Abtreten mit Würde

  • Ich mache das ähnlich. Nur das ich Longplays mache. Also ohne Gelaber meinerseits. Youtube nutze ich mittlerweile eher als digitale Bibliothek. So weiß ich was ich schon gezockt habe. Und kann ebenfalls je nach Lust und Laune nochmal reinschauen.


    Allerdings lasse ich die Streams von Anfang an öffentlich. Soll doch wer zuschauen wenn er mag. Und wenn nicht dann tut es mir auch nicht weh. YT ist inzwischen einfach ein Bonus beim privaten zocken.

  • Longplays bekommen auch meistens mehr Aufrufe (wie so ziemlich alles abseits von Let's Plays), weil die Leute oft entweder einfach nur entspannt beim Zocken zusehen wollen oder einen Lösungsweg für Rätsel brauchen.^^

    Als Bibliothek nutze ich YouTube ebenfalls.


    Hab die Streams anfangs auch öffentlich gehabt. Aber ohne Chat ist es auch egal (wenn er an ist, werde ich nur uU. von Zuschauern abgelenkt). Und gelegentlich habe ich Frameverlust und lade dann doch die parallele Aufnahme hoch und dann finde ich es doch schade, wenn der Stream Aufrufe und Likes/Kommentare hatte und ich ihn dann lösche oder privat schalten muss.

  • -- Also bei mir ist das Abtreten mit Würde ein: Ich Würde abtreten, wenn ich nicht doch noch Lust hätte.

    Nicht schlecht :D


    Die Methode mit dem privaten Stream ist ja auch mal interessant. Wenn nur YT nicht so ein furchtbares Komprimierungsverfahren hätte... mehr als ganz einfache 2D Games trau ich mich schon fast nicht mehr im Stream.


    Als kleiner LPer heutzutage ohne Chance auf Aufstieg (und ohne Riesenmotivation) kann man das wirklich fast nur als private Mediathek sehen. Da geh ich ähnlich ran. Wie ich immer sage, Videotagebuch mit dem sehr theoretischen Angebot an die Welt, doch einfach mal reinzuschalten ;)


    Auch Kneggebrot's Plan in allen Ehren. Möchte nur dazusagen, dass nach meinem persönlichen Geschmack die Chancen auf ein "Wunder" (Zulauf) nochmal geringer sind, wenn ich als Zuschauer nur reines Gameplay sehe. Ich finde es ist das Wichtigste, wie ein Spieler das Spiel mit seiner eigenen Unterhaltung würzt. Muss ja nicht übertrieben krass sein. Aber wenn sich außergewöhnliche Spielszenen abspielen und es wird halt einfach nur "runtergespielt", dann interessiert mich in dem Moment schon brennend, wie der LPer das nun gerade empfunden hat. Von den meisten weitestgehend emotionsbefreiten Spielern (aus meiner Sicht) bin ich da schon mittelschwer enttäuscht, und ohne Kommentar ist das eben noch schlimmer.


    Naja macht mal so wie es euch guttut, ist das Wichtigste, und habt Spaß! :saint:

  • Naja, um es mal direkter zu sagen. Youtube+Zocken ist für mich Entspannung nach der Arbeit bzw. abseits der Streams auf Twitch. :)


    Daher ist der Zulauf für mich eher nebensächlich. Darum mach ich da ich nicht spezifisch Werbung für.

  • Hey bin gestern zufällig auf dein Kanal gelandet frag nicht wie hat angefangen damit dass ich paar metroid lets plays gesucht habe, dann warst du bei ich glaube einen ungefähr tausend Abo starken LP Kanal bei empfohlene Kanäle und da es schon spät war habe ich mir dein 2 Std Zelda Botw gegeben zum einnicken ,hast ne angenehme Stimme. Ich bin seid 2014 im "Geschäft" was Lets Plays angeht,und verstehe deine Punkte , deshalb sollte man auch nicht aufgeben nur weil die Klicks vl nicht schmecken. Liebe Grüße und ich hoffe dein youtube bleibt uns noch ne Weile erhalten

  • Well, ich bin mittlerweile auch in der Phase des Abtretens, vermute ich.

