Beiträge von firun

    Möglicherweise war dann die CPU niemals der Flaschenfals und das Geld hättest du dir sparen können ^^

    Benutzt du denn jetzt Hardwarebeschleunigtes Video Encoding oder weiterhin Software?


    Wie sieht es im Task-Manager mit der GPU-Auslastung aus? Auch bezüglich Encoding/Decoding Auslastung während der Aufnahme?


    Wie sieht es mit der Auslastung der Festplatte aus? Gibt es da möglicherweise Spitzen in den Datenraten, die die Platte komplett auslasten?


    Soweit ich das verstanden habe, benutzt du Qualitätsbasierte Aufnahmeeinstellungen. Das heißt aber, dass unter bestimmten Bedingungen sehr hohe Datenraten nötig sind, um die Videoqualität aufrecht zu erhalten. Das ist möglicherweise die Erklärung für deine scheinbar zufälligen Ruckler in der Aufnahme.

    Streaminhalte:

    Minecraft Amplified - Mobfarm aufbauen (Redstone)


    Link zum Stream:

    [Externes Medium: https://youtu.be/peCgixasPOU]


    Beschreibung:

    Wir versuchen uns auch mal endlich an Livestreams! Genauergesagt ist es so, dass in meinem Minecraft-LP mich regelmäßig meine Freundin Anny unterstützt. Daher wollen wir beide mal die anstehende Arbeit, den Aufbau unserer ersten Mobfarm, mal für einen Livestream nutzen. Die Arbeit selbst kann recht stumpf werden, aber vielleicht ergeben sich ja gute Diskussionen - und die Möglichkeit einer etwas spannenderen Höhlentour am Ende gibt es ebefalls noch :)

    Wir machen maximal zwei Stunden lang! Je nachdem, wie es läuft :)


    Audiokommentar: Ja


    Chat: Ja


    Regeln:

    Seid freundlich und gemütlich unterwegs. Und bedenkt bitte, dass wir das mit Spielen, Livestreaming und mit Facecam auch zum ersten Mal in dieser Form machen.

    Ah okay. Aber naja, zumindest für Zugriffe von außen ist eine Whitelist mit Zwang schon ganz gut. Was aber das Rechtesystem von Minecraft angeht, muss ich echt passen. Da versteh' ich auch nix von =/


    Ja, ich hatte anfangs auch auf eine Abgabe von mehreren Spielern auf dem Server gehofft. Jetzt zahle ich ihn halt dauernd alleine. Aber egal :)

    Und eigentlich kann man Farmen halt auch lag-gerecht bauen, oder eben in Chunks, die idR nicht dauernd geladen sind und man sich dort nur mal hinbegibt, wenn der Server entsprechend leer ist. Aber naja, ich hab' vielleicht auch eine etwas zu heftige Spielweise ^^" Also bleibe ich wohl erstmal auf meiner Amplified welt und ziehe da einiges hoch.

    Und ansonsten schauen wir mal. Vielleicht wird das in einem halben, dreiviertel Jahr nochmal interessant (Ist es ja sowieso schon!) :)

    Oh, das mit den Farmen ist natürlich schade. Gerade ich baue nämlich gerne große Farmen oder andere Redstone-Maschinen. Mittlerweile auch nicht nur Nachbauten von irgendwelchen Mega-Farmen, sondern auch durchaus eigene Kreationen/Umbauten, wie z.B. einen Shulkerbox-Itemsorter, den ich auch letztens mal vorgestellt habe. Und das heißt für mich halt auch: Viel im Lategame 'rumhängen. ^^"


    Und Server absichern ist immer besser. Wenn ihr einen Windows-Server habt, kann ich nicht helfen. Aber Linux-Systeme lassen sich idR ziemlich leicht und schlank recht stabil gegen Angriffe machen (ddos bleibt aber eher Sache des Providers).

    Hmmm, ich muss gestehen, dass ich dieses Server-Projekt sehr, sehr interessant finde. Habe ja selbst einen Rootserver, mitsamt einem Minecraftserver drauf und habe ggf. für 1.17 selbst über ein server-projekt mit kleineren youtubern nachgedacht. Ich konnte den Thread hier leider nicht komplett durchlesen, aber es gibt halt auch so ein paar Sachen die mich etwas stören.....


