Warum immer so schwankende Aufrufzahlen?

  • Hallo Leute,


    wie vermutlich viele andere wundere ich mich ständig über schwankende Aufrufzahlen innerhalb eines Projektes. Und zwar meine ich damit NICHT, dass mit fortschreitenden Folgen die Aufrufe weniger werden, das ist ganz klar; nein, es geht zwischendurch wieder achterbahnmäßig hoch und runter.

    Mein aktuelles Extrembeispiel folgt... also ich bin nach wie vor ein ganz kleiner Pups und komme normalerweise im Schnitt so auf 1-5 Aufrufe. Jetzt mache ich gerade ein Retro-LP, nämlich die Donkey Kong Country Trilogie (SNES), da ist vermutlich noch weniger Interesse zu erwarten. Von Teil 3 habe ich bisher 15 Folgen veröffentlicht, deren Aufrufzahlen sich folgendermaßen verteilen:


    10-3-3-4-10-3-15-16-9-4-16-0-15-14-0


    Besonders merkwürdig der Nuller zwischen den "hohen" 15er/16er-n :/


    Ich mache auch keine SEO-relevanten Videotitel oder individuelle Thumbnails, damit wären Schwankungen vielleicht noch erklärbar.


    Sicherlich sind Schwankungen gerade bei weinigen Aufrufen eher gravierend. Ich erkläre es mir ja so, dass der ein oder die Andere über drei Tage zehnmal in Etappen das Video startet oder jemand einen Tab offenlässt und das bei jedem Browserstart mit geladen wird oder was weiß ich. Aber ich find's einfach deswegen schade, weil man nicht weiß was man glauben soll :(

    Solange es nicht konstant ähnliche Zahlen sind, zweifle ich die höheren eher als ein Versehen an.


    Habt ihr da schonmal drüber nachgedacht oder gibt es gängige Theorien?


    Sicherlich könnte ich auch die Watchtime oder sonstige Statistiken checken, aber vor der traurigen Wahrheit habe ich noch mehr Angst bzw. ich glaube sie ja zu kennen ...:rolleyes:


    Was sind eure Erfahrungen?


    (wäre nett, wenn jetzt hier nicht Leute rumjammern von wegen "ich hab auch manchmal nur 357 Aufrufe statt der üblichen 1800" 8o)


    P.S. ich habe es damals übrigens ungewollt schonmal andersrum geschafft, ich schaute fleißig und vollständig die Folgen eines (damals) YT-Kollegen und er blieb bei 0 Aufrufen. Fragte mich damals schon, ob es am Browser, Adblocker etc. lag... :/

  • Zum letzten Abschnitt, denke ich das Youtube einfach mit der öffentlichen Aktualisierung nicht hinterherkommt so manches mal.

    Warum die Views schwankend sind, könnte an mehreren Faktoren liegen. Evtl. liegt es am Titel, was in der Suche halt eher gesucht wird, oder deine Abonnenten klicken spontan in der Abobox einfach drauf, weil der Titel ansprechender ist als die anderen oder sie haben einfach gerade Zeit sich ein Video anzuschauen, leider weiß man das nie genau, müsstest mal in deine Statistiken gucken, da kann man sehen woher die Klicks kommen.

    Bei den Nullern, kann es sogar vorgekommen sein, das YT es deinen Abonnenten nicht angezeigt hatte, dass er Part Online ist. Das ist sogar heutzutage wahrscheinlicher..


    Vielleicht warten sie auch einfach zu lange auf ein neuen Part ihres Lieblings-Projektes von dir und verlieren über die Woche ihr Interesse. Bspw. wäre mir der DKC-release-Zeitraum zu weit auseinander um da Lust zu haben, das Projekt zu verfolgen und würde höchstens nur reinschauen, wenn du ein Level zockst was ich mag und darauf warte um mir dein Eindruck zu holen.

  • Sicherlich sind Schwankungen gerade bei weinigen Aufrufen eher gravierend.


    Vielleicht ist es auch genau anders herum und Schwankungen bei wenigen Aufrufen gehören einfach in den Bereich "Messtoleranz", während erst bei vier- oder fünfstelligen Aufrufzahlen wirklich heftige Schwankungen einen gewissen Rückschluss zulassen.


    Mein Rat, wie auch schon vor zehn Jahren: Achtet weniger auf eure Aufrufe, sondern auf das direkte Feedback von den Kommentaren. Da lässt sich wenigstens erkennen, ob es echt ist oder durch einen Bot verursacht. ;)

  • Wollte grade drauf hinweisen was Julien sagt. Du bist im untersten Messbereich mit <20 views. Das ist statistisch irrelevant. Lohnt sich nicht darüber nachzudenken. Ich denke das wird erst spannend ab 4-stelligen View-Zahlen. Und dann werden es vor allem das Thumbnail und die Keywörter den Ausschlag geben.


