Shotcut: Gratis-Videoschnittprogramm

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!
  • Kann man nicht vllt das zeranoe build nehmen und in shotcut die dateien ersetzen?

    Genau das hab ich auch getan

    ;-)


    nur so wirklich funktionieren will das leider eben nicht wie schon beschrieben



    Gruss Dennis

  • Was irgendwie auch schon etwas merkwürdig ist, man kann es insgesamt 4x auswählen und nicht nur zweimal



    es liegt nicht daran das ich zaranoe in shotcut eingefügt habe, ich hab mir nämlich nen Backupordner angelegt und testweise das "original" ffmpeg wieder reingelegt.


    es gibt:
    -h264_nvenc
    -hevc_nvenc


    und dann noch:
    -nvenc_h264
    -nvenc_hevc


    Edit:
    264 wäre mir lieber, GTA V mache ich nun für YouTube auch doch wieder gerade mit XMedia Recode wie schonmal in nem anderen Thread von mir mit Testvideos vom Euro Truck Simulator 2.
    Für mich persönlich werden sonst die Dateien einfach schlichtweg zu gross, zudem das es mit XMedia Recode noch etwas schneller geht. (bicubic spline, 2560x1440 aktuell gerade, 23 und bframes 2)



    Gruss Dennis

    Einmal editiert, zuletzt von Dennis_50300 ()

  • Man wollte die Namen von den Encodern den anderen angleichen. Irgendwann werden die alten Namen rausfliegen.

    Öhm, ok

    o.O


    Ich lasse nun einfach mal einen Test laufen:







    hab Preset, einfach auf Slow umgetippt und nutze halt wie man sieht einfach mal komplett die GUI für 264, in GPU-Z sieht es so aus als läufts, innerhalb "kürzester" Zeit hab ich nun 6%




    Ist ja schonmal ein fortschritt, Shotcut encodiert wohl zumindest schonmal mit der Grafikkarte, cpu geht mal so bis 21% hoch im Task-manager, läuft eine "qmelt.exe"


    Da lässt sich sicherlich noch einiges optimieren, aber immerhin steht mal ein Grundgerüst und eine prozentuale Angabe damit könnte ich auch leben, erinnert mit an AutoGoardian Knot oder wie es damals hiess, womit man so seine DVD's als xvid auf die Platte mit gehauen hatte

    :D

    :P



    Gruss Dennis

  • öh ok merkwürdig. vllt nen mischling.
    _
    Achja. Naja ein VPN von perfect privacy würde für besseres routing sorgen. Der server4you root den ich ja vor dem jetzigen hatte bekam auch nur so 1,5 bis 3 mbyte/s durch statt 12 mbyte/s, da hatte der nürnberg server vom perfect privacy funktioniert, dann ging 12.
    Zudem weiß dein Internetanbieter dann auch nicht mehr, das du gerad auf Youtube hochlädst. Das kann etwaige Drosselungen mancher Anbieter auch dann gleich mit umgehen. Betrifft natürlich auch das Ansehen von Videos.

  • öh ok merkwürdig. vllt nen mischling.
    _
    Achja. Naja ein VPN von perfect privacy würde für besseres routing sorgen. Der server4you root den ich ja vor dem jetzigen hatte bekam auch nur so 1,5 bis 3 mbyte/s durch statt 12 mbyte/s, da hatte der nürnberg server vom perfect privacy funktioniert, dann ging 12.
    Zudem weiß dein Internetanbieter dann auch nicht mehr, das du gerad auf Youtube hochlädst. Das kann etwaige Drosselungen mancher Anbieter auch dann gleich mit umgehen. Betrifft natürlich auch das Ansehen von Videos.

    joa kann gut sein cpu hatte dabei auch gut Dampf
    ---
    joa aber auch das war mir nachher noch zu gross, wieder knapp 8gb da hab ich es abgebrochen gehabt dann.
    ich mein gut es geht ne halbe Stunde, aber kann ja nich sein, ich nutzte zuvor zuletzt crf15 mit x264 mit MeGUI CPU-dampf und da war die Dateigrösse egal bei was immer voll i.O. gewesen auch bei GTA V.



