Beiträge von SpielSatzFail

    Ich nehme immer 15- neuerdings 20 Minuten am Stück auf. Habe zwar die Rückmeldung bekommen, dass meine Viewer auch längere Parts anschauen würden, bin mir aber nicht sicher, ob es Neulinge abschreckt und meine Watchtime nachher sinkt.

    Mein Interesse galt auch der gesamten Session, also wie lange bzw. wie viele Folgen schaffst du am Stück? :S


    Mein Eindruck ist der, dass die Meinung in diesem Forum doch meist Richtung 30min oder sogar mehr geht. So wie bei mir auch, ich lasse mich nicht in der Art, wie ich meine Videos gestalte, beeinflussen :P 30min ist für mich eine normale, klassische Folgenlänge, sei es TV oder Serienstreaming (dort ja teilweise sogar länger). Aufmerksamkeitsdefizite lass ich nicht zu meinem Problem werden. Kann man natürlich nur dann sagen, wenn man Watchtime & Co. ignorieren kann.


    Ich staune immer, wie z.B. die Rocketbeans so gut wie ausschließlich diese ewig langen Streams (oder gar Videos?) machen und dass das funktioniert. Aber ich denke es muss einem klar sein, dass je länger ein Inhalt geht, desto eher wird er nur nebenher geschaut. Selbst wenn die Watchtime da ist, erreicht man die Leute nicht richtig. Und vielleicht schauen nur wenige die ganze Sendung, aber die Masse macht's, und deswegen funktioniert es.


    Das denke ich mir nämlich auch. Für alles andere gibt es halt Live-Streams :D

    Bringt mich zu einer anderen Frage:


    Wie lang sollte ein Stream mindestens dauern? (eure persönliche Meinung)


    Ich glaube ich bin mit meinen 2h sogar noch am unteren Ende der Skala. Also mMn auf gar keinen Fall unter 1h, denn live soll immer was Längeres am Stück sein. Dadurch hebt es sich für mich von VoD ab. Aber ich persönlich gehe auch irgendwie ungern in Richtung 3h. Mal überziehen und bis max. 2.5h ist bei mir die (Ausnahme der) Regel.

    Ich bin kein Profi auf dem Gebiet, aber bevor hier vielleicht fundiertere Antworten kommen (oder im schlimmsten Fall keine, weil die Streamer sich meist nur auf Twitch gut auskennen), haste hier mal meinen Erfahrungswert.


    Ich habe, bevor ich wusste, dass primär die Auflösung den Unterschied macht und nicht die Bitrate, immer versucht, so viel wie möglich an Bitrate reinzuballern - was in meinem Fall fröhliche 25.000 bedeutete.

    Dann bin ich irgendwann bei VOD von 1440p (nativ) auf eine Art hochskaliertes "pseudo-4k" (3200x1800) gegangen und habe beim Streamen von 1080 auf 1440 gewechselt.

    Meine Bitrate hab ich aber bei 20.000 belassen. Beschwerden bzgl. Ruckeln gab es nur, wenn YT eh irgendwie gerade einen schlechten Tag hatte (1-3 mal im Jahr).


    Ich behaupte:

    Die User bekommen nicht deine Originalbitrate, sondern wählen wie bei jedem Video ihre Auflösung und YT bereitet ihnen das auf.

    (keine Ahnung, ob das bei Twitch anders ist)

    Schließlich können sie ja auch selbst etwas Niedrigeres wählen, z.B. für kleinere Bildschirme.

    Ich würde also sagen, du kannst theoretisch so viel reinballern, wie es dir möglich ist. Ich wäre da nicht unnötig zurückhaltend.

    Ich muss dazusagen, dass ich für die beste Qualität auch per YT-Einstellung die maximale Verzögerung ("normale Latenz") ausgewählt habe (ca.20s).


    Und guck mal hier: https://support.google.com/youtube/answer/2853702?hl=de

    Die empfohlenen Einstellungen für 1440p 60fps gehen sogar bis maximal 30.000!


    Denk dran, falls du OBs benutzt, dort bei den Einstellungen für "Stream" den Haken zu setzen bei "Empfehlungen für Einstellungen der Streamingplattform ignorieren", damit OBS das Sagen hat :evil:


    Ich habe kein Wissen darüber, ob man in Sachen Livequalität und späterer VOD-Qualität unterschiedlich denken muss. Du kannst das aber alles selber testen, indem du kurze PRIVATE Streams machst (die bekommt dann nämlich keiner mit). Du musst danach natürlich warten, bis sie verarbeitet sind (deswegen nicht zu lang machen) und dann schaust du, was als VOD draus geworden ist. Dann kannst du z.B. mit dunklen Bereichen oder schnellen Spielen testen, oder eben mit diversen Einstellungen. Vorsicht, könnte etwas langwieriger werden 8)


    Viel Erfolg und ich hoffe ich konnte ein wenig in die richtige Richtung helfen.

