TMPGEnc 5 - Videos bearbeiten & encodieren

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!
  • da stand beim Codec auf YouTube:
    Mime Type:video/mp4; codecs="avc1.64002a"
    Mal sehen, ob V9 was ändert.


    Ja, VP9 dürfte ein besseres Bild ergeben, besonders bei so komplexen Szenen wie in deinem Beispiel.

    ;)

    Wenn es immer noch nicht reicht, könntest du überlegen, die Auflösung zu erhöhen und noch mehr Bitrate von YouTube zu bekommen.



    Meine aber auch VBR immer drin gehabt zu haben, Bitrate ist ja bis Max 100.000 eingestellt und nicht eine Konstante.


    So ist es ja auch richtig. Qualitätsbasierte Kodierung ist immer mit variabler Bitrate.

  • Kurzes Update: Also VP9 hab ich bislang nicht bekommen, nen paar Videos sind schon fertig bearbeitet, ist aber noch der gleiche Codec..

    :/

    (Nier Automata nun leider noch nicht, aber denke, wenn's bei den anderen Videos nicht klappt, dann hier auch nicht)
    Verstehe halt echt nicht, wie es SO schlecht sein kann..
    Ich post nochmal den Link, wenns ok ist:


    Man merkt es halt vor allen, wenn ich die Kamera bewege, bzw in Kämpfen..
    Dann im Vergleich ein Part, von nem anderen Game (auch aufgenommen von der PS4), noch vom alten PC:


    Klar ist auch hier die Qualität durch YT schlechter, als auf dem PC, aber wenigstens nicht so extrem verpixelt wie im neueren Game... (Übrigens hier auch kein VP9) Und wie gesagt, waren beide die Fast Templates von hier. Warte nun noch, ob YT es in VP9 umändert bei Nier oder auch nicht, sonst weiß ich echt nicht, woran es liegt.

  • Kann ich nicht behaupten. VBR sieht, zumindest bei mir, immer schlechter als CBR aus.

    CBR ist das ineffizienteste Encoding ever. Selbst bei Audio empfiehlt man kein CBR..


    Und bei TMPGEnc kannste ja eh quantizerbasiert encodieren, sprich qualitätsbasiert, da kümmert einem die Bitrate gar nicht mehr.
    Nur da man bei tmpgenc leider die max peak bitrate nich gänzlich deaktivieren kann, sollte man level auf mind. 5 stellen und danach den maximalwert bei Bitrate rein.


    Beim qualitätsbasiert sollte dann so 60% schon wenigstens eingestellt sein.


    @Kirie Es ist zudem noch sehr wichtig, das du mind. 2048x1152, besser noch 3200x1800 benutzt (bzw ich glaube @Kayten meinte das 3072x1728 auch schon geht)
    Weil 1080p wirst du zwar mit 1080p zwar deutlich glücklicher, aber wahrlich nie glücklich werden ;D


    http://screenshotcomparison.com/comparison/156406


    Auf VP9 halt deutlich besser, aber wahrlich immer noch hässlich stark komprimiert. Das kannste nur in Angriff nehmen mit höherer Auflösung - gerne auch mit nachträglicher Hochskalierung, statt bei Aufnahme, wenn's die Bedingungen erfordern.

  • Man merkt es halt vor allen, wenn ich die Kamera bewege, bzw in Kämpfen..


    Ja, das ist der typische Knackpunkt bei YouTube. Grafisch komplexe Spiele und schnelle Bildwechsel führen sehr gerne zu verpixelten und vermatschten Bildern, weil die Bitrate der Qualitätsstufe einfach nicht ausreicht.



    Dann im Vergleich ein Part, von nem anderen Game (auch aufgenommen von der PS4), noch vom alten PC:
    [...]
    sonst weiß ich echt nicht, woran es liegt.


    Ein anderes Spiel hat auch eine andere grafische Komplexität, das lässt sich also nicht unbedingt vergleichen.

    ;)

    Ich behaupte mal, das hat überhaupt nichts mit deinem neuen PC oder deinen gleichgebliebenen Einstellungen zu tun, sondern wirklich nur mit der grafischen Komplexität und dem Fehlen von VP9.

  • Trotzdem kann es sein das die max bitrate limitiert wurde in TMPGEnc, ist da ja leider ein Thema.
    Auch sollte die Quantisierungsmatrix auf Flat umgestellt werden, was der eigentliche x264 Standard ist, tmpgenc jedoch den JVT Standard standardmäßig nimmt. Dort jedoch werden die Blöcke unterschiedlich stark gewichtet, zb stärkere Komprimierung auf den Randbereichen des Videos, als auf dem Mittelteil.


