Open Broadcaster [Aufnahme] | Gaming Tutorial-Reihe

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!
  • Updatet kommt heute oder morgen!




    1. Szenen:
    Hier können wir für jedes Spiel ein eigenes Profil erstellen, dieses Profil können wir auch mit Hotkeys versehen um im Spiel zwischen ihnen zu Wechseln.


    2. Quellen:
    Hier stellen wir die Quellen ein auf den das Profil zusammengesetzt wird, also Spiel, Overlay, Webcam,...
    Mit rechtsklick können wir dann eine Quelle hinzufügen.
    Für das Spiel stehen uns verschiedene Möglichkeiten zu Verfügung.


    3. Gameaufnahme: Von der Performance das beste, kann meistens aber nur genutzt werden, wenn das Spiel im Vollbild ist (Vollbild Fentsermodus/Randlos zählt nicht darunter).
    Sollte
    - 1. Wähle die Anwendung: Anwendung: Hier wählen wir das Spiel aus das abgegriffen werden soll, dafür muss es gestartet sein, wenn es einmal eingestellt ist, muss es nicht wieder erneut Eingestellt werden.
    - 2. Mauszeiger aufnehmen: Wenn das Aktiv ist wird der Mauszeiger mit Aufgenommen.
    - 3. Anti-Cheat-Kompatibilität Hook (Nutzung nur bei Bedarf): Wenn wir das aktivieren wird ein Hook genutzt der sich nicht mit Anti Cheat Programmen beißt, zum Beispiel [lexicon]Steam[/lexicon].
    - 4. Gamma: Hier können wir die Aufnahme heller oder dunkler stellen, sollte aber eher bei der Nachbearbeitung gemacht werden.


    4. Fensteraufnahme: Schlechter als die Gameaufnahme von der Performance, unter Windows 8 und 10 fast so gut wie die Gameaufnahme. Spiele im Volldbildmodus können damit nicht abgegriffen werden.
    - 1. Fenster: Hier wählen wir das Spiel/Fenster aus das abgegriffen werden soll, dafür muss es gestartet sein, wenn es einmal eingestellt ist, muss es nicht wieder erneut Eingestellt werden.
    - 2. Inneres Fenster: Wenn wir das einstellen nehmen wird die Menüleiste des Fenstern nicht mit auf, dafür fehlen diese Pixel dann auch in der Höhe.
    - 3. Komplettes Fenster: Hier nehmen wir die Menüleiste mit auf, egal bei Spielen im Vollbild Fentsermodus/Randlos, da es keine Menüleiste gibt.
    - 4. Mauszeiger aufnehmen: Wenn das Aktiv ist wird der Mauszeiger mit Aufgenommen.
    - 5. Überlappende Fenster aufnehmen: Wenn wir hier den Hacken setzten werden die Fenster mit Aufgenommen die wir über das eigentlich Fenster ziehen. Bringt nur was wenn Windows Aero aktiv ist, da man dadurch ein Fenster über ein anderes Fenster ziehen kann ohne das es aufgenommen wird.
    - 6. Gamma: Hier können wir die Aufnahme heller oder dunkler stellen, sollte aber eher bei der Nachbearbeitung gemacht werden.
    - 7. Ausschnitt: Hiermit können wir können wir einen bestimmt Ausschnitt vom Fenster auswählen.
    - 8. Position: Hier können wir Pixelgenau die Position des Ausschnitts angeben, wobei 0:0 oben links ist.
    - 9. Größe: Hier können wie die Größe des Ausschnitts Pixelgenau angeben, Breite x Höhe
    - 10. Ausschnitt auswählen: Hier können wir direkt auf dem Monitor die Position und Größe des Ausschnitt auswählen.