    "Zu langweilig" -> Also bist du der Meinung das JEDER, der hier seine Videos bewirbt, langweilig ist? Okay das ist schon eine ziemlich krasse aussage, findest du nicht?

    "Völlig überflüssige Frage" -> Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Die Frage ist nicht überflüssig, da du die vorherige mit einem "Nein" beantwortet hast, ist diese Frage auch nicht an dich gerichtet gewesen, weil "WENN JA - .......".

    Die gesamte Aussage von letheia war so toxisch, dass das eigentlich nur getrollt sein kann. Besser man geht darauf gar nicht erst ein.

    Derzeit soll es ja ein härteres Vorgehen seitens YT gegen Adblocker geben.


    Habt ihr schon was davon gemerkt? Ich möchte es nicht jinxen, aber ich zum Glück (noch) nicht.

    Entweder ich hab einen guten oder ich schau die entsprechenden Videos nicht. Vielleicht wird das zuerst auf die Trends angewendet.

    Ich denke Du hast in der URL den t= Parameter drin, der den Startpunkt des Videos in Sekunden angibt. Bei F5 wird der dann wieder ausgewertet, ebenso wenn der Link so in Deiner Browser-History oder Deinem Browser Zustand beim schließen und wieder öffnen drin ist und Du den erneut aufrufst.

    Tatsächlich. Hab den mal rausgenommen und YT hat den aktuellen Stand geladen. Danke :*

    Hallo zusammen,


    YouTube merkt sich doch eigentlich ganz zuverlässig, an welcher Stelle ich ein Video verlassen habe. Manchmal stoße ich auf einen Clip, den ich mal vor drei Jahren angesehen habe, und YT schmeißt mich an eine bestimmte Stelle wieder rein.


    Aber manchmal klappt das auch gar nicht. Gucke seit ein paar Tagen ein 3h 27min Video in Intervallen und der merkt sich vehement irgendwas bei 43min.


    Kann ich das irgendwie forcieren? Hab jetzt mal extra an einer Stelle pausiert, Browser (Chrome, Win 10) zugemacht, direkt wieder auf, wieder 43min.


    Ein wenig eine Ahnung habe ich. Wenn ich es per Verlauf raussuche ist der Fortschritt tatsächlich aktuell. Sobald ich das Fenster aber auch nur aktualisiere, springt's zurück.


    X/

    Ich finde z.B bei Hand Of Blood ist gut zu erkennen wie diese Art unterhaltsamer LetsPlays seine schritte macht.

    Da ist doch ein gutes Beispiel. Ich verspüre nicht den Drang, mich zu einem würdelosen Hampelmann zu machen, um ein entsprechendes Publikum anzulocken 8o

    Sorry meine Meinung. Es ist vollkommen ok, ein kleines stilvolles Kabarett-Theater* nur halbvoll zu machen, während nebenan Mario Barth im Olympiastadion rumturnt.


    *für Berliner oder Kenner: die Wühlmäuse sind tatsächlich "nebenan" vom Olympiastadion :S

    Hallo ihr Lieben,


    ich habe heute gelesen, dass die Bildschirmaufnahme eine schlechtere Qualität erzeugt. Ich als Laie kann mir das bei gleicher Bitrate usw. auf Anhieb nicht erklären, und es ist schwer zu googeln.

    Klar, man hängt so gesehen nicht mehr direkt an der Quelle (GPU), aber bleibt's am Ende nicht trotzdem alles digital und unverfälscht? Ich meine, ist ja nicht so als wenn ich einen Kopierer vor den Bildschirm halte und die Zettel hinterher einscanne^^ oder...doch? :/


    Kann man es in etwa so staffeln:


    1. Spielaufnahme

    2. Fensteraufnahme

    3. Bildschirmaufnahme


    :?:


    Natürlich würde man immer das Beste wählen, aber manch ein Spiel zickt ja bekanntlich rum.


    Falls ein Kenner der Materie Zeit und Muße hat, darf man es mir gerne in möglichst einfachen Worten technisch erklären :*

    Wüsste nicht, dass das Probleme macht. Erstmal müsste das natürlich eine Software erkennen. Heutzutage nicht ausgeschlossen, aber die Mühe wird sich glaube ich noch nicht gemacht. Es werden ja auch Screenshots aus Spielen verwendet bzw. ganz offizielle Cover aus den Pressekits.


