Beiträge von Malzzi

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!

    Würde Spline36 oder Lanczos 3 nehmen, da diese neutral skalieren und somit die beste Balance haben.

    100 wird zu verschmiert und Lanczos 4 skaliert zu scharf wodurch sich Ringe um u.a. Schriften bilden

    Dachte ich mir schon das Spline36 das goldene Mittelmaß ist. :D
    Nur Lanczos 3 kann ich nicht testen, da es im SSM nicht vorhanden ist. Oder mit was soll ich Lanczos 3 auswählen?

    Film Grain Effekt in Spielen deaktiviert. Dieser Noise Effekt killt jeden Encoder.

    Das ist mir leider auch schon aufgefallen. Sobald nur ein bisschen rauschen ins Bild kommt was länger als ne Sekunde ist, killt das Bild am Ende extrem... Muss das in Zukunft echt mal überprüfen! :D


    Bisher ist mir zum Glück noch kein Spiel unter die Nase gekommen, das sich mit Dxtory nicht aufnehmen ließ. Da ist Windows 7 aber wohl einfach freundlicher. Dass sich der Exkoder noch einmal bequemt und sich an Dxtory ransetzt und eine zukunftsichere Version anbietet, wäre mir aber auch lieb. Dafür würde ich auch gerne noch einmal bezahlen. Die 8€ haben sich damals mehr als gelohnt.

    Bei mir war es bis jetzt nur ein Spiel: League of Legends. Liegt aber wahrscheinlich mehr daran, dass es als Hack oder ähnliches angesehen wird. Abhilfe konnte mir da der Afterbruner schaffen mit dieser Anti-Cheat Funktion oder wie auch immer das hieß. ^^

    Sagaras
    Wow, dass nenne ich mal eine sehr ausführliche Antwort! :D


    Du wirst je nach Game mit einem anderen Skalierer mehr oder weniger Glücklicher werden als andere. Sprich das muss man testen.

    Die Frage ist auch immer inwieweit man skaliert.

    Sprich von 1080p auf 1440p ist es ein Faktor von ca. 1,3x

    Bedeutet das du ca. 33% hoch skalieren tust und dabei wird fast jeder Skalierer fast identisch wirken.

    Je höher der Faktor, desto mehr wird man den Effekt ersehen zwecks Schärfe, Treppeneffekte, Ringbildung.

    Das bedeutet quasi, dass man durch das Hochskalieren des Videos an sich so oder so schon einen minimalen Verlust an Qualität bekommt?
    Oder gleicht sich das wiederum mit VP9 aus?

    Wäre dann vielleicht an dieser Stelle mit der neuen Grafikkarte auch gleich mal in einen neuen 1440p/4k Monitor zu investieren. :P

    Bluring in Spielen zu aktivieren.

    Bin auch nicht wirklich ein Fan von Bluring... aber stimmt schon, im nachhinein hat man dann halt ein "runderes" Gesamtbild, da der Encoder das ganze geschehen besser verarbeiten kann = besser Videoqualität, kleinere Videodatei, besser für YouTube komprimierbar (?).
    SSM bietet an dich ja auch Bluring an, wenn man es im nachhinein macht = besser? Idee dahinter ist, dass - wie du schon sagtest - nicht jedes Spiel einen Bluringeffekt anbietet. Oder ist es schlauer, gleich einen zu verwenden? In Crysis hat man z.B. die Möglichkeit, den Motionblureffekt manuell einzustellen, also die Intensität. Auf kleinster Stufe sollte es ja auch einiges her machen, als ohne. Wird auf jeden Fall mal ausprobiert!

    Und mach wie gesagt ein paar mehr B-Frames rein. Würde es so bei 3 oder 4 einstellen für Crysis.

    Ich bin ehrlich und gebe zu, dass die B-Frames für mich immer noch "fremd" sind. Soweit ich das verstanden habe, befinden sich die B-Frames zwischen den I-- und P-Frames.


    ( I B B B P B B B P B B B ) <-- sind (oder so ähnlich) aufgebaut...


    Also (soweit ich das schlussfolgern kann) sind I-Frames der Anfang eines Bildes, also wie beisplw. ein Notenschlüssel bei Musiknoten. B-Frames sind dann wiederum die Noten an sich (um so mehr B-Frames (Noten), um so "weicher" der Übergangen zum nächsten Takt (P-Frame)?) und P-Frames eine neuer Takt vom Gesamtwerk (Video)?