    5. Monitoraufnahme: Die letzte Chance ein Spiel noch aufnehmen zu können, schlechteste Performance unter Windows Vist/7, Windows Aero muss unter Vist/7 deaktiviert sein. Unter Windows 8 kann man die Methode sehr gut nutzen. Sollte man [lexicon]Downsampling[/lexicon] nutzen zum Beispiel Monitor 1080p: [lexicon]Downsampling[/lexicon] auf 1152p, wird die Aufnahme trotzdem nur 1080p haben.
    - 1. Monitor: Hier können wir auswählen welcher Monitor aufgenommen werden soll, braucht man nur wenn man mehr als einen Monitor hat.
    - 2. Mauszeiger aufnehmen: Wenn das Aktiv ist wird der Mauszeiger mit Aufgenommen.
    - 3. Überlappende Fenster aufnehmen: Wenn wir hier den Hacken setzten werden die Fenster mit Aufgenommen die wir über das eigentlich Fenster ziehen. Bringt nur was wenn Windows Aero aktiv ist, da man dadurch ein Fenster über ein anderes Fenster ziehen kann ohne das es aufgenommen wird, sollte aber für eine bessere Performance deaktiviert sein.
    - 4. Gamma: Hier können wir die Aufnahme heller oder dunkler stellen, sollte aber eher bei der Nachbearbeitung gemacht werden.
    - 5. Ausschnitt: Hiermit können wir können wir einen bestimmt Ausschnitt vom Fenster auswählen.
    - 6. Position: Hier können wir Pixelgenau die Position des Ausschnitts angeben, wobei 0:0 oben links ist.
    - 7. Größe: Hier können wie die Größe des Ausschnitts Pixelgenau angeben, Breite x Höhe
    - 8. Ausschnitt auswählen: Hier können wir direkt auf dem Monitor die Position und Größe des Ausschnitt auswählen.


    Hinweis: Alles was wir jetzt hinzufügen ist dann auch im Video und man kann sich dann nicht mehr umentscheiden!

    6. Bild: Hier können wir ein Bild auswählen was mit eingefügt wird.
    - 1. Durchsuchen: Hier können wir uns das Bild raussuchen.
    - 2. Deckkraft: Hier können wir die Deckkraft einstellen, je niedriger der Wert, umso durchsichtiger wird das Bild.
    - 3. Auf Änderung prüfen: Hier können wir sagen das es überprüft ob Änderungen an dem Bild vorgenommen wurden, damit diese dann auch übernommen werden.


    7. Diashow: Hier können wir einen Diashow einstellen, also so das zwischen Bildern gewechselt wird.
    - 1. Zeit zwischen den Bildern (in Sekunden): Hier stellen wir die Zeit zwischen den wechseln der Bilder ein, in Sekunden.
    - 2. Deckkraft: Hier können wir die Deckkraft einstellen, je niedriger der Wert, umso durchsichtiger wird das Bild.
    - 3. Datei hinzufügen: Hier können wir einzelne Bilder hinzufügen.
    - 4. Ordner hinzufügen: Hier können wir ganze Ordner hinzufügen.
    - 5. Entfernen: Hiermit können wir Bilder entfernen die nicht dabei sein sollen.
    - 6 Nach oben/unten bewegen: Hiermit können wir die Reihenfolge der Bilder verändern.


    8. Globale Quelle: Hier können wir dann eine Globale Quelle auswählen, zum Beispiel Webcam, Capture Cards, usw…
    - 1. Webcam:
    -- 1. Gerät: Hier wählen wir unsere Webcam aus.
    -- 2. Bild vertikal drehen:
    -- 3. Bild horizontal drehen:
    -- 4. Deckkraft: Hier können wir die Deckkraft einstellen, je niedriger der Wert, umso durchsichtiger wird das Bild.
    -- 5. Benutzerdefiniert [lexicon]Auflösung[/lexicon]: Mit diese Einstellungen können wir benutzerdefiniert Einstellungen aktivieren.
    -- 6. [lexicon]Auflösung[/lexicon]: Hier können wir die [lexicon]Auflösung[/lexicon] der Webcam einstellen, es geht aber weder unter die minimale [lexicon]Auflösung[/lexicon] noch über die maximale [lexicon]Auflösung[/lexicon].
    -- 7. [lexicon]Fps[/lexicon]: Hier können wir die Bilder pro Sekunde Einstellen, die hängt von der Webcam und der eingestellten [lexicon]Auflösung[/lexicon] ab.
    -- 8. Farbraum: Hier können wir den Farbraum einstellen den die Webcam nutzen soll, dieser sollte auf 709 stehen, da 601 für Videos unter 720p genutzt wurde, ansonsten verliert ihr bei der Webcam Farbsättigung.
    -- 9. Konfiguration: Hier können wir auf die direkten Einstellungen der Webcam zugreifen.
    -- 10. Gamma: Hier können wir die Aufnahme heller oder dunkler stellen. Das sollte direkt gemacht werden, weil wenn man die Helligkeit/Dunkelheit bei der Nachbearbeitung verändert, das ganze Video verändert wird.