    Ich nehme immer ganz faul das Cover, welches man auch auf Steam sieht und wo schon der Spieltitel mit drauf ist. Ist ja dann auch die Schriftart. Und wenn du erfolgreich damit bist, genau die Schriftart zu finden, um dann einen Text draus zu machen, Glückwunsch. Gelingt mir nicht so oft.

    Was für ein Zufall 8) hab gestern Jump King beendet (endlich!) und da ist mir genau das auch aufgefallen. Also ich meine, ich hab's erst spielerisch beendet und dann per "Exit Game" beendet ;) und erst nach dem physischen Beenden zeigte Steam das Siegesachievement (und ein anderes für 10.000 Sprünge).


    Aber: das ist auch vorher schon ab und zu mal passiert bei dem ein oder anderen Spiel. Entweder Steam hat da mal einen Schluckauf oder spielspezifisch kommt das einfach mal vor.

    Hab gestern vor Jump King in einem anderen Spiel Errungenschaften ingame bekommen, wird sich wohl nicht innerhalb von ein paar Stunden geändert haben.


    Und wie Foxhunter sagte, der Client wurde überarbeitet. Vor ein paar Wochen schon. Mir ist da eine leichte Designänderung auch bei den Achievementfenstern aufgefallen, und es wird jetzt nicht nur der Name, sondern auch die Beschreibung angezeigt.

    Zur Not schau mal, ob es besser geht und du dich dran gewöhnen kannst, dass du Mute und Unmute auf die selbe Taste legst und dann halt zweimal drückst anstelle gedrückt hälst.

    Die hab ich sogar schon belegt, gemutet starte und beende ich immer den Stream. Zur Sicherheit mach ich das dauerhafte muten/entmuten aber mit entfernt zueinander liegender Tastenkombination (damit ich es nicht aus Versehen zwischendrin auslöse und dann dauerhaft nicht zu hören bin), und das wiederum wäre im Ernstfall nicht so schnell umsetzbar (wenn ich erst die beiden Tasten "suchen" und dafür zwei Hände nehmen muss ;)).

    Ansonsten muss man sagen ist es ja ohne gedrückt halten zu müssen sogar bequemer (also wie du sagst 2x drücken, aus und danach wieder an).


    Aber ich will nicht motzen. Ja, das wäre sicherlich auch eine Möglichkeit, die ich mir angewöhnen könnte. Im Grunde ärgert es mich, dass ausgerechnet push to mute nicht geht, und da hatte ich auf Erfahrungsberichte gelauert ^^


    Hab grad mal kurz gegoogelt und auch einen Thread gefunden, der genau das Problem beschrieben hat. Eine Lösung gab es nicht.


    Danke nochmal an alle für eure Beiträge :thumbup:

    Drückst du direkt die Mute taste, nachdem du deinen Satz beendet hast? Wenn ja, dann warte 1-2 Sekunden bevor du die Taste drückst.

    Sofern ich nicht gerade akut husten oder niesen muss (denn dafür benutze ich das Muten eigentlich auch nur), könnte ich das als Workaround natürlich so machen.

    ;)


    Wie genau mutest du denn? Schon über den Lautsprecher beim Mikro, oder? Oder was drückst du da?

    Per Hotkey (push to mute). Willst mir jetzt nicht sagen, dass du da jedesmal aus dem Spiel rausklickst? Das genau möchte man ja vermeiden. Und in vielen Fällen unterbricht es ja das Spiel.

    Zur Erklärung, das Noise Gate schneidet alle Geräusche unter einer gewissen DB Grenze weg. Ist immer ganz hilfreich um eben kleinere Störgeräusche rauszufiltern.

    Achso, das Ding. Mit Störgeräuschen/Grundrauschen hatte ich irgendwie noch nie Probleme, deswegen ist sowas nicht aktiviert.

    Immer wenn man denkt, eine Frage über eine gängige Thematik zu stellen, macht es doch wieder gefühlt jeder anders bzw. niemand hat je von dem Problem gehört oder ist nicht betroffen ^^

    Danke aber auf jeden Fall schonmal für eure Vorschläge und Überlegungen.

    Greift da vielleicht ein Noise Gate zu früh?

    Vielleicht auch nur auf einer Tonspur fürs Streamen konfiguriert?


    Was du schreibst, klingt ja wie als wenn der Mute Button eine Glaskugel haben müsste um schon, bevor du drückst, was abzuschneiden ;-)

    Keine Ahnung von den ersten beiden Sachen. Hab mal irgendwann den Kompressor aktiviert und eingestellt gegen Übersteuern.

