Video Rendering mit Davinci Resolve

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!
  • Wie im Titel beschrieben wollte ich mal dieses Programm testen um evtl mal so das eine oder andere zu schnippeln und zu bearbeiten.

    Nun da ich (wie hier im Forum geraten) in 1800p Das Video aus OBS Schmeiße, würde ich gerne wissen wie das dann mit einem geeigneten Preset bei Resolve aussieht.


    Ich bin Blutiger Anfänger bei Resolve, von daher nicht sofort alle auf mich Einprügeln :D


    Dabei fällt mir gerade auf, nimmt Resolve keine .mkv???

  • Resolve nimmt keine mkv und kann auch keine auswerfen. Da bist Du wirklich auf das beschränkt, was in der "Deliver"-Seite steht, im Prinzip Quicktime oder mp4. Und auch der Renderer selbst ist nicht so gut wie z.B. der von Shotcut. Aber durchaus brauchbar, man kann nur nicht jeden Parameter selbst bestimmen wie in ffmpeg. Resolve kann auch kein CQP, sondern nur dieses "Automatic", aber die Presets dort sind eben nicht so granular wie bei einem echten CQP.


    Ich render meine Videos immer so:


    Allerdings habe ich mittlerweile nur noch einzelne Reviews und keine Folgen mehr am Fließband, d.h. es ist mir egal, wenn die "Automatic"-Einstellung mehr Speicherplatz verbrennt als andere Programme. Früher bei den Folgen habe ich immer geschaut, was so der Durchschnitt meiner aufgenommenen Roh-Folgen war und hab den dann für "Restrict to" benutzt. Hat von der Qualität her auch gestimmt. Aber das muss jeder für sich rausfinden.


    P.S.: Ich empfehle Dir die Tutorials für die Media, Edit, Fairlight und Deliver Seiten auf der Resolve Homepage. Die geben in recht kurzer Zeit einen guten Überblick über die am meisten gebrauchten Funktionen. Für den Rest gibt es YT Tutorials wie Sand am Meer.

  • Ja ich habs mir schon überlegt. Ich denke mal das ich entweder auf Shotcut wechsel, wo ich Probleme mit der Timeline habe (kein flüssiges schauen). oder ich belasse alles so wie ich es jetzt mache...

  • Wenn Du wirklich nur LP Folgen machen willst, d.h. Enden abschneiden, ein wenig Audio bearbeiten und dann weg damit, dann reicht Shotcut auch völlig aus. Resolve hat eben mehr Features, aber dafür auch ein paar Nachteile. Und es braucht ein stärkeres System, um vernünftig zu laufen. Wenn Du mit Animationen etc. anfangen willst, was ein bisschen komplexer wird (alles auf der Fusion-Seite), dann sind eigentlich schon 32GB RAM Pflicht.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!