Streamen und Let's Plays aufnehmen ist das möglich?

  • Hi,


    möchte hier auf was eingehen, was mir bei einem meiner letzten Threads durch einen Beitrag von Drexel aufgefallen ist. Viele kennen zwar OBS Studio, können es nicht richtig einsetzen für Ihre Videoformate.

    Wollte hierzu mal ein paar Videos teilen bzgl. wie man Quellen separat splitten kann für das Aufnehmen mittels OBS. Hierfür gibt es einige gute Plugins, selbst AV-Splitting stellt damit selbst per Software wenig bis gar kein Problem mehr dar.


    Verlinke hierzu mal die deutschen Videos von Nilson1489_TV, netter Kerl!



    Einzelne Quellen zu verschiedenen hilfreichen Let's Player OBS Plugins:

    https://obsproject.com/forum/resources/audio-monitor.1186/

    https://obsproject.com/forum/resources/source-record.1285/

    https://obsproject.com/forum/r…es/transition-table.1174/


    Mit freundlichen Grüßen

    Klosteinmann :saint:

  • k4Zz

    Hat das Thema freigeschaltet
  • k4Zz Danke, ja wusste nicht genau wo ich das ganze posten sollte. Bin davon ausgegangen, dass würde man entsprechend Pinnen, Kennzeichen da ich hier vor allem Bezug zu Leuten nehmen wollte welche eigentlich Hauptsächlich auf YouTube unterwegs sind und Lets Plays machen dachte ich poste ich es lieber da, für viele zum schauen/überfliegen. Gut jetzt weiß ich es auch besser. Hatte die Themenbereiche leider zu kurz überflogen. Vielen Dank, fürs verschieben. :-)

  • Muss hier leider anbringen, und es tut mir für dich im speziellem leid, Klosteinmann, dass man nicht alles, was der werte Herr Nilson, den ich im übrigen ebenso sehr sympathisch finde, für bare Münze nehmen sollte. Hatte in der Vergangenheit einmal mi ihm zu tun in einem seiner Videos zu den besten (!) Aufnahmeeinstellungen in OBS mittels NVENC. Dieses Video findet man scheinbar noch immer, wenn man nur "beste Aufnahmeeinstellungen OBS" in die Youtube Suchfunktion eingibt. Hier ein Screenshot zu dem Kommi von vor über einem Jahr, mit welchem ich versuchte etwas Licht in die Angelegenheit zu bringen und welcher leider in den Unmassen an Kommis unterging. (weiß sonst leider nicht, wie man YT-Kommentare speziell verlinken kann):



    Gut, ich wusste dort selbst noch nicht so sehr bescheid, so wie ich es heute vielleicht tue. Somit sind meine Angaben zu einigen Punkten darin vielleicht nicht mehr soo sehr aktuell und akkurat, dennoch bitte nicht blindlinks dem vertrauen, was man im Netz so findet. Es gibt hier in seinen Aussagen dennoch viele Ungereimtheiten. Darauf wollte ich hier hinaus. Nix für ungut. =)


    Edit:
    Oh jaa, hier das Video selbst, sorry...

  • Nun ja, der Kommentar geht so ein wenig an der Materie und dem eigentlichen Thema vorbei Plugin Vorstellung. Hilfe für diejenigen, die vielleicht noch nie von diesen Plugins gehört haben. Glaube ich weiß, worauf du hinaus möchtest doch ich glaube du siehst das ein wenig falsch. Ich schaue natürlich auch andere YouTuber genre nicht nur gerne Nilson. Ja kann auch einen objektiven logischen Blickwinkel Thema dabei noch haben. Wobei er hier mMn. letztens wirklich immer gut und gerne auch auf Community-Feedback eingeht. Gebe dir mal ein wenig mehr Einblick in meine Subbox, dort sind auch Leute vertreten wie int. EposVox der ist recht schnell mit Updates, gibt einen guten Einblick als Anfänger in ffmpeg Encoding und auch mal gerne sich die Zeit nimmt eine halbe Stunde über Einstellungen zu lamentieren und weiter auszuführen, warum, weshalb, was macht was. Nilson kann sich natürlich hier was abschauen, doch er trifft ja mit seinem Stil ganz gut die Leute und hilft auch einigen. Der absolute Streamprofessor ist er eher nicht. Am besten denke ich kann man noch immer OBS lernen in dem man sich wirklich mit dem Ressourcen-Guide direkt bei OBS beschäftigt und einliest besonders zum Thema Ton und Audio Monitoring, da ich die längste Zeit nicht richtig verstanden habe. Von Zeit zu Zeit muss ich natürlich auch mal nachlesen, um nichts zu vergessen.


    Das hier ist auch eher als schneller Einstieg für Anfänger, Streamer & YouTuber gedacht welche vielleicht noch seit langer Zeit Fraps, DXtory, Action! Einsetzen. Einfach aus gewohnheit, oder unwissen.


    GaelLevel in Themen wie Stream Beleuchtung und Tipps & Tricks zu neuen Website und Services da ist er meist der erste der über sowas mit berichtet. Gaming Carrers, generelle Tipps für Streamer doch von diesem sehe ich in letzter Zeit recht wenig Videos, StreamerSquare wegen interessanten Thematiken in der Twitch und Streamer Szene, natürlich nur im Stream auf Twitch nicht wirklich auf YouTube mit oft interessanten Gesprächen mit größeren Streamern und co. im deutschen Bereich kenne ich da leider recht wenig, schaue jetzt seit längerem immer mal wieder Nilson und na klar sind nicht alle Videos 100% ist wohl nirgendwo der Fall. Natürlich ist das schlimmes Clickbait doch würde er es nicht machen, tut es der nächste. Seien wir mal ganz ehrlich! Das ist ne Chance die ruft nur einmal, jetzt kann man sagen aber, aber Qualität. Doch den meisten hilft er doch schon gut damit, wir müssen halt schauen wo wir bleiben und uns weiterbilden können. Auch gerne im deutschen Bereich schaue ich LEOsMIND, dieser gibt gut und gerne Tipps und macht Streamreviews on Stream natürlich, nur wer genügend ihn schaut ist wirklich sympathisch und nimmt sich auch die Zeit Dinge im Detail zu erklären.