    Wenn's so stimmen sollte wäre es für mich persönlich eine ganz angenehme Eselsbrücke. :D

    Eine höhere Farbauflösung wie bei dir mit YUY2, ist natürlich auch so eine Sache. Ja, es hat einen positiven Effekt der Bildverbesserung. Hier sollte man sich aber immer Fragen: Ist es den Aufwand wert. Einfach weil deine Dateien damit deutlich größer werden und man somit mehr hochladen muss nur für einen kleinen Effekt.

    ...zumal YouTube ja sowieso das Video auf YV12 stellt. Wäre es dann hier nicht auch Sinnvoller lieber gleich auf 4:2:0 zu gehen? Ich meine: Am Ende hat man A) mehr Leistung während der Aufnahme und B) eine kleinere Videodatei. Denn ich denke jetzt einfach mal (oder versuch es ^^), dass der Unterschied zwischen 4:2:2 und 4:2:0 nur ein minimalen bis gar keinen herausstechenden, auf das Video positiven Effekt hat. Anders wäre es da wiederum von 4:4:4 auf 4:2:0... da wäre der Unterschied deutlich größer, wenn ich mich da jetzt nicht täusche. :D

    --------------
    Alles in einem sehr informativ und aufklärend!
    Ich hätte immerhin bis vor 10 Minuten noch gedacht: Schärfeskalierer die schärfer auflösen = besseres Bild auf YouTube.

    Ich finde es schade das YouTube den User nicht die Möglichkeit gibt genauer in ihre "Videoumwandlung" gibt. Wäre für uns am Ende deutlich leichter dem entgegen zu wirken. Ist halt ein ziemliches hin und her, bis man die Optimalen Encodiereinstellungen gefunden hat.

    Vielen dank! :)

    Tobey


    Ich dachte hier eher, es hat was mit der Qualität zu tun, weswegen du dies machst.

    Ich kenne nur diese Variante um ehrlich zu sein. :D
    Klar könnte man auch direkt über OBS Studio aufnehmen, so, dass man nicht erst etwas hin und her encodieren muss. Auch wieder rum muß ich dazu sagen, dass es wohl auch vom Zeitersparlichen nicht gerade einen unterschied macht. Man spart sich zwar das rendern, aber eine 1440p[email protected] Aufnahme in lossless... da kommt man bestimmt auf seine 200-250 GB Rohdatei Größe (meine jetzigen Videos in 1080p sind im übrigen schon an die 200 GB groß).

    Müsste ich alles mal die Tage ausprobieren oder mir noch einmal Hilfe diesbezüglich in einem anderen Forum holen, wenn sich jetzt die Urhasen wie De-M-oN, Sagaras, RealLiVe oder Julien mir da nicht weiterhelfen können. :S

    LG!

    Tobey
    Das man während der Aufnahme in OBS Studio mittlerweile auch schon Skalieren kann, wusste ich gar nicht. o.O
    Na ja, ich könnte es für die nächste Aufnahmesession mal ausprobieren, auch wenn OBS heute noch mein schönster Feind ist. ^^

    Ob es meine GPU mitmacht, weiß ich allerdings nicht. Habe leider immer noch nur meine GTX 750 und möchte damit auch noch gerne bis zur nächsten NVIDIA / AMD Generation durchhalten... falls die wirklich besser sein sollten als die 2000er Reihe.

    An der CPU sollte es nicht scheitern. Die R5 3600 sollte da ja locker ohne mit der Wimper zu zucken hinbekommen. :D

    Nur die Frage die ich mir da gerade Stelle: Macht es im Endeffekt so viel mehr aus? Ich meine, klar, am Ende spart man sich vielleicht ein bisschen mehr Zeit, da MeGUI nichts mehr Skalieren muß. Aber auch von der Qualität her? Weil um ehrlich zu sein bin ich mit meiner Videoqualität noch nicht zufrieden. Keine Ahnung aber, an was es liegt. Liegts an YUY2? Ist MeGUI bzw. lossless Aufnahmen für YouTube mittlerweile ungeeignet? Bei so manch anderen Gameplay Videos die gerade einmal mit 1080p auflösen, hab diese weit aus bessere Quali als meine 1440p Videos. Na ja, irgendwann werde ich schon den Fehler finden. Die Frage ist nur wann. ^^

    Hallo ihr lieben,

    ich selber habe mich schon seit einiger Zeit gefragt, welcher Schärfe Skalierer für YouTube am besten geeignet ist. Ich habe mir die Mühe gemacht und habe anhand eines Testvideos die Skalierer Spline 16, 36, 64, 100, 144 und Lanczos4 getestet. Dieser Thread bezieht sich auf den SagaraS Scriptmaker und MeGUI.