    9. Text: hier könne wir einen Text einstellen der in unserm Video angezeigt werden soll.
    - 1. Schriftart: Hier können wir die Schriftarte des Textes einstellen, einige sind besser zu lesen als andere.
    - 2. Farbe. Hier stellen wir die Farbe des Textes ein, wie gut es dann zu lesen ist hängt vom Hintergrund ab.
    - 3. Deckkraft: Hier können wir die Deckkraft einstellen, je niedriger der Wert, umso durchsichtiger wird der Text.
    - 4. Hintergrundfarbe: Hier können wir eine Hintergrundfarbe einstellen, damit der Text besser zu lesen ist.
    - 5. Hintergrunddeckkraft: Hier können wir die Hintergrunddeckkraft einstellen, umso
    höher der Wert umso sichtbarer wird die Hintergrundfarbe.
    - 6. Nutze Umrandung: Hier können wir für den Text eine Umrandung einstellen, damit der Text besser zu sehen ist.
    - 7. Text eingeben: Hier geben wir den Text ein den wir im Video haben möchten.


    10. Szene bearbeiten: Hier können wir die ausgewählte Quelle der Szene in Position und Größe im Video verändern. Die ausgewählte Quelle wird rot umrandet.
    - Rechtsklick in die Quelle: Die Quelle kann verschoben werden.
    - Shift + Rechtsklick an eine Seite: Die Quelle kann gestreckt oder gestaucht werden.
    - Alt + Rechtsklick an eine Seite: Die Quelle kann gecroppt werden, dabei wird die gecoppte Seite dann grün Angezeigt.


    11. Einstellungen: Hiermit öffnen wir das Fenstern wo wir die Einstellungen des Videos vornehmen können.


    Einstellungen:



    1. Kodierung:
    - 1.[lexicon]Encoder[/lexicon]: Hier stellen wir den [lexicon]Encoder[/lexicon] ein der genutzt werden soll. Hier nutzen wir den [lexicon]x264[/lexicon], dieser läuft dann über die [lexicon]CPU[/lexicon], sollten wir einen [lexicon]Grafikkarte[/lexicon] von Nvidia aus der GTX 900 Reihe haben, können wir auch Nvidia NVENC einstellen, wodurch die [lexicon]CPU[/lexicon] entlastet wird.
    - 2.Benutze konstante [lexicon]Bitrate[/lexicon] (CBR): Ist für uns egal, da wir benutzerdefinierte [lexicon]x264[/lexicon] Einstellungen verwenden werden, durch die wir eine variable [lexicon]Bitrate[/lexicon] haben werden.
    - 3. Max. [lexicon]Bitrate[/lexicon] (Kbit/s): Ist für uns egal, da wir benutzerdefinierte [lexicon]x264[/lexicon] Einstellungen verwenden werden.
    - 4. [Hacken]Benutzerdefinierte Puffergröße: Hier müssen wir einen Hacken setzten, damit wir die Puffergröße einstellen können.
    - 5. Puffergröße (Kbit) 0: Wird stellen die Puffergröße auf Null, wodurch wir einen unendlichen Wert haben, den wir für einen verlustfreie Aufnahme brauchen.
    - 6. [lexicon]Codec[/lexicon] [lexicon]AAC[/lexicon]: Wir nutzen den [lexicon]Codec[/lexicon] [lexicon]AAC[/lexicon], weil er aus der limitierten [lexicon]Bitrate[/lexicon] eine besser Qualität rausholt als [lexicon]MP3[/lexicon]
    - 7. [lexicon]Bitrate[/lexicon] 320: Die [lexicon]Bitrate[/lexicon] stellen wir aus das Maximum, damit wir eine so hohe wie mögliche Qualität erhalten.
    - 8. Format 44.1kHz: Wir nutzen 44.100 Hz, weil mehr auf Youtube nicht bringt und wir die limitierte [lexicon]Bitrate[/lexicon] dadurch besser ausnutzen.
    - 9. Kanal Stereo: Weil Ingame immer in Stereo ist.



    2. Broadcaster Einstellungen:
    - 1. Modus Nur Dateiausgabe: Dadurch sehen wir nur die Einstellungen die für die Aufnahme sind.
    - 2. Dateipfad: Hier stellen wir ein wo das Video gespeichert wird.