    1) Mods? Ich habe irgendwas mit Rücksäcken gelesen... Okay, ganz hundert prozentig Vanilla ist meiner auch nicht; da benutzen wir ein paar Vanilla-Tweaks, auch Crafting-verbesserungen (More Stairs, back2blocks). Was sind denn die Änderungen, die spieltechnisch auf dem Server vorhanden sind? Da wäre mal eine Liste ganz interessant :)


    2) bukkit. Ist das auch noch aktuell? Ist für mich eigentlich ein recht großes Problem. Aufgrund von Überlastung habe ich vor einer Weile auch nach Mods gesucht, die die Leistungsprobleme des Servers lösen. Die ersten Versuche waren auch Spigot und bukkit, aber beides hatte doch massive Auswirkungen auf das Spielgeschehen - insbesondere haben einige meiner geliebten Farmen nahezu gar nicht mehr funktioniert, vor allem die Eisenfarm. Und zudem hatten wir im Fluss ein wahres Spawn-chaos an Fischen und Tintenfischen, während Pferde gar nicht mehr erschienen. Wäre also schön zu wissen, ob das mit bukkit noch aktuell ist.

    (Wir sind im laufe der Zeit auf fabric/lithium umgestiegen und extrem zufrieden)


    Ansonsten wäre das ganze hier wirklich auch ggf. eine Sache, mit der ich mich echt anfreunden könnte (Später; jetzt noch nicht, muss erstmal mit meinen Kanal selbst komplett klarkommen ;) )

    Und ich habe auch was gelesen vonwegen Teilöffnung des Servers. Vielleicht könnte ich irgendwo auch aushelfen mit dem mir zur Verfügung stehenden Root.

    Naja, kann ja sein, dass du schon mal ohne Aufnahme bis zu so einem Punkt gespielt hast, darum ging es mir ^^ Aber sonst ja, gerne. Ich kenne praktisch keinen, der Satisfactory spielt.

    Kannst auch gerne mal in mein LP 'reinschauen, habe selbst erst neu angefangen (auch wenn ich kurzzeitig in meiner alten Welt starte) ... Bin grade dabei, im jetzigen LP die Fabrik wieder abzureißen und auf Fundamente zu stellen

    na dann mal herzlich willkommen im Forum =)


    Ohhh, satisfactory ^^ damit erinnerst du mich dran, dass ich heute auch noch 90 min aufnehmen will. Blöderweise haben wir uns hier bei "The legend of korra" gestgeguckt


    Ich schau mal bei deinem Satisfactory LP rein! Vielleicht lerne ich ja dann auch irgendwann, die Fabrik nicht im Chaos enden zu lassen

    Das ist z.B. genau der Grund, warum ich gleich beides mache.... Die ungeschnittenen let's plays kosten kaum Arbeit. Aber manche mögen halt mehr den Fortschritt sehen. Deshalb mache ich das z.B. so, dass ich die Videos ein mal als uncut zur Verfügung stelle und mir gleichzeitig die Arbeit mache, die Videos auch zusammenzufassen. Und da mache ich das ab jetzt so, dass ich bei den Zusammenfassungen nochmal als "Sprecher aus dem Off" auftrete und ab und zu mal in das let's play 'reinspringe - und mir vielleicht noch den ein oder anderen blöden Kommentar erlaube. Bei Minecraft scheint das ganz gut zu funktionieren, wie ich das in Zukunft bei Satisfactory schaffe, weiß ich noch nicht.... ^^

    ich finde, dass es auch zu beachten gibt, dass mit dem Bekanntheitsgrad irgendwann auch der Aufwand oder der "stress" bei den Videos steigt. Und da ist es dann wirklich die Frage, ob man die Videos noch aus der Freude daran macht oder ob man damit möglicherweise irgendwann seine Brötchen verdienen will. Denn wenn letzteres der Fall ist, wird man früher oder später auch mal an den Punkt kommen, dass man eigentlich an einer Stelle gar keine Lust hat weiterzumachen, es aber einfach muss.


