Drexel's VidUp - Ein templatebasierter Youtube Uploader

Unterstütze das Forum mit einem kleinen Beitrag und sichere Fortbestand und Weiterentwicklung: Jetzt Unterstützer werden!
  • Generell muss ich sagen, dass mein Playlist Add Feature sehr gut funktioniert, habs jetzt ein paar mal benutzt. Jetzt muss er es nur noch automatisch mal alle 12 Stunden machen beim Programmstart und wenn die App offen ist.

  • Meine Todo-Liste fürs nächste Update:


    * keine postupload action (shutdown z.B.) nach drück auf stopp

    * exception nach start uploading ohne was zu uploaden...

    * stat reset nach 10 sek nach fertigem upload / Total Stats gehen nicht auf 0 / Taskleiste bleibt grün

    * upload felder müssen schon readonly sein beim start vom upload

    weitere felder (sprache, kategorie) im upload

    tracing

    user settings

    auto playlist add alle 12 stunden

    Massen State Reset

    Farbe für UploadStatus

    State Reset mit bytesSent = Stopped


    * = erledigt


    Also die nächsten Tage dürfte was kommen. Einige Codezeilen sind unter leichtem alkoholeinfluss entstanden, ich bin auf die Bugs gespannt. ;)

  • So es ist mal wieder so weit...


    Version 1.5.0.0 ist online: https://1drv.ms/u/s!AlNGd4g1Vh9rmHAvaCyZ5nvtOkDF?e=5vhucP


    Folgendes hat sich geändert:


    Neue Features:

    • 'Autoset Playlists' funktioniert jetzt vollautomatisch. Der Button heißt jetzt nur noch 'Set Playlists', dafür gibt es darunter jetzt einen Haken 'Auto Set Playlists'. Ist dieser gesetzt, wird das setzen der Playlists automatisch alle 12 Stunden durchgeführt. Ist das letzte Hinzufügen zu Playlists länger als 12 Stunden her beim Setzen des Hakens oder beim App Start, wird die Aktion sofort durchgeführt. Ist es weniger lang her, z.B. 3 Stunden, wird es das nächste mal in 9 Stunden ausgeführt. Wenn die App durchläuft wird es danach automatisch alle weitere 12 Stunden durchgeführt. Manuell kann man den Button natürlich immer noch jederzeit drücken.
    • Damit die App sich den Haken merken kann, musste ich auch das Speichern von Settings implementieren. Es gibt 2 Settings, einmal App-Setting zu finden im VidUp Programm Ordner (C:\Program Files\VidUp\appsettings.json normalerweise) und einmal User Settings (settings.json) im Dokumente->VidUp Ordner (wichtig für folgende Punkte).
    • Rudimentärer Multi Account Support: In der App-Setting Datei gibt es aktuell nur ein Setting: "User": "". Wird der User durch irgendeinen anderen Wert ersetzt, z.B. "User": "abc" wird im Dokumente-Ordner ein neuer Ordner VidUpabc angelegt mit eigenem Account, Uploads, Templates etc. im Klartext: Will man einen zweiten Account mit VidUp versorgen, einmal den kompletten VidUp Programm Ordner woanders hin kopieren und den User in der appsettings.json im kopierten Ordner ändern. Je nachdem welche exe man nun startet wird mit dem einen oder dem anderen VidUp Ordner gearbeitet. Natürlich ist das nicht doll, aber es erstmal nur ein Abfallprodukt der ganzen Settings Geschichte...