    Mit einem ähnlichen "Trick" kann man z.B. auch Studien fahren, die positive Ergebnisse für zum Beispiel homöopathische Produkte oder anderen Schmu erzielen. Man muss nur die Testgruppe möglichst klein halten, am besten unter 20 Probanden. Dadurch fallen statistische Schwankungen (der Zufälligkeit / des Rauschens) sehr viel deutlicher ins Gewicht, man misst also das "Rauschen" und mit Glück (d.h. Zufall) ist das Ergebnis scheinbar deutlich positiv (15 von 20 Probanden berichten von positiven Effekten) aber nimmt man 100 oder 1000 Probanden, gleicht sich das Rauschen aus und man bekommt wieder was man erwartet: kein statistisch signifikantes Ergebnis.


    Die Studien wo weniger als 10 von 20 Probanden von positiven Ergebnissen berichten landen natürlich in der Schublade. ;)

  • Bspw. wäre mir der DKC-release-Zeitraum zu weit auseinander um da Lust zu haben, das Projekt zu verfolgen und würde höchstens nur reinschauen, wenn du ein Level zockst was ich mag und darauf warte um mir dein Eindruck zu holen.

    Ist vielleicht ein Fehler von mir, dass ich kleinere/ältere/evtl. uninteressantere Projekte eher in größeren Abständen bringe (nur eine oder zwei Folgen pro Woche), um die Zuschauer nicht mit Dingen zu überfordern, die sie eh nicht am Stück sehen wollen. Damit auch wieder Lust und Vorfreude aufgebaut werden kann. Vielleicht ist das tatsächlich kontraproduktiv.

    Naja, oft bastelt man sich vermutlich auch einfach falsche Theorien zusammen.

    Das mit der fehlenden Benachrichtigung ist ein guter Punkt und man weiß ja auch nicht, wie andere da so rangehen. Ich als Zuschauer betrachte ein Projekt meist schwarz oder weiß, also entweder alles oder nichts. Wenn ich es sehen möchte, achte ich darauf, jede Folge mitzubekommen. Und schaue dafür in die Abobox bzw. starte YT standardmäßig dort.

    Aber bei meinen größeren Abständen und mit Abonnenten, die vielleicht eher spontan reinschauen (und ich denke so werden die meisten eh konsumieren), ist es absolut erklärbar!


    Achtet weniger auf eure Aufrufe, sondern auf das direkte Feedback von den Kommentaren.

    Erstmal haben :D;( ich würde gerne auf substanzielle Kommentare eingehen... die würden mir viel bedeuten... aber ich glaube die bekommt man auch erstmalig bei mehreren hundert Aufrufen. Da ist dann mal eine Person dabei, die sich mit einem Video wirklich Mühe gibt anstatt einfach nur stumpf zu konsumieren und maximal den Daumen zu geben (dafür sollte man sicher auch dankbar sein).


    Ich versuche ja auch wirklich nicht an Aufrufen zu kleben, aber man schmumelt halt doch drauf und ich hoffe ja nur immer, dass keine Nuller mehr kommen (ist doch bescheiden genug, oder?) und wenn dann zwischendurch so ein Tiefschlag dabei ist, finde ich das schon blöd. Ich hätte lieber nicht diese unrealistischen 16er und stattdessen wenigsten immer so 3, die sich echt anfühlen. Naja, Leben ist kein Ponyschlecken.


    Das mit dem Grundrauschen ist zwar eine gute Theorie, nur hat man sowas am Anfang ja auch nicht. Da hat man erstmal das Gefühl "wenn ich nicht in irgendeinem Forum o.ä. piep sage, findet NIEMAND je ein Video von mir". An dem Punkt bin ich ja fast jetzt noch.


    Aber ihr habt schon recht, die Statistik wird's beantworten. Danke für die Meinungen und Hinweise.


  • und zum Topic SpielSatzFail wie schon erwähnt, lass die Aufrufe, gerade in dem Bereich, einfach nur Zahlen sein. Scheint ja eh "nur" Hobbymässig zu sein und nicht dass du da irgendwelchen kapitalistischen rosa Elefanten her läufst. Daher mach dir da kein Kopf, mach das was dir Spaß macht, solange keine Ambitionen oder kapitalistischen Ziele hinter dem Projekt stecken.

  • Was sind eure Erfahrungen?

    Ich würde auf die Zahlen auf YouTube nichts geben, wenn sie dir nicht allzu wichtig sind. Dafür sind sie meiner Meinung nach auch zu unzuverlässig. Wenn, dann solltest du dich eher auf Kommentare verlassen, wie es Julien angemerkt hat. Selbst wenn die ausbleiben, kann es sein, dass du Zuschauer hast, die nur gucken und nix schreiben. Ich kann mir vorstellen, dass es schwer sein kann sich das vorzustellen, wenn man sie nun einmal praktisch nicht mitbekommt, aber von dieser Sorte gibt es mehr als man denkt.