    3. Video:
    - 1. [lexicon]Grafikkarte[/lexicon]: Wird nur gebraucht wenn man mehre [lexicon]Grafikkarte[/lexicon] haben und diese unterschiedliche Monitore ansteuern.
    - 2. Basisauflösung:
    -- 1. Benutzerdefiniert: Hier können wir eine benutzerdefinierte [lexicon]Auflösung[/lexicon] einstellen, wird dann gebracht wenn die Videoauflösung über mehrere Monitore gehen soll.
    -- 2. Monitor: Hier wählen wir aus welche Monitor genutzt werden soll.
    - 3. [lexicon]Auflösung[/lexicon] herunterskalieren: Sollte aus die Monitorauflösung eingestellt sein, da live Skalieren nicht so gut ist wie als wenn es in der Nachbearbeitung gemacht wird.
    - 4. [lexicon]FPS[/lexicon]: Hier stellen wir ein, welche [lexicon]Fps[/lexicon] das Video nachher hat, zwischen 41 [lexicon]Fps[/lexicon] und 60 [lexicon]Fps[/lexicon], damit wir das bessere Encoding von Youtube erhalten, zustätlich ist das Video dann auch noch flüssiger.



    4. Audio:
    - 1.Desktop Audiogerät: Hier wird das Audiogerät eingestellt welches den Ingame Sound abspielt, nicht auf Standard lassen, da es sonst mal dazu kommen könnte das das falsche Audiogerät genutzt wird.
    - 2 Mic./Aux Audiogerät: Hier wird normalerweise das Mikrophon eingestellt, aber wir stellen es auf Deaktiviert, damit wir das Mikrophon mit [lexicon]Audacity[/lexicon] in einer eigenen Tonspure aufnehmen können. Dadurch können wir das Mikrophon nachbearbeiten und die Laustärke zwischen Ingame und Mikrophon genau abmsichen.



    5. Erweitert:
    - 1. [lexicon]x264[/lexicon] [lexicon]CPU[/lexicon] Voreinstellungen: Hiermit stellen wir ein wie stark die Belastung der [lexicon]CPU[/lexicon] ist.
    -- 1.Ultra Fast: Geringste Belastung der [lexicon]CPU[/lexicon]
    -- 2.Super Fast: Höher Belastung als Ultra Fast, dafür 10% kleinere Dateien
    - 2. Keyframeintervall (Sekunde, 0=auto) 1: Hierstellen wird eingestellt wann wieder ein Keyframe erzwungen wird. Je höher der Wert desto mehr Dateigröße kann gespart werden, das ist aber vom Spiel abhängig. Einstellen werden wir eine 1, so wird jede Sekunde ein Keyframe eingestellt was ein guter Kompromiss zwischen Decoden und Dateigröße ist. 2 Lohnt sich nur dann wenn das Spiel gut komprimierbar ist.
    - 3. [Hacken]Benutze [lexicon]CFR[/lexicon]: Dadurch hat die Aufnahme eine konstante Framerate, je nach eingestellter [lexicon]Fps[/lexicon] kann es dazu kommen das in der [lexicon]Mediainfo[/lexicon] steht das es eine variable Framerate ist, aber das ist nur ein Bug.
    - 4.[Hacken]Aktiviere benutzerdefinierte [lexicon]x264[/lexicon] [lexicon]Encoder[/lexicon] Einstellungen: Hiermit aktivieren wir das Feld darunter, in diesem können wir dann Parameter angeben die wir in den Einstellungen von [lexicon]OBS[/lexicon] eigentlich einstellen können.


    - 5. Kommandozeile
    qp=0: Mit diesem Parameter können wir verlustfrei Aufnehmen, da wir aber als [lexicon]Codec[/lexicon] den [lexicon]x264[/lexicon] nutzen, haben wir das High 4:4:4 Profil. Ich weiß nur von zwei [lexicon]NLE[/lexicon]’s (Videobearbeitungsprogramme mit Timeline) die dieses Profil öffnen können, das eine ist ein Freeware und das andere ist [lexicon]TMPGEnc[/lexicon] 6 (120 Euro).
    oder
    qp=1: Mit diesem Parameter haben wir zwar nicht das High 4:4:4 Profil, dafür verlieren wir Qualität.


    Start der Aufnahme:
    Wichtig! Die Desktopauflösung muss wie die [lexicon]Auflösung[/lexicon] im Spiel sein!