    Und die Auflösung ist halt das größte Manko, falls die 1920x1080p beträgt.

  • Ja, das ist der typische Knackpunkt bei YouTube. Grafisch komplexe Spiele und schnelle Bildwechsel führen sehr gerne zu verpixelten und vermatschten Bildern, weil die Bitrate der Qualitätsstufe einfach nicht ausreicht.



    Ein anderes Spiel hat auch eine andere grafische Komplexität, das lässt sich also nicht unbedingt vergleichen.

    ;)

    Ich behaupte mal, das hat überhaupt nichts mit deinem neuen PC oder deinen gleichgebliebenen Einstellungen zu tun, sondern wirklich nur mit der grafischen Komplexität und dem Fehlen von VP9.


    Ja schon, aber generell finde ich es nicht sonderlich komplexer von der Grafik, plus eben beides PS4 Pro, 1080, 60 FPs Aufnahmen, gleich gerendert, schnelle Action Kämpfe..

    :/


    Wenn es nun echt an Youtube nur liegt, dass es genau dieses Spiel nicht ab kann, wäre halt schade. Habe übrigens noch einmal die Methode probiert, die Videos zu verbessern, allerdings ändert Youtube den Codec einfach nicht, gnaaaah.


    Trotzdem kann es sein das die max bitrate limitiert wurde in TMPGEnc, ist da ja leider ein Thema.
    Auch sollte die Quantisierungsmatrix auf Flat umgestellt werden, was der eigentliche x264 Standard ist, tmpgenc jedoch den JVT Standard standardmäßig nimmt. Dort jedoch werden die Blöcke unterschiedlich stark gewichtet, zb stärkere Komprimierung auf den Randbereichen des Videos, als auf dem Mittelteil.


    Und die Auflösung ist halt das größte Manko, falls die 1920x1080p beträgt.


    Ja in dem Fall isses wirklich 1080p und eben 60fps, ich render eigentlich immer alles so, wie ich es aufnehme. Nachträglich upscalen dauert mir eigentlich zu lange beim Rendern / Upload. Kann aber auch dran liegen, dass meine Parts oft zu lang werden und ich dann für ne Stunde gut 2 Stunden rendere und ne halbe noch mal uploade bei 40mb Upload.. ^^° Wenn ichs dann, sagen wir mal, auf 4k nachher Upscale dauert es nachher doppelt so lange und ob es dann viel bringt, weiß nicht, die meisten Projekte haben ja ne vernünftige Qualität bei mir, und dann kam genau dieses böse Spiel hier in den weg.

    :D

    Und wie geschrieben, VP9 will Youtube bei mir nicht einstellen, habe mehrere Videos nun versucht, bleiben auch noch beim alten Codec, wenn das "Wird bearbeitet... nach Stunden endlich verschwindet...

  • Dann geh auf video bearbeiten - video verbessern und drück speichern. Normalerweise kommt dann auch bei kleineren Kanälen VP9.


    Mind. 2048x1152 sollte es schon sein, 1080p ist eig. immer Pampe.


    Und TMPGEnc hat viele suboptimale Standardeinstellungen, weshalb es auch so dauert. Hast aber Version 6 oder?
    Weil standardmäßig nimmter auch 16 Reference Frames, was auch völlig die encodezeit in die höhe treibt.


    Ich nutze halt lieber SSM + MeGUI aus einigen Gründen, aber TMPGEnc 6 hab ich auch hier, und hab das Gefühl, das ich da wohl mal auch für Vorlagen machen sollte

    ^^


    Mit 1080p wirste nicht glücklich werden auf Youtube. Das geb ich dir schriftlich ;D


    die Videos zu verbessern, allerdings ändert Youtube den Codec einfach nicht, gnaaaah.

    Wie lange hast du gewartet?
    Bis VP9 fertig ist dauert bei kleineren Kanälen locker mal 'nen ganzen Tag durch. Ich krieg zwar VP9 ohne verbessern, aber 'nen ganzen Tag muss ich auch warten bei einem 20min Video.

  • @Kirie
    Also vom Nier-Screenshot ausgehend ist das Spiel schon enorm komplex - diese ganzen Feindetails in den Gräsern sind der absolute Bitratenkiller. Und wenn man bedenkt, dass du kein verlustfreies Material hast mit der Elgato HD60S, zerrt das leider nur noch mehr an der Bildqualität, da die Elgato ja auch schon stark komprimiert. (Es sei denn, die 60S konnte verlustfrei, da bin ich gerade nicht ganz sicher.)