  • Zum Thema: Aufrufzahlen schwanken nunmal, weil Youtubes Algorithmus extrem komplex und beinahe undurchschaubar ist. Da du schriebst, dass sowohl dein Titel als auch Thumbnail statisch zu sein scheint, da sie nicht seo-relevant sind, ist es tatsächlich einfach Zufall. Ich denke, kein Mensch der Welt wird dir begründen können, warum das jetzt so und so ist. Dafür ist das System hinter Youtube einfach viel zu komplex.


    Zum Offtopic: dafür, dass hier soviele erwachsene Menschen zu sein scheinen, die eigentlich mit Intelligenz gesegnet sein sollten, springt ihr immer wieder auf den selben Zug auf, obwohl er immer wieder in den Abgrund fährt.

    Fänds echt cool, wenn ihr die Leute einfach mal sein lassen könntet, wie sie sind.


    KyouSan viele der Aufrufe werden tatsächlich bei dir ausm LPF kommen. Deine Werbung - sei sie negativ oder positiv - ist nunmal genau das, Werbung. Ich habe mir die ersten beiden Videos angeschaut, weil ich neugierig war. Neugierde befriedigt - egal ob deine Videos jetzt für mich gut oder schlecht sind, es ist dein Kanal und du produzierst den Content, den du willst.

  • Sorry SpielSatzFail, ich musste in deinem Thema leider eine Menge Off-Topic-Beiträge entfernen.


    Bitte bleibt beim Thema. Für alle anderen Themen könnt ihr gerne ein neues Thema erstellen oder euch in der Spamkneipe / im Discord oder sonstwo unterhalten. Danke!

  • Gegebenenfalls kannst du sie mal in einem gesonderten Video ansprechen. Vielleicht lässt sich wer mit gesonderten Worten aus seiner Ecke locken.

    Hab ich tatsächlich schonmal grob drüber nachgedacht. Wenn das dann aber nicht klappt, ist es noch demütigender X/

    bzw. man macht ja immer mal so einen Satz wie "was haltet ihr davon" und das hat bisher noch niemanden zu was animiert.

    Was sehr gut hilft, um Kommentare heraufzubeschwören: Fehlinformationen liefern. :P

    Das passiert mir eh. Da habe ich auch schon gestaunt, dass nicht einmal jemand den Drang hat, belehrend einzuschreiten, wo sich doch sonst immer alle auf "Unzulänglichkeiten" stürzen, wenn es z.B. um's Gameplay geht.

  • Hab ich tatsächlich schonmal grob drüber nachgedacht. Wenn das dann aber nicht klappt, ist es noch demütigender

    Du kannst dem die Krone aufsetzen und ein Sondervideo rausbringen, indem du androhst den Kanal dicht zu machen, wenn sich auf das Video keiner der Kommentarlosen meldet. Und dann meldet sich keiner.


    Ansonsten weiter geduldig sein bzw. etwas anderes auszuprobieren, wenn du's möchtest.

  • Ich habe in meiner Standardverabschiedung (also in so gut wie jedem Video) aus den ganzen Interaktionsbitten nur "hinterlasst Kommentare" drin. Funktioniert leider auch nur begrenzt.


    Mit so wenigen Views, wie wir sie haben, ist die Wahrscheinlichkeit, kommentierbereite Nutzer zu finden wahrscheinlich generell gering.
    Besonders, da das Kommentieren nur am PC wirklich unumständlich ist und relativ wenige vom PC aus gucken, sollte man wahrscheinlich nicht zu viele Kommentare erwarten...
    Ich habe einen zuverlässigen Kommentierer und der verzichtet auch drauf, wenn er am Fernseher guckt.^^

  • Besonders, da das Kommentieren nur am PC wirklich unumständlich ist und relativ wenige vom PC aus gucken, sollte man wahrscheinlich nicht zu viele Kommentare erwarten...

    Gutes Argument, und würde ich auch so sehen.

    Am TV schauen find ich ja gut, ich hab immer nur die Befürchtung gehabt, dass zu viel heutzutage auf die mobilen Geräte abwandert, was ich schade fände. Da gibt man sich um Qualität Mühe und dann verendet es auf einem Mini-Screen :P

  • Lass dir von einem absoluten Qualitätsfetischisten versichern: Es gibt noch so Leute wie mich, die ein neues Video nicht sofort anschauen wenn es online geht, sondern sogar mal eine Weile abwarten, bis sie es zu Hause auf dem 65" TV in voller 4K-Pracht genießen können. ;) Die Bemühungen um gute Qualität sind also nicht unbedingt vergebens.

  • Am TV schauen find ich ja gut, ich hab immer nur die Befürchtung gehabt, dass zu viel heutzutage auf die mobilen Geräte abwandert, was ich schade fände. Da gibt man sich um Qualität Mühe und dann verendet es auf einem Mini-Screen :P

    Man kann sich das ja (wenn man die Zeit und Geduld hat, sich durch Youtubes Analysesystem zu kämpfen) anzeigen lassen wie viele deiner Zuschauer Handys und wie viele wirklich videofähige Geräte nutzen.^^

    Bei mir sind es um die 40 Prozent Handys. Die größte Gruppe. Relativ kurz vor Computern.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!