Beiträge von SpielSatzFail

Unterstütze das Forum mit einem kleinen Beitrag und sichere Fortbestand und Weiterentwicklung: Jetzt Unterstützer werden!

    Die Regierung hat eindeutich zu spät auf diese ganze Situation reagiert. Die wussten nicht erst seit gestern wie der Virus sich ausbreitet und wie der verläuft.

    Wie man an den Hamstern sieht, ist Deutschland schnell aus der Ruhe zu bringen. Ich denke es ist auch eine strategische Entscheidung, damit aus German Angst nicht Anarchie wird.

    https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html


    8. Punkt von unten "Besteht die Gefahr...", dann den Link des BfR anklicken:


    https://www.bfr.bund.de/de/kan…ragen_werden_-244062.html


    Dort wiederum Punkt 5:

    "...dass es nach starker Kontamination bis zu 3 Stunden als Aerosol, bis zu 4 Stunden auf Kupferoberflächen, bis zu 24 Stunden auf Karton und bis zu 2-3 Tagen auf Edelstahl und Plastik infektiös bleiben kann."


    Und das ist die harmlose Variante, hab schon auch von 4-6 Tagen und bis zu 9 Tagen gelesen. Da müssen aber sicher sämtliche begünstigenden Faktoren stimmen.

    Ich sehe es übrigens so, dass die Gefahr des aktuellen Corona in der Langlebigkeit auf Oberflächen besteht. Ich meine mehrere Tage statt Stunden sollten schon den entscheidenden Unterschied machen. Was meint ihr?

    Menschheit bis 2019:

    Alle Risikopatienten wegsperren/isolieren und den Alltag laufen lassen. Das ist die ultimative Lösung. So einfach kann's sein.

    "Wegsperren" ist etwas unglücklich formuliert, aber von der Sache her hab ich mir das auch schonmal so überlegt. Wirtschaftlich verträglicher auf jeden Fall und wenn man dann dafür gesorgt hat, dass der weniger gefährdete Rest es ausgetragen hat, dann kann's für alle wieder weitergehen ;)

    Bleibt aber alles reine Theorie.

    (sorry hab das Ganze hier nicht verfolgt und hole das jetzt auch nicht mühsam nach)


    Also die Signaturen sind wech und bleiben wech - schade.


    Was ist mit YT/Twitch etc. - Links und privater Konversation unter dem Avatar? Man möchte ja schon mal ab und zu wissen, wie sich jemand anhört (im Guten wie im Schlechten) statt sie/ihn nur zu lesen. Im günstigsten Fall entstehen so ja "Freundschaften" oder zumindest Kollegialitäten :)

    Weil wenn in X-Jahren jemand das Video schaut, dann ist es schon altes Zeug von gestern. So Thema zeitloser Content (??).

    Exakt. Das ist der Punkt, weswegen ich Privates, Alltägliches etc. grundsätzlich wenig in meine Videos einbaue. "Zeitlos" ist das Stichwort.

    Vielleicht noch ein neuer Aspekt: Scheut ihr euch, eure LPs jetzt hochzuladen? Oder sagt ihr euch "Jetzt erst recht" ?


    Im Grunde sitzen wir LetsPlayer da doch an einem großartigen Punkt in der Gesellschaft, wir könnten unseren Einfluss nutzen, um die Menschen zu beruhigen. Um Anti-Panik-Propaganda zu betreiben.

    Oder wollt ihr das Thema lieber gar nicht in die Vids reinpacken?

    Um ehrlich zu sein, ist es schon komisch, jetzt "einfach so" lustige LPs auf den Markt zu werfen, andererseits betrachte ich meine LPs seit jeher als "Blase" ohne Bezug zur Realität.

    Wenn ich sowas Ähnliches wie Relevanz auf YT hätte, würde ich aber ein extra-Video machen, denn es ist ein Riesenthema, der historische Moment, den wir leider gerade live erleben, und damit möchte ich auch nicht ignorant umgehen. Ich würde die Leute um Rationalität und Vernunft bitten und da auch so gut wie möglich die Fakten einbauen. Genauso würde ich aber darauf hinweisen, mit der Situation respektvoll, vorsichtig und VERANTWORTUNGSVOLL umzugehen. Etwas weiter oben musste man ja schon wieder lesen, dass die realistische Gefahr nicht groß sei. Dass es um den Schutz von genau den Risikogruppen geht, denen diese Begrifflichkeit nichts hilft, wird vor lauter "chillt mal Leute" erneut ignoriert.

