Poste alleine in 60 Minuten

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!
  • Black Mirror und American Horror Story hab ich bereits durch und suche auch nicht sowas in Richtung Saw.

    Mhm, wegen des Härtegrades? Dann dürfte The Punisher (Netflix) nichts für dich sein.

    Kann jemand was in Horror empfehlen? :/ Games, Serien, Filme?

    Achso.


    Filme:

    Stay Alive: Ein Film in denen Leute so 'n Horrorspiel zocken und kurze Zeit später im echten Leben so sterben wie sie im Spiel verendet sind.


    A Quiet place: Die Erde wurde von grotesken nackten Fledermausaussehenden Viechern mit Supergehör dahingerafft. Jeder noch so kleine laut kann tödlich enden. Ein Film welcher die Thematik behandelt wie es ist in beinahe völliger Stille zu leben und so ein Baby zur Welt zu bringen. An einigen Stellen im Film gibt es ein paar unlogische Dinge die aber nicht weiterstören wenn man sich da nicht dran auffhält. Nur das ende ist meiner Meinung nach etwas Dumm.


    It comes at night: Fand den Film sehr stark weil er mich Psychisch an einigen Stellen ziemlich mitgenommen hat. Apokalypse, eine Seuche (o.ä.) geht rum, und auch hier wird Zwischenmenschlichkeit thematisiert und wie Menschen mit so einer Seuche umgehen, also die Seuche (oder was auch immer, hab ich vergessen ;D) hat bereits die großen Städte etc ausgelöscht und der Film spielt eher ländlicher mit weniger Menschen. Der wahre Horror beginnt bei Nacht, da fangen sehr mysteriöse dinge an zu passieren, dinge die erstmal nicht so heftig für einen Horrorfilm sind, aber wo man sich als Person denkt "würde das mir passieren wäre das absolut Horror" eine nicht abgeschlossene aufstehende Tür bspw. Aber er kann auch heftiger, und das nicht zu knapp, ein großer anteil an Psychohorror den ich sehr mochte aufgrund der starken Bilder und des guten Tons. Hab die Synchro geschaut, O-Ton ist bestimmt auch toll.


    Bed of the Dead: Klingt nach Trash, ja. Fand ich aber nicht trashig. Hat zwar die übliche Teenager wollen Spaß und geraten in eine tödliche Situations-Story aber ich fand die Kills stellenweise schon sehr geil. Insbesondere behandelt der Film die Thematik des wenn du dein Bett verlässt stirbtst du, was mir deshalb gefallen hat weil ich früher als Bub immer mega schiss hatte mein Bett zu verlassen, oder mich auf die Bettkannte zu setzen mit den Füßen auf den Boden weil ich dachte sonst greift mich etwas. Und das behandelt der Film: Ein Occultes Bett dass dir Illusionen aufzeigt und dich dazu bringen möchte dass du das Sichere Bett verlässt -, nur um dann zu sterben.


    Lights Out: Auch ganz cool, besonders weils eben auch mit der Angst des Lichts aus spielt.



    Serien:

    Hill House auf Netflix: Hat einige sehr unschöne Momente.

    AHS wurde ja schon genannt.


    Spiele:

    Amnesia The Dark Descent: nutzt sich aber recht schnell ab wenn man erfahren im Horrorgenre ist, hat aber meiner empfindung nach eine sehr schöne Atmosphäre und war mein zweites richtiges Horrorspiel was mir eine Heidenangst einjagte.


    SOMA: Ebenfalls von den Amnesia machhern, nur ist die Atmosphäre hier noch geiler (Ja ich weiß, Atmosphäre ist immer so ein nichtssagendes Argument ;D) Sehr cool finde ich hier die Unterwasserwelt mit ihren alten einrichtungen welche langsam zerfallen, hier leckt es da erobern sich Pflanzen die Welt zurück hier ist mal ein wahnsinnig gewordener Roboter der sich für einen Menschen hält. Am geilsten ist die Story und die damit verbundenen Fragen welche sich stellen wie was macht einen Menschen aus, ist es sein Körper oder sein Verstand, oder all dies im ganzen etc.


    Cry of Fear: (Kostenlos via Steam und per Googlesuche erhältlich von Team Psykskallar) Du spielst einen jungen Mann hast Anfangs nur dein Handy du bekommst spät Abends von deiner Mutti eine Nachricht du sollst doch bitte so schnell wie möglich nach hause kommen weil es Bereits Dunkel wird (Aber es ist schon längst Dunkel) Recht schnell merkst du das etwas komisch ist, keine Leute mehr auf den Straßen (Was Nachts zugegebenermaßen nicht verwunderlich ist) und nach ungf einer halben Stunde stellen sich dir dann alptraumhafte Kreaturen in den Weg. Hin und wieder gibt es ein paar Rätsel die gelöst werden möchten und später findest du auch Pistolen, Schrotflinten etc bist aber nicht überkrass und musst mit deinem begrenzten Inventar schauen dass du zurecht kommst (Resi-Like)


    Outlast: Ist auch ganz cool, habs damals nicht weitergespielt weil mir manche der Jumpscares im Anfangsgebiet sehr auf die Nerven gingen. Mittlerweile sehe ich das entspannter und mag den einen oder anderen Jumpscare recht gerne, insbesondere wenn er gut platziert -, und nicht billig gemacht ist.