    Ich stelle [lexicon]OBS[/lexicon] zuerst auf Monitoraufnahme.
    Jetzt starte ich die Aufnahme mit [lexicon]OBS[/lexicon] und direkt danach die Aufnahme von [lexicon]Audacity[/lexicon].
    Jetzt klicken ich 6 mal in Sternform und sage dabei 1,2,3,4,5,6, jedesmal wenn ich klicke.
    Dadurch habe ich 6 Synchronisierungpunkte um zu schauen ob das Mikrophon mit dem Video übereinstimmt.
    Als nächstes stelle ich [lexicon]OBS[/lexicon] auf die Szene ein die ich aufnehmen möchte.
    Dadurch das [lexicon]OBS[/lexicon] etwas länger braucht um die Aufnahme zu starten also [lexicon]Audacity[/lexicon] passt das von der Synchronität bei mir bereits.


    Verarbeitung des High 4:4:4 Profil ohne [lexicon]NLE[/lexicon]:
    Wie man mit einer Aufnahme umgeht das das High 4:4:4 Profil hat, ohne eine [lexicon]NLE[/lexicon] zu benutzten, werde ich in einen anderen Thread zeigen, da dieser Thread für [lexicon]OBS[/lexicon] sein soll.
    Ich werde diesen Thread dann auch hier verlinken.


    P.s. Keine Sorge wegen einen möglichen Rollback, ich habe mir den Quellcode gesichert.

  • [lexicon]OBS[/lexicon] ist auf 320 kbit/s bei Audio beschränkt, wodurch die 44.100 Hz besser Qualität bringt.
    Zudem man hoffen sollte das man nicht Vorbis bekommt, da dieses in [lexicon]Bitrate[/lexicon] niedriger ist als das normal und das obwohl es mehr bräuchte.

  • Weil das alte noch etwas sicherer ist und ich zum neuen auch noch eins machen werden, wobei sich da nicht viel ändern wird zu dem was ich hier schon geschrieben habe.
    Hatte ich eigentlich schon gestern vor, nur da sind mir wie heute die Worlds dazwischen kommen, war einfach zu spannend xD

  • Wird Vorbis bei YouTube nicht in 48kHz kodiert?


    Opus, ja.


    Oder ist das Upsampling kein Qualitätsverlust?


    Ja isn Verlust. Aber da es random ist ob [lexicon]AAC[/lexicon] oder Opus kommt, kannstes nicht immer vermeiden.


    Zudem man hoffen sollte das man nicht Vorbis bekommt


    Vorbis wird zwar codiert, aber nie von gängigen browsern abgespielt. Kann mich an kein Fall erinnern, wo seit Einführung von Opus noch Vorbis gespielt hat. Und vorher hat der auch immer [lexicon]AAC[/lexicon] genommen, aber nie Vorbis.


    Opus hat noch effizienteres Coding als [lexicon]AAC[/lexicon]. Warum youtube #251 (Opus) von 160 kbit, 44,1 khz auf 128 kbit 48khz geändert hat, bleibt aber dennoch ein rätsel xD

  • Verarbeitung des High 4:4:4 Profil ohne [lexicon]NLE[/lexicon]:
    Wie man mit einer Aufnahme umgeht das das High 4:4:4 Profil hat, ohne eine [lexicon]NLE[/lexicon] zu benutzten, werde ich in einen anderen Thread zeigen, da dieser Thread für [lexicon]OBS[/lexicon] sein soll.
    Ich werde diesen Thread dann auch hier verlinken.


    Hast du schon was in die Richtung gemacht?
    Würde mich interessieren. Wie man nun High444 verarbeiten kann.

  • 5. Kommandozeile
    qp=0: Mit diesem Parameter können wir verlustfrei Aufnehmen, da wir aber als [lexicon]Codec[/lexicon] den [lexicon]x264[/lexicon] nutzen, haben wir das High 4:4:4 Profil. Ich weiß nur von zwei [lexicon]NLE[/lexicon]’s (Videobearbeitungsprogramme mit Timeline) die dieses Profil öffnen können, das eine ist ein Freeware und das andere ist [lexicon]TMPGEnc[/lexicon] 6 (120 Euro).
    oder
    qp=1: Mit diesem Parameter haben wir zwar nicht das High 4:4:4 Profil, dafür verlieren wir Qualität.


