Neue Grafikkarte

  • Hallo :)


    Ich spiele aktuell mit dem Gedanken meine GPU zu ersetzen gegen eine RTX 4080 oder die neue AMD 7900XT.


    Aktuell habe ich eine Asus RTX 2080 Rog Strix OC verbaut und ein AMD Ryzen9 3900X. Bei den neueren Spielen merke ich dass die Grafikkarte bei WQHD an die Grenzen kommt je nach EInstellungen. Dadurch wird das Aufnehmen nicht immer sehr fließend.


    Wäre es sinnvoll die neue GPU in den aktuellen PC einzubauen oder ist es ratsam einen neuen PC zu bauen? Ich habe mehrfach gelesen dass meine CPU der Bottleneck sein kann.


    MfG


    Edit:

    Wäre ein AMD Ryzen9 5900x besser geeignet? Der passt nÄmlich noch auf auf dem AM4 Sockel.

  • Servus,


    Da die 7900XT ja erst am 13.12 raus kommt. Gibt es noch keine Vergleiche von den zwei Karten. Aber alleine schon vom UVP Preis bei der 7900xt 900$ und das die 20 statt 16 GB Ram hat. Würde ich zu der greifen. Vor allem kostet die RTX4800 ab 1400€ 🤣


    Ob sich die 370€ für den 5900x bei der "wenigen" Leistung mehr lohnen rein von den Mhz würde ich sagen nein. bzw wäre es der Preis mir nicht wert


    CPU
    3900X5900X
    Turbotakt4.60GHz4.80GHz
    Basistakt3.80GHz3.70GHz
  • https://www.cpubenchmark.net/c…900X-vs-AMD-Ryzen-9-5900X


    Kenne die Preise nicht. Musste dann mal gucken ob sich das lohnt. Fühlt sich mir nicht sonderlich danach an.

    Der PC wird mit der neuen Karte aber ja trotzdem schneller sein. Bei WQHD kommt es meistens sowieso mehr auf die GPU an als auf die CPU. Bei 1080p wäre das was anderes.


    Von AMD Karten kann ich eig. nur abraten.

    Treiber sind nicht gut, vor allem wenn man auch alte Sachen spielen will

    DLSS ist besser

    Video Encoder sehr viel besser

    Das ganze drumherum ist einfach besser


    Aber alleine schon vom UVP Preis bei der 7900xt 900$ und das die 20 statt 16 GB Ram hat.

    Dafür hat Nvidia halt den GDDRX RAM. Der X Ram ist einiges teurer, aber auch schneller.

  • Hast du geprüft in welchem Limit du hängst, ob das definitiv GPU oder CPU ist?

    Ggf. tauscht du sonst die falsche Komponente aus und gewinnst effektiv gar nichts. Das kann man meine ich mit dem Afterburner Overlay gut nachvollziehen.


    Der 3900X KANN in Extremsituationen ein Flaschenhals sein, das ist dann aber meist darauf zurückzuführen, dass das oder die entsprechenden Spiele nur einen Bruchteil der verfügbaren CPU Kerne auslasten und dann die pro Kern Leistung nicht ausreichend wäre. Dann wäre ein 5900X möglicherweise eine Abhilfe, aber extrem viel wird man da auch nicht gewinnen. Wenn dir die 12 Kerne nicht extrem wichtig sind, kannst du dir ggf. den 5800x3D anschauen, der ist momentan in vielen Spielen immer noch mit die schnellste CPU auf dem Markt, je nachdem wie stark die Spiele vom zusätzlichen Cache profitieren. Der hat allerdings nur 8 Kerne, das kann natürlich je nachdem was neben dem Gaming sonst noch so gemacht wird, ein Nachteil sein.

    Ich bin dieses Jahr tatsächlich auch von einem 3700x auf einen 5800x3D umgestiegen, für mich hat sich der Umstieg in meinem Szenario absolut gelohnt. Prüf aber ggf. bitte vorher ob dein Mainboard auch BIOS Support für die 5000er Reihe bietet.


    Bzgl. Grafikkarte - warte einfach den Release der 7000er Reihe von AMD ab.

    Macht einfach keinen Sinn jetzt blind eine 4080 kaufen zu wollen, die P/L technisch komplett an der Realität vorbei ist.

    Auch was die von De-M-oN angesprochenen Nachteile angeht, ist dies zum Teil nur mit Einschränkungen richtig (er mag kein AMD) und kann sich mit dem Release der neuen Generation sowieso komplett ändern. Daher einfach die paar Tage noch abwarten, Tests lesen und keinen unnötigen Schnellschuss machen. Wenn du danach immer noch zu der Entscheidung kommst, dass die NV für dich besser passt, ist das ja auch in Ordnung.

    Eine detaillierte Gegenposition zu den genannten Punkten werde ich mir jetzt hier aber mal sparen, das Spiel gab es hier im Forum in den letzten paar Wochen schon mehrfach. Im Zweifel gerne mal in die Posting Historien schauen und anschauen was in den letzten Threads zu ähnlichen Themen geschrieben wurde. Grundsätzlich macht man mit einer NV in den allermeisten Fällen nichts falsch, solang man den Aufpreis nicht scheut und durch den knapperen VRAM möglicherweise früher wieder auf die nächste Grafikkarte wechseln muss.

