Handbrake öffnet meine Avi-Datei nicht

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!
  • Hallo liebes Forenmitglieder,


    ich nutze Handbrake, um Dateien in x264 umzucodieren. Die Rohdateien brauchen durch Vorarbeit keinerlei Bearbeitung mehr, außer dass sie kleiner werden sollen. Daher reicht mir Handbrake derzeit auch.
    Leider hat er wohl ein Problem mit meinen neuen Afterburner-Dateien (Lagarith YV12, 1080p 30 FPS): Beim überprüfen der Datei bleibt Handbrake bei 10 % stehen, beenden resultiert darin, dass Handbrake abstürzt. Hier die Log-Datei:


    Es ist keine Bluray, keine DVD, sondern eine normale Spieleaufnahme. Dass die Sounddateien unterschiedlich sind, ist mir klar. Ich benötige aber nur Audio 1 mit 44,1 khz. Teil 2 ist unnötig. Warum auch immer das Focusrite bzw. Afterburner das so machen, ist mir ein Rätsel.


    Viele Grüße und Danke im Voraus!

  • Ich würde ja persönlich umsteigen auf MagicYUV. Die Performance ist deutlich besser. Weniger Kompression, aber dafür erheblich bessere Performance.

    Wenn du eine Nvidia Grafikkarte hast die mind. aus der 9er Serie stammt, würde ich sogar gar nicht mehr Afterburner nehmen, sondern auf OBS + NVEnc umsteigen.

    Performance+++++

    Und Aufnahmedateien kann man auch deutlich kleiner halten. Mit OBS kannst du auch während der Aufnahme schon via GPU hochskalieren. Dann bräuchtest du die Aufnahmedateien ggf nichtmal mehr nachcodieren, wenn sie kein Edit brauchen.


    Dazu sei gesagt, das es mittlerweile Virtualdub2 gibt. Dieses kann nun endlich alle Formate inkl MKV einlesen und ausgeben und auch in x264, FLAC usw exportieren. Ist also nicht mehr auf nur AVI beschränkt.

    Und man kann auch ohne Avisynth Script die Dateien dort einlesen. Für viele sicherlich eine deutlich einfache Alternative als MeGUI.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!