Beiträge von GelberDrache92

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!

    So noch mal eine Rückmeldung von mir.
    Hab mit dem Link aus dem Startpost einen Bootstick erstellt, installiert und dann einen OEM Produkt Key eingegeben.
    Keine Probleme, hat direkt geklappt.

    Da ich noch zusätzlich wegen OBS Studio wechseln wollte, bietet sich das gerade an.
    Die eigene Seite von Windows hat mir bereits eine bootfähig Windows 8.1 Pro USB-Stick fertig gemacht.
    Ich wollte nur wissen ob jemand weiß, wenn ich mit jetzt eine Windows 8.1 Pro OEM kaufe, ob ich diesen dann auch mit der ISO zusammen nutzen kann.
    Nicht das das dann nachher heiß: " Ätsch, diese ISO funktioniert nur mit einem Key der direkt bei Windows gekauft wurde"
    Das würde ich denen nämlich richtig zutrauen xD

    Moin moin


    Da bei meinem Windows 7 der Updater komplett im Eimer ist, danke Updates von Windows... gnarf...
    Da ich für ein bestimmtes Spiel ein bestimmtest Update brauche, aber meine Windows 7 CD nach meinem Umzug nicht mehr finde... doppel gnarf...
    Bin ich gerade am überlegen auf Windows 8.1 umzusteigen... mit der blöden Windoof 8 Oberfläche... dreifach gnarf...


    Jetzt ist mir mich die frage, da ich hier eine Windows 8.1 ISO bekomme:
    https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows8


    Ob ich diese auch mit einem OEM Key aktivieren könnte?

    Wenn es 2x so schnell wäre, wäre ich bei etwa einer minimalen Schreibgeschwindigkeit von 190 MB/s.
    Die 170 MB/s habe ich gemessen...


    @Game8 Klar muss man das in Relation sehen, auch das gerade teils Spitzenwerte durch sehr alte Platten dann entstanden sind.
    Aber genau in dem Blog habe ich mich etwas länger rum getrieben...
    Zudem preislich zwischen den 3 auch nicht soviel Unterschied gibt, außer man nimmt jetzt teuere Platten, da kann es dann doch schon gut Unterschied geben xD
    Gerade bei WD mit den ganzen Farben xD
    Ich hab mir auch viele verschiedene Test durchgelesen
    Zum Beispiel auch gerade sowas und wo auch gerade dieser Wert mit einbezogen wurde:
    http://www.tomshardware.de/cha…m-h2benchw-3.16,3377.html


    Und ich hab einfach bei HGST für meine nächsten Käufe (wo ich mich dann natürlich nochmal informieren werde) einfach ein besseres Gefühl.
    Wie sie sich dann tatsächlich nachher Verhalten kann keiner genau sagen, man kann halt auch einfach Pech haben xD

    Warum ich das gemacht habe, habe ich geschrieben...
    Zudem in einem Raid0 ich mit den 2 Segates, wenn sie voll sind, immer noch eine Datenrate beim schreiben von 170 MB/s habe.
    Was meine Voraussetzung von 100 MB/s deutlich übersteigt.
    Und das gut abschneiden bezog sich auf die Ausfallrate der Festplatten.

    So ich meld mich dann mal

    :D


    Ne @Karmaalp das wären keine 4:4:4 Aufnahmen, sondern 4:2:0.
    Da ich dann aber mehrere Stunden lang gleich Aufnehme, 8+ sind die Datenmengen dann schon nicht ohne xD
    Bei meinen 4 Stunden, hatte ich dann einen durchschnitt von 56,875 MB/s, was dann doch etwa geringer ausgefallen ist, als mit dem ich gerechnet hatte. hatte bei meinen Tests einen durchschnitt von 70 MB/s mit Spitzen von 90 MB/s ausgegangen, gut die Spitzen bleiben zwar, aber der Durchschnitt ist dann deutlich gesunken xD