  • Mal davon abgesehen, ob Nvidia oder AMD besser ist (die neuen AMD-Karten müssen sich erstmal beweisen, wenn sie bald draußen sind), würde ich vorm Release der neuen AMD-Karten auf keinen Fall eine Karte von Nvidia kaufen. Die Karten sind preislich gerade zu weit oben angesetzt und wenn AMD keine völlige Grütze abliefert, werden die AMD-Karten die Nvidia-Karten ein paar Euros nach unten ziehen. Nach oben werden die Preise in den nächsten Wochen sicher nicht gehen.

  • Auch was die von De-M-oN angesprochenen Nachteile angeht, ist dies zum Teil nur mit Einschränkungen richtig (er mag kein AMD) und kann sich mit dem Release der neuen Generation sowieso komplett ändern

    Naja was war denn daran falsch? Auch das mit dem Treiber ist absolut wahr. Ständig haben die Leute damit Probleme im Retro Racing Point (1500 Mitglieder). Auch dgvoodoo2 läuft schlechter mit AMD, z.B. Direct3D11 Ausgabe geht oft nur mit Grafik Glitches bei dgvoodoo, und auch da sagt dege das es an AMD liegt und er da nichts machen kann.

    GZDoom Entwickler Graf Zahl ist auch ständig mit AMD am kämpfen wie beknackt das da alles ist. Gerade Entwickler haben mit dem Treiber oft workarounds zu schaffen und zu kämpfen und auf Nutzerseite heißt es dann schnell der Entwickler hat kein Bock für AMD zu optimieren (Was sogar verständlich wäre)

    Da hast du Recht. Bei GPUs bin ich definitiv kein Fan von AMD

  • Hallo nochmal :)


    Ich habe mir auch viele Videos angeschaut um die Vergleiche zwischen AMD und Nvidia zu sehen bei Raytracing und Aufnehmen. Für die 7000 Serie gibt es aktuell noch nicht so viele Infos darÜber aber einige Youtuber haben schon Tests verÖffentlich mit der AMD Version. Da mir Raytracing und eine gute Performance bei der Aufnahme wichtig ist, wollte ich eh zu Nvidia greifen. Die aufnahme läuft bei mir auch über Nvenc.


    Ich hab mir eure Kommentare durchgelesen und mir die letzten Tage viele Gedanken gemacht und mich dazu entschieden, einen komplett neuen PC zu bauen. Aktuell sind die Preise für die Hardware schon echt hoch aber fÜr mich ist jetzt aus persönlichen Gründen die beste Zeit da ich weiss was in den nächsten 1-2 Jahren auf mich zu kommt.


    Ich hab mich dazu entschieden eine RTX 4090 Aorus Waterforce in den PC einzubauen mit einem i9 13900k. Laut den teschnischen Daten der CPU werden DDR5-5600 unterstützt. Das Mainboard unterstützt sogar bis DDR5-7600. Macht es Sinn DDR5-6400 einzubauen oder macht mir die CPU da Probleme?

  • Hab mir auch die Wochen Gedanken um einen neuen PC gemacht und stand vor ähnlichen Fragen.


    Offiziell unterstützen die CPUs nur DDR5 5600 das ist richtig, aber Intel und die RAM Hersteller arbeiten mit XMP Profilen in den RAM Bausteinen, das ist quasi vorkonfiguriertes Overclocking des RAMs. Also der RAM Hersteller prüft die Riegel, dass sie mit dem Takt laufen und die CPU bindet sie dann auch mit dem Takt an. Von daher würde ich den Takt so hoch es geht nehmen, bei so niedrigen Timings wie möglich, weil die Timings bei DDR5 eh schon recht hoch sind.


    Das ist mein Geizhals Filter dazu:

    https://geizhals.de/?cat=ramddr3&xf=15551_10.0%7E15552_10.8%7E15903_DDR5%7E253_32768%7E254_5600


    Preisunterschied zwischen 5600 und 6000 ist zu vernachlässigen. Ich denke ich werd zu 6400 greifen, da sind +30 Euro, 6600 wären nochmal +30 Euro. Wenn man sich ne 4090 gönnt, wird es wohl auch auf 60 Euro nicht ankommen. :) Aber ich warte eh noch bis Januar auf die 4070, mal sehen was sich bis dahin preislich noch tut.


    Edit: Für 32GB

  • Ok danke für die Erklärung. Muss ich nach der Installation im Bios Einstellungen anpassen damit die Ram-Elemente die volle Geschwindigkeit nutzen?


    Ich hab mir am Anfang gedacht dass es problematisch wird eine RTX 4090 zu bekommen die nicht von Scalpern kommt. Bei Caseking und Alternate waren Modelle die bei mir in Frage kommen nicht erhältlich und es wurde auch immer angezeigt dass kein Lieferdatum bekannt ist. Bei Caseking war ein Modell was in Frage kommt vorgestern für 4 Stunden erhältlich. Danach leider wieder nicht auf Lager :S. Gestern Abend hab sie dann trotzdem bestellt und heute wurde sie verschickt. Ich denke die Shops haben nur viele Bestellungen und darum werden die immer als "nicht auf Lager" angezeigt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!