    Vorab meine Aufnahme- und Encodeingeinstellungen:


    • AUFNAHME: Dxtory - 1080p, 60FPS, MagicYUV 4:2:2
    • SSM; 1440p, 60 FPS, YUY2 (Coolermatrix, avs4x264modfix)
    • MEGUI: Const. Quality, Quality 19, Preset Medium, 10-Bits-Encoding, ...
      (--output-depth 10 --crf 19.0 --bframes 2 --colorprim bt709 --transfer bt709 --colormatrix bt709 --output-csp i422)

    (*beframes 2 statt 3 bezogen auf die "Empfohlenen Einstellungen für die Upload-Codierung" von YouTube selbst)

    Getestet habe ich die wie bereits schön erwähnt Spline 16, 36, 64, 100, 144 und Lanczos4 bei gleichen Bedingungen in dem Spiel Crysis.
    Im Testvideo ist eine ruhige Passage, eine Schießpassage, eine "Pixelpassage" (durch Dickicht) und eine Sprintpassage enthalten, sowie schnelles Hecktisches drehen, Sprints usw.

    Zu den Testvideo(s):


    Spline 16
    Spline 36
    Spline 64
    Spline 100
    Spline 144
    Lanczos4

    RESULTAT:
    Fairerweise muss man an dieser Stelle sagen, dass dieser Vergleich "meckern auf hohem Niveau ist". Der Laie wird wohl möglich keinen wirklichen Unterschied zwischen diesen Videos sehen und feststellen können.

    Spline 100: Spline 100 hat mich in diesem Test am wenigsten überzeugt. Meiner Meinung nach wirkte er auf Youtube am wenigsten scharf als die anderen.
    Spline 16: Nicht wirklich besser, aber auch nicht schlechter als der Spline 100. Dennoch wirkt dieser ein bisschen schärfer auf YouTube.
    Lanczos4: Es war kein großer Unterschied zu Spline 16... höchstens ein müh mehr Details die im Hintergrund zu sehen waren.
    Spline 64: Wirkte Detailreicher als die anderen Skalierer davor. Unterschied aber kaum zu sehen.
    Spline 36: Sehr viel Detailreicher als die anderen Skalierer. Eine gute Balance aus Schärfe und Detail.
    Spline 144: Gleichzustellen mit Spline 36, vielleicht ein kleines bisschen mehr schärfe drinnen.

    Ausgenommen von Spline 100 nehmen sich die Skalierer wirklich nicht viel. Man muss schon sehr genau hinschauen um ein Unterschied feststellen zu können. Ich z.B. habe mir ein Standbild bei ca. Sekunde 6-7 genommen und geguckt... Jedoch ist dies nach meinen eigenen Befinden beurteilt, weswegen ich euch bitten würde, eure Meinung mit der Abstimmung zu geben, welcher für euch am schönsten aussah.

    Auch interessant sind die Dateigrößen der Skalierer:

    Spline 16 = 594 MB
    Spline 36 = 622 MB

    Spline 64 = 625 MB

    Spline 100 = 521 MB

    Spline 144 = 659 MB
    Lanczos4 = 652 MB


    Jedoch das reine Videomaterial, Größe der Audiodateien nicht mit einbezogen!

    Wenn man die Zahlen so liest, müsste rein von der Größer her der Spline 144 Skalierer der beste sein. Spline 100 wiederum der schlechteste.

    Gerne würde mich (wie bereits schon gesagt) eure Meinung sehr interessieren.

    LG!

    EDIT:
    Obwohl ich meines erachtens nach schon in den bestmöglichen Einstellungen rendere und aufnehme, finde ich das Endprodukt auch YouTube nicht gerade überzeugend. Klar macht VP9 einiges her, aber richtig knackig Scharf ist es nicht... finde ich. Im Vergleich zum schon encodierten Video... hm.
    Vielleicht könnt ihr mir da ja weiterhelfen RealLiVe  De-M-oN  Julien  Sagaras ?
    Einbildung meinerseits oder haut da wirklich was nicht hin?

