Kanal zusammenlegung

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!
  • Hi Leute

    :D

    wie manche vielleicht wissen, habe ich 3 Youtube Kanäle.


    Just Inzane - Mein Lets Play Kanal
    Inzane Gaming - Ein Kanal mit Gaming Guides
    und FaceFaultTV - Mein Anime Manga Kanal.


    Ich spiele derzeit mit dem Gedanken die Kanäle zusammenzulegen und frage mich ob das Sinn macht. Auf der einen Seite ist ein Kanal mit viel Content und verschiedenen Content gut aufgestellt was verschiedene Gruppen von Leuten angeht. Um so verschiedene Nutzergruppen abdecken zu können.


    Auf der anderen Seite könnte sich das ganz aber auch negativ auswirken, weil nicht jeder der Zockt interessiert sich zum Beispiel auch für Animes und könnten durch diesen Content vielleicht abgeschreckt werden.


    Wobei ich mir denke wenn einem ein Lets Play gefällt sollte demjenigen ja egal sein ob zweimal die Woche ein Anime/Manga Video kommt auch wenn er damit nix anfangen kann soll er halt einfach nicht anklicken :D.


    Was haltet ihr davon mehrere Themen in einen Kanal zulegen. Wie in meinem Fall z. B. Lets Plays, Guides und Anime/Manga.


    Oder sagt ihr Ne ein Youtube Kanal sollte sich eher mit einem Content beschäftigen. So wie momentan viele Leute für verschiedenen Content verschiedene Kanäle aufbringen.


    Dieser Thread ist einerseits hilfe für mich

    ;)

    anderer Seits auch ne Allgemeine Diskussion über verschiedenen Content in Youtube Kanälen.

  • Ich versuche seit einigen Minuten eine Antwort für mich auf dieses Thema zu finden.. aber irgendwie bin ich mir da total unschlüssig.


    Auf der einen Seite bietet ein Kanal der den Bedarf verschiedenster Zielgruppen befriedigt größere Wachstumschancen. Anderer seits besteht die Gefahr schon vorhandene Stammzuschauer, die sehr stark mit der Abo-Box arbeiten, zu verlieren da eben jene durch deinen Kanal mit Videos "zugespammt" wird, den sie einfach nicht sehen wollen..


    Für mich als Zuschauer würde es egal sein, ich nutze Youtube nicht über die Abo-Box sondern gehe direkt auf die Kanäle die ich abonniert habe und schaue dann was mich von den letzten X Videos so interessiert und schaue die dann an..

  • ja genau das war auch meine Überlegung

    :D

    mich persönlich interessiert es wenig ob ein Kanal auch Content macht mit dem ich nix am Hut habe, schaue ich mir halt nur die Videos an die ich mag^^.


    Ist halt nur die frage ob das der Großteil der Community auch so sieht

    :P
  • das ist wieder eine sehr abhängige geschmacksfrage. Es wird die zuschauer geben, die wollen alles auf ein kanal haben, andere wiederrum werden sich aufregen, dass du es nicht splittest.


    Da kann man (wie bei anderen themen) einfach nur sagen, mach es so wie es für dich angenehm ist.
    Ich zb. hätte momentan kein bock und Zeit mich um 2+ kanäle zu pflegen.

  • Ich bin zwar mit einem Kanal nicht unbedingt mir eigenen Erfahrungen am Start, aber bei dem was ich bislang mitbekommen habe,acht man mit mehreren Kanälen wenig falsch.


    Gerade je unterschiedlicher die Inhalte sind, desto mehr lohnt sich die Differenzierung.
    Die Zuschauer kommen meist wegen bestimmter Inhalte zu dir. Und wenn 75% der Inhalte sie nicht interessieren, ist es ihnen eher egal, wenn ein neues Video auf dem Kanal erschienen ist.


    Für eine starke Zuschauerbindung trotz sehr unterschiedlicher Inhalte muss man schon eine sehr dominante Persönlichkeit haben, damit die Zuschauer auch das schauen, was sie normalerweise eher wenig interessiert.


    Die beiden Gamingkanäle könnte man noch recht guten Gewissens zusammenfassen. Wobei ich auch da einen Youtuber kenne, der sogar für zwei genreähnliche Spiele (Fortnite und PUBG) zwei Kanäle gemacht hat um die Communities homogen zu halten und das Fanboygebashe zu vermeiden.


    Anime/Manga und Gaming würde ich aber klar getrennt haben, außer du spielst überwiegend Japanospiele mit starkem Animeeinfluss.

  • Wenn man sowieso noch nicht so viele Zuschauer hat, lohnt es sich eh nicht auf mehreren Kanälen hochzuladen. Ich würde lieber alles zusammen legen.

    Jain. Die Chance jemanden als aktiven Zuschauer bei sich zu binden ist höher, wenn nicht alles völlig durcheinander ist.


    Ich würde zum Beispiel auch eher zu einem Musikfestival für Mittelaltermucke gehen, als jetzt eines wo nebenbei Gangstarap, Techno und Helene Fischer läuft. Ist eben nicht so mein Interesse und wenn Musik die mich interessiert vielleicht 1-2 Bands sind, lass ich den Besuch auf dem Festival dann doch lieber sein. Nur so als Verbildlichung.


    Früher dachte ich aber auch, dass ein Kanal für alles besser funktionieren müsste, weil man eben ein breiteres Spektrum anspricht.
    Richtig oder falsch gibts dabei aber trotzdem nicht. Es kommt ja auch drauf an, wie man es selbst lieber machen mag. Einige wollen diese thematische Trennung, weil sie auch die Inhalte etwas unterschiedlich präsentieren. Andere hingegen machen alles auf einen Kanal, weil sie nur einen Kanal verwalten wollen oder weil den Kanal gerade diese bunte Mischung ausmachen soll.
    Ganz oben sollte das eigene Wohlbefinden stehen. Im Regelfall ist Youtube ein Hobby. Und wenn man in ein Hobby so viel Zeit reinbuttert, sollte man sich dabei auch möglichst wohlfühlen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!