Beiträge von Phoenyx

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!

    Ich bin tatsächlich ein großer Fan von Videobeschreibungen, weil man da viel unterbringen kann. Ich mag es auch als Zuschauer, wenn bei anderen Gamingkanälen zum Beispiel ein Link zu einer Playlist des Let's Plays gegeben ist.
    Als Zuschauer finde ich: Je informativer, desto besser.

    :)


    Und generell gehöre ich zu der Kategorie "Vielschreiber". Ich schreibe ein paar Worte zur Folge, was aber vermutlich einfach an meiner Bloggervergangenheit liegt - ich steh einfach auf das geschriebene Wort. Außerdem finde ich es ganz nett, dass wenn man ein Videolink auf Twitter teilt, die Beschreibung dort ebenfalls kurz angerissen wird. Text macht vieles ein wenig liebevoller - ist aber einfach nur mein subjektives Empfinden.
    Aber klar, bei Zeitmangel leidet meine Videobeschreibung als erstes drunter, da es doch das für mich unwichtigste Element meines Kanals ist.

    ;)


    Unverzichtbar für mich ist, so wie ich es als Zuschauer auch gern mag, außerdem der Link zur Playlist, Together Partnern und dem Spiel.


    Ansonsten nutze ich die Videobeschreibung gern für weitere Informationen. Zum Beispiel aktuell bei meinem Sims - Let's Play verlinke ich gerne die Mods, die ich im Spiel nutze. Vor allem, weil ich auch einfach sehr oft danach gefragt wurde.


    Natürlich liest man sich nicht zwingend bei jedem Video die dazugehörige Beschreibung durch, aber wenn man doch etwas wissen möchte, finde ich es total angenehm die Informationen dort zu finden, wo sie sein sollten.

    :)

    Das Problem ist, dass ich immer noch keine Idee habe und aktuell auch keinerlei Zeit, mir in Ruhe etwas auszudenken und es auch noch aufzunehmen. Dieses Jahr ist bei mir zeitmäßig echt die Hölle los und es tut mir Leid, da absagen zu müssen. Aber ich bin auch ganz ehrlich: Unter Stress irgendwas liebloses abzuliefern, mag ich auch nicht.

    :(

    :(

    :(

    Ich kontrolliere die Zeit meiner Aufnahme mit der Stoppuhr auf meinem Handy - irgendwann muss ich wohl etwas gesagt haben dass wie "Ok, Google" klang, woraufhin mir mein Smartphone ausführlich eine Definition eines Wortes, das ich gerade sagte, in die Aufnahme plapperte.

    :D

    Meine bisherigen Pannen:

    - ganz klassisch: Vergessen auf "Aufnehmen" zu drücken.

    ||


    - das Aufnahmeformat war falsch und so ist 6 Std. Aufnahmematerial unbrauchbar gewesen.

    :cursing:


    - natürlich das Telefon! Da schepperte der "Imperial March" als Klingelton zwischen die Aufnahme

    :D

    Mein persönlicher Meilenstein: Ich bin jetzt seit fast einem Jahr dabei!

    :D


    Vielleicht keine große Sache, aber hey, ich habe nicht das Handtuch geworfen - obwohl ich Privat doch einiges an der Backe hatte, was mir die Zeit zum Aufnehmen geraubt hat. Ich habe in dem Jahr einiges gelernt. Und (was auch ganz besonders schön ist) viele tolle Leute kennengelernt.
    Ach ja, und das Hobby macht mir immer noch ganz viel Spaß.


    Der einzige Wermutstropfen: Durch den privaten Trubel musste leider meine Regelmäßigkeit ziemlich leiden. Mein nächster Meilenstein, den ich anstrebe lautet daher:

    • Das nun kommende nächste Jahr regelmäßig und planvoll anzugehen.
    • Mich stimmlich weiterentwickeln um die Lets Plays unterhaltsamer zu gestalten.
    • Vielleicht sogar, wenn die Zeit günstig ist, mehr Genres auszuprobieren.

    Aber wie gesagt: Ich bin recht zufrieden und ganz glücklich, dass ich das Hobby ausprobiert habe und mich trotz meiner Hemmung ins Mikro zu sprechen daran gewagt habe. Und ich finde immer noch, dass es kaum ein Hobby gibt, in dem man soooo viele Dinge gleichzeitig werkeln kann.

