Beiträge von TbMzockt

    Wird bei mir automatisch erkannt, nicht immer perfekt aber besser als nix... Oder kann man das über die API irgendwie durchpushen bei den Videos?


    Wie ich die faulen Youtube-Programmierer kenne, wird es dafür (genau wie für die Endcards) keine API geben... immerhin haben die es mal geschafft nach über 10 Jahren das man über die API Kommentare lesen, schreiben und sogar beantworten kann...

    Hab gerade im Videomanager gesehen das die "Classic"-Version davon wohl zum Jahreswechsel auf 2020 abgeschaltet wird... Eine Webseite weniger also die ich aufrufen werde, muss nur noch eine "Video-Löschen" Funktion in meine Oberfläche und mich sieht das neue Studio definitiv nicht mehr...


    Und dann claimed plötzlich "WMG" oder so meine DeadSpace3 Videos, weil angeblich ein mir gänzlich unbekannter YouTuber "KSIOlajidebtHD" wohl scheinbar die Rechte am Spiel besitzt... Nice try... der hat früher LPs gemacht und macht jeden Hype mit, aktuell wohl Reaction-Videos... Clickbait-Thumbnails und 7.56 Mio Abos... dabei kann ich mir den Namen nicht mal merken und muss den Copy&Pasten...

    Entweder mehr Bits pro Pixel oder du nutzt Dithering was früher zB. in GIFs benutzt wurde wo man zB. nur 256 Farben zur Verfügung hatte...


    Zumindest hab ich mal irgendwo gelesen das ein leichtes Rauschen auf den Einfarbigen Flächen schon deutlich bessere Qualität liefern soll als eben diese "blanken" Abstufungen die im sogenannten "Banding" enden bei h264/h265

    Hab schon bemerkt das meine Videos plötzlich mehr geklickt werden obwohl sie in den Vorschlängen bisher immer sehr, sehr, SEHR WEIT unten zu finden waren... also auch zB. das zum "Teil 1" passende "Teil 2" Video was in den Vorschlängen leider nicht immer oben steht...

    YouTube zeigt mir unerwartet das "Studio-Dashboard", was sehe ich da: Meine ECHTEN-Abo-Zahl und nicht die Zahl die seit ÜBER EINEM MONAT nicht aktualisiert wurde im alten Dashboard...


    Jetzt versuchen Sie einen schon so rauszuekeln damit der Nachmieter endlich die Wohnung beziehen kann... Aber im "neuen" Dashboard fehlen die "Total Views", woher soll ich wissen wie viele das sind wenn die nirgendwo stehen?

    Mache ich auch so, so muss man nicht ständig warten bis die (mittlerweile zu komplexe) YouTube-Seite komplett geladen hat sondern kann nach einem Video direkt den Tab schließen und weitergucken...


    Alternativ besteht noch die Möglichkeit das jemand die Playliste startet und merkt "aber die Folge kenne ich bzw. ist langweilig" und skippt dann eben von Folge zu Folge...


    Mein Leisure Suit Larry 6+7 wird auch täglich mindestens 1x aufgerufen, man sieht in den Echtzeit-Statistiken sehr schön wie die Videos nacheinander abgespielt werden mit leichtem Abstand, aber manchmal auch wie einfach 5 Videos gleichzeitig aufgerufen wurden...


    PS: Wer es nicht weiß >> In den alten Analytics auf "Echtzeit" gehen, dann sieht man ja nach aktuellen Uploads sortiert die Videos, dort kann man die Sortierung ändern so dass er einem die Videos in der Reihenfolge anzeigt wie oft sie in den letzten 48 Stunden aufgerufen wurden... finde ich viel einfacher...

    Ist das nur bei mir so, oder fehlt bei Videos jetzt das Upload/VÖ-Datum wenn man YouTube guckt? Sehe irgendwie bei den Videos kein Datum mehr wann es hochgeladen wurde... gerade bei "News" ist das doch schwachsinn, woher soll ich wissen von wann das Video war wenn da bei mir kein Datum mehr steht?


    // EDIT: Im Vollbild-Modus sehe ich das Datum wieder... YouTube blendet es aus wenn nicht genug Platz da ist... also muss Adblock eben zukünfigt den "TEILEN"-Button verschwinden lassen den ich eh nicht nutze damit genug Platz unter dem Video ist... DANKE Adblock :D



    Youtube livestreamt nun in VP9 statt H.264

    Sehr schlecht, h264 dekodiert mein Laptop nämlich über die Grafikkarte und spielt Videos so mit 7% CPU belastung ab, VP9 hingegen macht zu 100% die CPU und oberhalb von 720p kann ich dann alles knicken was mehr 30fps hat, da ist mein alter Quadcore AMD-Laptop einfach zu schwach für... Kein Hardware-Decoding von VP9 >> finde ich sch***, kostet sehr viel Akku...

    Da gibt es ein Problem in der Vorlage. Das heißt: Der Titel, die Beschreibung oder die Tags sind zu lang. Ich werde bis morgen mir die Vorlage genauer anschauen, die du versucht hast hoch zu laden. Aber kannst du mal checken, ob du bei dem Projekt irgend etwas anders gemacht hast, als bei den Projekten davor?