    Meinen ersten Kanal, mit dem ganzen Auto-krempel, habe ich z.b. aufgemacht, weil ich den Eindruck hatte, dass im Internet doch einige gute Anleitungen oder Tests zu bestimmten Dingen gefehlt haben. Ich habe niemals erwartet, großartig Abonnenten zu bekommen und doch stehe ich jetzt mit fast 260 da - und einigen Videos mit über 30.000 Klicks. Ups. Und die erfolgreichsten waren genau die, bei denen ich das Gefühl hatte, dass die Info fehlt. Hm.


    Wenn es um Gaming geht, ist das halt ein wenig anders. Man findet praktisch alles. Zu einem Thema mehr, zum anderen etwas weniger.... Und so bin ich z.b. auf mein let's play für minecraft gekommen: ich habe wenige neuere let's plays gefunden, die auf den ganzen anderen weltgenerierungen spielen (amplified, floating islands), wo dann auch die Generierung richtig in die entstehenden Bauten einfließen. Und ich wollte das einfach machen. Und wenn es jemandem gefällt, na dann soll sich derjenige das doch gerne ansehen :) vielleicht bringt es ja auch noch Inspiration für jemanden. Und wahrscheinlich wird es von mir dann auch das eine oder andere redstone Video geben.


    Aber kann ich dann erwarten, bekannter zu werden? Ich denke, noch immer nicht. Dazu gibt es einfach, wie gesagt, zu viel dieser Art. Die Wahrscheinlichkeit, "groß" zu werden ist da recht gering. Aber ich würde auch nicht nein sagen, wenn ich mir mit den Videos eine Kleinigkeit als Zusatz verdienen könnte.



    Und es gibt auch spiele, bei denen wüsste ich gar nicht, wie ich ein let's play aufbauen sollte. Auch wenn ich sie mag ^^

    Tobey

    100 Stunden nur für die Stadt. Der Server insgesamt hat alleine von mir inzwischen um die 1.000 Stunden. Aber ja, so ist es wirklich. Und aus meiner Sicht macht es halt am meisten Spaß, wenn man mit mehreren Leuten spielt. Die können dann z.b. Tips geben, Inspiration durch eigene Bauten geben, bei etwas mithelfen - und am Ende steht man nicht nur alleine da und bewundert das Ergebnis. =)

    Ach so und wie ich hier her gefunden habe; Zufallsfund bei Google! Hatte nach irgendwas mit Video encoding gesucht und bin dann hier gelandet.

    Aber ich denke mal, in Zukunft wird der Link hier her auch unter meinen Videos landen, wenn das genehm ist =)


    Pappe auch an dich ein Dankeschön =)


    Habe gar nicht gewusst, dass die Community von kleineren let's playern so groß ist. Für mich eröffnet sich hier grade eine ganz neue Welt ^^

    Habe schon bei ein paar Leuten mal reingeschaut - und da wird es wohl bald auch ein paar Abos geben ^^"

    Ohhh. Ja, es gibt da echt spiele, die sind ernsthafte Legenden für mich, bis heute.


    Bei command & Conquer schließe ich mich sofort an! War eines meiner ersten und die originalverpackung von "Der Tiberiumkonflikt" (wurde mir '98 geschenkt) steht bis heute als Deko im Wohnzimmer


    Ebenso bis heute immer wieder gespielt: dungeon Keeper, Herrscher der Meere, star craft

    Und etwas aktuellere Titel, die mit etlichen tausend Stunden Spielzeit herausstechen: Elite: dangerous und minecraft.


    Doch es gibt eines, das kam noch vor C&C. Das habe ich '96 im Alter von 6 Jahren angefangen zu spielen.... und spiele es bis heute... Master of Orion II *ehrfürchtige Stille


    ^^

    Tobey Freut mich, dass es dir gefällt :) Leider wird es gegen Ende hin wieder etwas langatmiger. Ich hatte mir 90 Min Aufnahmezeit vorgenommen, habe aber nach 70 Min festgestellt, dass ich eine Pause hätte einlegen sollten. Da wurde es gegen Ende hin "Stressig" :D

    Ich freue mich aber am meisten drauf, endlich mal in Minecraft die ersten Bauten vorzustellen. Auch wenn die Starterbasis erstmal einfach gehalten wird.