    Wie du weißt ist die Gesamtsumme meiner (Ton)Spuren sowieso: 1 ;)

    Letzteres erkläre ich mir so, dass so ein Programm doch wohl irgendwie (wenigstens kurz) zwischenpuffert und die Mute-Information dann wohl irgendwie zeitlich verschoben umgesetzt wird... interessanterweise kommt der Ton aber auch nicht zu früh wieder zurück (könnte ja sein, dass ich stattdessen des Rest des Husters drauf habe, aber: nein)


    Ich habe glaube ich die Mute-Funktion von OBS noch nie benutzt. Benutze dafür ein externes Programm, das das Mikrofon global stummschaltet. Dann ist es nämlich für alles stummgeschaltet, Shadowplay, OBS, Discord, usw. und funktioniert auch zum Glück problemlos. Kannst ja mal nach Sachen wie "Mute Button" oder "Räuspertaste" suchen und schauen, ob dir das vielleicht Abhilfe schaffen kann.

    Schlimm genug, dass so ein USB Mikro oder Windows selbst dafür keinen leicht zugänglichen Treiber mit Tastenkürzel haben. Deswegen finde ich es immer blöd, wenn man das nächste Programm oder gar eine extra Hardware (ein Tastenpult) dafür anschließt. Genauso blöd wie das Versagen der hauseigenen Funktion von OBS selbst.

    Das steht dann für mich nicht im Verhältnis, dann huste ich lieber kurz neben dem Mikro. Ist dann halt so. Aber danke für den Input.


    Hast du einen Synchronisationsausgleich drin bei den erweiterten Audioeinstellugen? Oder einen Renderverzögerungsfilter?

    Nichts davon, ich hab wirklich NICHTS verändert außer irgendwann mal den oben erwähnten Kompressor aktiviert. Mir reicht's, wenn ich so ein Programm zum Laufen bekomme, bin in solchen Dingen kein Bastler ;)


    Die Attack- und Release-Zeiten des Kompressors liegen wie auch empfohlen wird im ms Bereich, das könnte meinen Verlust von 1-2s also auch nicht erklären (falls das Ding auf irgendeine Art interferiert). Ich kann natürlich trotzdem mal ein paar Testreihen mit und ohne machen.

    Also irgendwie ist das Muten in OBS voll für'n Poppes. Das mutet mir im Endergebnis asynchron was weg... es fehlt der Rest des Satzes, den ich sauber zu ende gesprochen habe, bevor ich die Taste drückte. Die ersten paar Male hab ich noch an mir gezweifelt, aber jetzt bin ich sicher.


    Kann man da was falsch machen? Hat jemand auch diese Erfahrung gemacht?


    Kann sein, dass es bei mir bisher nur beim Streamen vorgekommen ist. Wer weiß, ob da die Synchronisierung der Daten nochmal anders verläuft.


    So ist es jedenfalls relativ sinnlos.


    (OBS Studio 29.1.3)

    Retro Games gehen besser als man glaubt. Zumindest geht's mir so. Also sie gehen jetzt nicht steil, aber erstaunlicherweise auch nicht schlechter als anderes.


    Bin auch etwas beruhigt, dass ein 21-Jähriger das SNES als retro nennt und nicht irgendwas von der PS3, damit ich mich wieder alt fühle (bin ca. 2x21 ;))


    Viel Spaß und Erfolg.

    Auch wenn die ganze Welt inkl. mir es schon kennt: endlich The Last of Us am PC und in wunderschönem Remaster :love:

    (hoffen wir auf einen soliden Port...)

    Zeit für ein Update von mir:

    1. Remake

    2. ;(;(;(


    Der Produktivität halber hau ich jetzt aber mal "Iron Meat" raus, Geheimtipp für Contra/Probotector - Liebhaber. Spiel die Demo und ihr wisst bescheid! :love:

    https://store.steampowered.com/app/1157740/Iron_Meat/

    was live-viewer angeht - wenn ich streame hab ich die anzahl an zuschauern immer ausgeblendet, das verhindert auch irgendwie dass man bei wenigen viewern depri wird oder bei vielen zu hibbelig xD.

    Sehe ich auch so :) Ich schaue nur auf den Chat. Da sich allerdings die meisten Zuschauer, wie auch bei sonstigen Kommentaren, zurückhalten, gehe ich oft davon aus, dass ich gerade nicht so wahrgenommen werde ;) hinterher waren es aber doch ein paar Klicks.