    Die Fehlermeldung sagt, dass das Veröffentlichungsdatum fehlerhaft ist. Offenbar verwies dies in die Vergangenheit? Stelle das doch vielleicht auf ein neues Datum in der Zukunft.

    Zu lange Felder sollte aber schon dein Programm abfangen (macht mein Script zB. auch und kürzt dann mit ".." zu lange Beschreibung oder Titel ab).


    Ein in der Vergangenheit liegendes VÖ-Datum wird von YouTube normalerweise ignoriert und das Video SOFORT Veröffentlicht, woher auch immer die Fehlermeldung kommt...

    Kann man im neuen Youtube-Studio bei den Kommentaren nur einmal auf "Show More" klicken, um ungefiltert ältere zu laden?
    Ich hab das gerade gemerkt und eigentlich gedacht, dass das häufiger gehen würde. :(

    Das neue Studio ist ja auch sowas von viel besser als der alte Video-Manager, funktioniert alles so viel besser und schneller als früher... (das war leider IRONIE)

    Und es geht wieder... keine Veränderung am Script aber plötzlich listet YouTube wieder die Privaten Videos wenn ich über die API die Upload-Playliste abrufe...


    Manchmal frage ich mich wer da arbeitet das sowas überhaupt passiert... "Was bewirkt eigentlich dieses Flag in der API wenn ein Authentifizierter User seines Channels die Upload-Playliste abruft? Egal, einfach mal auf FALSE setzen, wir nutzen ja nicht die eigene API"...


    Man könnte es auch das 48-Stunden-Phänomen nennen, denn alles was Youtube verbockt ist plötzlich nach 48 Stunden wieder wie vorher...

    Ich hab für sowas ne Excel-Tabelle wo ich Abos und Views täglich eintrage (oder eben 1x die Woche die letzten 7 Tage), natürlich hab ich da auch eine hübsche Grafik und kann mit den Daten "spielen"...


    Wird aber nicht für jeden interessant sein, aber früher konnte man beim Analytics seine Daten exportieren lassen, diese Datei kann man bei Excel einlesen und eben wie ich damit rumspielen und zB. nette Diagramme oder Statistiken erstellen...

    Das Potenzial ist da, wenn man den Wishlist Einträgen auf Steam glaubt.

    Ich setze grundsätzlich Spiele und Programme auf die Wishlist weil Steam mich eben dann über SONDERANGEBOTE Informiert... sprich von den bei dir dann zahlreichen Wishlist-Einträgen werden wohl nicht wenige darauf warten das es die Software mal reduziert gibt und dann evtl. kaufen...


    Meine Wishlist umfasst aktuell übrigens über 200 Titel...

    Sonst versuch einen anderen "Container", man kann es als MP4 oder eben im anderen Container hochladen (MKV, AVI usw)...


    Ich hab zB. über 2600 AVIs hochgeladen (mit x264 Video, AAC Audio), alle 1a verarbeitet und keine hänger...


    Lädst du MP4 oder was für ein Container-Format hoch?

    Evtl muss man auch mal sehen, dass selbstskalierende, hochverfügbare Anwendungen mit Million von Nutzern und Exabyte von Daten und was weiß ich wieviel benötigter Rechenzeit auch heutzutage noch eine gewisse Herausforderung darstellen.

    Es geht hier nicht darum, das die Webseite einen langen Download hat, die paar MB sind mit meiner 50er Leitung innerhalb von einer Sekunde geladen, es geht darum das der Browser zum aufbauen der Webseite viel CPU und RAM benötigt und demnach eine simple Seite die Text und ein paar Bilder enthält zu einer Web-App mutieren lässt die eine "Ladezeit" von mehreren Sekunden hat...


    Ruf mal "Google.de" auf und schau wie lange die lädt... stell dir vor sie würde nicht sofort sondern erst nach einem "Bitte Warten, wir starten die Google-Suche..." und ein paar Sekunden wartezeit laden, du gibst einen Suchbegriff ein und "Bitte warten, suche läuft...", bei jeder Aktion eine Wartezeit, sowas geht nicht, gerade wenn eine API-Abfrage von meiner Webseite auf YouTube innerhalb von Millisekunden beantwortet wird und Google nicht mal die eigene API nutzen muss sondern direkt auf die Daten zugreifen kann...


    Ich denke die Google Ingenieure sind nicht dumm und es hat z.B. seinen Grund warum die Seiten nicht sofort laden, wenn sie im Hintergrund sind...

    Moderne Browser laden oft Hintergrund-Tabs nicht, das hat eher mit dem Surfverhalten der Nutzer zutun als mit Google. Lässt sich deaktivieren bzw. bestimmte Domains lassen sich per Whitelist davon ausschließen... Ist nur zum sparen von Resourcen...


    Was mich zu folgendem bringt:

    aber er erwähnte mal, dass er immer 100+ Tabs offen hat.

    Ich habe viele Tabs offen, aber: Diese werden im Hintergrund dank moderner Browser-Engines nicht alle geladen sondern erst, wenn ich einen Tab anklicke und diesen in den Vordergrund hole...