    Gruss Dennis

  • Ich hab da was gefunden, allerdings sieht das nicht so erfreulich aus



    nvenc is not yet included in our build of FFmpeg, and you cannot just drop in another ffmpeg executable because Shotcut uses the FFmpeg library APIs; it is not a simple command line front end. Thank you for sharing the news that nvenc can be used in a GPL build configuration! I will try to add support for it some day

    Hier der Link:
    https://forum.shotcut.org/t/tr…resets-based-on-nvenc/903


    irgendwo hab ich auch noch was von GPL3 gelesen, hab also auch schon viel gesucht mit Google dazu.
    Die ffmpeg exe-dateien austauschen das funktioniert jedenfalls schonmal nicht so leicht wie es aussieht.


    scheint so als wenn das nicht so einfach möglich wäre, lasse mich aber natürlich sehr gerne eines besseren belehren


    kann natürlich sein das hier noch was verkehrt ist:



    Wenn ich nur die GUI verwende kam zumindest mal ein Bild dabei heraus von kleinen Testaufnahmen, wenn ich nichts selber eingebe und etwas damit herumgespielt habe.


    Also falls es doch geht, bin ich einfach unfähig

    :P


    Gruss Dennis

  • Irre ich mich oder gibt es gar keinen Fortschrittsbalken beim rendern? Wenn ich nicht den Taskmanager offen hätte würde ich gar nicht sehen, dass das Program irgendwas macht...

  • das mit dem = ist schon korrekt da die werte als x264-params durchgereicht werden
    der bekommen quasi nur den string. OBS macht das auch so leider


    zB


    ffmpeg -i input.mp4 -c:v libx264 -crf 18 -preset slow -g 300 -x264-params keyint=600:crf=23:preset=veryfast


    die params stehen auch über den ffmpeg parametern, somit würde im oben stehenden Beispiel crf 23 ein keyint von 600 und das preset veryfast verwendet werden anstatt crf 18, preset slow und gop von 300


    die -264-params parameter werden durch : getrennt und key=value angereiht und sind die originalen x264 parameter, da ffmpeg das einfach nur bei sich einkompiliert

  • Also ich hab geupdatet und vorher ging das dem Übergang, Seit dem Update allerdings nicht mehr, der Springt jedes mal wieder zurück. Dann das Nervige laden der Tonspur im Video auch wenn man das ab geschaltet hat, da ich selber die Tonspuren hinzufügen will...


    So ist das Programm klasse, aber bekommen die das nicht hin? Oder das man nicht ein Video in einzelteile schneiden kann um dadraus 2-3 Videos zu machen...


    Hat da jemand zufällig einen Tipp (evtl schaffe ich das gleich mal wieder selber^^)?


    Edit: Gut, wie gesagt, ich hab es doch selber hin bekommen... Erst ans Ende des ersten Videos, dann so weit ins andere Video ziehen wie gewünscht ....Tadaaa Feddisch^^

  • hm zumindest bringe ich schonmal brauchbare Bilder raus mit nem Testvideo, der rotzt allerdings ziemlich krass Speicher weg, 37gb nachher gehabt und abgebrochen , weil für ein 17gb video ist das bissle komisch (nfs porsche über 20 minuten), konnte ich dann natürlich nicht abspielen.
    Hab es dann halt mit einer kurzen Desktopaufnahme angetestet.


    Beim speichern vom Preset sah es dann so aus


    wenn es kein "nvencc64.exe" nutzt so wie StaxRip können wir Spline36 dann denke ich mal zwar knicken, aber gut letsplay videos muss man nun auch nicht unbedingt schneiden.


    zu anderen Zwecken käme man sicher mit dem klar was shotcut mit ffmpeg bietet



    Gruss Dennis

  • Moin moin,


    ich versuche gerade einen Text in das Video, als Filter, zu bekommen. Aber der Text ist dann nur von Anfang bis Ende... Kann man da nichts Einstellen von da bis da? Sonst muss ich mir die Texte über Photoshop erstellen und als bild da einfügen (wenn das überhaupt geht).


    Schon mal jemand sowas mit ShotCut gemacht?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!