Soundcheck - oder eher wieso ist der Ton so leise?

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!
  • Hallo zusammen,

    ich habe direkt noch eine Frage.

    Ich wollte ja Heute um 10 Uhr mein Video online stellen und wäre deswegen die Nacht fast verzweifelt. Der Ton kommt mir sehr niedrig und leise vor.
    Für dieses Video habe ich das Eingesprochene über Audacity aufgenommen.

    Auch eine weitere Aufnahme über Magix habe ich direkt gehabt aber die war auch nicht wirklich lauter.
    Hier der Link zu dem Video, damit ihr mal reinhören könnt.

    [Externes Medium: https://youtu.be/4SpQMFVo8bE]


    Kann mir da bitte wer helfen ?||


    Liebe Grüße

    Grimmbär

  • Ein bisschen leise ist es schon, allerdings ist das für mich größere Problem, dass es so klingt, als hättest du es durch das Telefon aufgenommen. :P Extrem dünn und flach halt. Dagegen hilft halt nur ein gutes Mikrofon.


    Die Lautstärke hingegen könnte man sicherlich noch anpassen, egal ob jetzt in Audacity oder in Magix.

  • Headset Mikros sind alle ziemlicher Schrott, die meisten nehmen mit XLR Mikro + Audio Interface auf, das ist Technik im Wert von 300-500 Euro allein für das Mikro, im Gegensatz zu 100 Euro für Mikro + Kopfhörer...

  • Ach, ein Razer Nari? Da wundert mich die Qualität absolut nicht. :saint:


    Aber wie gesagt, zumindest die Lautstärke solltest du ziemlich problemlos anpassen können im Schnittprogramm deiner Wahl.

    o.O Hat mir bisher immer gute Dienste erwiesen. Was kannst du denn gutes für Aufnahmen empfehlen?

  • Hm kann ich nichts zu sagen, die meistens nutzen was aus dem Rode Sortiment. Podcaster, Procaster, NT1A, NT1...


    Audiointerface von Yamaha AG03/06, Focusrite Solo etc.... Um mal ein paar Namen zu nennen...

  • Du kannst die Lautstärke des gesamten Videos auf YT einsehen. Dazu einfach auf das Videofenster einen Rechtsklick und "Statistiken für Interessierte" wählen. Anhand der Content Loudness dann, der Wert bei dir oben im Video steht dort bei -3.3db, lässt sich gut erkennen, ob ein Video zu laut oder eben zu leise ist. Du kannst dir dabei gern an die 0.0db herantasten. Das ist immer mit etwas Knobelarbeit verbunden, wobei eine -3.3db ein echt sehr guter Wert ist, denke ich. Jedoch hat man es irgendwann dann mal raus, dann ists das auch kein größeres Problem mehr. Wirklich mies wirds da erst ab -10db abwärts, was sogar noch bei so manchen größeren und erfahreneren YTer vorkommt, finde ich.


    Allerdings bin ich auch der Meinung, wie Julien oben schon meinte, das Video ist dennoch etwas zu leise. Vielleicht hat es darin auch mal kurz so richtig gerummst, so dass nur dieser kurze Moment dann für Youtube als Anhaltspunkt diente. Das kann auch möglich sein. Aber ich denke in puncto Lautstärke auf Youtube ists schon ein guter Tipp, die Content Loudness im Auge zu behalten. =)

  • Isses so, Drex? Hab davon nie gehört. Könnte auch Beispiele aufzeigen, wo sehr aktuelle Videos bei -25db und tiefer stehen, was dann unter viel zu leise zählen müsste. Wenns aber nun so ist, wäre das natürlich echt nicht übel. Regelrecht prima sogar. =D

  • Danke dafür. Hab mich da mal etwas eingelesen, noch nicht viel, werd mich aber mal weiter damit beschäftigen, denke. Rein objektiv betrachtet bringt das, wenn es nicht allein nur für Musikvideos gedacht ist und auch nur eben da greift, echt wenig. Das ist so zumindest mein Eindruck dazu.


