Beiträge von H3adless

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!

    Für mich wäre Interessant wie du es verkabelt hast um die einzelnen kanäle peer der FX-Channels zu nutzen.


    Wichtig wären mir halt platz für 2-3 Mikrofone
    Einmal ein Keyboard und ein Tablett.
    Dazu kommen halt die beiden Rechner.

    Ok, damit übersteigen deine Anforderungen natürlich die "normale" LP-Aufnahme. Da kann ich schon eher nachvollziehen, warum du zu so einem Mischpult greifen willst. Mit so vielen Geräten brauchst du mehr, das stimmt. Das wird ein ordentliches Setup

    :)


    Kurz grob zu meiner Verkabelung, vielleicht hilft es dir ja irgendwie:
    Channel 1: Mikrofon, geht vorher noch durch ein Audiointerface und wird darüber aufgezeichnet. Gleichzeitig geht Channel 1 über den FX Channel nochmal in den PC und wird hier für TS genutzt, damit ich am Mischpult Live meine Stimme regeln kann.
    Channel 2: Teamspeak/Discord kommt aus dem PC und wird von dort direkt mit aufgezeichnet
    Channel 3: PC Audio, wird wie Ch 2 am PC direkt aufgenommen
    Channel 4: Musik Audio kommt vom Laptop. Zugegeben fällt mir gerade auf, das diese Spur nicht getrennt aufgenommen wird
    FX-Channel: geht wie gesagt in den PC mein Mikro in TS
    Main: geht in den PC und ist der gemischte Ton für z.B. Streams.


    Da gibt es noch ein paar mehr Verkabelungen weil da auch noch die PS4 mit dran hängt, aber das hilft hier nicht weiter.
    Dein Setup hat aber andere Ziele, da klappt das so nicht.

    Ich habe keine Erfahrung mit den Mischpulten. Die werden hier auch wohl nicht viele haben, da die für LP's schon etwas zu umfangreich/teuer sind. Wozu brauchst du denn PFL, AFL?


    Ich nutze das Behringer 802, bin also noch eine Nummer kleiner als dein 1002 und ich regel damit alle Tonspuren getrennt. Also Mikrofon, TS, Spiel und Musik. Mittels FX-Channel kann auch das Mic einzeln an den PC zurück für TS geben (Die MIC Aufnahme geht vorher noch ab.) Das erwähne ich nur, um dir zu zeigen, dass es auch mit kleinen Mischpulten viele Möglichkeiten gibt. Bist du dir denn sicher, dass du so ein großes Mischpult brauchst und so viel Geld investieren willst?

    Ich habe das 802USB, nutze aber USB nicht, habe also im Grunde das gleiche Setup mit noch ein paar Geräten dazu, aber das ist hier irrelevant. Da du nur den Main Channel in den PC leitest, hast du zwangsläufig alles in einer Spur. Das Mischpult hat einen FX Channel. Du kannst den Channel vom Mikrofon mit dem Roten Regler drauf leiten und es in den MIC Eingang vom PC führen. Dann hast du 3 Audiosignale: 1) Spiel 2) Mikrofon 3) die gemischte Spur für z.B. Streams.

    Solche Inhalte gibt es schon sehr sehr lange und das über YouTube hinaus. Ich sehe auch kein Ende dessen. Denn ich stimme da @Game8 zu. 1) Es gibt ein Angebot, 2) es gibt Nachfrage, 3) es ist nicht verboten, folglich ist es da und bleibt da. Den Ansatz diese Videos moralisch zu hinterfragen finde ich sehr gut und wichtig, aber die Lösung sehe ich nicht in einem Verbot. Es braucht eine bessere Aufklärung im Umgang mit dem Internet und Medien generell. Diese Medienkompetenz fehlt in weiten Teilen durchweg in der Bevölkerung. Einfach alles zu verbieten, was nicht super moralisch ist, bringt uns kein Stück weiter. Denn das Internet interessiert sich nicht für nationale Verbote. Wenn jemand die Videos produzieren will und jemand anderes sie sehen will, bitte, habt euren Spaß damit. Wenn es für Jugendliche nicht geeignet ist, dann muss geklärt werden in wie weit es "ungeeignet" ist. Pornographie schlägt hier in ganz andere Höhen und ist zurecht in weiten Teilen verboten gezeigt zu werden. Zusehen beim Glücksspiel? Würde ich Kinder haben und die würden sich das ansehen wollen, würde ich mir das als Ansatz nehmen Ihnen zu zeigen wie man nicht mit Geld umgehen sollte. Kompetenz aufbauen, nicht die Augen verschließen.

    Für alle die sich neue Hardware holen wollen ist das sicherlich ratsam. Leider dümpel ich noch mit der Hauppauge HD PVR 2 rum. Da ist ein Splitter und Kabel einfach wesentlich günstiger

    :D

    Außerdem erlangt man so generell mehr Flexibilität im Setup. Aber ja, für alle die "nur" PS4 direkt auf den PC bekommen wollen und etwas neues anschaffen, stimme ich da @Karmaalp zu.

