Auf Youtube erfolgreich werden?

  • Wenn man an die ganze Sache nur hobbymäßig rangeht, kann das auch nur schwer bzw langsam etwas werden. Entweder, man will damit mal Geld verdienen oder man will es hobbymäßig machen, man muss schon wissen was man will.


    Ich studiere ja auch nicht "hobbymäßig" ( wenns klappt ist es schön, wenn nicht, dann nicht ), kenne aber durchaus welche, die es so machen ( wollen noch ein wenig Kindergeld einsacken und im Winter im Warmen sitzen ;) )


    Wer groß werden will ( und alle Hebel dafür in Bewegung setzt [ Content, Quali, Marketing, Networking ]), der wird auch groß. Sobald man groß ist, kann man, wie mein "Vorredner" (Sephiroth lp) bereits geschrieben hat, auch umsatteln, falls youtube mal "kaputt" geht. Ich denke aber dass die Chancen, dass youtube plötzlich nicht mehr funktioniert bzw man dort kein GEld mehr verdienen kann, ähnlich groß sind, wie die, dass man nen Unfall hat und seiner "normalen" Arbeit nicht mehr nachgehen kann, die Firma pleite geht oder abbrennt oder was weiß ich. Es kann immer was passieren. Und wenn etwas passiert ist man auch immer erstmal der Angeschissene, egal womit man Geld verdient. Man kann sich da natürlich auch in alle Richtungen absichern, aber das gehört hier ja garnicht mehr dazu, es geht ja nur darum, ob und wie man ERfolg auf youtube haben kann. Und ja, den Erfolg kann man haben wenn man ihn den will.


    Obacht, hier noch eine Behauptung von mir ( ja, zerfi**t mich ;D )
    Ich finde jemand, der mit Youtube Geld verdienen will, steckt deutlich mehr Arbeit, Passion und Herzblut in die ganze Sache wie jemand, der das nur als "hobby" bzw aus Spaß macht. Lets go, ich will euch spüren :D

  • Am Besten machen wir das so: Ihr schaut alle meine Videos und kommentiert und liked die immer schön, und wenn ich dann groß bin, dann mache ich ganz bestimmt Werbung für euch. ♥ :3


    Nun, eigentlich will ich nur eine Frage stellen:
    Wie bist du denn "groß" / "erfolgreich" / bekannt geworden, @Aligator ?
    Bzw. was glaubst du, hilft einem in puncto Bekanntheit am meisten weiter?


    Vielleicht hast du ja eine andere Sicht auf den Stand der Dinge als die "Kleinen". :D
    (Ja, ich weiß, so direkt zu fragen ist dreist, aber ich bin nun mal ein Schelm :P )

  • Am Besten machen wir das so: Ihr schaut alle meine Videos und kommentiert und liked die immer schön, und wenn ich dann groß bin, dann mache ich ganz bestimmt Werbung für euch. ♥ :3


    machst du bestimmt eh nicht ;( hab dir doch schon 2 abos gekauft! los bewerbe mich :P


    @Entertainbrotherz ich denke eher, dass die Leute, die aktuell ihr Geld damit verdienen, wesentlich mehr Arbeit reinstecken, als jemand der es aktuell noch als "Anfänger" betreibt, auch wenn er davon leben will - nur es zu wollen, heißt noch nix

  • nur es zu wollen, heißt noch nix


    Wenn ein kleines Kind etwas "nur will", dann mag das nichts heißen. Wenn man aber als erwachsener Mensch ( jaja, ich weiß, manche sind mit xxxxx noch nicht erwachsen ) ein Ziel im Kopf hat, dann arbeitet man daran bis man es erreicht hat. Ausser man ist jemand der gerne Aufgibt. Dann gibt man auf und ist auch zufrieden...

  • Ne... Darki hat da schon recht... nur wollen reicht einfacht nicht...


    Du kannst noch so gut sein und noch so viel Arbeit, Fleiß und Mühe reinstecken... am Ende ist immer noch ein großer Faktor im Spiel, der dir nen Strich durch die Rechnung machen kann: Glück.


    Und davon braucht man ne Menge auf YT...

  • Was ich nicht so ganz verstehe: Hier sagen viele joar ich würde lieber bei meinen alten Job bleiben usw.....
    Ja näe schon klar xD Leute wenn ihr erfolgreich auf Youtube seien würdet sagen wir mal so ca. 700.000 Abos glaubt mir mal dann wollt ihr nicht mehr richtig arbeiten !!!


    Ich bin kein Fanboy aber schaut euch mal das Video an https://www.youtube.com/watch?…=UUxX6yitU6JeNKYpUDF4be-g


    Da labert der " Krieger " etwas über 20.000 Euro....und jetzt überlegt mal wielange ihr jetzt dafür arbeiten müsstet ^^
    Und er hat nur 682.000 Abos = Wieviel der gute alte Gronkh verdient will ich ehrlich gesagt nicht wissen......
    Ich glaube sonst müsste ich weinen xD

  • Ob man von Youtube eben kann, fragte ich mich auch letztens. Was sagt man aber? Ich sag mal, man sitzt in einer Runde. Jeder erzäht von seinem Job - Dachdecker, Taxifahrer, Bauarbeiter und du sagst dann "na ick mache Youtube". Was gibt man bei den Ämtern an? Entertainer? Ich weiß nicht so recht!


    Ich habe vor kurzem damit angefangen um Spaß zu haben und mir eine nette Community nach und nach zusammen zu schustern. Sprich, man macht einiges zusammen und das Gefühl zu haben, es gibt Leute da draußen die deine Arbeit schätzen (Arbeit macht es ja nun wirklich), ist bestimmt ein klasse Gefühl.


