Probleme mit verschobenem Audio

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!
  • Hi zusammen,
    ich hab seit einiger Zeit immer wieder Probleme mit verschobenem Ton.
    Auf dem Papier sollte eigentlich alles passen aber ich kann mir nicht erklären woran es liegt.
    Es sind auch oft nur einzelne Teile von Tonspuren.
    Beispiel ich hab 10 min aufgenommen, gestoppt, und wieder aufgenommen.
    Und die Tonspur in der ich wieder aufgenommen hab ist beispielsweise um 1 sek versetzt obwohl ich rein garnichts an den einstellungen verändert habe
    In Premiere Pro sieht alles tutti aus
    44,1 Khz 16 bit mono und stereo spuren.
    After Effects sind 44,1 Khz 32 bit aber ich nutze den Ton von AE nicht und hatte damit bisher nie probleme
    Ich habe die sequenz via rechtsklick auf das video file -> sequenz aus clip erstellt.
    die sequenzeinstellungen sind es also auch nicht...


    wobei mir premiere in den dateieigenschaften anzeigt:
    Typ: Windows WAVE-Audiodatei
    Dateigröße: 145,73 MB
    Audioformat der Quelle: 44100 Hz - 16-Bit - Mono
    Audioformat des Projekts: 44100 Hz - 32-Bit-Floating-Point - Mono
    Gesamtdauer: 00:28:52:22050



    was dabei verwundert das ich eben rein garnichts geändert habe.
    die quelldateien habe ich mit dem gleichen Programm und den gleichen Einstellungen aufgenommen (dxtory)


    ich hab die audiodateien von der mikro aufnahme vorher durch audition gejagt aber ich exportiere mit den "gleichen einstellungen wie quelle"


    das audofile in der spur selbst ist auch nicht nach links oder rechts verschoben...


    Exporteinstellungen in adobe encoder sind


    x264vfw + 44,1 khz + 16 bit stereo audio interleave = 0



    irgendjemand eine idee woran es liegen könnte?


    hier ein beispielvideo:


    14min 34 sekunden bei "ungefähr hier in dem bereich" sollte ich eigentlich die maus in der mitte im kreis bewegen
    man hört es auch am klicken
    in den anderen teilen des videos gibt es keine probleme
    es muss also eigentlich an dem file liegen... aber was?!

  • Spontan würde ich mal darauf tippen, dass Dxtory hier Probleme hat, die Tonspuren synchron zu schließen. Eine Mediainfo der Rohaufnahme sollte da Aufschluss geben (sofern die Rohaufnahme auch schon betroffen ist).

  • Vom gefühl her würde ich auch auf premiere tippen


    hier mal die infos zu dxtory:
    magicyuv 64-bit 60 fps "interpolate when downsampling" und rec.709 HD getickt
    Audio:
    PCM 44,1khz stereo + PCM 44,1khz stereo mono
    "synchronous surface look aktiviert


    also... nix was einen umhaut...



    ich werd jetzt mal folgendes probieren auch wenns blöd klingt...
    früher hab ich mir die exakte stelle an der beim schnitt etwas beginnen sollte immer geschnitten


    in letzter zeit benutzr ich oft dieses tool mit dem man den clip an der seite fast und entsprechend so den anfang / ende verschiebt.
    vielleicht kommt da irgendwas durcheinander...


    eigentlich macht es meines wissens keinen unterschied aber mal sehen

  • aaah sorry ich konnte mich nicht an die funktion erinnern...


    hier die infos zu dxtory:

  • hier die infos zur video datei die ich mit dxtory aufgenommen habe:



    die micro mono spur die ich mit audition bearbeitet und daraus gespeichert habe



    die ingame sound datei:



    und das was aus premiere insgesammt raus kam:




    Ich hab die ganzen Daten und Dateien in den verschiedensten videos in dennen das problem auftritt schon immer und immer wieder angesehen....

  • Hmmm okay, da erkenne ich jetzt keinen Fehler. Wie du schon richtig sagtest, auf dem Papier müsste es eigentlich synchron sein. Dann liegt der Fehler wohl doch bei Premiere - oder vielleicht sogar bei x264vfw. Das könntest du ja mal austesten, indem du im Media Encoder den normalen H.264 auswählst. Wenn es dann synchron ist, ist vielleicht der Weg über x264vfw schuld, was sogar noch plausibel wäre.

  • Wäre auch meine Vermutung - du hast den x264vfw nicht wirklich konfiguriert, oder? Einstellungen, mit denen er i.d.R. problemlos läuft, kannst du in folgendem Tutorial finden - ist zwar für MAGIX, aber die Einstellungen für x264vfw sind übertragbar. Besonders wichtig ist der Output-Modus.


    x264vfw für Videoschnittprogramme (Erklärt an Magix)


    Bei der Command Line dort würde ich aber abweichen. Die im Thread zeigt, wie man die Kompressionseffizienz steigert, opfert dafür aber die Spulbarkeit - das macht auf Youtube nichts, weil es dort ohnehin neu kodiert wird, aber lokal nervt's, wenn man nach dem Rendern mal durchzappen möchte.