    • Tracing: In der settings.json gibt es einen Schalter "trace": false. Wird der auf true gesetzte, schreibt die App unter Dokumente->VidUp einiges an Informationen in eine trace.txt Datei. Das kann zukünftig bei Problemen helfen. Im Moment wird nur der Upload Prozess und das Planen der 'Autoset Playlists' mitgetracet, ich kann das aber zukünftig einfach erweitern, wenn irgendwo Problem auftreten. Die Trace Datei wird bei jedem App Start überschrieben, solltet da also was interessantes drin stehen, am besten vorm nächsten App Start wegkopieren.
    • Die Fenstergröße und -position werden jetzt auch gespeichert, das war mal ein Wunsch von Train92-YT . Jetzt mit speicherbaren Settings ist das auch kein Problem. =)
    • Der Upload Status wird jetzt auch noch in Farbe angezeigt: Gelb -> Wird beim nächsten Drücken auf Start Upload hochgeladen, ändert sich auch je nachdem ob 'Resume Uploads' angehakt ist oder nicht. Grün = fertig. Grün mit Bewegungsanimation = wird gerade hochgeladen. Das Ausrufezeichen, wenn was schiefgelaufen ist wird jetzt rot hinterlegt.
    • Batch Setzen des Upload Status: Im Upload Fenster gibt es im Ribbon jetzt einen Bereich Reset Uploads. Damit kann man den Upload Status mehrere Uploads gleichzeitig ändern und somit z.B. alle Uploads eines Templates einfach pausieren.
    • Weitere Attribute: Im Upload und Template gibt es jetzt noch die Attribute Video Language und Category. Bisher dachte ich immer, dass Youtube die aus den Default Einstellungen im Account nimmt, scheint aber nicht immer der Fall zu sein. Mein Adventskalender Beitrag hatte die Kategorie Praktische Tipps & Styling, danach hatten irgendwie auch einige Demons Souls Videos diese Kategorie... Video Sprache soll laut API Dokumentation gar nicht beim Upload gesetzt werden können geht aber trotzdem...
      Der Klick auf die Sprachen ist beim ersten Mal sehr verzögert, ich vermute weil es so viele sind. Muss ich mal sehen, ob ich das noch optimieren oder filtern kann...
      Die API gibt auch noch mehr Möglichkeiten Sachen zu setzen, z.B. die Sprache von Titel und Beschreibungstext, das Lizenz- und Kinderzeugs etc. Bei ersterem hab ich mich am Studio orientiert, da kann man das auch nicht setzen, letzteres habe ich noch nie gebraucht. Sollte Bedarf an weiteren Attributen bestehen, sagt einfach bescheid, sofern die API das unterstützt ist das kein Problem...
    • Die Upload Felder sind jetzt readonly, sobald angefangen wurde, was hochzuladen und nicht erst wenn der Upload fertig ist. Nachdem der Upload begonnen hat, haben Änderungen eh keine Auswirkungen mehr...
    • Die Post Upload Action wird nicht mehr ausgeführt, wenn auf Stop gedrückt wird. Hatte mal den Fall, dass die auf Shutdown stand und nach dem Drücken auf Stop, weil ich den Upload unterbrechen und was anderes machen wollte, ist erstmal der Rechner runtergefahren. xD