    Foxhunter Treiberprobleme sind nie gut... Dann wirds wohl eher die RTX, Lasse mir doch noch mal durch den Kopfgehen. Danke

    //edit
    Wenn die RTX 2070, welches Modell wird da bevorzugt? Würde einfach die Gainward Phönix V1 (oder wie auch immer sich das ding schimpft) nehmen. Weil billiger. :D

    Tag zusammen,

    ich möchte in den nächsten Tagen meine alte GTX 750 Grafikkarte gegen was deutlich besseres austauschen, nachdem ich schon meine FX 6300 gegen eine Ryzen 5 3600 ausgetauscht habe. Ich habe da schon 2 Favoriten im Auge: Die RTX 2070 SUPER und die RX 5700 XT (NVIDIA/AMD). Das einzige was die zwei wohl auseinander hält ist der Preis der zwischen beide liegt (ca. 80 Euro).

    An für sich wäre ich für die RX 5700 XT von AMD, einfach aus dem Grund weil mich das Preis- Leistungsverhältnis mich mehr anspricht als bei der RTX 2070 Super. Jedoch bevor ich jetzt blind los kaufe, wollte ich mir noch einmal andere Meinungen ins Haus holen.

    ...denn Software mäßig sieht es natürlich schon wieder ganz anders aus. Was wäre da Sinnvoller? Lieber ein bisschen mehr Geld in die Hand nehmen für die NVIDIA oder ist es pups egal? Sachen wie Ray Tracing werde ich in wahrscheinlich 90% der Fälle nicht nutzen. Jedoch da das ein oder andere mal den NVEC Encoder zwecks aufnehmen. Da es leider bei AMD nur sehr wenige Testberichte für ihre Alternative gibt. Relive... eigentlich nie was von gehört. Natürlich könnt ihr mir auch noch andere Grafikkarten empfehlen.

    Budget technisch ist die absolute Schmerzgrenze die RTX 2070 Super. Mehr möchte ich nicht ausgeben (zumal es sich in meinen Augen nicht lohnt noch mehr Geld für nur "ein bisschen" mehr Leistung auszugeben).

    LG!

    @Pommesgeneral


    Ah, gut zu wissen. Ich habe in der Vergangenheit, also wo die "SUPER" Modelle von Nvidia rauskamen, gehört, dass NVIDIA diese quasi nur deswegen veröffentlicht haben, damit AMD auf keinen Fall die Dominanz gewinnt. Klar, ich denke auch das es mehr oder weniger übertrieben ist, aber wenn ich mir z.B. ansehe (auch anhand deines Beispiels) wie groß der Preis zwischen der Leistung ist, wird mir da schon ein bisschen anders.


    Mal als Vergleich:

    GPUPreis in €Leistung (ca. werte)
    NVIDIA GTX 1070 Ti~ 250 - 30028% mehr Leistung als 1660Ti
    NVIDIA GTX 1660 Ti~ 330Schlechter als alle anderen in der Auflistung
    AMD 5700 XT~ 44041% mehr Leistung als 1660Ti, 10% mehr Leistung als 1070Ti
    NVIDIA RTX 2070 S~ 5606% mehr Leistung als AMD
    NVIDIA RTX 2080~ 5509% mehr Leistung als 2070 S, 15% mehr Leistung als AMD
    NVIDIA RTX 2080 S~ 80015% mehr Leistung als 2070 S, 7% mehr Leistung als 2080, 24% mehr Leistung als AMD



    Die Daten Stammen anhand 100.000er User Benchmarks, Abweichungen daher Vorbehalten.


    Was ich am Ende eigentlich damit Zeigen wollte, dass die AMD 5700XT auf dem Niveau einer 2070S, vor allem dann, wenn man den doch schon großen Preisunterschied sieht.


    Na ja, wie auch immer. Es ist schon erstaunlich zu sehen, wie wenig Leistung sich die "S" Modelle von NVIDIA unterscheiden, im Gegensatz zu dem Preis.
    Aber eh ich mir eine Grafikkarte hole, kommen bestimmt wieder Zahlreiche neue auf dem Markt. Einfach Abwarten und Bier trinken.