    2010 hab ich mit dem Konsumieren von LPs angefangen (damals Gronkh mit Minecraft, das hab ich 700 Folgen lang verfolgt und sehr genossen). Ende 2012 habe ich selbst versucht, mit LPs anzufangen, aber richtig los ging es erst mit dem neuen PC Mitte 2014. Seitdem habe ich ein paar tausend Videos veröffentlicht, doch mittlerweile fehlt mir an dem ganzen Prozedere der Spaß. Aktuell "läuft" ein LP von Super Mario Galaxy, aber da habe ich mangels Lust auf das Spiel und LPen allgemein seit Wochen nichts mehr aufgenommen.


    Mein großes Ziel, alle Zeldas zu lpen, habe ich leider auch nicht geschafft. Schade, aber ist halt so. Dafür habe ich jetzt viel mehr Zeldas gespielt, als zu Beginn meiner "Karriere".

    Aktuell streame ich fast nur noch auf Twitch, immer das gleiche Spiel, das mir nach wie vor sehr viel Spaß macht und auf Englisch.


    Lediglich zu Splatoon 3 werde ich noch mal auf Youtube zurückkehren und den Storymodus vom Spiel auf Deutsch LPen. Das habe ich meinen Zuschauern versprochen. Ansonsten wird es aber nicht mehr wirklich viel Content von mir auf Youtube geben. Ich denke mal, dass ich zum Start des Splatoon3-LPs dann das Ende des Channels ankündigen und im Abspann des Spiels einen längeren Rückblick auf die doch zu 99% schöne Zeit machen werde.


    Vielleicht aber ändert sich meine Laune bis dahin noch mal und ich setze mich doch noch mal an meine ganzen Zelda-Games, aber aktuell sieht es seit Monaten schon nicht mehr danach aus...

  • Habe auch 2010 mit den LP's angefangen und es hat mir riesen Spass gemacht. Muss ehrlich sagen, dass ich an den Erfolg von Youtube als Plattfrom nicht geglaubt habe. Danach war es immer ein Hobby und habe auch nie wirklich viel "Werbung" für mich gemacht. Meist immer für andere und die sind nun alle relativ erfolgreich auf Youtub, was ich allen gönne ;D.

    Vor 2 Jahren habe ich das Roleplayen durch Rycon entdeckt und gemerkt, dass es mir mehr Spass macht, als das LPen. Auch wenn man mit Skyrim Roleplays noch weniger Leute erreicht, bin ich dann entgültig zu den RP's gewechselt. Auch hier werde ich wohl nicht viele erreichen, aber solange 1 Mensch es sich ansieht, werde ich es machen. Da es mir selber riesigen Spass macht.

    • Was ist für euch ein Ende der LPer-Karriere mit Würde?
    • Was habt ihr bisher so erlebt?
      --> Haben die, die aufgehört haben, ihre angefangenen Projekte noch zu Ende gebracht?
      --> Haben sie ein Infovideo erstellt mit einer Erklärung, oder einfach ohne Vorwarnung den Kanal geschlossen?
      --> Verliert man an Glaubwürdigkeit, wenn man sich erst groß verabschiedet und nach wenigen Monaten plötzlich wieder voll dabei ist und es dann eventuell auch noch so darstellt, als wenn das sowieso geplant gewesen wäre?

    Ich würde versuchen, zumindest die laufenden Projekte noch abzuschließen und dann ein Video machen, dass ich (vorerst) aufhören werde. Ob und wie ausführlich ich die Gründe erläutern werde, kommt dann auf die Gründe an. Ich versuche ja eh, mich bei der Privatsphäre sehr bedeckt zu halten.


    Von meiner Anfangsphase haben tatsächlich ein paar mit Let's Plays aufgehört. Einige machen tatsächlich gar nix mehr oder haben den Content auf andere Projekte umgestellt. Habe allerdings nicht mehr im Kopf, wer da ein Ankündigungsvideo gemacht hatte.


    Das mit der Glaubwürdigkeit kommt ganz drauf an. In ein paar Wochen oder Monaten kann viel passieren. Also dass jemand kein Bock mehr auf Videoerstellung hat, aber dann nach einer Weile doch wieder Lust hat, finde ich gar nicht so unwahrscheinlich. Wenn er dann allerdings so tut, als wäre das eh so geplant gewesen, dann zeigt das für mich, dass er mit dem Abschiedsvideo einfach nur Aufmerksamkeit generieren wollte. Wie halt die Bands, die alle paar Jahre ihre Abschiedstournee spielen. Irgendwann nimmt man es ihnen nicht mehr ab.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!