    GRandios wäre für mich, irgendwann mal mein Hobby durch mein Hobby zu bezahlen. Das kommt am Ender ja auch der Communty zugute, wenn man selbst einpaar Spiele kaufen kann, ohne auf den Geldbeutel schauen zu müssen.


    Alles was dann IRGENDWANN EVENTUELL + raus kommt, wäre dann ein Bonus, aber was sag ich mit meinen 4 Abonnenten und ca. 100 Klicks. ;)


    edit: Mal kurz an meinen Vorposter: Wenn man soviel Abos und Klicks hat, wird man bestimmt nicht mehr Vollzeit arbeiten gehen können. Das nimmt ja fast deinen ganzen Tagesablauf in Anspruch.

  • Also es ist natürlich schön wenn man irgendwann in ein paar Jahren etwa 10k-50k Abos hat und so viel zusammen bekommt das es wenigstens dafür reicht sich besseres Equipment leisten zu können, weil ich denke jeder möchte auch etwas erfolg auf YouTube haben wenn er Videos macht.

  • @Lynch


    Das ist aber genau so Arbeit wenn Du soviele Fan's hast und jeden Tag zig Videos raushauen und Dich immer weiterentwickeln, ggf. neuen Entwicklungen anpassen musst. :-)
    Er erwähnt auch, dass der einzige Vorteil dieser Arbeit die Freiheit ist. Das kann ich verstehen, bin seit 1999 bis auf 2 Jahre viel lieber selbstständig als angestellt. Dennoch erkauft man sich den Preis der Eigenständigkeit mit viel Einsatz, wie z.B. weniger Freizeit, oft kein Urlaub, gewissen Existenzängste ob der Erfolg bleibt und und und.


    Btw.:
    CK hat auch mal in einigen anderen Vlogs dieses Jahr erwähnt, dass es mit den Werbeeinnahmen bergab geht. Sein Kanal geht ja nun auch nicht mehr durch die Decke und er äußerte, dass inzwischen über 75% seiner Zuschauer Adblocker einsetzen. Das zeigt ganz gut, in welch kurzer Zeit das ganze Ding auch wieder vorbei sein kann (nicht für ihn im Moment, aber generell) und dass man sich immer weitere Strategien zurechtlegen und diese auch zeitiger als jeder andere umsetzen muss.
    Mit sehr viel Talent, Ausdauer, Glück, dem Fünkchen Unterschied zum Rest und sich nicht nur auf Youtube Werbegelder verlassen, kann man es aber sicherlich schaffen, zumindest erstmal ne gute Einkommensbasis zu erhalten.
    Was ich nicht glaube, dass es so schnell wieder Phänomene wie Ungespielt, oder Dner gibt im LP Bereich. Die sind ja extrem schnell durch die Decke gegangen. Dafür glaube ich ist der Markt spätestens jetzt zu gesättigt. Ok künstlich pushen könnte man das noch mit Unterstützung eines Netzwerks, aber wer damit rechnet, der rechnet auch fest mit dem großen Lottogewinn in seiner Lebensplanung. :-)

  • Ja näe schon klar xD Leute wenn ihr erfolgreich auf Youtube seien würdet sagen wir mal so ca. 700.000 Abos glaubt mir mal dann wollt ihr nicht mehr richtig arbeiten !!!


    Und man kommt da so schnell hin?
    Hier wird wohl eher im Verhältnis 50k abos geredet ... über die 6stellige abozahl zu kommen, ist schon seeeeeeeeeeeeeehr schwer

  • CommanderKrieger? Noch nie gehört...


    Aber uff... ich lese nur "Fickt euch, ihr Hacker" "Schwingehoden" "Frau ohne Titten" ... da wundert es mich nicht, dass der Aufmerksamkeit bekommen hat Oo


    Das aber nur mal am Rande erwähnt... xD


    Aber ehrlich... in 6 stellige Abobereiche zu kommen... wenn ihr das schafft, dann Respekt... ernsthaft...

  • Für mich geht es primär noch nicht mal um die Abozahlen, sondern darum, dass die Zuschauer aktiv sind. Ich sehe viele Let's Player die +2000 Abonnenten haben, aber trotzdem in Relation dazu ziemlich wenige Aufrufe haben. Ich habe lieber "nur" 5000 Abonnenten ( die wir noch lange nicht haben xD ) die richtig aktiv sind und kommentieren, als 500.000 Leute, die gar nichts machen und nur alle paar Monate mal in die Videos kurz reingucken.

  • Für mich geht es primär noch nicht mal um die Abozahlen, sondern darum, dass die Zuschauer aktiv sind. Ich sehe viele Let's Player die +2000 Abonnenten haben, aber trotzdem in Relation dazu ziemlich wenige Aufrufe haben. Ich habe lieber "nur" 5000 Abonnenten ( die wir noch lange nicht haben xD ) die richtig aktiv sind und kommentieren, als 500.000 Leute, die gar nichts machen und nur alle paar Monate mal in die Videos kurz reingucken.


    wirst du nie haben - es werden immer welche abonnieren, die dann vlt mal nicht schauen

  • An die Sache mit CK.
    Es geht bergab mit seinem Kanal, das merkt man, vorallem am Kontent, und an der Sache das er jetzt viel häufiger Streamt und somit, DENKE ICH, sich eine Absicherung auf [lexicon]Hitbox[/lexicon] schafft, wenn Youtube nichtmehr reicht....

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!