    --fps 60.000 --range tv --colorprim bt709 --transfer bt709 --colormatrix bt709

  • Bei der Command Line dort würde ich aber abweichen. Die im Thread zeigt, wie man die Kompressionseffizienz steigert, opfert dafür aber die Spulbarkeit - das macht auf Youtube nichts, weil es dort ohnehin neu kodiert wird, aber lokal nervt's, wenn man nach dem Rendern mal durchzappen möchte.


    --fps 60.000 --range tv --colorprim bt709 --transfer bt709 --colormatrix bt709

    --keyint und --min-keyint sind Standardmäßig ohne Angabe in der Commandline auf 250 und 25 voreingestellt. Egal wie hoch du die FPS machst.


    Die Commandline sollte entsprechend also modifiziert werden. MeGUI hat dafür einen Umschalter "FPS-Based" <-> "FPS-Fix". Der macht das anhand der Software dann automatisch.


    Bei x264vfw muss man das allerdings angeben.


    Die FPS in der Commandline wäre denk ich besser, wenn sie rational angegeben wird. Kurz: als Bruch.


    Sieht dann für 60 FPS so aus:


    --fps 60/1 --keyint 600 --min-keyint 60 --range tv --colorprim bt709 --transfer bt709 --colormatrix bt709


    Bei 29,970 FPS so:
    --fps 30000/1001 --keyint 300 --min-keyint 30 --range tv --colorprim bt709 --transfer bt709 --colormatrix bt709


    Da --keyint und --min-keyint nur Integer Werte erlauben und eine GOP wohl kaum halbe Frames erlaubt, wird das mit dem Ganzzahligen Nenner der FPS gefüllt. In diesem Falle 30. Denn 30 / 1,001 = 29,970....


    So wäre die Angabe von --keyint und --min-keyint richtig entsprechend der FPS.

  • Das Tutorial hab ich schon 20 mal gelesen *gg*
    Es wird ja gefühlt in jedem Post gepostet....


    Ich hab auf einen post von Sagara vor längeren das folgendermaßen gemacht:


    http://imgur.com/PNhPZ6S


    Output Mode File ist bei Premiere leider nicht möglich.


    werd die cmd settings mal ausprobieren =)



    x264vfw ist in premiere nur über die menüpunkte avi -> x264vfs erreichbar

  • Macht es sinn das Video in "full range" zu exportieren und es von youtube erst konviertieren zu lassen?
    Ich nehme meistens in 4:4:4 auf.


    Theoretisch sollte es ja ein qualitätsverlust sein wenn ich konvertiere und youtube dann nochmal
    (was benutzt yt eigentlich ich glaube fp8 bzw fp9 oder?)


    welchen farbraum muss ich dann angeben


    --range pc ist klar und der rest?






    EDIT: Das Encoden mit den von sagara vorgegebenen einstellungen ist fertig: erstens ist das video grün pink und zweitens ist das ton problem noch immer vorhanden


    ich würde ja h264 nutzen aber die bilduqalität.... würg....

  • --keyint und --min-keyint sind Standardmäßig ohne Angabe in der Commandline auf 250 und 25 voreingestellt. Egal wie hoch du die FPS machst.

    Danke für die Info, das war mir tatsächlich bisher entfallen.


    zweitens ist das ton problem noch immer vorhanden

    Mir fallen zwei Möglichkeiten ein, um das zu lösen. Entweder ...

    • ... wir bringen das über den Output-Mode: File zum Laufen. Dafür müssten wir wissen, wie du in Premiere vorgehst und welche Fehlermeldung kommt. Denke bei deinen Beschreibungen bitte daran, dass fast niemand, der hier hilft, wirklich mit Premiere arbeitet - Screenshots helfen uns da beim Nachvollziehen.
    • ... oder wir deaktivieren die Funktionen von x264, die in AVI problematisch sind. Damit kastrierst du aber die Effizienz von x264 erheblich und ob du dann noch damit zufrieden bist, ist die andere Frage.
    • (... oder du kaufst dir ein kostenpflichtiges Plug-In)


    Das Encoden mit den von sagara vorgegebenen einstellungen ist fertig: erstens ist das video grün pink

    Welcher Player?

  • Ich würde einfach mal sagen das er noch irgendwas falsch einstellt. Würde diesbezüglich das Ganze gerne mal über TeamViewer genauer betrachten. Ich wette es ist was ganz banales warum das 1) mit dem Ton so komisch ist und 2) warum das pink wird.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!