Kaufempfehlung für ein neues Mikrofon für Let´s plays und Livestreams

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!
  • Guten Tag Zusammen,


    ich benutze aktuell ein Großmembranmikrofon, welches ich mit einem Mischpult betreibe. Langsam aber sicher häufen sich aber die Aussetzer bei dem Mikro. Es übersteuert manchmal grundlos oder fängt an mit Rauschen.
    Die Probleme liesen sich bis jetzt mit einem neuen XLR zumindest minimieren.
    Da ich aber nun in Zukunft wieder intensiver streamen möchte bin ich auf der Suche nach einem neuen Mikrofon.


    Als ich mich ein wenig darüber informiert hab ist mir aufgefallen, dass es einige Dinge gibt die mich bei meinem aktuellen Mikro stören. Es nimmt zu viele Hintergrundgeräusche auf und da ich in einer WG wohne lassen sich Hintergrundgeräusche quasi nicht vermeiden. Auch ist mein Atmen wenn ich z.B. kurz auf das Spiel konzentriert bin, überdurchschnittlich laut zu hören. Auch würde ich gerne mein Mischpult nicht weiter nutzen, weshalb ich mir überlegt hab ein Dynamisches Mikro mit USB Anschluss zu kaufen. Konkret habe ich dafür folgendes im Sinn: Rode Procaster.


    Hat jemand von euch Erfahrungen damit oder könnt ihr mir ein Mikro empfehlen welches die Stimme gut aufnimmt, sodass sie sich gegen den Ingamesound durchsetzen kann und auch nicht zu viele Hintergrundgeräusche aufnimmt.


    Budget: 100-200€ am liebsten aber so um die 150€


    Hier findet ihr ein aktuelles Video von mir Steel Division 2 Beta


    Danke für eure Hilfe !


    Grüße


    Heiko

  • Hallo Heiko,


    @Rayxin hat dich ja schon auf den passenden Thread verwiesen, deshalb nur mal kurz, weil ich das Procaster aus deinem Link habe: Das ist kein USB-Mikro, sondern hat einen XLR-Anschluss. Es gibt aber eine USB-Variante vom Procaster: Rode Procaster USB


    Grüßle, Lyn

    :)

    Einmal editiert, zuletzt von Lyn () aus folgendem Grund: Ich habe Quatsch geschrieben.

  • Sorry, aber ich kann dem Podcaster irgendwie gar nichts abgewinnen. Ich kenne kein Mikro in der Preisklasse, welches so lausig klingt

    :D


    Da würde ich lieber ein 15 Euro BM-800 nehmen und die Stimme mit dem Saturator aufdicken.


    Zur Sache mit den Hintergeräuschen möchte ich noch anmerken:
    du kannst ein Mikro mit sehr schmaler/spitzer Nierencharakteristik nehmen. Das wird allerdings auch nichts daran ändern können, dass deine Umgebung einfach zu laut ist.


    Den Vorteil der besseren Isolation bei dynamischen Mikrofonen halte ich für überschätzt. Der Abstand zwischen Mund und Mikro entscheidet:


  • WIR Ja. Du nicht.
    Es gibt kein Rode Procaster USB. Und die von DIR verlinkte Thomann-Seite listet auch ganz eindeutig ein PODCASTER.


    Nebenbei ist die Sprachqualität vom Podcaster grottig im Vergleich zum Procaster.

    Doch, ich sprach vom Procaster - ich weiß schon, was ich zu Hause als Mikro habe

    ;)

    Aber mein Link war falsch, stimmt & sorry - ich ändere das in meinem ersten Post mal ab.

  • Nein es gibt kein Procaster USB
    Valcry hat da völlig recht. Das Procaster gibt es NUR als XLR. Die USB Variante heißt PODcaster und NICHT PROcaster

    Das habe ich doch auch geschrieben

    :rolleyes:


    Ich hatte lediglich für den Thread-Ersteller nachgeschaut, ob es tatsächlich ein (mir bisher nicht bekanntes) Procaster als USB-Mikro gibt, zu flüchtig geguckt und dann den Satz mit dem falschen Link gepostet. Der ist doch nun auch durchgestrichen ...

    :S

  • Ich hab mich einfach an dem orientiert, was verlinkt wurde

    X/


    Das dachte ich mir schon, als ich merkte, dass ich das falsche Mikro verlinkt hatte. In dem Link von @HeikoLpWG ist aber das Procaster verlinkt, was ich auch habe - sorry nochmal für die Verwirrung

    ;)
  • Also in allen Vergleichen die ich mal gehört habe, klingt das Podcaster noch muffiger als das Procaster. Das ist aber sicher Geschmacksfrage.

    Das Podcaster hat auch eine völlig überzogene Höhendarstellung.
    Dagegen klingt so ziemlich alles muffig, was obenrum nicht künstlich gehyped ist

    :rolleyes:


    Wenn man weniger "Muff" in der Aufnahme haben will, dann sollte man allerdings auch kein auf die Nahbesprechung ausgelegtes dynamisches Mikro nehmen.

  • Grossmembran nimmt standardmässig jeden Mückenfurz auf. Dafür sind die Dinger auch gedacht. Eigentlich soll sowas NICHT neben einem auf Höchstleistung laufenden Gaming PC mit 40 externen Festplatten in einer WG aufgestellt werden, sondern eher in einer schalldichten Studiokabine. So zumindest ist das ursprünglich gedacht. Ich mache hier zur Kompensation Folgendes:

    • Mikrofon UNBEDINGT von allen Vibrationsquellen entkoppeln. Ich hatte einen Bühnenmikrofonständer und dieser stand auf Gummifüssen zuerst direkt neben dem PC. Ich hätte es nie geglaubt, aber die Vibrationen des PC wurden durch den Teppich und die Gummifüsse in den Ständer übertragen. Ich habe den Ständer dann 50 cm auf die andere Seite verschoben. Das nahm eine Menge Hintergrundgeräusch weg.
    • Alles abschalten, was an Elektronik nicht benötigt wird. Festplatten brummen, aber auch vermeintlich lautlose Geräusche tragen zum Rauschteppich durch Abstrahlungen bei.
    • Kabel des Mikrofons möglichst nicht an anderen Kabeln, insbesondere Stromkabeln vorbeiführen. Ein gutes Mikrofonkabel ist zwar gut abgeschirmt, aber nichts auf Erden hat 100% Effizienz.
    • Mag blöd klingen: Alle Fenster schliessen! Selbst wenn Du nichts von Draussen hörst, das Mikrofon hört es. Rauschen von Wind in Bäumen und das dauernd anwesende Hintergrundrauschen vom lieben Verkehr in Städten. Nerke jedes Mal, wenn ich bergwandere, wie unglaublich ruhig es da ist.

    Den Rest (bei mir immernoch -20 dBfs Restrauschen) filterst Du am besten mittels Rauschunterdrückung Deiner Audiosoftware des Vertrauens durch.


    Eine Kaufempfehlung habe ich nicht, da ich als Musiker mir gleich was Schönes gegönnt habe, und das war teuer. Falls trotzdem Interesse: Google SE Electronics SE 2000. Kostet zwar, hat aber ein paar feine Dinge, die ich nicht missen möchte. als Chaot z.B. kommt mir das Vollmetallgehäuse sehr zu pass. Das Ding hält für Ewig

    :D

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!