    :D

    Für Thumbnails kann ich auch nur Photoshop empfehlen. Es dauert zwar eine Weile bis man sich als Laie da durchgewurschtelt hat bei all den Funktionen und ja es kostet auch seine paar Tälerchen, aber auf lange Sicht ist Photoshop doch ein sehr einfaches und zuverlässiges Programm. Gimp kommt Photoshop wohl recht nahe, erschloss sich mir aber nicht ganz so recht, bzw. am Ende hat Photoshop doch die vielfältigsten Funktionen.


    Ansonsten mache ich es mir mit den Thumbs möglichst einfach. Via VLC-Media Player mache ich Screenshots von den Bildern, die ich haben möchte (Ich bin ein Fan davon, Dinge in Thumbs zu packen, die man tatsächlich auch in der Folge sieht). Und je nach Spiel das Logo, eventuell Folgennummern oder ein Text. Das alles wird dann ganz unkompliziert zusammengeschraubt und platziert. Natürlich kommt nicht immer ein super tolles Thumbnail heraus - man hat auch mal Tage da will einem gar nichts gelingen. Aber dafür ein solides. Das reicht mir.


    Was ich persönlich an einem Thumbnail ganz toll finde, ist wenn man auf einem Kanal sofort auf einem Blick erkennen kann, welches Let's Play es ist, wenn man mehrere LPs hat. So sehen die LP-Thumbnails für Spiel x möglichst anders aus als für Spiel y.

    Eine sehr gute Frage.
    Grundsätzlich muss mir ein Spiel Spaß machen, da dies auch die Hauptmotivation ist, warum ich ein Spiel anfange. Wenn da bei einem Spiel gehäuft Dinge auftauchen, die mir den Spielspaß nehmen, dann kann ich da auch nicht mehr weiter dran bleiben. Ich fürchte dann auch gereizter beim Spielen zu werden.
    Bei Endlosspielen würde ich auch sagen, dass man aufhören sollte, wenn man keine Ideen mehr hat und schon alles erzählt hat. Dann bietet sich ein Ende förmlich an. Was ja nicht bedeutet, dass man das Spiel nicht doch auch wieder aufnehmen kann.

    Bei mir ganz klassisch und vielleicht langweilig "Hallo und Herzlich Willkommen ..." und dann eben weiter, wie es gerade passt. Diese Worte gehen mir einfach am natürlichsten über die Lippen, weshalb ich einfach dabei geblieben bin, auch wenn diese Begrüßung nichts Ausgefallenes hat.

    Hallo Rain und Herzlich Willkommen hier im Forum und viel Spaß bei deinem neuen Projekt Let's Play.


    Neugierig, wie ich bin, habe ich mich mal auf Deinen Kanal geschlichen und reingeschaut und -gehört.

    :)


    Und ich muss sofort erst einmal ein dickes Lob loswerden. Ich finde Deine Stimme und Deine Sprechweise super, super angenehm! Dir kann man extrem entspannt zuhören und einfach das Let's Play genießen. Mich persönlich spricht das total an und ich hoffe, Du kannst Dir trotz des riesigen Überangebots von Let's Plays lange die Motivation für das Hobby erhalten, denn ich möchte gerne mehr sehen (weswegen ich Abo-Muffel, auch direkt mal abonniert habe).


    Liebe Grüße,
    Phoenyx

    Wofür ich als Zuschauer immer sehr dankbar bin, ist ein Link zu einer Playlist des Let's Plays, falls vorhanden. Einfach weil ich als Zuschauer selbst sehr faul bin.
    Ansonsten würde ich sagen, hast Du alles drin, was meiner persönlichen Meinung nach reingehört. Zumindest halte ich es ganz ähnlich.


    Liebe Grüße,
    Phoenyx

    Ich kann @Rayxin nur zustimmen und das Rode Podcaster, das ich selbst besitze, bestens empfehlen. Der Preis für dieses Mikrofon liegt zwar über deine Ausgabengrenze, allerdings macht das Mikrofon wirklich was her. Klang ist sehr überzeugend und die Bedienung über USB-Anschluss einfach und unkompliziert. Den Preis, den man für das Mikrofon ausgibt, spart man sich an anderer Stelle - so ist man sehr, sehr lange damit glücklich und braucht weder eine Phantomspeisung noch ein Mischpult für wunderbar sauberen Klang.


    Ich hatte zwischenzeitlich auch ein deutlich günstigeres Modell und würde dies keinesfalls weiterempfehlen oder wieder kaufen.