    Bugfixes

    • Die Total Stats gehen jetzt auch auf 0, wenn alle Uploads fertig sind, vorher sind die immer bei ein paar MB stehen geblieben...
    • Die Taskleiste und die Stats werden jetzt 10 Sekunden nach Fertigstellung der Uploads resettet. Vorher blieb die Taskleiste dauerhaft grün teilweise und die Stats blieben alle auf 0. Wenn nix läuft steht da einfach n/a wie beim Appstart jetzt.
    • Wenn nichts hochzuladen war, sind intern ein paar Fehler passiert, die aber soweit keine Auswirkungen hatten. Habe ich trotzdem mal gefixt.


    Eigentlich wollte ich noch im alten Jahr liefern, hat aber wegen des doch unterschätzten Umfangs (wie immer ;)) nicht ganz geklappt...


    Viel Spaß damit. :) Bugmeldungen nehme ich mich wie immer gerne an. Habe einige GUI Komponenten umbenannt, wenn ein Button nicht gehen sollte, liegt es vermutlich daran...

  • Nochmal ein Mini Update hinterher:


    Version 1.5.1.0 ist online: https://1drv.ms/u/s!AlNGd4g1Vh9rmHAvaCyZ5nvtOkDF?e=5vhucP


    Neue Features:

    • Unter Dokumente->Vidup->settings.json kann jetzt noch ein Setting videoLanguagesFilter eingetragen werden, das die Liste der auswählbaren Sprachen reduziert. Das ist im Moment noch nicht per GUI möglich, da muss ich mir noch was für überlegen, aber wenn man die Liste der Sprachen eingrenzt, klappt das Dropdown Feld dafür auch in normaler Performance auf. Beispiel Config für Reduzierung auf deutsche und englische Sprache


    Bugfixes

    • Video Language und Category sind jetzt auch im Template wieder entfernbar, das hatte ich wohl vergessen.
  • Hier ist übrigens eine Liste aller unterstützten Sprachcodes:


  • Hallo :)


    Ich hab mir gerade dein Tool angeschaut und das gefällt mir. Ist leicht zu bedienen. Ich hätte da noch einen kleinen Verbesserungsvorschlag :)


    Du könntest die Placeholder beim Titel auch für die Tags benutzen. Das vereinfacht es einem auch die Folgentitel in die Tags zu schreiben :) Ich habs probiert und das hat nicht geklappt. Falls ich da was falsch mache kannst du mich gerne korrigieren :)


    MfG

    GameParadise

  • Hm da habe ich noch nie drüber nachgedacht, klar ich könnte die Placeholder auch in der Beschreibung und in den Tags anwendbar machen, dann ballert man den Dateinamen aber irgendwann ganz schön zu mit Infos. ^^ Kann ich evtl beim nächsten Update mal ein bauen. Wobei ich schön länger drüber nachgedacht habe, eine Möglichkeit einzubauen, die Informationen auch aus einer Textdatei zu ziehen. Evtl. wäre es da dann bessere irgendwelche Rulesets für Tags oder so einzubauen. Ich denk mal weiter drüber nach und bin auch für konkrete Anregungen offen...

  • Und noch ein kleines Update, da ich eh noch am basteln war und es relativ schnell ging:


    Version 1.5.2.0 ist online: https://1drv.ms/u/s!AlNGd4g1Vh9rmHAvaCyZ5nvtOkDF?e=5vhucP

    Da ich auch nochmal an der Serialisierung/Speicherung rumgebastelt habe, empfehle ich ein Backup des Dokumente->VidUp Ordners!


    Neue Features:

    • Die Platzhalter im Dateinamen können jetzt auch in der Beschreibung und in den Tags angewendet werden. GameParadise Gleichzeitig auch mal den Typo in Placeholder gefixt. :)
    • Drag & Drog der Uploads zur Anpassung der Uploadreihenfolge reagiert jetzt nur noch auf der blauen Titelzeile. Auf dem ganzen Control hat es manchmal ein bißchen rumgezickt, wenn man geklickt und die Maus minimal bewegt hat. Fallengelassen werden kann es weiterhin auf dem ganzen Control.
    • Neue Icons für die Recalculation geplanter Upload Daten und das Batch Resetten des Status, da hatte ich irgendwie das Batch Löschen Icon drin vergessen. ^^
  • Ein Bugfix Release:


    Version 1.5.2.1 ist online: https://1drv.ms/u/s!AlNGd4g1Vh9rmHAvaCyZ5nvtOkDF?e=5vhucP

    Da ich an der Serialisierung/Speicherung rumgebastelt habe, empfehle ich ein Backup des Dokumente->VidUp Ordners!

    Bugfixes:

    • Uploads und Templates werden nicht mehr unnötig mehrmals hintereinander serialisiert/gespeichert.


    Mir ist die Tage kurz nach dem letzten Release aufgefallen, dass das Hinzufügen von Uploads 3-4 mal gespeichert wird. Also ein Upload wurde nicht mehrfach abgelegt, die Daten waren konsistent, aber die uploads.json wurde 3-4 Mal hintereinander mit dem gleichen Inhalt geschrieben. Sowas lässt mir irgendwie keine Ruhe deswegen habe ich mir das heute mal genauer angeschaut und festgestellt, dass sich das Problem durch die ganze App gezogen hat, jeder Änderung an Uploads löste ein mehrfaches Schreiben der betroffenen Dateien aus. Von der Datenmenge wahrscheinlich nicht dramatisch, da die Dateien nicht so groß sind, aber beim Hochladen schreibt er z.B. alle 2 Sekunden weg, wieviel Bytes des aktuellen Uploads hochgeladen sind, und da ich nur mit JSON ohne Datenbank arbeite, muss halt die komplette uploads.json neu geschrieben und dass in dem Fall auch 3-4 Mal alle 2 Sekunden... Im groben lag es daran, dass ich mich an ein paar ungünstige Events gehangen hab zum Speichern, die halt alle ausgelöst wurden, wenn sich an Uploads was ändert... Jetzt gibt es ein extra Event, was nur signalisiert, wenn was gepeichert werden soll, das reduziert zumindest diese mehrfachen Speicheranforderungen. Ich hoffe ich speicher jetzt nicht zu wenig... =)