    ;)


    LG

    Hallo liebe Let's Player und alle die, die es noch werden wollen.


    Da Weihnachten vor der Tür steht und ich mir seit langem einfach mal was gutes tun möchte, bin ich derzeit auf der Suche nach einer neuen CPU für meinen nun schon sehr in die Jahre gekommenen PC. Aktuell verbaut ist eine AMD FX 6300, die (wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt) langsam echt nichts mehr taugt, und eine GTX 750. Also um es kurz zu fassen: Mein PC braucht ein Upgrade und wollte hier einfach mal langsam beginnen, diesen ein bisschen aufzurüsten. Angefangen mit der CPU.


    AMD hat vor einigen Monaten ihre neuen ZEN2 Prozessoren auf den Markt gebracht, die wohl durchaus überzeugen. Leider war ich in den letzten Monaten sehr im "Arbeitsfieber", so das ich mich nicht wirklich mit den neuen Schmuckstücken AMD's beschäftigen und auseinandersetzen konnte.
    Natürlich erstelle ich nicht einen Thread und informiere mich vorher gar nicht... hier die Ergebnisse meiner 10 Minuten Recherche:


    Preisleistung-Killer: AMD Ryzen 5 3600 für circa 200 Euro.

    Ich muss zugeben, dass ich eher ein großer Fan der Ryzen 7 und 9 Prozessoren bin. Jedoch, wenn ich mir den Leistungsunterschied bei den Preisunterschieden sehe, ist wohl die 3600 schon recht ordentlich.


    Nun meine Frage an euch:


    Da bei mir gerade wichtigere Ding im Vordergrund stehen als ein neuer PC, ist es mir Finanziell derzeit leider nicht gegönnt einen kompletten neuen PC mir zuzulegen. Daher wollte ich erst einmal den wohl offensichtlichsten "Leitungshemmer" meines jetzigen PC's ersetzten. Gut, die 750 ist jetzt auch nicht gerade besser in Sachen Leistung, jedoch kann ich diesen kleinen Leitunghemmer erst einmal verkraften, da ich derzeit eh mehr ältere Spiele und MMO's zocke, die nicht gerade dafür bekannt sind viel Leitung zu benötigen, wenn ihr versteht, was ich meine. Also: GPU kann erst mal warten!


    Der "neue PC" soll kein Leitungsmonster sein, zumal ich in einer Auflösung von 1080p daddle. Er soll lediglich auch die neuen Spiele gut wiedergeben können, ohne das ich unter meine gewohnten 60 FPS komme. Die CPU werde ich vor allem fürs Rendern und Musik-Produzieren verwenden, wie zum schneiden zukünftiger Videos.
    Was ich mir konkret Vorgestellt habe, was in meinem "neuen" verbaut sein soll:


    CPU: AMD Ryzen 5 3600 (mit dem mitgelieferten Sockelkühler)
    GPU: NVIDIA GTX 1660 Super/Ti (noch nicht beschlossen, hat ja aber noch Zeit)
    MoBo: MSI B450M Pro-VDH Plus (darauf würde dann der 3600 laufen, logischerweise)
    SSD: wahrscheinlich (wenn es soweit ist) 240GB Crucial BX500


    Doch was sagt ihr zu meinem Vorhaben? Sollte ich vielleicht noch einmal ein paar Sachen überdenken oder kann ich mir bedenkenlos meine die CPU, die Ryzen 5 3600, bestellen?


    Über eine Antwort eurerseits würde ich mich sehr freuen.
    LG!

    Hallo zusammen,
    ich habe zurzeit ein paar Probleme mit meinem PC, wo ich echt nicht weiß, an was es liegen könnte, da ich bisher mit so einem Problem zutun hatte. Da ich weiß, dass ich einige Experten bzw. sehr Erfahrene User unterwegs sind, versuche ich mir einfach hier mal Hilfe zu holen.


