Ein Vater braucht mal Hilfe - Spiel-Video auf You Tube stellen

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!
  • @JenkimentoLP
    Du keine Frage. Ich habe einige Videos bei Paul Soares Junior gesehen, wo er mit seiner ganzen Familie spielt (Frau und 3 Kids), aber die beiden Jüngsten waren gerade mal 10-12 würde ich sagen ... das finde ich ziemlich grenzwertig.
    Aber das Gute ist .... mir stellt sich die Frage im Moment eh nicht ... mein Kleiner ist 5 und für ihn ist es das Größte wenn wir bei FS17 mit dem Traktor durch die Gegend heizen. Mehr muß da auch gar nicht sein ;D

  • Das ist mir um diese Uhrzeit zu viel Text, daher kann es sein, dass das Folgende bereits geschrieben wurde:


    Dass dein Sohn mit 9 einen öffentlichen Kanal betreibt (und dann noch mit Facecam), halte ich für keine gute Idee.
    Aber es gibt die Möglichkeit die Videos privat zu listen, sodass nur jemand mit dem direkten Link das Video aufrufen kann. Zusammen mit der vollständigen Kontrolle durch die Eltern wäre das doch ein Kompromiss zwischen gar keinem Kanal und einem öffentlichen Kanal, auf den jeder Zugriff hat, oder nicht?

  • Hi

    ^^


    Als allererstes ist dein Sohn 9 - YouTube Videos darf man erst ab 12 besitzen. Auch wenn dir der Kanal gehört, er macht die Videos bzw. ist die Hauptdarsteller der Videos und damit verstößt das Hochladen der Videos gegen die Nutzungsbedingungen von YouTube.
    Des Weiteren halte ich Videos in dem Alter sowieso für eine schlechte Idee. Oft kann es passieren, dass man Opfer von Hate oder sogar Cybermobbing wird.
    Auch Facecam halte ich für keine gute Idee. Man sagt ja so schön "Das Internet vergisst nie"
    Aber das liegt ja alles in eurer Hand

    ^^

    Ich als Vater würde es meinem 9-jährigen Sohn jedenfalls nicht erlauben.


    LG Maksi

  • Als allererstes ist dein Sohn 9 - YouTube Videos darf man erst ab 12 besitzen. Auch wenn dir der Kanal gehört, er macht die Videos bzw. ist die Hauptdarsteller der Videos und damit verstößt das Hochladen der Videos gegen die Nutzungsbedingungen von YouTube.

    nein; wieso denn? Der Inhaber/Ersteller des Accounts muss mindestend 13 sein, alles andere obliegt dann der Verantwortung der Eltern.

  • nein; wieso denn? Der Inhaber/Ersteller des Accounts muss mindestend 13 sein, alles andere obliegt dann der Verantwortung der Eltern.

    Bestes Beispiel dafür ist SupermannBenjamin/SupermannDennis. Ich habe da ein Video gesehen, welches ich am Ende einfach mal verlinken werde. Dort wird gesagt, dass der Kanal SupermannBenjamin gesperrt wurde. Dieser wurde zwar von Dennis geführt und dieser stand zwar AUCH vor der Kamera, allerdings war der Protagonist ganz klar der Benjamin, der glaube ich sieben Jahre alt ist.


    Hier das Video:


  • Ich selbst bin zwar auch erst 16, aber ich würde auch dringend davon abraten dass ein 9 Jähriger Sohn auf YouTube Inhalte erstellt. In den AGB's von YouTube steht ebenfalls geschrieben, dass man erst mit 13 und nicht mit 12

    ;)

    einen YouTube Kanal führen darf. Dass ich dringend davon abrate hängt allerdings nicht nur mit den AGB's zusammen, sondern auch mit Mobbing/Hate, was bei schlecht produzierten Inhalten sehr schnell auftreten kann, gerade bei Let's Plays.
    Ich habe beispielsweise jemanden in meiner Stufe der auch in dem Alter Let's Plays machen wollte, sich aber nicht vorher in einem Forum wie diesem informiert hat und immer noch deswegen gemobbt wird. Gerade eine Facecam ist nicht zu empfehlen, da dadurch das Kind eindeutig wieder erkannt wird. Über die Moderation ließe sich ja noch reden durch Verzerren der Stimme - aber dennoch ist es in dem Alter nicht empfehlenswert.
    Denn ich nehme mal an, dass dein Sohn noch nicht weiß, was er später beruflich machen möchte. Wenn er im Internet viele Inhalte wie Bilder/Videos etc. erstellt, ist es zum Beispiel nicht mehr möglich als Lehrer zu arbeiten. Denn das Argument, dass das Internet nicht vergisst, das gibt es ja schließlich nicht um sonst. Man kann nicht einfach etwas löschen, da es gerade bei YouTube höchstwahrscheinlich runter geladen worden ist, etc.