    Hab mich jetzt erstmal dazu entschiedenen nur einen weitere Segate Barracuda 2TB zu nehmen, die dann mit meiner vorhandenen ist einen Raid0 gesetzt wurde, aus kosten.
    Sollte ich dann mal noch mal ordentlich aufstocken, werde ich mir 2 HGST Deskstar NAS 3TB holen, da die HGST Festplatten im Dauerbetrieb bei Cloud-Betreiber Backblaze seit Jahren extrem gut abschneiden, besser als Segate oder WD.
    Oder ich werde sogar den Sprung auf die HGST Deskstar NAS v2 6TB machen, da diese selbst wenn sie voll sind immer noch über 100 MB/s schreiben.
    Aktuell sind sie sogar genau so teuer wie die 2x 3TB.


    Mit einem durchschnitt von 60 MB/s wäre ich dann bei fast 28 Stunden Aufnahmekapazität xD (oder 14 Stunden mit 4:4:4 xD)

    Moin moin


    Ich bin auf der nach einer oder zwei (Raid0) neuen Festplatten.
    Ich hab mich auch schon etwas durchgelesen:
    http://www.tomshardware.de/cha…m-h2benchw-3.16,3377.html


    Was mich eher noch mehr verwirrt hat xD


    Für mich ist die minimale Schreibgeschwindigkeit extrem wichtig, da ich die Festplatten zum Aufnehmen nehmen möchte.
    Hier liege ich im Schnitt um die 70 MB/s, wobei auch Spitzenwerte von 90 MB/s anzutreffen sind.
    Da eine Festplatte je voller sie wird, langsamer wird, ist für mich halt wichtig das sie die 90 MB/s auch noch bis zum Ende schafft, deswegen hatte ich hier vor allem nach Platten mit einer minimale Schreibgeschwindigkeit von 100 MB/s geschaut, etwas Puffer nach oben ist nie verkehrt.


    Nur gerade bei den Festplatten in der Liste sind die Namen teils sowas von gleich das ich überhaupt nicht mehr durchsteige, deswegen brauche ich eure Hilfe.


    Welche Festplatten würden sich für mich eigenen.
    Gerade dabei auch auf das P/L geschaut.
    Da die Festplatten nur als Zwischenlager dienen, da die Aufnahmen direkt weiterverarbeitet werden und damit keine 24 Stunden auf den Festplatten liegen, habe ich hier sogar überlegt vielleicht auf einen Raid0 zu gehen.
    Da hier ja bei 2 Platten, jede Platte gerade mal einen minimale Schreibgeschwindigkeit von nur 50 MB/s haben muss.

    Eigentlich will ich da nicht zu sagen...
    Einfach mal bei Master Copy schauen, da ist bei der Elgato HD60 S kein Hacken, das heißt das Teil hat keinen Hardware Encoder.
    Zudem auch bei den CC von Avermedia eine Maximale Bitrate angegeben ist, das ist der Wert den man im Aufnahmeprogramme einstellen kann...

    Ganz einfach gesagt...
    Ein Ton hat immer eine gewisse Frequenz, um diese Frequenz richt darzustellen brauchst du immer den doppelten Wert.
    Mikrofone die wir so nutzen gehen im Schnitt bis 20.000 Hz, also brauchst man mindestens 40.000 Hz um den Ton richtig aufzunehmen.
    Es wird aber sehr wahrscheinlich nur eine 0 Fehlen, da das Minimum was ich bei mir unter Windows einstellen kann 16.000 Hz sind.

    Es kann auch einfach ein Anzeigefehler sein
    MSI Afterburner hat bei mir gerade teils bis zu 100% Auslastung angezeigt, nach einem Neustart von MSI Afterburner bin ich bei 0%.
    Zudem würde ich mal auf die Temperatur gerade Grafikkarte achten, sollte die sich zwischen Idel und OBS offen nicht ändern, arbeitet da auch nichts.
    Das OBS die Fps schon außerhalb der Aufnahme reduziert ist ganz normal, da OBS sich ja bereits für die Vorschau hooken muss und nicht erst wie andere Programme, erst beim start der Aufnahme.