    Ich gehe davon aus, dass nicht nur die Bundesregierung, sondern auch dieses Unternehmen weiterhin noch Ehre hat und sozialkompetent statt wirtschaftlich entscheidet. Da sollte in der Branche ganz oben stehen (obwohl es de facto auch wieder nur ein Riesengeschäft ist).


    Alles wegkaufen und anderen die Schuld für das eigene zerstörerische Verhalten geben? Zieh dich warm an, Epic, here comes Trump :D

    https://www.gamestar.de/artike…-coronavirus,3355452.html


    Vielleicht liest das ja jemand, der Corona nicht einfach nur lustig findet, sondern gebührenden Respekt vor der Situation hat und im Rahmen unserer Möglichkeiten ein kleines Stück Verantwortung übernehmen möchte. Da können eure Supermaschinen mal was Sinnvolleres tun als Videos über Nacht auf "Augasmus" rendern :P


    Und ja, das Hamstern verstehe ich auch nicht. Vielleicht auch die German Angst. Sozialverhalten setzt in Zeiten der Sorge über die eigene Existenz aus und wenn man sieht, dass gerade Produkt xy wichtig wird, dann sagen sich vermutlich viele "ich wollte da nicht mitmachen, aber ich will auch nicht abgehängt werden". Da wird nicht mehr überlegt, ob das wirklich nötig ist. Dass Trends gefolgt wird, sehen wir ja schon seit Jahren bei den schwachsinnigsten Challenges. Große Mengen von Mensch sind in der Summe leider dumm/unreflektiert. Von Günther Jauchs Schwarmintelligenz ist da wenig zu sehen ;)


    Und ich Pechvogel hatte tatsächlich gerade noch drei Klorollen und ein paar ml Seife übrig - Timing ^^

    Aber man muss ja auch nur max. 'ne Woche warten und dann sollte der Nachschub im Regal stehen. Ist ja nicht so, dass die Produkte weg sind, es wurde nur logischerweise der Absatz nicht erwartet; das sollte man auch nicht vergessen.

    Aber fragt ihr euch nicht auch bei so manchen YT-Kollegen, wie der zum Teufel, mit dem Content, so viele Klicks und Abos generieren konnte? Hatte gestern wieder so ein Fall...Jemand mit knapp 1500 Abos, da erwarte ich eine gewisse Professionalität und auch Qualität....ich war aber mehr in Schock Starre und konnte fast nicht wegklicken :P

    Kenn ich auch, find ich auch schlimm. Ich erklär mir das immer so (und jetzt möge ich damit wieder Kritik heraufbeschwören, dass ich die Zuschauer pauschal verurteile), dass die Kids sowas eben gut finden und ich im Zweifel keine Ahnung habe. Aber dann rede ich mir eben ein, dass auch mein Content was "Besonderes" ist - wofür nur nicht jeder gemacht ist ^^

    Wenn ich mich für einen YouTuber/LPer entschieden habe, und wenn ich dann ein Video von dem anklicke, dann wird das auch ganz geschaut. (es sei denn es fängt unerwartet an zu nerven oder zu langweilen)


    Wenn man aber nur YT-/LPF-"Kollegen" auscheckt, dann muss ich leider gestehen, dass da wie beim Speed Dating 12 Sekunden ausreichen, um ganz schnell nicht überzeugt zu sein :sleeping: gerade weil man ja unweigerlich mit der Konkurrenz vergleicht.


    Ich fürchte dieses Schicksal teilen wir alle. Das muss man aber zum Glück auch nicht persönlich nehmen, ich meine es ist halt so, dass von 100 Leuten auf Anhieb vielleicht eine handvoll dir gerne zuhört. So schätze ich das zumindest ein.

    Ich wie meine Spiele am liebsten so blind wie Möglich erfahren und mich von allem überraschen lassen. Ist besonders bei Spielen mit krassen Plottwists ziemlich gut.

    Ich glaube mit fundiertem Wissen war am wenigsten inhaltliches Wissen gemeint, vielleicht eher so Infos über die Entwickler, Ähnlichkeiten zu anderen Vertretern des Genres und sowas.

    Ich sehe das aber auch nicht als ein Muss, nur weil die Großen sowas machen und von allen Spielen Ahnung zu haben scheinen.

    Dafür bin ich viel zu sehr Casualspieler :rolleyes::P^^