  • Habe bei mehreren Parts über einen Tag gewartet, es steht auch nicht mehr als "Wird bearbeitet..." da, einige Parts hatte ich danach dann nochmal versucht zu verbessern, aber Youtube gibt mir den Codec trotzdem nicht.

    :/


    An sich nimmt die Elgato mit dem Game Capture Programm schon sehr flüssig auf, also des Rohmatierial ist immer sehr hochwertig und auch nach dem Rendern sind die Verluste echt gering, Youtube macht es eben so grottig.. Werde mal sehen, ob ich die Zeit habe es in höherer Auflösung zu Rendern und ob es was bringen wird, habe mal geschaut bei anderen Gameplays von dem Spiel, scheint Youtube allgemein je nach Map mehr oder weniger Probleme zu haben...


    Jedenfalls euch auch noch mal danke für die Hilfe, ich schau mal, ob Youtube noch was am Codec tut, oder nicht.

    :(
  • Bei deinen geposteten Videos sehe ich auch kein VP9, aber bereits 1080p - nach meiner Erfahrung dauert es dann einfach 1-2 Tage länger. Ich lade dann immer das Video (neu gemuxt) nochmal hoch um zu sehen, was schneller VP9 bekommt. Gelegentlich scheint es bei den alten einfach nicht weiterzugehen, weshalb ich nach Erhalt von VP9 bei dem neu hochgeladenem Video das alte Video lösche.


    Habe mal paar weitere Videos angeklickt. Das hier hat zB. VP9: https://www.youtube.com/watch?v=BB7QREpzLKU
    Helfen würde es, wenn du wie im Preset aus dem Startpost eingestellt auf 1152p hochskalieren würdest. Ist nur geringer Mehraufwand, bringt aber viel auf YouTube. Wurde schon ein paar mal erwähnt, aber kann man nicht oft genug sagen.^^

  • also des Rohmatierial ist immer sehr hochwertig

    Naja bei sehr komplexem Material wird auch die 60 Mbit nicht reichen. Ich würde da echt eher verlustfrei aufnehmen. Und dafür wäre halt ein anderes Programm als das mitgelieferte besser geeignet.
    Das aufgenommene Video hat optimalerweise gar keinen Verlust.
    Und auch ich muss nochmals betonen. 1080p wird auf youtube nichts werden.

  • Heyo,
    habe tatsächlich einige alte Videos von mir auf der HDD gefunden die ich jetzt gerne wieder hochladen würde. Ich hatte die damals mit MeGui in 1152p encoded. Kann ich die einfach in TMPGEnc reinziehen und mit diesen Einstellungen (Plus DE-M-oN anmerkungen darunter) auf 1440p hoch skalieren? Was muss ich da beachten?


    Media Info des Videos unten:


    Danke!

  • Jo, dann bleiben die auf 1152. Gerade da die auf 4:2:0 waren wird das skalieren wohl nicht so soll.


    Jedoch will ich noch eine andere Tonspur drauf legen, jedoch nicht über das gesamte Video sondern nur die erste Minute. Zusätzlich will ich kleinere folgen zusammen legen/schneiden. Gibt es beim tmpgenc die Möglichkeit das zu machen ohne neu zu Encoden ?

  • Das wäre dann eher ein Job für den TMPGEnc Smart Renderer, der kann nur die betreffenden Stellen neu kodieren und lässt den Rest des Videos unangetastet. Oder du mischst nur die Tonspur neu und muxt sie an Stelle der alten Tonspur zum Video, das wäre sogar noch weniger Aufwand. Und wenn du kleine Folgen schneiden willst, wirst du wohl oder übel sowieso neu kodieren müssen - es sei denn, du schneidest nur an den I-Frames, aber das kann ziemlich ungenau werden.

  • Ah ja, ich die alte ja extrahieren und direkt dann neu abmischen, sprich die erste Minute nur machen und dann muxen.


    Die Videos will ich halt nicht wirklich schneiden, sondern einfach aneinander in einem Video hängen. Geht das auch durchs muxen ?


    Wie hieß das Tool zum nochmal?


  • TMPGEnc 6 hab ich auch hier, und hab das Gefühl, das ich da wohl mal auch für Vorlagen machen sollte <<----------------- Ich bitte darum

    :D

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!