwortet.


    Deine Reaktion:

    Zitat von Foxhunter

    Ich habe nicht von Filmen gesprochen ;)

    JA WAS ZUM F*** DENN NUN?!



    Wieso in Gottesnamen schreibst du so fucking umständlich? Wenn du ein Problem mit den Hardcuts innerhalb eines Satzes hast, dann adressier das Ordentlich und hau nicht irgendeine allgemeine Ansage raus, die mit dem Thema so gar nichts zu tun hat!

  • Das war DEINE Aussage am 31.03.2020. Und ich habe die parallelen zwischen YT und TV nicht verstanden

    Das ist immer noch meine Aussage, und wenn du es nicht verstehst, dann frag doch einfach nach, statt direkt irgendwas erfundenes in die Welt zu setzen.

    Wieso in Gottesnamen schreibst du so fucking umständlich? Wenn du ein Problem mit den Hardcuts innerhalb eines Satzes hast, dann adressier das Ordentlich und hau nicht irgendeine allgemeine Ansage raus, die mit dem Thema so gar nichts zu tun hat!

    Ich schreibe ziemlich direkt raus was ich denke. Der einzige der da gerade ein Problem mit hat, bist du. Thema war schneiden oder uncut, meine Aussage passt wunderbar dazu. Muss dir ja nicht gefallen, aber dann fang doch bitte nicht an irgendwas in meine Aussagen reinzudichten, und mir dann hinterher was in die Schuhe schieben zu wollen. Sorry, das ist lächerlich. Ich vertrete meine Meinung, nicht irgendwas allgemeingültiges oder etwas das zwangsläufig für dich Sinn machen muss. Für mich macht es keinen Sinn Rallye zu fahren, weil es in meinen Augen geisteskrank ist. Trotzdem verstehe ich das die Leute Spaß daran haben und versuche nicht, denen irgendwas in den Mund zu legen und sie zu irgendwas belehren zu wollen. Warum sollte ich auch?


    Auf den ganzen Rest gehe ich nicht ein, weil es Käse ist und zu nichts führt. Halten wir fest: Du magst meine Einstellung zu dem Thema nicht, mich interessiert das aber nicht ;)

  • UIUIUIUIUIU hier gehts ja ab ... ich brauche echt einen Social-Media-Reminder ...


    @Nowayolofo

    Falls in meinem letzten Post ein gegensätzlicher Eindruck aufgekommen sein sollte, dann sei hiermit gesagt "Ich wollte dich nicht anmachen."


    Ein Stück weit wollte ich meinen Unmut über gewisse Trends zum Ausdruck bringen.

    Das Problem ist ja auch die Macht der Plattformbetreiber und etwaiger Dritter-Medien. So nach dem Motto "Hier die neue Limo mit Kot Geschmack", die absolut ekelhaft ist, aber wenn mit ausreichender Willenskraft und Umsetzungsmöglichkeiten vertrieben "Der Shit!" werden könnte.


    Achso und ich habe den Titel wohl nicht richtig aufgefasst (War da die letzten Tage auch ein wenig gereizt...ups :D ), um also auf den genauen Wortlaut einzugehen:

    Ein LP würde ich niemals lustig schneiden, das wäre für mich kein LetsPlay mehr. Das wäre für mich eine Schnittmontage, wie auch immer man es nennt. Sinnvoll schneiden hingegen ist absolut OK und wird auch bei mir immer öfter betrieben. Und es ist natürlich meine persönliche Sichtweise zu dem Thema, so weil irgendjemand hat das Thema ja eröffnet und dann will man da ja auch drauf antworten. :saint:

  • Moin ich schneide meine Videos immer sehr stark. Kann man eigentlich nichtmehr Let's Plays nennen aber mir gefällts 😂.

    Einmal editiert, zuletzt von k4Zz () aus folgendem Grund: Links entfernt

  • Und ich habe die parallelen zwischen YT und TV nicht verstanden, verstehe sie nach wie vor nicht da es zwei verschiedene Medien sind,

    Bei Parallelen meinte er das vermutlich worum es geht im Thread, den Schnitt. Würde ich tippen.


    Zwar leicht verallgemeinert, weil vermutlich sich hier auf Formate wie im Nachmittagsprogramm der Privaten beschränkt wurde, also das was gut läuft so wie Berlin Tag und Nacht, die ganzen pseudo Reality Soaps, Castings und Co. wo eben auch mit vielen Schnitten gearbeitet wird um die Aufmerksamkeitsspanne der Zielgruppe nicht über zustrapazieren. Allgemein wurde ja RTL für sowas speziell immer verpöhnt, mit Wörtern wie Hartz4TV und so was.


    Später in den 2010ern, wurde dann gerne von Creatorn auf YouTube oder ihren Fans eben gesagt "Dass ist doch besser wie das AssiTV bei RTL", wobei wenn man Fair ist dies schon auch in den frühen 2010ern auf YouTube kursierte. Aber eben wurde es auch hier zu einem Renner, weil es die größte Zuschauerschaft anspricht. Und nach und nach sprangen immer mehr auf diesen Zug auf, aus geschäftlicher Sicht absolut verständlich.


    Für mich persönlich ist das nichts, bei LPs ... also zumindest nicht in der Epilepsie Version für Kids, mal Stellen rausschneiden wo man 100 mal das selbe macht passt schon. Ansonsten Ausnahmen wären hier Montagen im Gaming Bereich, aber dann auch nur sowas wie die alten Sachen von rechyyy wie die incoporated Sachen, wo es schon richtig cineatisch war.

  • Bei mir kommt das immer auf das Spiel an. Bietet das Spiel lustige Schnittmöglichkeiten, finde ich es gut wenn man diese nutzt. Handelt es sich um ein Sehr Story relevantes Spiel, mit eher ruhigen oder ernsten Hintergrund, kann rumgeschnipsel auch störend sein. Ich finde es aber immer gut wenn man Unspannende Szenen raus schneidet ( bspw. wenn man den selben Weg mehrmals läuft oder eine Mission zweimal machen muss, dann nur Highlight davon zu zeigen)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!