    Folgende Situation:
    Vor einigen Monaten habe ich mir das Behriger U-Phoria UMC 202 HD gekauft, meine erstes Audiointerface um meine Kopfhörer (Beyerdynamic DT 770 Pro 250 OHM) und mein Mikrofon (Audio-Technica AT 2035) zu bepauern. Am Anfang lief eigentlich alles ohne Komplikationen. Jedoch kommen dafür jetzt um so mehr Fehler zustande. Ab und an habe ich das Problem, dass ich überhaupt keinen Sound mehr habe und dann einige Programme frei drehen, da sie keine "Wiedergabemöglichkeiten" mehr finden. Gerade Spotify ist hier ein Beispiel, da es wie Wild die Lieder im Sekundentakt hin und her wechselt. Das Problem konnte ich eigentlich immer ziemlich simpel lösen: Den Netzstecker des Audiointerfaces einfach Aus- und Einstecken. Danach muss ich zwar die Programme immer neu starten, bis ich wieder Sound habe, danach funktioniert es aber meist wieder. Nun ist es aber mittlerweile nicht mehr selten der Fall, dass sich durch diesen "Absturz" des Audiointerfaces mein kompletter PC aufhängt. Es geht quasi gar nichts mehr. Entweder Freezt er ein, oder hängt so sehr, dass ich ihn neu starten muss, was ziemlich lästig ist, vor allem dann, wenn man gerade Videos schneidet, etc. Einmal hatte ich deswegen schon mal ein Bluescreen...


    Ich kann mir da selber einfach nicht mehr helfen, da dieses Problem mittlerweile mehrmals am Tag zustande kommt. Auch kann ich nicht wirklich sagen, was die Ursache dafür ist. Der Treiber? Ein Defekt am Gerät selbst? Keine Ahnung. Im Netz konnte ich auch nicht wirklich ein Problem dazu finden.


    Ein weiter verdacht (was ich aber nicht wirklich glaube) ist Firefox, dass dieses ab und an mal einen Aussetzer hat und dadurch mein PC in die Knie zwingt. Aber wie gesagt, dass glaub ich eher weniger.


    Hättet ihr da eventuell eine Idee, wie ich dieses sehr lästige Problem beheben kann?


    Gruß Malzzi!

    Hallo, ich noch einmal.
    Ich habe nun weiterhin versucht, eine Lösung für das Problem zu finden, jedoch bin ich da nicht wirklich weiter gekommen. Der Fehler besteht immer noch, dass wenn ich ein Video in SSM ziehe, ich dann via VirtualDub die Audios exportieren möchte, es nicht Funktioniert.


    Das Video in SSM via FFMS2 zu laden, verursacht bei mit diesen Error:
    directupload.net/file/d/5521/z69fx2za_png.htm


    Das Video via L-Smash zu laden, lässt VD sofort abstürzen. Beziehungsweise öffnet es sich kurz, stürzt aber unmittelbar danach ab. Ohne Fehlermeldung.


    Ich habe dann mal versucht einfach ein schon bereits gerendertes Video in SSM zu laden... komischerweise Funktioniert dies Fehlerlos, ohne Fehlermeldungen. So langsam bin ich echt überfragt, was der Fehler sein könnt.


    Noch mal zur Anmerkung: Wenn ich ein Script mit meinen aufgenommenen Videos erstelle, kann ich es auch nicht in MeGUI rendern lassen, da es das Script nicht laden will. Auch hier bekomme ich leider von MeGUI keine genaueren Informationen, sprich: keine Fehlermeldungen. Das aber nur, wenn ich das Script via SSM erstelle. Mit dem von MeGUI integrierten Scriptmaker funktioniert allerdings auch alles reibungslos. Es lädt sofort das Script und das Video lässt sich danach aus exportieren.


    ich habe schon mit dem Gedanken gespielt, den Scriptmaker von MeGUI als Alternative zu benutzen. Jedoch sehe ich dort keine Möglichkeit, meine Videos in 1440p hoch zu skalieren, womit ich kein VP9 auf YouTube bekomme, was wiederum heißt, dass das Bild am Ende so oder so schlecht aussieht, weswegen ich diese Option eher weniger in Betracht ziehen möchte.


    @De-M-oN @Sagaras @RealLiVe
    ... ich benötige eure Hilfe, ich weiß so langsam echt nicht mehr weiter. Meine Vermutung - wie schon angesprochen - ist, dass es am SSM liegen "muss". Denn wie gesagt, mit dem MeGUI Scriptmaker funktioniert dies ohne Probleme.


    LG!

    @Sagaras
    Leider funktioniert das auch nicht. Nachdem ich auf "Audio zusammenfassen und korrigieren" klicke, öffnet sich VirtualDub und stürzt unmittelbar danach wieder ab (keine Rückmeldung). :I


    Ich versuche mal weiterhin eine Lösung zu finden.