    Kurzgesagt, ja kann man ihm jetzt übel nehmen doch wir alle können ja nicht zu 100% immer aktuell sein und alles richtig wissen. Diese Bürde würde ich niemanden* glaube aufzuschnallen wäre einfach falsch, vielleicht plant er hier ja auch bereits ein großes Updatevideo. Mann sollte immer den Leuten die Möglichkeit geben sich zu verbessern und natürlich sich zu erklären. Vielleicht sieht er es ja heute sehr ähnlich und würde dir sagen, ja damals waren meine Encoder-Einstellungen echt einfach nur falsch.


    Zu meinen Encoder-Einstellungen kann ich nur sagen die sind nie 100% richtig, ich denke mir Sie sind recht gut da ich mit meiner Leitung keine Drops habe, weder in der Statistik von OBS mit Lost, Skipped Frames noch im Twitch Inspector. Ich bin nicht strikt nach den Vorlagen von diesen YouTubern gegangen, sondern habe mit Freunden Tests und eigene Streams gemacht mir die Statistiken genau angeschaut darauf geachtet verschiedene Spiele zu spielen. Natürlich könnte ich auch in höheren Bitraten, Auflösungen streamen nur für welche Zuschauer? Ich persönlich streame nach den generellen Twitch Empfohlen Settings mit leicht abgeänderten x264-Optionen für 1080p / 60fps und nehme noch immer der Qualität halber lieber in x264 auf, obwohl ich jetzt seit ca. 1 Monat Zugriff auf NVENC-Encoding habe und sehr positiv überrascht bin von der Qualität bei der Größe der Daten. Verwende ich diese weiterhin diese, warum? Sind für mich meine Qualitätseinstellungen. Bei Spielen wie Escape From Tarkov profitierst du nur von x264 Encoding gegenüber NVENC. Da hier vor einiger Zeit noch viele Bugs, Artefakte auftraten bei viel Vegetation.


    Natürlich kann man auch fiktiv höhere Skalierung wählen und Downscaling betrieben, falls man die Performance dafür übrig hat. Und davon teils bessere Ergebnisse davon tragen, doch wie viele profitieren wirklich davon wie viele haben wirklich einen gutes Streaming-Setup und viel wichtiger wie viele haben die möglichkeit UHD-Inhalte sich bspw. per Stream anzuschauen ohne das komplett entweder Ihr Gerät/Display irgend etwas anderes einen Limiterenden Faktor spielt. Ich bin mit einem Single-Streaming/Gaming Setup unterwegs und habe bisher solche Tricks nicht gebraucht. Nur beim Aufnehmen habe ich lieber zu höheren Ultraweit-Auflösungen gegriffen, steht hier auch im Forum, weil ich hier mal nachgefragt hatte um Webcam und Gameplay gleichzeitig in Mafia 3 in voller Auflösung aufzunehmen das ist mit den o.g. Plugins heute wahrscheinlich nicht mal mehr notwendig.

  • Natürlich kann man auch fiktiv höhere Skalierung wählen und Downscaling betrieben, falls man die Performance dafür übrig hat. Und davon teils bessere Ergebnisse davon tragen, doch wie viele profitieren wirklich davon wie viele haben wirklich einen gutes Streaming-Setup und viel wichtiger wie viele haben die möglichkeit UHD-Inhalte sich bspw. per Stream anzuschauen ohne das komplett entweder Ihr Gerät/Display irgend etwas anderes einen Limiterenden Faktor spielt.

    Naja, sobald du eine halbwegs aktuelle Nvidia GPU hast, kannst du praktisch ohne Performanceverlust hochskalieren. Ist ja auch einer der angesprochenen Punkte. Und wenn du das dann auf YouTube hochlädst, wird das Endergebnis besser, als wenn du z. B. nur in 1080p hochlädst.

  • Jap, genau das ist auch mein Punkt gewesen, Fox. =)
    Wollte hier nicht rumranten oder gegen irgend jemanden heftig appellieren, der es eben eigentlich nur gut meint. Um Himmels Willen, das nicht und ich denke das kam oben auch gut durch. ...hoffe ich zumindest. Aber gerade das Skalieren auf irgendwas über die 1080p hinaus ist auf YT für wirklich schicke Videos sowas von notwendig leider. Man kann auch 4K Videos schauen, ohne einen entsprechenden Monitor sein eigen zu nennen. Es geht mir dabei im Grunde nur um die mickrige Bitrate, die Youtube auf 1080p Videos vergibt. Denn je höher dort die Auflösung des Eingangsmaterials, desto höher auch die zugesprochene Bitrate. Und zudem geht es mir ein bisschen auch um VP9, den man mit alle höher aufgelösten Videos über die 1080 hinaus erhält. Das ist schon sehr lang so, dass YT da so tickt, und daher ist solch Videotitel, welcher besagt, dass man wirklich "die" besten Einstellungen dadurch erhält, leider schon sehr fehl am Platze, denke ich Kloey und ich wollte nur anmerken, dass man nicht allem unbedingt vertrauen sollte, was einem, manchmal eben auch von Leuten mit großer Reichweite, so vorgegeben wird, weißt?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!