    hab jetzt nicht wirklich verstanden ob ichs jetzt auf qp=0 stellen soll oder nicht?
    ich glaube ich hatte es mal bei 0 stehen aber dann ist jedes mal nach dem aufnahmen beenden der computer gefreeezt (bestimmt mit 3-4 aufnahmen getestet), weswegen ich es auf 16 dann mal gestellt hatte

  • Normalerweise streame ich mit [lexicon]obs[/lexicon], auch kommentiert.


    momentan nehme ich damit aber auch längere videos auf (2h), ohne kommentar (da ich krank bin)
    also danach so wies mir ausgegeben wird direkt upload bei youtube.


    dahingehend nen tipp für die konfig?

  • Das ist immer etwas schwer....
    Da Youtube qualitativ bei niedrigen Stufen (720p/1080p) sehr schlecht ist.
    Da ich selber einen 1440p Monitor habe, habe ich schon damit überlegt, das Video über [lexicon]OBS[/lexicon] auf 1152p runterskallieren zu lassen und dann mit einen [lexicon]CRF[/lexicon]=18 aufnehmen zu lassen, dadurch kann ich mir dann das neu Codieren sparen.


    Du hast wahrscheinlich nur einen 1080p Monitor.
    Hier könnte man im Grafiktreiber das so einstellen, das die [lexicon]Grafikkarte[/lexicon] das Spiel in 1152p wieder gibt.
    Wenn man dann noch mit mindestens 41 [lexicon]Fps[/lexicon] aufnimmt (bis maximal 60), bekommt man auf Youtube eine sehr gute Qualität.


    Das hängt halt damit zusammen das Youtube die Video die man hochlädt neu Codiert und das ist von der [lexicon]Auflösung[/lexicon]/[lexicon]Fps[/lexicon] abhängig was man dann bekommt.
    Das momentan beste ist [email protected][lexicon]HFR[/lexicon].


    Also in mindestens 41 [lexicon]Fps[/lexicon] solltest du aufnehmen.
    Ob du das mit der [lexicon]Auflösung[/lexicon] hin bekommst musst du schauen.


    Zudem musst du auf deine [lexicon]CPU[/lexicon] Belastung achten, weil wenn man das Video auf Youtube ladete, sollte man nicht gerade das Preset Super oder Ultra Fast nehmen.
    Höchsten Very Fast.
    Die [lexicon]CPU[/lexicon] könnte man noch entlasten mit bframes=0, dafür würden die Datei dann etwas größer werden.
    Und indem man das [lexicon]CRF[/lexicon]=? erhöht, dadurch reduziert man dann aber auch die Qualität der Aufnahme, wobei man auf keinen Fall über 23 gehen sollte.

  • Wieso Ultra fast oder super fast?
    Ist dadurch nicht die Qualität schlechter?


    1. Ich habe zur Zeit das Problem, wenn ich von 30 auf 60 [lexicon]FPS[/lexicon] schalte, meine [lexicon]CPU[/lexicon] auf Anschlag geht und es dann natürlich ruckelt. (very fast) Stelle ich dann eine geringere [lexicon]CPU[/lexicon] Last ein (super fast), kommt es mir so vor, dass die Qualität schlechter ist.


    2. Macht es eigentlich Sinn, die [lexicon]Auflösung[/lexicon] mit dem Programm hoch zu skalieren? z.b. von 1080p auf 1444p?

  • Da wir einen Parameter wie qp=0 oder qp=1 nutzen wird durch das höhere Preset die Qualität nicht schlechter, sondern die Datei nur größer.
    Echtzeit Skallierer arbeiten nicht so gut und durch die höher [lexicon]Auflösung[/lexicon] würde die [lexicon]CPU[/lexicon] noch mehr belastet werden.

  • 2. Macht es eigentlich Sinn, die [lexicon]Auflösung[/lexicon] mit dem Programm hoch zu skalieren? z.b. von 1080p auf 1444p?


    Mit [lexicon]Lanczos[/lexicon] ja. Entspricht ja dem [lexicon]Lanczos[/lexicon] 3. ([lexicon]Lanczos[/lexicon] 3 ist neutral, nur 4 ist scharf)


    Allerdings muss [lexicon]x264[/lexicon] dann sogar 1440p Frames codieren und genau da wird dann nochmal deutlich mehr Leistung gebraucht.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!