    :/


    LG


    //EDIT
    Ich habe die Vermutung, dass es eventuell damit zusammenhängen könnte, dass ich die Videos von meiner externen Aufnahme-Festplatte rendern möchte. Ich weiß zwar nicht warum das auf einmal Probleme machen sollte, da es ja die ganze Zeit über auch funktioniert hat, wäre aber zumindest für mich eine (mehr oder weniger) logische Erklärung. Da ich auch beobachtet habe, dass die Ladezeiten (der grüne Ladebalken unter Windows bei dem Pfad) teilweise sehr lange laden tut. Vielleicht ist die Festplatte beschädigt? Unter anderem sehe ich in meinem Aufnahme-Ordner angelegte Dateien (wahrscheinlich von SSM?). (Dateiname).mp4.lwi und (Dateiname).mp4.ffindex - hat das eventuell damit etwas zu tun?

    @Sagaras
    Nach langem hin und her, viel ausprobieren und noch mehr Verzweiflung, habe ich leider immer noch keine Lösung gefunden. Zumindest konnte ich es weitestgehend hinbekommen, dass VirtualDub nicht mehr abschmiert und mir nun einen Bericht erstattet, der wie lautet folgt:


    https://www.directupload.net/file/d/5521/z69fx2za_png.htm


    Was ich allerdings auch noch für komisch befinde, dass es manchmal alles funktioniert. Ohne irgendwelche abstürze, etc..
    Jedoch dann auch meist nur für ein Video. Wenn ich danach noch eins encodieren möchte, beginnt der ganze Spaß wieder von vorne.


    Im Anhang habe ich mal ein Video via. MediaInfo für euch... vielleicht liegt der Fehler ja wirklich daran, dass ich es falsch aufgenommen habe (warum auch immer das SSM und MeGUI beeinflussen sollte).


    Vielleicht könnt ihr ja daraus etwas entnehmen @De-M-oN , @RealLiVe , @Sagaras


    Im übrigen habe ich mein PC bereits mit Malewarebytes und dem AdwCleaner überprüft. Jedoch hatte das keine Auswirkung auf die Fehler.


    LG

    Hallo zusammen,


    ich sitze nun schon seit mehreren Stunden an einem Problem, wozu ich bisher auch keine wirkliche Lösung gefunden habe.


    Folgende Situation:
    Ich habe gestern mehrere Folgen aufgenommen und wollte diese nun einmal rendern. Da ich für Let's Plays nichts dazu und/oder wegschneiden möchte, verzichte ich auf Vegas. Also ziehe ich meine Video Datei in SSM rein, stelle alles ein... 60 FPS (PAL), 1440p, Spline 36. So wie immer eigentlich. Nun wollte ich meine Audiodateien via. SSM und VirtualDub exportieren, jedoch begann hier schon der erste Fehler: VirtualDub stütze jedes mal ab, egal was ich versucht habe, egal mit welchen Optionen, er konnte die Audiodateien nicht exportieren, warum auch immer. Ich habe mich erst mal nicht weiter darum gekümmert und hab nun das Script erstellen lassen, um es in MeGUI zu rendern. Jedoch fing hier gleich das nächste Problem an: MeGUI wollte/kann - oder wie auch immer - das Video nicht "verarbeiten". Das bedeutet, sobald ich das AviSynth Script was ich vorher mit SSM erstellt habe, reinziehe, bekomme ich eine unendliche Ladezeit. Als ob MeGUI in einer unendlichen Warteschleife wäre. Wenn ich auf "Queue" drücke, kommt dann nur ein Error, in dem steht, dass ich doch bitte ein Script für die Verarbeitung des Videos Importieren soll, was ich ja aber schon getan habe.


    Ich habe ebenfalls schon versucht, alles noch einmal zu Re-Installieren, jedoch auch hier immer noch die selben Symptome.
    So langsam bin ich echt Ratlos, an was es letztendlich liegen könnte. Ich habe auch die ganzen "Überreste" gelöscht, so als ob es aussehen würde, dass ich noch nie AviSynth oder der gleichen, nie Installiert hätte.


    Vielleicht könnt ihr mir da ja mal eben weiterhelfen.
    LG


    //EDIT
    Im Anhang noch einmal die SSM "Daten"