Beiträge von GLaDOS

    Ich spiele Spiele grundsätzlich auf Deutsch, weil ich Deutschland als Synchronsprecherland sehr zu schätzen weiß und überwiegend sehr zufrieden mit den Arbeiten bin.

    Bei mir sind es auch weniger die Stimmen, sondern mehr die Übersetzung. Wenn ich ein Spiel aus Deutschland (oder sagen wir mal "dem deutschen Raum") spiele, dann ist das der Originaltext oder zumindest eine Übersetzung von den Leuten, die auch das Spiel designt haben. Wenn ich aber ein Spiel spiele, dessen deutsche Übersetzung aus einem Übersetzerbüro stammt, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass Elemente sauber übersetzt wurden, deutlich geringer. Und das sage ich aus Erfahrung als Entwickler, nicht als Spieler.

    Dass wir in Deutschland die besten Sprecher der Welt haben, ist mir selbst durchaus bewusst, ich schau ja auch Filme und Serien auf deutsch, aber Videospiele sind nunmal keine Filme oder Serien. Seien es komische Pausen oder abgehakte Dialoge in der deutschen Fassung, das Mischen von englischen Stimmen und deutschen Texten oder einfach aus Budgetgründen günstige Produktionen: Ich spiele Spiele in der Sprache, in der sie geschrieben wurden, sofern ich sie verstehe. Dann hab ich eine Garantie, dass das Werk bei mir so ankommt, wie es gedacht war.

    Portal sowie Portal 2 mal nachhole

    Die beiden Titel schaffst du problemlos an einem Tag durch... zumindest, wenn du Erfahrung mit Spielen an sich hast und dich die Rätsel nicht so zerlegen. Aber die sind verglichen mit den Custom Maps/Total Conversions noch relativ harmlos.

    Spoiler-Antwort:

    Ich antworte mal komplett im Spoiler, aus Sicherheitsgründen.