Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!
  • Wie cool ist LichtKiffers Nachbarin? 3

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Moin, dieser Artikel hat mich nachdenklich gemacht, Wer Pakete der Nachbarn annimmt, soll dafür Geld bekommen


    Ich habe das Glück dass meine ältere Nachbarin Pakete für mich entgegennimmt. Sie ist Rentnerin und laut ihrer Aussage kann sie das gerne für mich tun, hatte sich irgendwann mal so ergeben. Hin und wieder lege ich ihr dafür mal Schokolade vor die Tür oder in die Gehilfe.. Ein Kumpel von mir ist bei DHL und lässt sich Pakete meistens an Paketstationen schicken, meine er hätte sogar mal solche Schließfächer wie in Großstädten erwähnt.


    Wie ist dies bei euch?

    Habt ihr einen Nachbarn der Pakete für euch annimt oder lasst ihr den krams an die Paketstationen in eurer Nähe liefern? Oder lasst ihr es drauf ankommen und hofft rechtzeitig zuhause zu sein?


    Btw:

    Weiß jemand von euch auch ob man DHL Pakete an Hermes annahmestellen schicken kann und umgekehrt? Ich hatte bei Amazon unabsichtlich mal was in die Richtung versucht, an einen DHL-Paketshop in der nähe liefern zu lassen. Hatte nicht funktioniert, glaube das war sogar ein Paket von Hermes gesendet. Sicher bin ich mir allerdings nicht mehr.

  • Ich lasse es meistens drauf ankommen, bzw ich bestelle vorzugsweise so, dass ich eventuell zu Hause sein könnte 😁


    Handkehrum nehm ich die Sendungen meiner Nachbarn immer entgegen, wenn ich daheim sein sollte, weil ich weiß wie ätzend es sein kann dem Paket hinterher zu rennen. Wobei ich mich dann aber immer frage ob es nicht doch vorausschauender wäre es nicht anzunehmen, denn was ist wenn ich dann kurz darauf nicht daheim bin und der Nachbar die Lieferung dringend braucht?

    Es kam eben auch mal vor, dass eine Freundin der Nachbarin bei mir geklingelt hat weil diese Geburtstag hatte und sie ihr ein Geschenk geben wollte. Die Nachbarin war aber erst zwei Tage später wieder daheim und ich wäre einen Tag später für zwei Wochen in die Heimat gefahren. Letztendlich hat sie drauf bestanden, dass es das beste ist es bei mir zu lagern aber das sind dann so die Dinge bei denen ich nicht weiß was jetzt klug wäre 😅

  • Unsere Nachbarn nehmen für uns an genau wie wir für die Nachbarn annehmen. Wobei ich aber bevorzugt an Packstation oder Liefershops/Filialen schicke, da hab ich geregelte Öffnungszeiten und muss nicht drauf bauen, dass die Nachbarn auch da sind...


    DHL an Hermes etc. geht nicht.

  • DHL an Hermes etc. geht nicht.

    Schade, wäre ne gute Maßnahme zur Entlastung der Lieferanten. Aber die Konkurenzfirmen denken darüber sicherlich ganz anders. Wäre bestimmt auch merkwürdig als DHL Lieferant ein Paket in einer Hermesstation abzugeben und umgekehrt.


    Hab diesbezüglich Glück, wenn meine Nachbarin nicht wäre, die Hermesannahmestelle ist keine 500 Meter entfernt, bei DHL müsste ich so um die 3 Kilometer fahren, was mit dem Fahrrad oder bei gutem Wetter zu Fuß auch easy ist.

  • Wie ist dies bei euch?

    Habt ihr einen Nachbarn der Pakete für euch annimt oder lasst ihr den krams an die Paketstationen in eurer Nähe liefern? Oder lasst ihr es drauf ankommen und hofft rechtzeitig zuhause zu sein?

    Ich habe mit allen Unternehmen eine Ablagegenehmigung ausgemacht, das klappt seit Jahren perfekt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!