    Bei mir liegt der Delay eindeutig an der USB Verbindung zwischen der externen Capture Card und dem PC. Bild und Ton kommen hier gleichermaßen verzögert, aber synchron zueinander per USB am PC an. Daher ist dies nicht zum direkten Spielen geeignet und so verstehe ich auch das Ausgangsproblem von @Marumari. @Hagelwald nutzt eine interne Karte, eventuell ist das hier mit dem Delay also anders, das weiß ich aber nicht (wie gesagt habe ich auch eine externe). Bei der Umwandlung von analog auf digital gibt es in meinem Setup keine bemerkbaren Delays, sofern dabei überhaupt welche entstehen. Ganz am Anfang wurden zwei HDMI Sound Splitter vorgeschlagen, einer mit analog Audio out und einer mit digital Audio out. Die richtige Kabelverbindung zum PC ist super leicht per Google zu finden und dieses geringe Grundwissen von Kabeln muss zwingend vorhanden sein, sonst wird man ständig falsche Geräte und Verbindungen kaufen, daher gehe ich darauf nicht weiter ein. Nach der ganzen Diskussion fehlt eigentlich nur die letzte Kabelverbindungen.


    Wie ich @Marumari nun verstehe hat er einen HDMI Splitter und einen HDMI Sound Splitter. Mein Vorschlag:

    • PS4 HDMI Out -> HDMI Sound Splitter HDMI In
    • HDMI Sound Splitter HDMI Out -> Capture Card HDMI In

      • (optional: HDMI Splitter zwischenschalten
      • HDMI Sound Splitter HDMI Out -> HDMI Splitter HDMI In
      • HDMI Splitter HDMI Out A -> Capture Card HDMI In
      • HDMI Splitter HDMI Out B -> Monitor HDMI in)
    • HDMI Sound Splitter Audio Out -> PC Line-in
    • Capture Card HDMI Out -> Monitor HDMI in (falls ohne HDMI Splitter vorher)

    Wie ich das sehe hat dieses Interface keinen weiteren Stereo Input. Was du aber mit jeder Soundkarte machen kannst, ist den Ton in den Line-In Eingang am PC zu leiten. Der Sollte vorhanden sein, sofern das Mainboard eine halbwegs gute Soundkarte hat. Mikrofon-Eingang ginge theoretisch auch, der ist aber Mono und nicht so gut für die Gaming Soundspur.

    Also ich habe mir jetzt einen HDMI splitter gekauft.

    Ein HDMI Splitter löst das Problem nicht. Der teilt nur das HDMI Signal auf. @Dennis_50300 und ich haben von HDMI Sound Splittern gesprochen. Die ziehen den Ton aus dem HDMI Signal, welchen du dann direkt in den PC oder in ein Mischpult leiten kannst.

    @H3adless kommt es mit der Elgato HD60 mit Splitter ohne Delay an auch ohne Mischpult ?

    Wie oben gesagt nutze ich einen HDMI Sound Splitter um das Tonsignal vor der Capture Card zu bekommen, dadurch habe ich dann keinen Delay.

    Hi,


    ich habe es mit einem HDMI Sound Splitter (dieser auf Amazon) geregelt, der den PS4 ton dann ins Mischpult leitet. So kann ich im Stream auch die Lautstärke der PS4 anpassen ohne in Menüs wechseln zu müssen. Die Aufzeichnung der Tonspur läuft dann jedoch wieder über die Capture Card, da es dann synchron mit dem Bild ist. Wie du selbst erkannt hast, wird das ja ein wenig verzögert.


    Grüße.

    Mit anderen Worten, mein Lappi stößt schon jetzt an seine Grenzen und ein neuer PC ist noch nicht in Sicht.

    Nicht unbedingt. Ja, es mag sein, dass der Laptop überfordert wird. Je nachdem wie du codierst ist ggf. die CPU oder die Grafikkarte überlastet, vielleicht aber auch die Festplatte. Bevor du also pauschal den Laptop in Verdacht nimmst, würde ich es mit verschiedenen Codecs und Bitratne versuchen, x264, NVENC. Bei mir kam es auch schon vor, dass es mit dem einen ruckelt, mit dem anderen aber flüssig ist.

    Auf meiner eigenen Suche stieß ich auf den Begriff Capture Card. Das sagt mir allerdings gar nichts. xD

    Da du das Bild von einem PC auf den anderen schicken willst, ist eine Capture Card der direkte Weg. Im Grunde tut sie genau das, was ihr Name sagt, capturn :D. Über den Monitorausgang vom Laptop kannst du das Bild dupliziert in die Capture Card leiten und die gibt es dann an den anderen PC. Entweder mit einer internen Card oder mit einer externen und dann USB. Es gibt auch andere Methoden, wie das Bild über Netzwerk zu streamen, doch habe ich damit bisher nicht so gut Erfahrungen gemacht und kann dazu leider keine Empfehlung geben.


    Aber wie gesagt schlage ich vor, erst noch einmal das Problem mit der ruckelnden Aufnahme zu prüfen.

    Es ist allerdings kein Bot sondern so eine KI, von dem nicht mal die Mitarbeiter wissen, wie er funktioniert.

    Also KI ist es mit Sicherheit nicht

    :D

    Es wird vermutlich ein lernendes System sein. Also sowas wie ein Neuronales Netz oder ähnliches. Dann wissen die wirklich nicht exakt genau wie die Entscheidungen getroffen werden, aber es lernt halt anhand von Trainingsdaten und der Korrektur von falschen Entscheidungen.

    Ich nutze auch das Q802USB und bin an sich zufrieden für den Preis. Man darf nicht zu viel erwarten, aber es funktioniert gut und vom Mischpult selbst bekomme ich kaum Rauschen. Ich würde aber dem USB Port nicht zu viel zumuten. Bei dieser Preiskategorie kann man im Mischpult keine zu gute Soundkarte erwarten. Habe gelesen (eigener Test ist zu lange her) das der USB Port gut rauscht. Der Mixer hat aber nen FX Channel und darüber schleuse ich das Mic getrennt vom Rest und leite das in die Soundkarte im PC. Es geht vorher noch durch ein Interface ab aber hier nochmal.