    Ich könnte nochmal optimieren, dass wenn mehrere Eigenschaften eines Objekts geändert werden nur einmal gespeichert wird, aktuell wird für jede geänderte Eigenschaft, das Speichern ausgelöst. Das aber ein anderes Mal, das gröbste Problem ist jetzt erstmal gelöst.


    Hab auch noch ein paar Buttons umbenannt, sollte was nicht reagieren oder was nicht korrekt gespeichert werden, gebt Bescheid.

  • Es ist wieder Zeit für einen neuen Release. Dabei gibt es kaum funktionale Änderungen, sondern eher ein paar technische Umstellungen, die die Weichen für die Zukunft von VidUp stellen.


    Kleines Entwicklertagebuch und Hintergründe

    Microsoft hat ja das .NET Framework als Entwicklungsplattform für die "einfache" Windows Entwicklung in c# und Visual Basic ins Leben gerufen, alles was man damit gebaut hat, lief nur auf Windows. In letzter Zeit ist Microsoft aber deutlich offener geworden und sie haben .NET Core als quelloffene und systemunabhängige Variante in Leben gerufen (ähnlich wie Java), Programme die damit geschrieben werden, laufen auch relativ einfach auf Linux oder Mac. In letzter Zeit war auch absehbar, dass die Lebenszeit des klassischen Frameworks begrenzt ist und MS voll auf .NET Core gehen wird, die Umstellung haben sie jetzt mit der Veröffentlichung von .NET 5 auch vollzogen. .NET 5 ist der Nachfolger von .NET Core und signalisiert mit dem neuen Namen auch, dass es das zukünftige Zugpferd ist, .NET Framework 4.8 wird die letzte Version bleiben und nur noch Sicherheits- und Maintenance Updates bekommen für eine gewisse Zeit.


    VidUp basierte zuletzt auf dem .NET Framework, obwohl es als .NET Core App gestartet ist, weil damals schon klar, dass .NET Core die Zukunft ist. Ich hatte aber in .NET Core das Problem, dass sämtliche Uploads immer erst in den RAM gebuffert wurden und bei Youtube Uploads, die gerne bis zu über 100GB groß sein könne, wird das mit dem RAM eng (oder wer hat hier über 100GB RAM? :)). Außerdem fällt dann sowas wie Drosselung auch schwer, weil man die Drossel quasi nur beim Lesen der Datei ansetzen kann, wenn man den Upload nicht wirklich komplett selbst implementieren möchte. Dann wäre das Kopieren in den RAM gedrosselt, aber nicht unbedingt das Schreiben ins Netzwerk. ^^ Der gleiche Code wies mit dem .NET Framework ein anderes Verhalten auf, die Daten wurden sofort nach dem Lesen ins Netz geschickt. Ich hatte das Problem auch auf Stackoverflow gepostet, aber keine Antwort bekommen und deswegen aufs .NET Framework gewechselt. Vor Weihnachten hab ich aber auf mein Problem unbemerkt eine Antwort bekommen, das habe ich letzte Woche bemerkt. Und es liegt daran, dass ich auf einen veraltete HTTP Funktion gesetzt habe (HttpWebRequest) von der bekannt war, dass sie in .NET Core verbugt war. Aber Microsoft hat das nie gefixt, weil die Funktion wie gesagt veraltet ist und auch irgendwann rausfliegt, die Änderung nicht trivial ist, und es einen funktionierende Alternative in Form des HttpClients gibt. Und da jetzt wie gesagt der strategische Wechsel auf .Net 5 eh seitens MS vollzogen wurde und die ganzen Tools etc. auch nur noch dafür verbessert werden, war es zeit die HTTP-Aufrufe durch die neue Funktion zu ersetzen und wieder zurück zu .NET 5/Core zu gehen... Das war relativ zeitintensiv, weil ich die Projektdateien alle umstellen musste, schauen musste, dass die neuen Funktionen überhaupt funktionieren, wie ich sie in meinen bestehenden Code gedengelt bekomme, wie ich sowas wie die Upload Stats und die Drosselung reinbekomme, das ganze noch testen und neue Bugs fixen, die durch die Umstellung aufgetreten sind etc. etc.