    Aber nun zu deinen Programmtechnischen Fragen: Ich bin jetzt im Umgang mit der PS4 nicht sehr geschult da ich selbst keine besitze, aber:
    - zum aufnehmen einer Konsole würde ich eine CaptureCard empfehlen in Zusammenhang mit der kostenlosen Streaming-, bzw. Aufnameprogramm OBS (Open BroadCaster Studio)
    - ich weiß jetzt nicht welche Tonqualität die Kamera hätte, aber: Tonqualität ist das wichtigste bei einem Video. Wer schaut sich schon gerne ein Video an in denen die Tonspur die ganze Zeit rauscht und man den Kommentator nicht mehr verstehen kann?
    -Zu der Facecam hatte ich meine Meinung ja schon gesagt, würde ich definitv weglassen.
    -Altersbeschränkung ist ebenfalls geklärt, dafür müsste er mindestens 13 sein (kann aber auch runter gesetzt worden sein auf 12, weiß ich gerade nicht)
    - Schnittprogramm: Für simple Let's Plays ist der MovieMaker von Windows eigentlich ausreichend, habe mit dem auch eine ganze lange Weile mit dem gearbeitet. Soll es allerdings etwas anspruchsvoller werden, so kann ich Power Director 12 empfehlen, da gibt's ne kostenlose Version auf computerbild von.


    Aber generell: Ich würde zum Mindest in dem jungen Alter es sein lassen. Es gibt zwar enorm junge YouTuber, die auch bekannt geworden sind (Parade Beispiel dafür sollte dieser Vlogging Oskar sein oder wie der hieß). Aber ich würde dennoch damit abwarten. Wenn er erfolgreich werden sollte wird Mobbing zwar in den seltesten Fällen nur auftreten, aber die Wahrscheinlichkeit dass er erfolgreich wird ist eben trotzdem sehr gering, gerade bei Let's Plays etc. Da gibt es schon tausende Kanäle für. Vielleicht sollte er etwas anderes machen als Let's Plays - ein anderes Genre ausprobieren. Aber ich vermute mal, dass er wenn er merken wird, sofern du es ihm doch erlauben solltest, dass er mit Let's Plays nur wenig erfolg haben wird den Betrieb des Kanals wieder einstellen wird. So ist es nämlich bei den meisten (vorallem jüngere)

  • Dass dein Sohn mit 9 einen öffentlichen Kanal betreibt (und dann noch mit Facecam), halte ich für keine gute Idee.

    Das dachte ich mir auch - Sowas kann schief gehen. Muss nicht. Würde eher dazu raten wen nda dass zu Zeit zu machzen für Freunde und Familie erstmal - Bei YouTube die Videos auf Ungelistet setzten. Dann kann man ruhig erstmal rumspielen wie das läuft.



    Oh Gott, der Kuchen...

    Dennoch hat immerhin der Titel recht. Auch wenn ich mir das Giraffenjunge Video gerade nicht ansehen mag.


    das Problem sehe ich hier: Es gibt ein paar Kanäl mit erfolgreichen Kindern, siese sind aber eher von Hinten gesteuert. Bedeutet die Eltern kontrolieren den Content. Wichtig ist mir. Wenn du @YoungMansFather das mit deinem Sohn machst, muss er auch die Kontrolle haben, also die Leitung. Deine Aufgabe wäre es zu unterstützen und zu fördern. Es darf nicht ahin gehen, dass du den Content machst.


    Also unter der Prämisse das es erstmal im Freundes/Familienkreis bleibt und der Sohen wirklich der Creator hinter der Sache ist mit dir als Bearater, sehe ich eigentlich keine Schwiriegkeiten. Umgang mit Medien muss man halt lernen und warum nicht direkt indem man selbser Hand anlegt. zB nach und nach zeigen wie er das selbst bedient etc.



    3. Sein Gesicht zeitgleich aufnehmen - Frage: Geht das mit der Play Station 4 gleichzeitig und wenn ja wie ? Wenn nein, welches Kamera müsste ich dafür besorgen und kann man das dann zeitgleich einbinden oder muss man das "schneiden" (Unabhängig ob wir das dann später überhaupt zulassen werden )

    Das lehne ich stark ab - dafür ist er einfach zu Jung. Eventuell so ab 15 kan nman das machen. Mit der Kamera den Ton aufnehmen ist aber erstmal ok wen nder was taugt. Solange kein Mikro zur Hand ist. Würde auch erst eines kaufen wenn man das ganze länger macht.



    5. Damit er das Video vorab ein wenig bearbeitet und somit sich damit intensiver beschäftigen muss, welches Programm würdet Ihr empfehlen?

    ich benutzte seit langem Magix Video delüx. Vorjahres Version bekomtm man meist relativ günstig.
    darin schneide ich, exportiere es als AVI mit dem MagicYUV Codec und lasse es dann in Shotcut verarbeiten. Shotcut ist kostenfrei mit x264 und nice

    :)

    Finde ich aber etwas frickelig und nciht so schön zum Handhaben, allerdings ist es kostenlos und man könnte auch nur damit arbeiten:
    https://www.shotcut.org/download/


    Jo das wäre es von meienr Seite

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!