    Auf unserem Server haben meine Freundin und ich eine komplette mittelalterliche Stadt + Festung aufgebaut - und insgesamt da schon rund 100 Stunden investiert. Nur in der Stadt. Fertig ist es trotzdem nicht. Und auch solche Bauten möchte ich im laufe der Zeit zeigen :)

    Und ja, was das Üben mit meinem anderen Kanal angeht, hast du nicht unrecht. Ich musste auch dort viel an meiner (aus)sprache arbeiten und insbesondere Betonungen und Sprechweisen einführen, die nicht unmittelbar einschläfernd wirken.


    Drexel Auch an dich eine Dankeschön! =)

    Na denn mal moin, liebe Leute :)


    So, da das hier ja der allgemeine Vorstellungsbreich ist... Fange ich doch erstmal mit mir selbst an und wie ich nun letztlich zu einem gaming-kanal gekommen bin.

    Aaalso... So ganz in echt heiße ich Luis. Ich bin 30 Jahre alt, gelernter fluggerätmechaniker und arbeite bei einem großen Luftfahrtkonzern in der Triebwerksüberholung. Und bin deshalb, wie man sich wohl denken kann, seit etlichen Monaten in Kurzarbeit.

    Hobbyweise beschäftige ich mich gerne mit Autos, insbesondere solchen von VW aus den 90ern - und das war und ist auch tatsächlich mein erster youtube-kanal mit nunmehr 258 abos in 2 Jahren.

    Was aber viel wichtiger als Hobby ist und schon seit mehr als 22 Jahren besteht: Ich zocke. Gerne. Und auch mal von früh bis spät.


    Und ja, die Überlegung, mal einen gaming-kanal aufzumachen besteht schon lange. Ich habe nur immer an meiner eigenen Befähigung gezweifelt. Nun stellte sich aber mit meinem ersten Kanal heraus, dass er doch Aufmerksamkeit bekam. Und das, obwohl ich echt kaum Aufwand reingesteckt habe. Hinzu kam meine Freundin, die selbst auf TikTok (und ja, mittlerweile auch auf youtube) aktiv ist und dort über Autismus und ADHS aufklärt (Kleine Info am Rande: ich bin ebenfalls Autist ;) )

    Zusätzlich kamen noch ein paar andere Sachen: Die Kurzarbeit, die mir die Möglichkeit gab, noch länger über sowas nachzudenken, einen von uns bespielten Minecraft server, für dessen Bauten sich doch etliche Leute in meiner Umgebung anfingen zu interessieren und meine dauerhafte Lust, mich mit Videoeditierung, Aufnahmen und wieder mehr mit computern zu beschäftigen.


    Und so ging es dann schließlich los. Die ersten Testaufnahmen wollte ich nach bestimmten Vorbildern aufnehmen und nach diesem Stil ausrichten - aber genau das wurde alles nix. Ich bin kein großer Entertainer. Und deshalb habe ich mal testweise eine Stunde lang Satisfactory aufgenommen und das einfach im Stile eines ruhigen let's plays gehalten. Ungefähr die Version, die man sich abends ansieht, um auch mal einschlafen zu können. Und ja, das war dann genau das, was mir auch selbst gefiel - nennt man das dann nicht fast Gaming-ASMR?

    Nach etwas Nachdenken und dem gedanken, dass ein komplettes, ungeschnittenes Let's play doch manchmal echt langatmig sein kann, kam dann schließlich auch das Konzept hinzu: Zweigleisig fahren. Ich möchte zum Einen die kompletten, ungeschnittenen Varianten anbieten und zum Anderen immer wieder einige Episoden zusammenfassen und den Fortschritt in ca. 20 Minuten langen Häppchen servieren.

    Und so gingen dann die Aufnahmen für Minecraft und Satisfactory los.

    Ja, es gibt noch einige Probleme, was die Qualität der Videos, meine Sprache oder Schnittstil angeht. Aber das sind Dinge, die sich im Laufe der Jahre noch verbessern können.

    Was möchte ich also mit dem Kanal erreichen? Spaß haben, natürlich :) Besser werden, in dem was ich tue und wie ich es tue. Und vielleicht finden sich hier ja auch ein paar Leute, mit denen man auch mal zusammen etwas aufnehmen kann :) (Irgendwelche verrückten Minecraft-nerds hier?)


    So. War's das? ja, denke schon.