    Das Setup habe ich auch wieder umgestellt. Bisher habe ich die WiX Tools genutzt, die ich damals genommen hatte, weil es für .NET Core (noch) keine Setup Unterstützung von MS gab und das die offizielle Empfehlung von MS war, das hat mich aber schon immer genervt, weil es von WiX schon lange keine offiziellen Releases mehr gab und man nicht ohne weiteres prüfen kann, ob das benötigte .NET Framework installiert ist, weil es die neuen Versionen nicht kennt. Und das ist ein von MS propagiert und von MS Mitarbeitern geschaffenes Tool! Mittlerweile unterstützt das Visual Studio aber Setup Projekte für .NET 5/Core, also habe ich auch das ausgetauscht. Das MS Setup ist zwar nicht ganz so Feature mächtig, aber einfach. Da das MS Setup unterstützt z.B. nur 3stellige Versionsnummern, deswegen gibt es jetzt nur noch 3stellige Versionsnummern. :) Also kleine Updates und Bugfixes erhöhen beide die letzte Ziffer...


    Ich hatte erst überlegt, ob ich daraus überhaupt einen Release machen soll, aber bevor ich funktionale Dinge im größeren Stil änder wäre es gut zu wissen, ob die technische Basis stabil läuft. Ich hatte beim Testen ein paar komische Effekte, die ich nicht lokalisieren konnte, die aber auf einmal weg sind, evtl. standen sie im Zusammenhang mit anderen Bugs, die ich gefixt habe. Zum Beispiel hatte ich einmal den Eindruck, dass er doch die Uploads erst wieder im RAM buffert und dann hochlädt. Solltet Ihr abseits von harten Fehlern also schwankende Upload Raten, nicht aktualisierende Upload Stats oder sonstige Ungereimtheiten bemerken, lasst es mich bitte wissen. Harte Fehler natürlich auch. Evtl. wäre es gut auch das Tracing einzuschalten, damit ich es besser nachvollziehen kann, falls es hakt. Ich hab jetzt einen Testupload am laufen und der scheint gut durchzulaufen, ich wünsche Euche ebenfalls viel Glück. ;)


    Version 1.6.0 ist online: https://1drv.ms/u/s!AlNGd4g1Vh9rmHAvaCyZ5nvtOkDF?e=5vhucP


    Neue Features:

    • Kommunikation mit der Youtube Api neu implementiert.
    • Neues Setup. Eigentlich sollte es die alte Version deinstallieren und die neue installieren, ich hoffe das klappt. =) Schaut mal in die Apps & Features Liste nach doppelten Einträgen. Oder deinstalliert vorsichtshalber manuell...
    • Wird ein Upload mit Failed zurückgesetzt, geht der erst auf Stopped zurück, damit geht der Uploadfortschritt nicht verloren. Wird er nochmal zurückgesetzt, geht er auf Ready for Upload und damit ist der Upload Progress weg.

    Bugfixes:

    • Zur Berechnung von Veröffentlichungsdaten werden jetzt alle Uploads berücksichtigt, auch die mit Status Failed oder Paused Foxhunter
    • Dateien werden jetzt wie gewollt in 40MB Paketen und nicht in 10MB Paketen hochgeladen.
  • Und direkt ein kleines Update:


    Version 1.6.1 ist online: https://1drv.ms/u/s!AlNGd4g1Vh9rmHAvaCyZ5nvtOkDF?e=5vhucP


    Bugfixes:

    • Der Upload lies sich nicht mehr stoppen, funktioniert jetzt wieder
    • Fehlendes Icon beim Anpinnen an der Taskbar.
    • Wenn beim Aktivieren von Publish At die Uhrzeit auf eine volle Stunde fiel ist ein Fehler aufgetreten, das passiert jetzt nicht mehr.
    • Aktivierung und Deaktivierung der Publish At Controls überarbeitet, sie werden jetzt auch korrekt angezeigt, wenn das Upload Control nach Beginn des Uploads deaktiviert ist.
  • Und noch ein Update. Wahnsinn, was an Bugs wieder auftaucht, die längst behoben waren. xD Auch bei mir empfiehlt es sich nach Release ein paar Tage auf Fixes zu warten...


