RFID-Technik für Poker-Livestreams

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!
  • Hey :- )
    Das ist mit vielleicht eine ungewöhnliche Anfrage, aber eure geballte Kompetenz hat bisher immer geholfen.


    Ich spiele regelmäßig mit meinen Jungs Poker. Wir sind eine Gruppe aus ca. 12-14 Leuten - viele verheiratet, Familienväter, etc..
    Nun ist uns die Idee gekommen, ob wir nicht eine Art "Männer"-Vlog/Podcast/whatsoever-Kanal zusammen öffnen wollen. Themenbereiche sind in dem Fall: Ehe, Umgang mit Babies/Kleinkindern/Erziehung/Gadgets, etc, aber eben auch sowas wie Autos, Frauen, Alkohol, Uhren, Urlaube, .. im Grunde eine Mischung aus GQ und Bild der Frau :- )


    Zurück zum Thema- es soll auch um Poker gehen! Wir haben uns gefragt, wie sie bei Live-streams so schnell die Karten der Spieler, %, Outs, Bets, etc anzeigen konnten und sind dabei über RFID-Technik gestoßen. Kleine Empfänger vor jedem Spieler, die die Karten erkennen, an ein Modul weiterleiten, welches alles an einen PC weiterleitet und dann als Overlay auf dem entsprechenden Kamerabild anzeigt. Dabei haben wir nur einen australischen Händler gefunden, der ein komplett-Kit für 10-Spieler um 1700€ anbieten würde.


    Die Frage ist - kann man das nicht irgendwie auch selbst basteln? Wer kennt sich damit aus und kann/will helfen? Wir sind über jeden Tipp dankbar.


    Das soll nicht professionell sein. Kein Dealer, keine unglaublichen Plays. Wir sind nichtmal sicher, ob sich das so umsetzen lässt, wie wir das vorhaben.
    Rechtliches muss man natürlich auch noch klären, aber die Rocketbeans (zB) haben auch ihre Pokersessions auf YouTube hochgeladen.


    Vielleicht kann jemand helfen?


    Gruß

  • Gibt es kein Poker Software die man benutzen kann und die dann auch solche Einblenungen macht? Oder hätte das nicht mehr genug Style?

    :)


    Ja, doch- die ist in dem Kit ja enthalten. Nur muss die Software irgendwoher auch wissen, welche Karten vor uns liegen. Und das passiert eben via RIFD.

  • Ich glaube, ich muss nochmal erklären, was ich meine

    ^^

    Es geht nicht darum, dass wir beim spielen die Wahrscheinlichkeiten/Outs/etc sehen sollen.
    Während wir spielen, werden wir von 1-4 Kameras gefilmt (verschiedene Perspektiven, und so). So könnte man in der Postproduktion schöner die interessanten Geschichten/Hände/etc zeigen.
    In den Karten selbst ist dieses RFID-Zeug drin. Vor jedem Spieler ist im Tisch nochmal so ein RFID-Sensor. Wenn der Spieler die Karten nur vor sich platziert, erkennt der Sensor die Karten, leitet sie an das Modul (im Tisch) weiter, welches per Wifi die Daten der aktuellen Hand als Overlay über das Video legt. Des Weiteren wird die Session als Ganzes auf dem PC gespeichert.


    Sowas wollen wir bauen

    ^^
  • Ich meinte ein komplettes Software Poker ohne echte Karten...

    Ach soo..
    Ja, klar gebe es die, aber das hat tatsächlich zu wenig Style

    :P


    Ein Kumpel versucht sich gerade über Raspberry Pi zu informieren und das ggfs selbst zu basteln. Sieht aber eher schlecht aus, weil sich niemand von uns damit auskennt

    :D
  • Jede, aber auch JEDE KARTE braucht dann einen RFID-Chip, deren ID kann man mit einfachen RFID-Readern auslesen, aber auch da gibts unterschiede, manche lesen immer nur 1 Tag gleichzeitig, andere können mehrere Tags erkennen, zudem muss jeder seine Karten immer recht exakt über dem Sensor positionieren wenn das ein selbsgebauter ist sind die oft nicht sehr gut (die Antennen).


    Das einfachste ist halt nen Bausatz oder ein Fertig-Modul zu besorgen, pro Person dann 1 solches Modul welches die KartenIDs über eine Antenne ausliesst und zB. an einem RS232-Port zur verfügung stellt, diesen Port muss man dann nur noch auslesen und man weiß welche Karte(n) derjenige hat...


    Moderner sind Kartenleser mit USB, Software muss man sich dafür dann aber auch selber schreiben, die braucht (durch OBS) nicht sonderlich kompliziert zu sein, einfach nur ein Einfarbiger Hintergrund und die Karten-Grafiken werden darauf dann angezeigt, dies dann per OBS-Filter zurecht schneiden das es zB. unten im Bild eingeblendet wird und fertig...


    RasPi ist dafür dann wohl zu "simpel", lässt sich alles mit einem halbwegs modernen PC/Laptop wo OBS läuft realisieren...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!