    Bin auch mittlerweile instant weg, wenn mir Videos zu leise sind. Bin es mit der Zeit auch echt leid, ein wenn auch recht interessantes Video so weit aufdrehen zu müssen, dass ich vom nächsten übermäßig lauten Autoplay-Video dann drei Tage Dauer-Tinnitus bekomme.

  • o.O Hat mir bisher immer gute Dienste erwiesen. Was kannst du denn gutes für Aufnahmen empfehlen?

    Ich hab das SC400 in verbindung mit dem Scarlett 2I2 von Focusrite recht lange genutzt. https://www.thomann.de/de/the_…400_grossmembranmikro.htm / https://www.thomann.de/de/the_…400_grossmembranmikro.htm Muss natürlich nicht das Scarlett 2i2 sein, Thomann hatte damals bei der Beratung auch was von Steinberg in den Raum geworfen, aber an den Namen kann ich mich nicht erinnern.


    Muss man ein bisschen mit dem Pegel spielen, am besten so niedrig wie möglich einstellen um so wenig bis garkeine Störgeräusche drinnen zu haben, desto weniger muss man dann hinterher auch in Audacity o.ä. nachbearbeiten. Obs bietet ja auch einige Filter mit denen man sich das Manuelle nachbearbeiten ersparen kann wenn man mag. Aber davon hab ich eher keine Ahnung weil ichs nur einmal ausprobiert habe.

  • Danke dafür. Hab mich da mal etwas eingelesen, noch nicht viel, werd mich aber mal weiter damit beschäftigen, denke. Rein objektiv betrachtet bringt das, wenn es nicht allein nur für Musikvideos gedacht ist und auch nur eben da greift, echt wenig. Das ist so zumindest mein Eindruck dazu.


    Bin auch mittlerweile instant weg, wenn mir Videos zu leise sind. Bin es mit der Zeit auch echt leid, ein wenn auch recht interessantes Video so weit aufdrehen zu müssen, dass ich vom nächsten übermäßig lauten Autoplay-Video dann drei Tage Dauer-Tinnitus bekomme.

    Schau mal hier rein.


    könnte dazu passen:/

  • Das Seiren ist gar nicht mal so schlecht, wenn man ein bisschen auf Pfeifgeräusche achtet und diese notfalls entfernt. ;) Wenn du also unbedingt bei Razer bleiben willst, kannst du damit schon deutlich bessere Qualität erzielen.

    Danke für den Tipp! :)
    Aber was genau meinst du mit Pfeifgeräusche?:/

  • Aber Grimm, im Grunde predigt er doch genau das gleiche, wie ich schon in meinen Posts hierzu. Also eben das, dass man möglichst zusehen sollte, so dicht es geht an die 0.0db heran zu kommen.


    Er fügt halt nur noch an (und das ist für mich wiederum interessant, da dies eben auch so meine Vermutung dazu gewesen ist), das Normalisieren auf Youtube bedeutet, dass grundsätzlich nur zu laute Videos dabei herabgeregelt werden. Videos, die hingegen zu leise sind, werden von der Gesamtlautstärke wiederum auch nicht angehoben, was meine Annahme dahingehend nur bestätigt. Ist also quasi mehr Limiter als Normaliser dann, wenn ich das nun richtig verstanden habe.


    Ich beschäftige mich bei Zeiten denke mal selbst mit dem Thema, um für mich irgendwie Klarheit zu haben. Das scheint hier auch wieder eines der Themen zu sein, wo die wenigsten so wirklich durchblicken und es dadurch eben die wildesten Theorien drüber gibt, befürchte ich. Was wiederum dann auch heißt, dass man eben da auch erst einmal durchsteigen muss, bis man komplett selbst Bescheid weiß. Mal gucken. =)


    edit:

    Es meint tatsächlich jeder was anderes, schon kein Bock mehr. v_v =)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!