    Blood siren curse: Hab ich nie gespielt, nur geschaut. Gönn dir das mal wenn du eine PS3 schießt. Ist aufjedenfall nicht verkehrt, du spielst Episodenhaft verschiedene Charaktere und erlebst die ganze Geschichte aus verschiedenen Winkeln. Außerdem hast du die Fähigkeit durch die Augen der grotesken Gegner zu sehen um dein Vorranschleichen besser abzupassen. Die Gegner haben wirklich ekelhaftes Design, es gibt beispielsweise einen der hat Mückenflügel im Kopf und fliegt durch die Luft ...


    Hab noch mehr, falls du brauchst sag bescheid. :D

  • 8| Danke, für die ganzen Empfehlungen!!

    Mhm, wegen des Härtegrades? Dann dürfte The Punisher (Netflix) nichts für dich sein.

    Na ich bin was das anbelangt schon ziemlich abgehärtet denke, aber bei Saw sag ich mir immer, ich möcht mich gern gruseln, nicht ekeln. =D Daher mag ich die Filme nicht wirklich sehen, wenn ich grad echt Bock auf Horror hab. Somit sah ich auch nur den ersten Saw, glaube ich zumindest, der an sich aber auch schon keine üble Atmo hatte, das stimmt. Stehe auch auf richtig schicke Bilder und Kameraarbeit, bestes Beispiel dafür ist glaube der schon ältere "The Shining", den ich dafür heute noch feiere.


    The Punisher mag ich aber sehr, hab davon aber auch nur den damaligen Film mit Dolph Lundgren und das Mega Drive Game im Kopf. Dennoch aber echt danke auch für den Tipp zur Serie hier, egal ob nun Horror oder nicht. =)


    Auch für den Rest ein riesen Danke an dich, Pat. SOMA hatte ich tatsächlich auch schon auf dem Plan. Werd ich mir mal geben, denn ich denke echt, das könnte so ziemlich genau das sein, wonach ich suche. Amnesia hatte ich damals auch selbst gespielt, allerdings hats mich leider nicht so sehr gefesselt, dass ich da länger drin blieb. Ich glaube aber auch da, es ist ein gutes Spiel, man muss es nur weit genug spielen. Heute aber auch wiederum schwierig, da es leider auch nicht mehr das ansehnlichste Game ist.


    Und jep, Jumpscares müssen schon echt gut sein, um mich ebenso heute noch vom Hocker reißen zu können. Stehe da auch eher auf das psychisch Zermürbende im Genre Horror, Silent Hill 2 Style zum Beispiel.


    Von den Filmen oben kenne ich keinen, somit werd ich sie für mich mal gern auschecken. =) Darf da auch ruhig splatterig trashig sein, das geht natürlich auch. xD Und auch Hill House klingt sehr interessant, zumindest vom Namen her, denn auch da weiß ich noch nix drüber. Werds mir also auch mal geben, wie eben die restlichen Games dann auch. Also nochmals danke, in deiner Schwarte an Post oben steckt echt Mühe. :huh: =)

  • Und doch war das nicht, was im Fokus stand.

    In Star Wars verlieren zum Beispiel in jedem bis auf einem Film Leute Hände bzw. Arme. Aber da das nicht eine primäre Eigenschaft dieser Filme ist, würden sie die meisten wohl auch kaum als 'Schnetzelfilme' beschreiben.


    Aber eventuell könntest du eine allgemeingültige Definition liefern.

  • Naja, das hier und da mal n Arm fliegt is ja noch in Ordnung. Das ist schnell passiert und für den Film ziemlich irrelevant. Aber bei Saw liegt der Fokus ja schon auf dem sadistischen Treiben.


    Schnetzelfilme wären für mich Filme, wo Menschen unnötig lange gequält werden, wobei der Körper von Menschen (direkt und indirekt) in irgendeiner Form zerstört wird.

    Bei Saw1 mag das zwar wie du schon sagst nicht ganz so im Vordergrund stehen, wie in den Folgeteilen, aber ist dennoch ziemlich unnötig ;)


    Edit: Kurz gesagt der ausgeschlachtete Folteraspekt macht es für mich zum Schnetzelfilm.

  • Wann wäre es deiner Meinung nach denn nötig? Und um bei Star Wars zu bleiben: Sind Episode II, III, V und VI Schnetzelfilme? In jedem davon gibt es physische oder psychische Folter. (In IV auch, wenn man Vaders Würgen zählen will.)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!