    Version 1.6.2 ist online: https://1drv.ms/u/s!AlNGd4g1Vh9rmHAvaCyZ5nvtOkDF?e=5vhucP


    Neue Features:

    • Upload Stabilität verbessert. Jeder 40MB Teil eines Uploads wird jetzt 3 Mal versucht hochzuladen und nicht nur der gesamte Upload 3 Mal. Ebenso werden auch die Initialisierungsrequests 3 Mal wiederholt. (Mein Internet ist gerade so kacke, das war mal nötig...)
    • Fehlerausgabe verbessert, alle aufgetretenen Fehler werden jetzt ausgegeben, statt nur der letzte. Dafür in verkürzter Form, ausführliches Informationen sind in der Trace Datei.

    Bugfixes:

    • Die Upload Stats zählen jetzt wieder bis 0 runter und bleiben nicht bei den letzten paar MB stehen...
    • Das Upload Control wird jetzt zuverlässiger deaktiviert, sobald der Upload begonnen hat.
    • Der Installationsordner ist nun wieder 'Programme\VidUp' und nicht 'Programme\VidUp Versionsnummer'. Wer die 1.6.1 installiert hat, hat jetzt auch einen Ordner 'Programme\VidUp 1.6.1', aber eigentlich sollte der beim Update gelöscht werden. Wenn nicht, könnt Ihr das manuell machen...
  • Bin mir nicht sicher worans liegt, aber mit der neuen Upload Implementierung hol ich 200-300Kilobyte/Sek mehr raus, also 6-10%. Das ist doch schonmal nett.


    Hatte heute einmal den Fall, da schien die Uploadbegrenzung nicht zu greifen, das kann ich aber irgendwie nicht mehr nachvollziehen...

  • Ich schieb mal kurz was dazwischen:

    Falls jemand Umlaute im Dateinamen verwendet, gibt es aktuell wohl einen kleinen Bug. Der Upload wird nicht gestartet. Habe Drexel bescheid gegeben. Einfacher Workaround: Umlaute entfernen, Titel in VidUp manuell kurz anpassen - da dürft ihr die Umlaute wieder reinpacken. Nicht so tragisch mit dem Workaround :)

  • Ja das ist richtig, ich erinner mich auch, dass das schonmal Thema war, ich dachte auch ich hätte das gefixt, als ich mir die Codestelle aber heute nochmal angeschaut habe, hab ich mich gefragt ob das jemals schon richtig funktioniert hat. =)


    Ich gebe Youtube beim Upload den Original Dateinamen mit, gerüchteweise soll das zur Content Erkennung von Youtube beitragen. Letztendlich geht um das rechts oben beim Editieren des Videos im Youtube Studio steht. Da das im Http Header übertragen wird, kann das nur ASCII Zeichen enthalten:


    https://www.virtualuniversity.…are/ascii/ascii-table.GIF


    Und der neue Upload Client scheint mir da ein bißchen zickiger zu sein, der nimmt nur ASCII Zeichen zwischen 32 und 126, der alte hat glaub ich auch noch über 126 akzeptiert. Wie auch immer, alles was nicht in diese Range fällt wird zukünftig einfach durch _ ersetzt.

  • Da mir ein paar nur halb erledigte Dinge keine Ruhe gelassen haben, und ich ein wenig Feedback des neuen Users Didl bekommen habe, habe ich mich nochmal hingesetzt und ein Update gebaut:


    Version 1.7.0 ist online: https://1drv.ms/u/s!AlNGd4g1Vh9rmHAvaCyZ5nvtOkDF?e=5vhucP

    Da ich an der Serialisierung/Speicherung rumgebastelt habe, empfehle ich ein Backup des Dokumente->VidUp Ordners!

