Konvertieren von verschiedenen Progs führt zu keinen gewünschten Ergebnis

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!
  • Hallo meine Lieben,


    ich mache seid einen Monat Let´s Plays zu den Spiel 7 Days to Die und bin langsam am verzweifeln was die Qualität angeht.


    Ich nehme mit OBS auf hier meine Settings :


    Basis und Skalierte Auflösung sind beides : 1920x1080

    Skalierungsfilter : Lanczos (geschärfte Skalierung , 36 Stichproben)


    Nach den Einstellungen schaut die Aufnahme bei mir echt super aus was aber mein Problem ist die Ausgabe nach den Schneiden des ganzen, ich habe 2 Progs getestet 1x mal Shotcut und 1 x Davinci Resolve.


    Mit Shotcut bekomme ich ganz komische Artefakte im Video (wie Pixel) und eine Dateigrößen von 30 - 50 gb (ich nehme 30-40 min auf). Hier meine Settings :



    Dann habe ich das ganze mit Davinci Resolve probiert da passt die Größe im Schitt unter 10 gb aber wenn ich zb durch grass oder so gehe wirkt jenes verschwommen und ganz komisch,hier meine Einstellungen dort :


    Code
    Ausgabe : Custom
    Format : Mp4
    Resolution : 1920x1080
    Framerate : 60
    Quality : Restrict to 30000 kb/s
    Encoding Profile : High
    KeyFrames : 31

    Das ganze macht mich irre so langsam zumal meine Ausgangsdatei echt super ausschaut wo ich am liebsten die hochladen würde als die andere Grütze die ich bei den Progs rausbekomme, ich hoffe ihr könnt mir helfen so langsam geb ich es echt auf.

  • Ok das kann ich mal probieren, nur macht das was aus im Schnittprog? Weil da liegt für mich mehr oder weniger der Hund begraben da die Ausgabedatei von Obs super ausschaut nur eben nicht nach den schneiden leider.

  • Ok das kann ich mal probieren, nur macht das was aus im Schnittprog? Weil da liegt für mich mehr oder weniger der Hund begraben da die Ausgabedatei von Obs super ausschaut nur eben nicht nach den schneiden leider.

    Ich kann mir nicht vorstellen das dein Ausgangsmaterial so super ist, wenn du es in der Bitrate so beschneidest ;) Du kannst mit deiner Grafikkarte sogar hingehen, und so gut wie ohne Performanceverlust auf 3200x1800 hochskalieren, um dann bei YouTube am Ende bessere Codecs zu bekommen.

  • Ok das wäre natürlich super also werd ich dann das mal testen wie du geschrieben hast, soll ich dann die einstellungen im Schnittprog so lassen? ich würde gerne weiter mit Davinci arbeiten da es mir schon recht gut gefallen tut.


    Edit : So habe es gerade mal getestet mit Cqp auf 15 (glaub je kleiner der Wert um so besser die Quali oder ? ) und muss sagen, Foxhunter du hast Recht es schaut um längen besser aus.

  • Ja, je kleiner desto näher ist man an einer theoretisch verlustfreien Aufnahme, allerdings wächst die Dateigröße natürlich immens. Ab 18 zu beginnen ist immer ganz gut, da kann man sich dann rantasten und das Optimum suchen.

    Im Schnittprogramm würde ich auch nicht die Bandbreite so limitieren. Ich nutze da ähnliche Werte wie schon bei der Aufnahme. Ist aber auch hier wieder abhängig davon, wie schnell dein Upload ist, und wie viel Geduld du hast ;) Davinci kenne ich nicht im Detail, nutze Vegas Pro 17 und gehe über das Plugin Voukoder raus.

  • Kommt aufs Spiel an, aber im Grunde: Ja. Ich weiß nicht, was Davinci alles anbietet, meine Settings im Voukoder sind recht überschaubar:

    gpu=0 preset=fast profile=main qp=14 rc=constqp


    Eine ca. 20 Minuten Folge Minecraft, die immer recht groß sind, hat bei mir zwischen 14 und 18 GB pro Datei dann.

  • Leider kann ich da nicht soviel einstellen, Auflösund und Framerate, Quality Von Best bis Medium (bringt bloß nicht soviel für die Dateigröße) oder via kb/s aber daß sagt mir gerade net soviel.Und das Encoding Profile kann ich noch ändern von High zu Base Main oder Auto, das war es auch leider schon.

  • profile=main

    würde ich auf high gehen für den Encode.

    Außerdem würde ich das level auf 6.2 stellen damit du nicht in der Bitrate limitiert wirst vom Level und dann funktioniert auch CRF bei NVEnc einwandfrei. Wäre im Falle ffmpeg (womit voukoder soweit ich weiß arbeitet) -cq xx (xx = CRF Faktor)

    rc=constqp müsste in dem fall natürlich weg. Würde aber selbst mit QP nicht konstant gehen, da hätte ich dann eine qmin, qmax kombo empfohlen. Aber CRF macht natürlich am meisten Sinn.

    mit preset slow erzielste ebenso mehr Kompression und ich habe damit immer noch 137 fps (trotz upscale von 2560x1600 auf 3200x2000) Sollte bei deiner Super aber auch 100+ fps gehen. Wobei ffmpeg mittlerweile weitere presets hat von p1 = schnellste und p7 = langsamste. Das P7 preset ist noch intensiver als slow. Die fps rate geht natürlich dann weiter runter, aber auf p7 kommst du dann auf die beste Qualität von NVEnc bzw beste Dateigröße im Falle CRF.

    CRF kann dann auch ohne Probleme auf 19 sein.

    Wenn du H.265 NVEnc benutzt kannst du CRF sogar auf 24 stellen, denn auch wenn der H.265 NVEnc limitiert an Optionen gegenüber x265 ist, so ist er dennoch deutlich effizienter als das H.264 NVEnc. Dies habe ich mit einer 3000er Bitrate VBR und level 6.2 und maxrate 300M verglichen.


    Ja Encodingmäßig ist bei vielen Timelineprogrammen eher schwierig. Das Plugin Voukoder was es für verschiedene Timelineprogramme gibt, hilft hier zum Glück aus.

    TMPGEnc 7 kann x264 und NVEnc von Haus aus und mit vielen Settings.


    Und wie Foxhunter schon schrieb: Geh auf 3200x1800 für Youtube. Auf 1080p gibt dir youtube nur 3.5 Mbit Bitrate bei h.264 und bei 3200x1800 gibt es VP9 (besserer Codec als H.264) und 15 Mbit Bitrate. Natürlich somit ein massiver Qualitätsunterschied.


    Aktuell habe ich das als Avisynth Script:


    Code
    LoadPlugin("D:\Programme\MeGUI\tools\dgindexnv\DGDecodeNV.dll")
    DGSource("D:\XVideos\TRR_NICE2_2020_S1_Race10\TRR_NICE2_2020_S1_Race10.dgi", rw=3200, rh=2000)

    Und das als ffmpeg commandline:

    Code
    ffmpeg -i "d:\XVideos\TRR_NICE2_2020_S1_Race10\TRR_NICE2_2020_S1_Race10.avs" -vcodec hevc_nvenc -preset p7 -level 6.2 -tier high -g 600 -vsync cfr -rc:v vbr -b:v 0 -cq 24 "d:\XVideos\TRR_NICE2_2020_S1_Race10\TRR_NICE2_2020_S1_Race10.mkv"

    Damit komme ich noch auf 53 fps bei meiner 2080 Ti

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!