    Neue Features:

    • In 1.5.2 hatte ich ja schon angefangen unnötiges Speichern zu beseitigen. Das hab ich noch weiter fortgeführt, jetzt sollte gar nicht mehr unnötig gespeichert werden. Ich mache es nicht mehr eventbasiert sondern nach bestimmten GUI Clicks. Durch das eventbasierte Speichern wollte ich mir Arbeit sparen, da aber jede kleinste Änderung eines Objekt das Event auslöst und Updates an Objekten oft mehre kleine Änderungen beinhalten lies sich so ein unnötiges Speichern kaum verhindern. Also eigentlich bin ich jetzt wieder zurück zum urpsrünglichen Vorgehen. ^^
      Ich habe auch noch optimiert, dass beim Upload nicht alle 2 Sekunden mit der Aktualisierung der Stats gespeichert wird, sondern alle 30 Sekunden ca. Es wird dabei eh nur weggeschrieben, wieviel Bytes hochgeladen wurden, was nur gebraucht wird, wenn ein Upload gestoppt wird um grob anzuzeigen, wieviel MB noch übrig sind. Wenn man einen Upload fortsetzt muss man eh erst den Youtube Server fragen, bis zum wievielten Byte er den Upload korrekt empfangen hat und dann von dort fortsetzen und dementsprechend auch die gesendeten Bytes aktualisieren. Beim Stoppen eines Uploads stimmen die gesendeten Bytes und das was der Youtube Server meldet empfangen zu haben seltenst exakt überein...
    • Ich hab eine GUI für die Settings Datei angelegt und Sachen die bisher nur übers Editieren der Settings Datei eingestellt werden konnten, können jetzt über die GUI eingestellt werden. Konkret kann das Tracing aktiviert werden und der Language Filter der zu benutzenden Sprachen für die Video Language gewählt werden.
    • Playlists werden jetzt vom Youtube Server abgerufen um neue Playlists anzulegen, es muss die Playlist ID nicht mehr manuell kopiert werden. Beim Klick auf New Playlist kommt jetzt keine Eingabemaske mehr sondern eine Auswahlliste, welche Playlists übernommen werden sollen:

    • Er wird wahrscheinlich die zuvor eingegeben Titel der Playlists nicht finden, dadurch haben die Playlists keinen Anzeigetext mehr, das ist aber für die Funktionalität an sich nicht tragisch. Ihr könnte das verhindern, indem ihr in Dokumente\VidUp\playlists.json bei jeder Playlist das Attribut "name" in "title" umbenennt.
    • Die Uploads werden jetzt auf Einhaltung der Youtube Limitierungen geprüft, sollte der Titel, die Beschreibung oder die Tags zu lang sein oder die Datei zu groß, kann erst gar nicht gar nicht hochgeladen werden, bis das korrigiert wurde.
    • Wenn für einen Upload die Playlist erst nach Veröffentlichung gesetzt wird, wird jetzt ein kleines Hinweis Icon angezeigt.

    Bugfixes

    • Nicht ASCII Chars im Dateinamen werden in der Dateinamen Info für Youtube durch _ ersetzt, damit der Upload funktioniert


    Ich denke das ist erstmal das letzte größere Update für die nächste Zeit, da es so erstmal ziemlich rund ist denke ich und ich mal wieder mehr aufnehmen möchte und muss... Ich denke was neues größeres ist erst nach Monster Hunter Rise also nach März zu erwarten. Bugfixes wird es natürlich ggf. noch geben. :)

  • Hallöchen!


    Dein uploader sieht sehr vielversprechend aus, besonders das mit dem Automatischen anwenden von Templates nach "keywords" finde ich interessant nun... ehm, weiß ich nicht ob ich blind auf beiden Augen bin oder einfach nur blöd aber ... In deinem 1. Post schreibst du
    "Beim ersten Upload müsst Ihr btw. Euren Youtube Account wählen."
    Nur habe ich nirgendwo eine entsprechende Funktion gefunden im Programm? oO Es hat mich auch nicht gefragt einen Account auszuwählen bzw. mich einzuloggen wenn ich Testweise was hochladen wollte.
    Vielen dank im Voraus^^

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!